Meine sehr geehrten Damen bis Herren.

Ein richtig starker Wind trieb uns einen Schritt weiter in 2012 hinein und ich hoffe, dass Sie keinen Schaden erlitten haben und sich an diesem Naturspektakel erfreuen konnten.

Der junge Mann, den ich dieser Tage interviewt habe, hatte sich noch einmal gemeldet.

Er stellte mir ein paar Zeilen zur freien Verfügung, weil er meint, dass ich es besser verpacken kann wie er selbst.

Warum er es nicht selbst tut? Persönliche und wirklich private Dinge.

Und außerdem möchte ich einer der Ersten sein, die über 2012 hinaus schreiben.

Ein Text, der mich sehr bewegt hat und den ich Ihnen nicht vorenthalten will.

Bitteschön:

In der letzten Zeit mehren sich die Reportagen, die Berichte und geschichtliche Dokumentationen über den vor langer Vorzeit einmal berechneten Weltuntergang.

21.12. ist Schicht! So unken viele.

Es wird wohl nicht so sein. Aber Gesetz dem Falle es wäre wirklich so?

Ich  glaube, wir würden den letzten Knall überhaupt nicht mehr mitbekommen, weil wir alle viel zu sehr mit uns selbst beschäftigt sind. Viel zu sehr.

Es wird dann sehr schnell gehen und tut nicht weh.

In was für Krisen und Kriege wir uns alle allein in den letzten 40 Jahren gestürzt haben, bricht alle Rekorde. Alle.

Das Einzige worauf wir dann alle noch stolz sein können, ist die Tatsache, dass wir alle bis zu Letzt versucht haben irgendwie Kasse zu machen.

Bis zu Letzt lassen wir uns abkassieren. Bis ganz zu Letzt!

Stellen Sie sich das bitte einmal Bildlich vor.

Jeder, der in der Todeszelle hockt hat ein Anrecht auf eine letzte Mahlzeit.

Seine Henkersmahlzeit. Die Allerletzte.

Und Sie halten Stephen Kings Bücher für Horror?

Gehen Sie mal vor die Tür, informieren Sie sich bitte mal wieder was alles um Sie rum abgeht.

Da haben Sie Horror kostenlos. Und in 3-D in bester Dolby Surround Qualität. Und das für Umsonst.

Draußen in der Natur, von der wir alle unweigerlich ein sehr dominanter Teil sind.

Bis ganz zuletzt haben wir dann alle geackert wie bescheuert und was hat es dann gebracht?

Es führt nur dazu, dass immer mehr Menschen die Lebensgrundlage entzogen wird.

Nicht das man versucht, dieses Problem wirklich ernsthaft zu behandeln und kuriert.

Nein, man macht noch ein Milliardengeschäft mit dem Leid und Elend der Menschen, die nicht grade in einem bequemen Bett in der ersten Welt geboren worden sind.

Was wird auf Wirtschaftsschulen bloß gelehrt, dass unser demokratisches und soziales System nicht funktioniert?

Dann wird es echt einmal Zeit über eine wahrhaftige Bildungsreform nachzudenken.

Was lehren Menschen dort?

Wie man eine ganze Welt in den Ruin treibt?

Wie man den tagtäglichen Mord an Menschen tolerieren lernt und sich mit großer Gier einen Reichtum zusammen rafft um sich damit bloß selbst von sich selbst zu narkotisieren?

Heute bin ich froh, dass ich damals auf meinen Bauch gehört habe und den Mist abbrach.

Danke, kann ich da nur sagen. Ich wäre bestimmt auch einer von denen geworden, die ihre Umwelt nur als App kennen.

Solche Ignoranten werden den letzten Knall sowieso nicht merken.

Früher sah man viel öfter Reportagen aus der 3. Welt. Wie arm, oh welche Not.

Wirklich schrecklich, was Missionierung und später die Kolonialisierung Menschen damals angetan hat. Die Auswirkungen unserer unersättlichen Gier spürt man noch Heute und noch weit bis in die Zukunft.

Davon sieht man kaum noch etwas.

Heute bekommt man in den Doku-Realitysoaps der Medien fast nur noch Einblicke in das Privatdasein von Lebewesen, bei denen man denken muss, die gibt’s nicht.

Die hängen das ganze Jahr über in irgendeinem Requisitenschrank.

Und wenn man immer und immer wieder dieselben Berichte über ungebildete, hässliche, grenzdebile, arbeitslose, alkoholkranke, meist mit ostdeutschen Akzent sprechende Menschen die in Bruchbuden hausen, sieht…

Da kann man sich echt nach der Glaubwürdigkeit unserer Nation fragen, mit der wir uns nach außen repräsentieren.

Da fragt sich doch jeder aus dem Ausland, wie wir es mit solchen Typen geschafft haben, ein ganzes Wirtschaftssystem über Generationen hinweg nun gänzlich in die Knie zu zwingen? Wie?

Das glaubt uns doch keine Sau!

Wenn die moderne Wirtschaftslehre auf dem Lehren solcher Techniken beruht, wird es wirklich bald mal Zeit für eine Reform im Bildungsbereich.

Und wenn wir grade mal dabei sind…

Es wäre ein Aufwaschen den Rest gleich mit…

Vielleicht sind wir am 21.12.12 diese Sorgen endlich los.

Da wäre es doch wirklich an der Zeit in sich zu gehen und die Waffen nieder zu legen.

Weltweit. Wir alle haben uns bei so vielen zu entschuldigen. Aber in erster Linie bei uns selbst.

Das ist jetzt mal kein esoterischer oder politischer Mist wie so viel.

Das ist rein Menschlich.

Es wäre wirklich an der Zeit das Jammern sein zu lassen und alle Ressentiments ad acta zu legen.

Was kämpfen wir jetzt noch um etwas, was sich in ein paar Monaten einschließlich uns sowieso atomisiert. Warum?

Diese Frage hat wirklich nichts mit Politik zu tun, sondern mit Köpfchen.

Aber was wollen Sie von Menschen erwarten, die an Unis so einen Mist unterrichten?

Was nützten uns allen die Kriege? Was? Außer großes Leid Nichts.

Wir kämpfen um Rohstoffe, Waren, Geld und Besitz. Für was?

Und dann ist auch noch am 21.12. Schluss. Sehen Sie, die Vorsehung gönnt uns noch nicht einmal mehr den 24.12.!

Wir können auch nichts mehr umtauschen gehen. Wenn das nicht ein Zeichen ist!

Aber Gesetz dem Fall, der große Knall bleibt aus.

Ich habe für 2013 bereits Pläne. Und für die Zukunft erst Recht.

Schenken wir uns endlich wirklich wieder gegenseitig und persönlich Perspektiven, statt uns gegenseitig unser viel zu kurzes und einmaliges Leben so zur Hölle zu machen.

Ich danke dem Verfasser dafür und habe nichts hinzu zu fügen. Nichts.

In diesem Sinne

Bleiben Sie mir gewogen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s