Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt. Werte Allerwerteste.

Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut. Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen. Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst.

Beipackzettel: Kann Spuren von Wahrheit und literarischem Diabolismus enthalten. Also nichts für Menschen mit einer Verumsintoleranz und Allergien gegen ganz schwarzen Sardonismus.

Unser ohauerha Sommerspezial Longreader. Mit fast allen Wörtern, die wir kennen. Eiskalt recherchiert und brühwarm serviert.

Ohauerha. Nicht ganz dicht. Aber schon ganz nah dran!

Moin zusammen.

Hach…. Herrlich.

Sommerpause, freie Zeit.

So frei, das wir uns in der letzten Zeit gar keinen Kopp über die Schlagzeilen der Gegenwart gemacht haben. So viel freie Zeit. Man könnte meinen, wir wären Lehrer.

Die nun wieder in der Ferienzeit zu tausenden entlassen werden, damit man ihnen den „Urlaub“ nicht bezahlen muss. So senkt man auch die späteren Rentenansprüche.

Weil wer nix is angestellt, der im Alter Pfandflaschen zählt,, woll?

Stand in der ganz normalen Presse.

Tja… der Staat hat kein Geld mehr übrig, um seine Angestellten zu entlohnen. Und das Geld, das er nicht hat, das steckt er dann in die Verteidigung, da sich dort besser, schneller und mehr Investoren und Finanziers finden lassen, als in das Humankapital zu investieren.

Hat ja schon fast das Geschmäckle von:

Besser Ungebildete direkt in die Perspektivlosigkeit zu schicken, als sie vorher noch lange und teuer ausbilden zu lassen und dann erst zu himmeln um weitere Karrieren zu verhindern.

Naja… nicht alle… Frag mal bei der SPD (jaaaaa, die Helden der Arbeit gibts noch.) nach von wegen Elitenbildung.

Eliten muss es aber immer geben.

Wer käme später mal sonst auf so eine wundervolle kapitalistische Idee, wenns mal wieder mit der persönlichen Reifebildung nicht geklappt hat, wie… Menschen, die von dem Ertrag ihres Grundes leben, von diesem mit Gewalt zu verjagen oder gar zu töten, um dann dort Trinkwasserbrunnen zu graben, Wasser zu fördern und dann an die nun heimat- , besitz- und obdachlosen Ex-Bauern zu verkaufen für Geld, was sie nicht haben und in ihrer existenziellen Not gar selbst zu Gewalt greifen lässt.

Da gehts ums nackte Überleben. Da herrscht Kampf. Krieg.

Tja…. und wer ist Schuld daran?

Der enteignete afrikanische oder südamerikanische Bauer, der bislang sein Leben bestreiten konnte ohne auf Allmosen anderer hoffen zu müssen?

Oder die ach so „erfolgreichen“ Firmen, bei denen dann ach so erfolgreiche Mitarbeiter arbeiten. Das nennen sie dann „Karriere“ und klopfen sich für ihr Erreichtes auch noch gegenseitig auf die Schultern.

Tjooo…. hätten wir drüber schreiben können. Is abba Sommerpause.

Oder über den Anstieg des Meeresspiegels von wegen vom Mensch gemachten Klimawandel.

Wir haben die ultimative Verschwörungstheorie dazu parat…

Also! Uppjepass lev Lück… Aluhut aufsetzen, Luft anhalten und dicke Backen machen…. Anstieg der Meeresspiegel? Klar. Weil die Erde schrumpft… Oder???

Schreiben wir nix zu. Sommapauseeeee…

Oder über DSGVO

D eutsche S chreiberlinge G ehen V orerst O ffline.

Tja… wo man zum Beispiel in der Türkei Menschen wegen Meinung EIN-sperrt, sperrt man sie bei uns im Westen AUS.

Hm… Ob da was dran ist?

Im Kiosk auf dem Smartphone kann man keine Blogs mehr lesen.

Nur noch die üblichen Gazetten, die von zwei allmächtigen Medien- und Propagandaunternehmen gesteuert werden. Gesteuert werden… doch die Lenkung sitzt in Übersee.

Gut recherchierte Themen, Fakten und deren Analysen… Fehlanzeige.

Dafür weiß man jetzt alles über den Zoff im Sommerhaus der Stars, das ein gewisser Malle-Jens (wer auch immer das sein mag und will) blank zieht, Mickie Krause an Gott glaubt, Gott jedoch noch nie etwas von Herrn Mickie Krause gehört hat, Helene Fischers Parfüm eigentlich der Stoff ist, aus dem die Bomben für die syrischen Giftgasangriffe gemacht sind und das eine Systembarbie namens Katzenkloberger wohl ein neues Buch darüber schreiben will, wie erfolgreich und unbedarft es sich doch leben lässt, wenn man als Frau besser über dicke Hupen verfügt, als über Bildungsabschlüsse.

Da fragt man sich doch glatt, ob ein Burkaverbot wirklich Sinn macht, wenn sich westliche Frauen innerlich vollverschleiern und sich den wundervollen Möglichkeiten, die einem das Leben wirklich bieten könnte, vollends verschließen.

Und vielleicht lieber ganz traditionell nach dem Motto leben: Dumm fickt gut.

Was auch im episch breiten metaphorischen Sinne verstanden werden kann. An dieser Stelle einen lauten Jubelschrei auf jeden, der heute noch weiß, was Epik und Metaphorik bedeuten und trotzdem ein ausgeglichenes Sexualleben hat. Vivat…. Hoch…. hoch…. hoch…. Prost.

Haben wir uns auch zurück bei gehalten.

Weil, wir bekommen ja kaum noch was mit, wenn wir jetzt nicht größeren Zeitaufwand mit einplanen wollen.

Meinung… wird eh viel zu sehr über bewertet.

Genauso wie Freiheit, Demokratie, Gerechtigkeit, Frieden.

