Archiv für April, 2012

Meine sehr geehrten Damen bis Herren.

Wir hoffen, dass es Ihnen so gut wie möglich geht.

Also, dass Sie in der Lage sind um in Ihrem Leben mit wenig Abhängigkeiten auskommen zu können. In mitten der von unserem großen Heldendarsteller Till Schweiger angestoßenen Debatte um die Abschaffung vom historisch wertvollen Tatortvorspann hat sich nun der Tatort Vorspann selbst bei uns gemeldet und möchte sich der Öffentlichkeit nun nach und nach stellen.

Unter dem Titel:

Tatort Vorspann fordert die Abschaffung von Schweiger!

können Sie gerne demnächst einen exklusiven Interviewbeitrag…. Na, wir wollen doch nicht zu viel verraten…. Dies hat uns natürlich sehr angesprochen, besonders auf der emotionalen, menschlichen Schiene. Es hat uns jedoch aber auch inspiriert, denn wir werden niemals untätig sein, das Leben in Freiheit so sehen zu wollen, wie es wirklich ist. Fernab von all den Lügen und falschen Versprechungen der jetzigen internationalen politischen, wirtschaftlichen und geistigen Führungen. Für watt haben wir euch denn studieren lassen, wenn ihr uns nun so in den Arsch tretet?! Dafür haben wir euch nicht gewählt. Und dafür werden wir es auch nie wieder tun. Wir unterstützen dieses Unternehmen nicht mehr. Bei uns haften die klebrigen Worte der Zweizüngigkeit nicht. Nicht nur, dass wir alle pleite sind, von einem Krieg in den nächsten stolpern, Menschen ausbeuten und versklaven und diese auch noch verhöhnen, sie seien es selbst schuld und dann noch hingehen und dieses System jeden Tag neu zwangsernähren bis es bald platzt, kommt statt irgendeiner Weichspül Hirnmanipulation im Sinne von „die Welt ist doch sooo schön“  der nächste Angriff auf Leib und Leben. Fukushima fast vergessen, geistert auf einmal ein Artikel durchs Netz, dass die japanische Regierung ein Szenario durchspielt, wie man 34 Millionen Japaner vielleicht doch mal bald evakuieren müsste… (Anm. d. Red.: Lesen Sie dazu auch bitte unseren quasi visionären Artikel hier über die:)

„Humanitäre Umsiedlungshilfe der Bundesregierung“

Denn auch wir Deutschen wollen unserem einstmals so nahe stehenden asiatischen Volksfreund dabei behilflich sein.  Der internationalen Gemeinschaft wegen. Das die Grenzen der einzelnen EU Länder nach und nach schließen werden, wird als nächstes kommen. Man entfremdet sich wieder von einander. Bleibt lieber wieder unter sich. Europa wird zu einem eigenen Brandherd werden, weil es langsam merkt, dass auch die guten Beziehungen zu den USA nicht mehr ganz so viel wert sein werden. Und wo das hinführt, wissen wir aus der Geschichte. Das kann man nur mit einer kleinen Anekdote aus der Sendung Kesslers Knigge untermalen: „Laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaannnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnweiiiiiiiiiiiiiiiiiiiilig! Da ist man froh, dass man beim Wochenendeinkauf in der Innenstadt nicht noch einen schweren Koran mit nach Hause schleppen musste. Puhhh. Das Leben kann so stressig sein. Das da die Christen noch nie drauf gekommen sind!!! Bibel for free. Belivvvvvveeeeeeee. Deren manipulative Ideen arbeiten viel feiner. Da setzen die doch wirklich bei all dem Chaos auf der Welt noch einen drauf! Till Schweiger wird Tatort Kommissar auf ARD! Dem ZDF wird da nix anderes übrig bleiben als Patrick Packard als heute Silas senior oder wohl das Schwarzwaldkrematorium zu reanimieren. Die einst jugendlichen Ärzte und Schwestern von damals spielen dann die gebrechlichen Patienten von morgen. Oder das ZDF baut seine doch schon manchmal interessanten Vorabend SOKO Kurzkrimis aus und verschafft denen mit gut geschriebenen Büchern und endlich mal wieder auch neuen Gesichtern in den Nebencasts für den Sonntach Abend um 20.15 Uhr mit 90 minüter Länge einen Gegenstream und längst fällige Marktanteile. Schweiger würde dann genauso baden gehen, wie Gottschalk mit diesem völlig gottschalkdeklassifizierenden Format. Vielleicht wollte man seine Gagen damit für die Zukunft drücken und Ihm mitteilen, dass auch er bald weniger verdienen wird, wenn er Mitglied der feinen Mediengesellschaft bleiben will. Tja… wir kommen alle noch aus einer Zeit, in der Google noch „das Örtliche“ hieß. Vielleicht sind wir deswegen manchmal ein bisserl romantisch! Aber nach Kohl, der Wende, Hartz vier, Bush, Pleiten, Schröder, Merkel, Kriegen und Ausbeutung! Nun Till Schweiger als Tatort Bulle? Etwa eine Art schimanski‘ esker Teppichtiger mit klaffender Babybrei-Lippe, der einen sinnentleert ins Frühabendprogramm nuschelt? Und dann will der doch das Beste am Tatort überhaupt, den Vorspann abschaffen? Juhnke war nur Alkoholiker!  … Deswegen lassen Sie uns alle bitte, wie auch schon knapp 250 000 Menschen vor Ihnen, dazu über gehen und die kostenlose Bild Zeitungslieferung zum Ehrentag der westlichen Prawda eigenständig vorab zu stornieren. Bedenken Sie bitte dabei, damit retten Sie auch Bäume, die nicht zu diesem Schundblatt verarbeitet werden. Dann doch lieber ein neues IKEA Regal, nicht wahr? Deswegen möchten wir hier für heute mit einem Melodram in drei Akten an dieser Stelle schließen. Die nächsten Zeilen stammen nicht aus unserer Feder. Es ist die Botschaft des Tatort Vorspanns, die Ihnen über uns nun vermittelt wird. Schweiger hätte wohl in der Stummfilmzeit einen noch größeren Erfolg einfahren können als der „große Schweiger“.  (so der Vorspann) Beim Erstgespräch mit Schweiger hielt er den Tart-Ort noch für ein neues Kochsendungsformat.