Alles Humbuck.

All das fällt nicht einer etwaigen Islamisierung zu Opfer, sondern Kapitalisten und ihren Helflerlein, die das komplette Leben hinrichten für ein Lügensystem was nur auf Schulden und Schuld aufgebaut ist.

Schreiben wir aber nichts drüber. Sooooooommmmmmmerpauuuuuse…..

Vielleicht hätten wir auch mal wieder über die AfD her gezogen und über den einen Schissvogel, der über einen anderen Schissvogel behauptet, er wäre nur ein Vogelschiss in tausenjähriger erfolgreicher deutscher Geschichte gewesen. (Wer die Schande der Vergangenheit relativieren will, ist auch ein Gegenwartslügner, damit er seine eigene Schande ausblenden, ja verschleiern kann. Und da wären wir wieder bei der Meinungsburka.

Warum wohl Uploadfilter?

Den Rechten war es immer schon ein Übel, LINKS im Netz teilen zu müssen. Links… verstehste…. Der Klassenfeind…)

Ein Vogelschiss in der Geschichte…. pffff…..

Kann auch nur der alte Mann behaupten.

Der ist schon so alt, der hat als Knäbling den Römern schon beim Abzug nachgewunken.

Woher wir das wissen?

Aus informierten Kreisen natürlich.

Die grüne Hundemotiv Krawatte stammt aus der Zeit mit die Römers.

Das beweist eine wissenschaftliche Laboranalyse von Textilfasern des Halsleibchens.

Bleibt da noch die Frage offen, ob die AfD nicht extra von CDU/CSU/FDP, also dem wirklich einzigen schwarzen Block in Deutschland, in Stellung gebracht wurde, weil sie wussten, watt kommen wird und das A bei fD statt für Alternative, für Abwicklung steht?

Wäre ja auch dumm, wennse die Treuhand zur Abwicklung in Richtung Zersetzungsstufe drei „marktkonforme Demokratie“ wieder eingesetzt hätten…. Da musste halt eine Alternative zu her…

Schauen wir mal zurück in die letzten 30 – 40 Jahre, …. sind etwa die Krisen, die wir heute haben nicht doch die Fehler des politischen schwarzen Blocks, die schon unter Kohl in Eisen gegossen wurden und unter denen wir heute leiden müssen? Alle Schulden und Krisen die wir haben…. sind doch alle bis heute auf dem Boden rechter Kapitalisten gewachsen.

Beispiel: „Schlanker Staat“ erstes marktradikales Programm zur Säuberung des Arbeitsmarktes und vorsätzlichen Vernichtung von Arbeitsplätzen.

Dann „Hartz fear“ als nächste Stufe zur Destabilisierung und zum weiteren Abbau von staatlichen Leistungen, wie Renten etc.

Manche meinen ja sogar, das eine sogenannte Islamisierung unsere Sozialkassen sprengen wird. Hm…. ist es nicht doch eine weitere Amerikanisierung, die viel schlimmer ist, als jedes bisherige Freihandelsabkommen?

Mit JAFTA hats ja mal geklappt und nun bekommt der Japaner endlich wieder Lebensmittel importiert, die ein Mindesthaltbarkeits-Datum aufgedruckt haben und nicht mehr nur eine Halbwertszeit. …

Fukushima…. Ya remember?

Der Nipponese hat nämlich nix mehr zu fressen, was nicht strahlt.

Deswegen bekommt der nun unverstrahlte Waren von uns und wir bekommen dafür seinen verstrahlten Reis und Fisch.

Hm….. lecker Fisch-brenn-stäbchen…

Ja…. haben wir uns auch nicht zu geäußert… Sommerpause….

Auch kein Wort kam uns über die Fussball WM über die Lippen.

Wiedermal konnte eine deutsche Mannschaft auf russischem Boden nicht punkten, wie man live aus der Kalaschnikow Arena in Stalingrad sehen konnte.

Gut das es auf extra für die WM angeschaffte Mediengeräte eine 4 wöchige Gewährleistungszeit gibt. Kannste ja jetzt wieder zurück schicken, den Beamer und all das Soundzeuchs…

Passt ja irgendwie alles zusammen.

Das korrupteste Spiel der Welt in einem der korruptesten Länder der Welt. Naja…. nach Rumänien.

Das vor ein paar Tagen die Antikorruptionsgesetze abgeschafft und die Antikorruptionsbeauftragte entlassen hat.

Wetten, dass???

Wetten, wir lesen bald einen weiteren Skandal?

Diesmal nicht über Panama oder Paradise Papers sondern über Bukarest Papers?

Warum wohl ne neue Grundsteuer, hm?

Man kann ja frotzeln… und nun wieder den Aluthu aufsetzen, Luft anhalten und bis drei Chemtrails zählen…

Klar, oder??? Da Deutschland nicht mehr den Deutschländern, also dem Volke und all seinen inhabitantierenden Volkern gehört, sondern Firmen….

Da könnt man ja glatt zu schreiben, das die die Neubewertungen brauchen, der Spekulation und Anlage wegen.

Da wird sich der ein oder andere noch wundern, wenn er nach all den Jahrzehnten der Buckelei, seine Hütte nicht mehr finanziert bekommt. Aber egal… nix gibts dazu von uns. Nix.

Sommerpause…

… und in bayrischen Amtsstuben wird nun das ober-über-mega-giga Friedenszeichen der Welt überhaupt, das christliche Kreuz, schamlos politisiert und der normale Bürger, dem – Liebe, Glaube, Hoffnung – und auch die Kardinalstugenden nicht unbekannt sind, regelrecht verprellt und instrumentalisiert.

Hm… Selbst dem mächtigen Voralpenkahn Kublai Söder kam es erst nach langer Übung über die Lippen, das wir hier ein christlich-jüd…. jüd….. ein christlich-jüdi…. jüdiiiiii….. ein christlich jüdisch geprägter Kulturkreis sind.

Hm… wieso hängen dann in den bayuvarischen Amtschimmelstuben nicht die Davidsterne neben den Kreuzen?

Fällt so schnell bestimmt keinem auf. Der Büroschlaf ist eh der gesündeste. Und wer schläft, der sündigt nicht.

Und wer einmal in seinem Leben auf ZDF „Die Rosenheimcops“ gesehen hat, der bekommt eine Ahnung in welchem besorgniserregenden Zustand der Polizei, Beamten und Angestelltenapparat in unserem Land und speziell in Bayern ist.

Aber was solls…. Sommerpause….

Watt ging durch die Presse die Tage?

Amazon schmeißt sogar Neuware weg?

Im Endeffekt wird nur noch für die Müllhalde produziert?

Kein Wunder, das die Wirtschaft so brummt.

Quatsch. Die Zahlen brummen. Sonst nichts.

Datt ist genauso ein Fake wie die Abgaswerte der Autobauer.

Der Handel schmeißt seit Jahren die Produkte aufn Müll, weil es sich für ihn nicht lohnt, den miesen Billigsscheiß zu ersetzen oder zu reparieren.

Das machen die alle.

Das ist der beste Beweis dafür, das sich Arbeit nicht mehr lohnt.

Arbeit wird dadurch komplett entwertet.

Man nimmt dem Bürger damit einen Großteil seiner Identität.

Die Digitalisierung wird das nächste Übel sein.

Weitere Millionen Menschen werden um ihre Perspektiven gebracht.

Wir arbeiten fast alle für unsere und auf unsere Arbeitslosigkeit hin.

Das machen wir. Wir arbeiten noch dafür, das viele andere bald keine Arbeit mehr brauchen werden.

So wie wir Meere befischen, Kühe melken und Land bestellen, so sollten wir auch mit der Wirtschaft und dem Finanzsektor umgehen und sie für uns einsetzen und nicht anders herum.

Immerhin sind wir noch Bürger eines Staates, einer Volksgemeinschaft und noch keine Arbeitssklaven irgendwelcher Wirtschaftssyndikate, die die Staaten und Identitäten abschaffen und die Welt in Ertragszonen umbauen wollen.

Schau mal nach… was Du über „marktkonforme Demokratie“ zu lesen bekommst.

Schlimmer als jeder Trashhorrorstreifen.

Aber bestimmt irgendwann auch nur ein Vogelschiss in tausenjähriger erfolgreicher deutscher Geschichte. Reusper….

Haben wir auch nix zu geschrieben. Tun eh andere schon.

Ach ja…. Sommerpause. Die Hitze, des einen Freud, des anderen Leid.

Da jammern die Bauern über Ernteausfälle und das ihnen bei der Hitze die Felder abbrennen.

Na, brauchste auch keine ausländischen Erntehelferknechte einstellen.

Haste die paar Cent Lohn und Sozialabgaben gespart.

Unsere Bauern hier vor Ort umm Ecke vernichten ihre Ernten anstatt hungernde Bürger zu nähren!!!

Fürs Große und Ganze Lügenzahlenwerk, pflügen die bei uns die Salat und Gemüseernten unter, weil denen angeblich die Ernehelfer fehlen. Hahahaha…

Die Spanier und Italiener wollen doch auch was vom EU-Monster subventionierten Kuchen. Wenn die schon die Brandungsstellen der Flüchtlinge sind, die sie ja eigentlich selbst weiter rufen… hm….

Dafür hamse ja nun andere Erntehelfer.

Spanien und Italien sollten da mal drüber nachdenken, wie sie mit Flüchtlingen umgehen, verdienen ihre Wirtschaften doch ganz gut daran, wenn man afrikanische boatpeople als Erntehelfer ausbeuten kann.

Den Polen, den Rumänen, die bisher kamen, denen musste man ja auch noch was dafür geben.

Auch wenn es unter Mindestlohn und Sozialversicherung geht.

Sind halt alle EU Mitglieder. Die kannste schließlich nicht mit nix nach Hause schicken.

Dem Afrikaner, dem zahlt man meist nichts und läßt ihn in KZ artigen Umständen dahin fermentieren.

Denk mal drüber nach, wennse die Tage Gemüse und Obst aus Spanien und Italien kaufen gehst. Kleiner Rassist, Du….

Heult mir die Tage ne Freundin im Auto die Ohren voll, als ich sie vom Flughafen abholte.

Hätte ihr nach einem Tauchgang im Urlaub am Mittelmeer eine benutzte Damenbinde an der Tauchbrille geklebt. Bähhhhhhhh…..

Nu hat sie nen harten Herpes mit aus dem Urlaub gebracht.

Soll sie doch noch froh sein. Und…. was hätte ich mir anhören müssen, wäre ihr beim Tauchen im Mittelmeer ein großes Stück menschlichen Körpers begegnet. Ein ertrunkener Afrikaner vielleicht, der auf der Flucht vor Krieg und Tod war und genauso an seinem Leben hin wie Du und ich. Erst ertrank er wohl, dann wurde sein Korpus ein Lerckerchen für Haie und ne Schiffsschraube. Und überall noch so die Gedärme raus und so… Bäääääähhhhhhhh…….

Haben diesmal europäische Vernichtungslager anstatt Elektrostacheldrahtzäune einfach nur Ufer?

Tuste die A3 bis Kapstadt weiter bauen und Afrika in die EU integrieren. Fertsch is die Laube….

Hach ja… haben wir auch nichts zu geschrieben. Machen ja eh alle anderen auch.

Sommerpause…

Freie Zeit also, um in der Morgenfrische gemütlich zum Bäcker zu spazieren um Brötchen zu kaufen.

Als ich dran kam, sach ich: „Ein Roggenmischbrot und drei Brötchen bitte.“

Sacht die Backwarenfachverkäuferin: „Nehmen Sie doch fünf Brötchen.