Schweiger!

Schweige r!

Schweig er!

Das wäre es dann für heute, mit der hohen Kunst des Wortes und seinem Sinn. Und…. Liebes öffentlich rechtliche Zwangs Pay TV…. Dafür bezahlen wir die GEZ Gebühr. Wenn wir richtige Scheiße sehen wollen, dann schauen wir die Privatsender! Wir haben jetzt noch einen Termin.

Der Elektriker!

Er wird von uns mit Spannung erwartet….

Bleiben Sie uns gewogen.

Advertisements

Meine sehr geehrten Damen bis Herren.

Ach du dickes Ei! Ist doch echt grass, was zurzeit in der Welt passiert, oder?

Oder besser, was wir immer noch alle zusammen passieren lassen.

Wir sind alle zusammen in aller erster Instanz der Staat und es ist egal welcher.

Du bist der Staat, er ist der Staat, sie ist der Staat und wir sind der Staat.

Wir machen dieses oder jenes Land aus. Wir alle.

Allein wir Deutschen haben so eine kulturelle Vielfalt zu bieten und bieten darüber hinaus vielen anderen Kulturen einen geschützteren Lebensraum, als das Chaos, aus dem sie zu uns kommen.

Wir alle zusammen sind ein so bunter Haufen auf der Welt, bunter geht es kaum.

Wir könnten so viel von uns gegenseitig lernen, egal ob Jude, Christ, Moslem oder Buddhist.

Egal, wie unser Glaubensführer auch heißen mag, wir haben es im Laufe der Jahre fertig gebracht, die Adels und Elitenkaste um einen Posten zu bereichern. Nach König, Kaiser, Papst und „Gott“ wurde mit der Zeit der Posten des Übergottes, dem Mammon vakant.

Den Gott haben wir alle so ziemlich erzürnt. So weit sogar, dass ein deutscher Künstler nicht einmal mehr in der Lage sein darf, ein Szenario mal aus einem anderen Blickwinkel kritisch zu beleuchten.

Ach, sorry… ich vergaß. Künstler mit eigener Meinung…. Selbst bei Google kaum ein Eintrag drüber.

Einer der Altmeister deutscher Gegenwartsliteratur hat den Startschuss gegeben.

Endlich ist der Bann gebrochen und die Zeit der kritischen Gedichte bricht an.

Der Deutsche entdeckt wieder romantische Talente an sich.

Auf den Zug müssen wir natürlich mit drauf springen, denn dieses Mal wollen wir nicht zu spät kommen um nach ganz ganz vorne in der Liga der Hit-Generalverdächtigen zu kommen.

Mindestens unter die Top 100.

 

Halt Deinen Mund, verhalt Dich unbeschwert.

Denn so, nur so bleibst du unversehrt.

Lauf blind mit

und

halte Schritt.

 

Mach Dich klein, verhalt Dich leis.

Geb bloß keinem Deine wahre Seele preis.

 

Sprich nie aus, wer die wahren Täter sind.

Stell Dich lieber taub, stumm, dumm und blind.

 

Glaub nur das, was zu Dir aus Deinem Äther spricht.

Selbständig denken, das darfst Du nicht!

 

Greif jetzt nicht zur Axt,

fang lieber mal das Denken an.

Benutz Dein Hirn,

denn nur so handelst du als richtger Mann.

 

Auch dem Weibe sei hier kurz erklärt

Dummheit und der Schönheitswahn,

sind keine Oprationen wert.

Lass Deine Brut ruhig weiter an Deinen Gumminippeln saugen.

Dank Deinem Botoxjugendwahn hat’s keine Arme, keine Augen.

 

Nun lauft schnell und geht sie wählen,

die uns richten und bestehlen.

Was brauchen wir Regierung, die keinem Bürger nützt

und nur die Gier unds Morden stets beschützt.

Was fabulieren wir über Frieden auf der Welt,

wird immernoch die Frau dem Manne  niemals gleichgestellt.

Erst wenn wir uns selbst,

selbst können anerkennen,

erst dann werden wir des Friedenstraumes

verwirklichen können.

Einen Staat, der Krieg vom Zaune bricht,

den braucht die Gemeinschaft nicht.

Egal, wie das System auch immer heißt,

bleibt der Schluß, auf immer gleich:

Hasserfüllt

Heim ins neue Reich!

Heim ins neue Reich!

Von deutschem Herz geht Frieden aus,

sowie aus allen andren Ländern.

Warum sollten wir das ändern?

Wir rechnen nit Geld, daß nur aus Schuld besteht,

glauben noch,

dass es auf ewig so weiter geht.

 

Eine neue Zeit bricht an, ein neuer Geist kehrt ein,

Die Zeit ist reif, s‘ wird bald besser sein.

Auf Dich allein da kommt es an,

damit’s besser wird, alsbald dann.

 

Und die Moral von der Geschicht.

Gib Deiner Stimme endlich ein Gesicht.

Krieg für Geld und Glauben lohnen nicht.

Krieg für Geld und Glauben lohnen nicht.

 

Dem sei nichts mehr hinzu zu fügen.

Da diskutieren wir auch nich!

 

Wir verabschieden uns an dieser Stelle in unsere Denkerzelle.

Bleiben Sie uns gewogen.