Fünf dazu sind billiger.“

Sach ich: „Danke Nein. Nur drei Brötchen bitte.“

Antwortet die beherzte Brot- und Backwarenburleskine: „Nehmen Sie fünf. Fünf dazu sind billiger.“

Sach ich wieder: „Danke Nein. Ich brauche nur drei.“

Sie wieder: (jetzt wurde sie langsam pampig) „Nehmen Sie fünf! Mann! Fünf sind billiger als drei! Nun nehmen Sie endlich fünf!“

Ich darauf, immer noch sehr nonchalant:“Hömma Schätzeken… Welchen Teil an dem NEIN hast Du nicht verstanden?

Lies es mir von den Lippen ab.

DREI Brötchen bitte.

Ich brauche nur DREI.

DREI Brötchen bitte zu meinem Roggemischbrot dazu. Thats all.“

„Dann müssen Sie aber das Brot voll bezahlen und die drei Brötchen auch. Fünf sind billiger! Nehmen Sie fünffffff!“ maulte sie mich an.

„Boahhhh. DREI, bitte nur DREI. Mehr esse ich nicht. Drei verkackte Brötchen, verdammt noch mal.“ leicht aus der inneren Mitte zwar, doch immer noch langmütig.

Ich sachet Dir. Wäre dieses Verkaufsgenie nicht Bäckereifachverkäuferin sondern säße die bei der ARGE… die hätte mich aus niederen persönlichen Gründen in diesem Augenblick total sanktioniert, die blöde Kuh. So hat die geguckt…. Grrrrrrrrr…..

Also: Ein Roggenmischbrot und drei Brötchen, für die ich dann den vollen Preis gezahlt habe, anstatt auf ihr hervorragendes Angebot eingehen zu wollen, was angeblich etwas günstiger wäre.

Denn fünf Brötchen, von denen ich zwei nicht brauche sind angeblich billiger als drei, die ich wirklich brauche.

Der bewusste Kunde wird für seinen tatsächlichen Verbrauch bestraft und Verschwendung und Schwachsinnigkeit wird belohnt. Verstehste?

Die rechnen alle so.

Die komplette Weltwirtschaft.

Alle.

Das sind ein paar Komiker.

Kein Wunder, das die kriminelle Lügenwirtschaft und Lügenpolitik nicht funzt, oder?

Das gibt auf Dauer nur Minus. Verlust. Sonst nix.

„Ach.“ Sach ich so beim bezahlen. „Ich hab ja jetzt für drei Brötchen mehr bezahlt als für ihre so eloquent angebotenen fünf Brötchen.

Dann sind ja schon zwei von mir trotzdem bezahlt worden. Nicht wahr?

Geben Sie doch die zwei Brötchen bitte der nächsten Kundin.

Oder wollen Sie der Frau etwa Ware verkaufen, die Sie eben schon an mich verkauft haben und somit durch mich schon bezahlt worden ist, hm?

Fangen wir doch endlich an, Gewinne wieder zu sozialisieren, damit das Volk nicht mehr so darben muss. Einmal drei und einmal zwei Brötchen für die Dame hier neben mir bitte. Separat verpackt. Einmal drei. Einmal zwei.“

„Ja genau.“ Mischte sich eine andere Kundin ein. „Der Mann vor Ihnen eben hatte auch nur drei Brötchen gekauft und da blieben ja dann auch zwei übrig, die schon bezahlt sind. Die hätte ich gerne. Genau die zwei Brötchen bitte.“

Und dann gings los!

„Wie?“ Zwei Brötchen sind bei Ihnen heute umsonst? Dann nehme ich auch zwei kostenlose Brötchen, bitte.“ Sprach ein weiterer Kunde, vier Kunden nach mir.

„Hier gibts nix umsonst! Nix gibts!“ Flippte die Fachverkäuferin langsam aus.

„Fünf Brötchen sind billiger als drei. Das ist unser Angebot, verdammt noch mal. Fünf sind billiger als drei.“ (3 Schrei Kreisch Zeter Smilies zum Preis von fünf)

„Dann sind zwei trotzdem schon bezahlt.“ Warf eine weitere Kundin ein.

„Ich kauf doch bei Ihnen keine Ware, die schon bezahlt ist.

Der Mann da vorne hat vollkommen Recht. …

Das wird man doch noch mal sagen dürfen, oder?

Das ist doch Quatsch.

Dann zahle ich ja quasi meine Brötchen doppelt.

Das sehe ich nicht ein.

Bitte geben Sie mir ein Graubrot, geschnitten bitte und FÜNF Brötchen aus ihrem Angebot.

Die Brötchen bitte in zwei Tüten. Einmal drei Brötchen drinne und einmal zwei.

„Wer von Ihnen möchte nur zwei Brötchen kaufen?“ frug die Frau in die mittlerweile immer länger werdende Kundenschlange und reichte die Tüte mit den zwei Brötchen, die ja auch schon von einem fremden Dritten bezahlt worden waren, weiter an eine andere Kundin, die heute nur zwei Brötchen kaufen aber schon mal vier für morgen vorbestellen wollte.

„Wenn bei Ihnen datt Brot vom Vortach fuffzich Prozent billiger is, dann will ich davon heute eins für morgen vorbestellen. … Und tun sie noch zwei Brötchen dabei. Irgendeiner wird sie ja dann schon bezahlt haben. Und wennse mir morgen zwei Brötchen von vorgestern dazu geben, dann machense rein statistisch gesehen auch nochn kleenet Plus.“ Meldete sich ein etwas älterer Herr an seinem Rollator auf Bedienung harrend aus der nun schon weit aus dem Laden reichenden Kundenschlange.

„Ich. Ich wollt nur zwei Brötchen haben. Hier, ich!“ meldete sich ein Kunde im hinteren Bereich der Wartenden im Laden.

„Okay. Dann bekommen Sie gleich meine zwei Brötchen. Günstige Brötchen, die auch schon bezahlt sind.“ organisierte die kühn kalkulierende Kundin neben mir. „Wollen sie für morgen schon mal zwei bei MIR vorbestellen? Dann seien sie morgen auch wieder um kurz nach sieben Uhr in der Früh da. Ich bin es auch. Dann geb ich Ihnen meine.“

„Das geht aber nicht, das Sie jetzt hier unsere Ware weiter reichen und an andere Kunden weitergeben. Das geht nicht. Dann verdient der Chef doch nichts mehr daran.“ erhob sich die leicht zitternde Stimme der mit den Nerven fertigen Fachverkäuferin.

Bei einem weinlerich klagenden „Wir müssen doch auch noch was dran verdienen!“ schlug sie die Hände vor ihr Gesicht. Drei Takte vorm Gehirnschlach…. ich sachet Dir…

„Aber das tun Sie doch. Sie verdienen eine Menge an den Kunden, die auf ihr Angebot eingehen und auch nicht eingehen. Verstehen Sie? Ihr Angebot ist kein Angebot. Egal ob nur drei oder fünf Brötchen, es verdient nur ihr Chef dran und der Kunde geht mit nichts hier wieder raus. Außer das er auf Ihr Angebot reingefallen ist.“

„Was wollen Sie denn noch?“ raunte mich die arme alte Bäckereiverkäuferin an.

„Nur noch mein Roggenmischbrot geschnitten und meine drei Brötchen. Bitte.“

„Nor-ma-le Brö-tchen?“ (Ich weiß, ist falsch getrennt… Die haddet abba so jesacht)

Ich so: „Was kosten denn die Unnormalen?“

Sie so: „Das selbe wie die drei für fünf. Denn fünf sind billiger als drei! Und keins ist am günstigsten.“

Ich so: „Keins ist am Günstigsten? Also kosten alle Brötchen das gleiche?

Auch Laugen, Sesam, Mohn, Sesammohn, Vollkorn, Mehrkorn, Fünfkorn, Dreikkorn, Zweikorn, Einkorn, Keinkorn, Dinkel, Hafer, Roggenbrötchen?

Genauso viel wie Normale? …

Hey…. Leute….

Alle Brötchen kosten hier heute das Gleiche hat die gesagt!“

Sie so: „RAUS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! HAUEN SIE AB!

SIEH ZU, DAS DU LAND GEWINNST! RAUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUS!“

Das bin ich dann.

Hab mich aber hinten wieder an die Schlange angestellt.

Da wurden immer noch Brötchen weiter durch gereicht.

Nun hab ich zwanzig Stück davon und ein geschnittenes Roggenmischbrot und drei Brötchen zum Preis von fünf.

Und die Moral von der Geschichte:

Alle wurden satt, hatten selbst noch Brötchen zum verteilen und sogar noch Geld in der eigenen Tasche.

Mein Wirtschaftssystem schafft keine Opfer. Deren ihres schon.

Ich hab Opfer so satt. Da kommt es mir hoch bei.

Aber…. ist ja Sommerpause.

Ich rufe mal bei den ohauerha Kollegen rum. Zum Frühstück einladen. Hab ja jetzt 20 Brötchen zu viel und endlich eine Story.

Lasst es euch gut gehen. Denn so gut, wie grade in diesem Moment, wird es nie wieder werden.

Genießt die Sommerpause.

Wenn man erkennt, das aus der Demokratie Faschismus wird, ist Widerstand die oberste Bürgerpflicht.

Bleiben Sie am Leben und uns gewogen.

Lesen Sie auch nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind, Neues aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Bleibt uns nur die Hoffnung. Denn bekanntlich stirbt diese zuletzt.

Wenn euch unsere Arbeit gefällt, wir sagen jetzt schon einmal Danke für euren Support unter:

Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA

Unser Danke für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an: http://www.toonsup.com/egon

Ohauerha

AfK

Links:

Links teilen? Sorry. Tut uns leid. Damit ist dank neuer Methoden der Presse- und Meinungs-un-freiheit Schluss. Hatten wir aber schon vor Jahren geschrieben… Dass das mal so kommen wird… Dem Datenschutzgeschisse sei Dank.

Advertisements

EILMELDUNG!!!

Die DSGVO gilt nicht nur fürs Internet, sondern auch für das restliche Geschäfts- und Privatleben.

Wenn Dich ab sofort irgendjemand nach dem Weg oder der Uhrzeit oder sonstwas fragt, darfst Du ihm keine Antwort mehr geben, bis er Dir schriftlich dezidiert beglaubigen kann, wofür er diese Auskunft braucht.

Natürlich dient dies in erster Linie nur der inneren Sicherheit und zum Schutz und zur Abwehr terroristischer Anschläge.

Dem entsprechend ist es jetzt zu diskutieren, ob man nicht jeder Firma eines Alltagsproduktes oder Gegenstands, mit dem man sich umgibt, eine Rechnung mit Dauerauftrag zuschickt, die ihre Firmennamen sichtbar auf ihrem Produkt anbringen.

Ein Beispiel. Du kaufst Dir eine Jacke einer Firma Beispiel, auf der irgendwo sichtbar das Firmenlogo zu lesen ist. Selbst an jeder Litfaßsäule muss man schließlich auch für seine Werbebanner zahlen. Wieso sollte es nun im Rahmen der neuen DSGVO, die das Leben ja sooooo einfach machen soll, das nicht endlich möglich sein?

Dann fangen wir doch mal an:

Rechnung an:

Den/die Hersteller meiner Unterwäsche

meiner Socken

meiner Schuhe

meiner Oberbekleidung

der Tastatur auf der ich grade schreibe

den Hersteller des PC’s

des Getränks, das ich grade zu mir nehme

das Schnitzel, das ich grade esse

den Stuhl, auf dem ich sitze

und so weiter….

 

 

Ohauerha. Nicht ganz dicht. Aber schon ganz nah dran.

Datenschutzerklärung

Veröffentlicht: Mai 25, 2018 in Datentschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Udo Schüller
Arten der verarbeiteten Daten:

– Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
– Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
– Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
– Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
– Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).
Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).
Zweck der Verarbeitung

– Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
– Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
– Sicherheitsmaßnahmen.
– Reichweitenmessung/Marketing
Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.
Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).
Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.
Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).
Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.
Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen
Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.
Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.
Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.

Kommentare und Beiträge

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Auf derselben Rechtsgrundlage behalten wir uns vor, im Fall von Umfragen die IP-Adressen der Nutzer für deren Dauer zu speichern und Cookis zu verwenden, um Mehrfachabstimmungen zu vermeiden.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarabonnements

Die Nachfolgekommentare können durch Nutzer mit deren Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO abonniert werden. Die Nutzer erhalten eine Bestätigungsemail, um zu überprüfen, ob sie der Inhaber der eingegebenen Emailadresse sind. Nutzer können laufende Kommentarabonnements jederzeit abbestellen. Die Bestätigungsemail wird Hinweise zu den Widerrufsmöglichkeiten enthalten. Für die Zwecke des Nachweises der Einwilligung der Nutzer, speichern wir den Anmeldezeitpunkt nebst der IP-Adresse der Nutzer und löschen diese Informationen, wenn Nutzer sich von dem Abonnement abmelden.

Sie können den Empfang unseres Abonnemenets jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

Akismet Anti-Spam-Prüfung

Unser Onlineangebot nutzt den Dienst „Akismet“, der von der Automattic Inc., 60 29th Street #343, San Francisco, CA 94110, USA, angeboten wird. Die Nutzung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Mit Hilfe dieses Dienstes werden Kommentare echter Menschen von Spam-Kommentaren unterschieden. Dazu werden alle Kommentarangaben an einen Server in den USA verschickt, wo sie analysiert und für Vergleichszwecke vier Tage lang gespeichert werden. Ist ein Kommentar als Spam eingestuft worden, werden die Daten über diese Zeit hinaus gespeichert. Zu diesen Angaben gehören der eingegebene Name, die Emailadresse, die IP-Adresse, der Kommentarinhalt, der Referrer, Angaben zum verwendeten Browser sowie dem Computersystem und die Zeit des Eintrags.

Nähere Informationen zur Erhebung und Nutzung der Daten durch Akismet finden sich in den Datenschutzhinweisen von Automattic: https://automattic.com/privacy/.

Nutzer können gerne Pseudonyme nutzen, oder auf die Eingabe des Namens oder der Emailadresse verzichten. Sie können die Übertragung der Daten komplett verhindern, indem Sie unser Kommentarsystem nicht nutzen. Das wäre schade, aber leider sehen wir sonst keine Alternativen, die ebenso effektiv arbeiten.

Abruf von Profilbildern bei Gravatar

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes und insbesondere im Blog den Dienst Gravatar der Automattic Inc., 60 29th Street #343, San Francisco, CA 94110, USA, ein.

Gravatar ist ein Dienst, bei dem sich Nutzer anmelden und Profilbilder und ihre E-Mailadressen hinterlegen können. Wenn Nutzer mit der jeweiligen E-Mailadresse auf anderen Onlinepräsenzen (vor allem in Blogs) Beiträge oder Kommentare hinterlassen, können so deren Profilbilder neben den Beiträgen oder Kommentaren dargestellt werden. Hierzu wird die von den Nutzern mitgeteilte E-Mailadresse an Gravatar zwecks Prüfung, ob zu ihr ein Profil gespeichert ist, verschlüsselt übermittelt. Dies ist der einzige Zweck der Übermittlung der E-Mailadresse und sie wird nicht für andere Zwecke verwendet, sondern danach gelöscht.

Die Nutzung von Gravatar erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, da wir mit Hilfe von Gravatar den Beitrags- und Kommentarverfassern die Möglichkeit bieten ihre Beiträge mit einem Profilbild zu personalisieren.

Durch die Anzeige der Bilder bringt Gravatar die IP-Adresse der Nutzer in Erfahrung, da dies für eine Kommunikation zwischen einem Browser und einem Onlineservice notwendig ist. Nähere Informationen zur Erhebung und Nutzung der Daten durch Gravatar finden sich in den Datenschutzhinweisen von Automattic: https://automattic.com/privacy/.

Wenn Nutzer nicht möchten, dass ein mit Ihrer E-Mail-Adresse bei Gravatar verknüpftes Benutzerbild in den Kommentaren erscheint, sollten Sie zum Kommentieren eine E-Mail-Adresse nutzen, welche nicht bei Gravatar hinterlegt ist. Wir weisen ferner darauf hin, dass es auch möglich ist eine anonyme oder gar keine E-Mailadresse zu verwenden, falls die Nutzer nicht wünschen, dass die eigene E-Mailadresse an Gravatar übersendet wird. Nutzer können die Übertragung der Daten komplett verhindern, indem Sie unser Kommentarsystem nicht nutzen.

Abruf von Emojis und Smilies

Innerhalb unseres WordPress-Blogs werden grafische Emojis (bzw. Smilies), d.h. kleine grafische Dateien, die Gefühle ausdrücken, eingesetzt, die von externen Servern bezogen werden. Hierbei erheben die Anbieter der Server, die IP-Adressen der Nutzer. Dies ist notwendig, damit die Emojie-Dateien an die Browser der Nutzer übermittelt werden können. Der Emojie-Service wird von der Automattic Inc., 60 29th Street #343, San Francisco, CA 94110, USA, angeboten. Datenschutzhinweise von Automattic: https://automattic.com/privacy/. Die verwendeten Server-Domains sind s.w.org und twemoji.maxcdn.com, wobei es sich unseres Wissens nach um sog. Content-Delivery-Networks handelt, also Server, die lediglich einer schnellen und sicheren Übermittlung der Dateien dienen und die personenbezogenen Daten der Nutzer nach der Übermittlung gelöscht werden.

Die Nutzung der Emojis erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, d.h. Interesse an einer attraktiven Gestaltung unseres Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System („CRM System“) oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.

Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle zwei Jahre; Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Google Analytics

Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden nach 14 Monaten gelöscht oder anonymisiert.

Google Universal Analytics

Wir setzen Google Analytics in der Ausgestaltung als „Universal-Analytics“ ein. „Universal Analytics“ bezeichnet ein Verfahren von Google Analytics, bei dem die Nutzeranalyse auf Grundlage einer pseudonymen Nutzer-ID erfolgt und damit ein pseudonymes Profil des Nutzers mit Informationen aus der Nutzung verschiedener Geräten erstellt wird (sog. „Cross-Device-Tracking“).

Zielgruppenbildung mit Google Analytics

Wir setzen Google Analytics ein, um die durch innerhalb von Werbediensten Googles und seiner Partner geschalteten Anzeigen, nur solchen Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Onlineangebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z.B. Interessen an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand der besuchten Webseiten bestimmt werden) aufweisen, die wir an Google übermitteln (sog. „Remarketing-“, bzw. „Google-Analytics-Audiences“). Mit Hilfe der Remarketing Audiences möchten wir auch sicherstellen, dass unsere Anzeigen dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen.

Jetpack (WordPress Stats)

Wir nutzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) das Plugin Jetpack (hier die Unterfunktion „Wordpress Stats“), welches ein Tool zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe einbindet und von Automattic Inc., 60 29th Street #343, San Francisco, CA 94110, USA. Jetpack verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen.

Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Onlineangebotes werden auf einem Server in den USA gespeichert. Dabei können aus den verarbeiteten Daten Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden, wobei diese nur zu Analyse- und nicht zu Werbezwecken eingesetzt werden. Weitere Informationen erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen von Automattic: https://automattic.com/privacy/ und Hinweisen zu Jetpack-Cookies: https://jetpack.com/support/cookies/.

Facebook-Pixel, Custom Audiences und Facebook-Conversion

Innerhalb unseres Onlineangebotes wird aufgrund unserer berechtigten Interessen an Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes und zu diesen Zwecken das sog. „Facebook-Pixel“ des sozialen Netzwerkes Facebook, welches von der Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA, bzw. falls Sie in der EU ansässig sind, Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird („Facebook“), eingesetzt.

Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active).

Mit Hilfe des Facebook-Pixels ist es Facebook zum einen möglich, die Besucher unseres Onlineangebotes als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen (sog. „Facebook-Ads“) zu bestimmen. Dementsprechend setzen wir das Facebook-Pixel ein, um die durch uns geschalteten Facebook-Ads nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Onlineangebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z.B. Interessen an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand der besuchten Webseiten bestimmt werden) aufweisen, die wir an Facebook übermitteln (sog. „Custom Audiences“). Mit Hilfe des Facebook-Pixels möchten wir auch sicherstellen, dass unsere Facebook-Ads dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen und nicht belästigend wirken. Mit Hilfe des Facebook-Pixels können wir ferner die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke nachvollziehen, in dem wir sehen ob Nutzer nachdem Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf unsere Website weitergeleitet wurden (sog. „Conversion“).

Die Verarbeitung der Daten durch Facebook erfolgt im Rahmen von Facebooks Datenverwendungsrichtlinie. Dementsprechend generelle Hinweise zur Darstellung von Facebook-Ads, in der Datenverwendungsrichtlinie von Facebook: https://www.facebook.com/policy.php. Spezielle Informationen und Details zum Facebook-Pixel und seiner Funktionsweise erhalten Sie im Hilfebereich von Facebook: https://www.facebook.com/business/help/651294705016616.

Sie können der Erfassung durch den Facebook-Pixel und Verwendung Ihrer Daten zur Darstellung von Facebook-Ads widersprechen. Um einzustellen, welche Arten von Werbeanzeigen Ihnen innerhalb von Facebook angezeigt werden, können Sie die von Facebook eingerichtete Seite aufrufen und dort die Hinweise zu den Einstellungen nutzungsbasierter Werbung befolgen: https://www.facebook.com/settings?tab=ads. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen.

Sie können dem Einsatz von Cookies, die der Reichweitenmessung und Werbezwecken dienen, ferner über die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative (http://optout.networkadvertising.org/) und zusätzlich die US-amerikanische Webseite (http://www.aboutads.info/choices) oder die europäische Webseite (http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/) widersprechen.

Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien deren jeweiligen Betreiber.

Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”).

Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als „Web Beacons“ bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die „Pixel-Tags“ können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

Youtube

Wir binden die Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Google Maps

Wir binden die Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Zu den verarbeiteten Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen), erhoben werden. Die Daten können in den USA verarbeitet werden. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

OpenStreetMap

Wir binden die Landkarten des Dienstes „OpenStreetMap“ ein (https://www.openstreetmap.de), die auf Grundlage der Open Data Commons Open Database Lizenz (ODbL) durch die OpenStreetMap Foundation (OSMF) angeboten werden. Datenschutzerklärung: https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Privacy_Policy.

Nach unserer Kenntnis werden die Daten der Nutzer durch OpenStreetMap ausschließlich zu Zwecken der Darstellung der Kartenfunktionen und Zwischenspeicherung der gewählten Einstellungen verwendet. Zu diesen Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen), erhoben werden.

Die Daten können in den USA verarbeitet werden. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von OpenStreetMap entnehmen: https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Privacy_Policy.

Verwendung von Facebook Social Plugins

Wir nutzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Social Plugins („Plugins“) des sozialen Netzwerkes facebook.com, welches von der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird („Facebook“). Die Plugins können Interaktionselemente oder Inhalte (z.B. Videos, Grafiken oder Textbeiträge) darstellen und sind an einem der Facebook Logos erkennbar (weißes „f“ auf blauer Kachel, den Begriffen „Like“, „Gefällt mir“ oder einem „Daumen hoch“-Zeichen) oder sind mit dem Zusatz „Facebook Social Plugin“ gekennzeichnet. Die Liste und das Aussehen der Facebook Social Plugins kann hier eingesehen werden: https://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active).

Wenn ein Nutzer eine Funktion dieses Onlineangebotes aufruft, die ein solches Plugin enthält, baut sein Gerät eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an das Gerät des Nutzers übermittelt und von diesem in das Onlineangebot eingebunden. Dabei können aus den verarbeiteten Daten Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Wir haben daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Facebook mit Hilfe dieses Plugins erhebt und informiert die Nutzer daher entsprechend unserem Kenntnisstand.

Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass ein Nutzer die entsprechende Seite des Onlineangebotes aufgerufen hat. Ist der Nutzer bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch seinem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Nutzer mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den Like Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Gerät direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Falls ein Nutzer kein Mitglied von Facebook ist, besteht trotzdem die Möglichkeit, dass Facebook seine IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert. Laut Facebook wird in Deutschland nur eine anonymisierte IP-Adresse gespeichert.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie die diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre der Nutzer, können diese den Datenschutzhinweisen von Facebook entnehmen: https://www.facebook.com/about/privacy/.

Wenn ein Nutzer Facebookmitglied ist und nicht möchte, dass Facebook über dieses Onlineangebot Daten über ihn sammelt und mit seinen bei Facebook gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpft, muss er sich vor der Nutzung unseres Onlineangebotes bei Facebook ausloggen und seine Cookies löschen. Weitere Einstellungen und Widersprüche zur Nutzung von Daten für Werbezwecke, sind innerhalb der Facebook-Profileinstellungen möglich: https://www.facebook.com/settings?tab=ads oder über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen.

Twitter

Innerhalb unseres Onlineangebotes können Funktionen und Inhalte des Dienstes Twitter, angeboten durch die Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA, eingebunden werden. Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlineangebotes innerhalb von Twitter teilen können.
Sofern die Nutzer Mitglieder der Plattform Twitter sind, kann Twitter den Aufruf der o.g. Inhalte und Funktionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen. Twitter ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active). Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy, Opt-Out: https://twitter.com/personalization.

Instagram

Innerhalb unseres Onlineangebotes können Funktionen und Inhalte des Dienstes Instagram, angeboten durch die Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA, eingebunden werden. Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlineangebotes innerhalb von Instagram teilen können. Sofern die Nutzer Mitglieder der Plattform Instagram sind, kann Instagram den Aufruf der o.g. Inhalte und Funktionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen. Datenschutzerklärung von Instagram: http://instagram.com/about/legal/privacy/.

Pinterest

Innerhalb unseres Onlineangebotes können Funktionen und Inhalte des Dienstes Pinterest, angeboten durch die Pinterest Inc., 635 High Street, Palo Alto, CA, 94301, USA, eingebunden werden. Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlineangebotes innerhalb von Pinterest teilen können. Sofern die Nutzer Mitglieder der Plattform Pinterest sind, kann Pinterest den Aufruf der o.g. Inhalte und Funktionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen. Datenschutzerklärung von Pinterest: https://about.pinterest.com/de/privacy-policy.

Xing

Innerhalb unseres Onlineangebotes können Funktionen und Inhalte des Dienstes Xing, angeboten durch die XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland, eingebunden werden. Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlineangebotes innerhalb von Xing teilen können. Sofern die Nutzer Mitglieder der Plattform Xing sind, kann Xing den Aufruf der o.g. Inhalte und Funktionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen. Datenschutzerklärung von Xing: https://www.xing.com/app/share?op=data_protection..

LinkedIn

Innerhalb unseres Onlineangebotes können Funktionen und Inhalte des Dienstes LinkedIn, angeboten durch die inkedIn Ireland Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Irland, eingebunden werden. Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlineangebotes innerhalb von LinkedIn teilen können. Sofern die Nutzer Mitglieder der Plattform LinkedIn sind, kann LinkedIn den Aufruf der o.g. Inhalte und Funktionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen. Datenschutzerklärung von LinkedIn: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy.. LinkedIn ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000L0UZAA0&status=Active). Datenschutzerklärung: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy, Opt-Out: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out.

Google+

Innerhalb unseres Onlineangebotes können Funktionen und Inhalte der Plattform Google+, angeboten durch die Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“), eingebunden werden. Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlineangebotes innerhalb von Twitter teilen können. Sofern die Nutzer Mitglieder der Plattform Google+ sind, kann Google den Aufruf der o.g. Inhalte und Funktionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen.

Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active). Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

Sharing-Funktionen von AddThis

Innerhalb unseres Onlineangebotes wird der Dienst „AddThis“ (1595 Spring Hill Rd Suite 300 Vienna, VA 22182, USA) zum Teilen von Inhalten dieses Onlineangebotes innerhalb sozialer Netzwerke eingesetzt (sog. Sharing).

Die Nutzung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, d.h. Interesse an einer Verbreitung unseres Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

AddThis nutzt die personenbezogenen Informationen der Nutzer für die Zurverfügungstellung und das Ausführen der Sharing-Funktionen. Darüber hinaus kann AddThis pseudonyme Informationen der Nutzer zu Marketingzwecken nutzen. Diese Daten werden mithilfe von sog. „Cookie“-Textdateien auf dem Computer der Nutzer gespeichert. Datenschutzerklärung: http://www.addthis.com/privacy, Opt-Out: http://www.addthis.com/privacy/opt-out.

Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke