Meine sehr geehrten Damen bis Herren.

Preisfrage!

Was hängt noch tiefer als Angela Merkels Mundwinkel?

Richtig!

Die langen Gesichter der Gierhälse, die ihr und auch Ihr Geld auf Facebook-Aktien gesetzt haben und nun ganz traurig sind, dass es keinen erfolgreichen Start gegeben hat.

Spenden wir denen an dieser Stelle Trost und Mitgefühl in einer weltweiten Gedenkminute.

Menschen, die an Gewinn und Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens glauben, das außer Datenmüll und Energieverschwendung nichts produziert.

War doch klar, oder? Das müsste auch dem dümmsten Depp aufgefallen sein.

Umweltbelastungen, an dem wir uns alle auch noch mit jedem Klick beteiligen.

Wir verbrauchen große Mengen an Energie.

Energie, die zu großen Teilen nach wie vor aus Atomkraft gewonnen wird.

Wir warten jetzt schon mal gespannt darauf, wann in Südwesteuropa, besonders im Grenzgebiet von Belgien und Frankreich, sowie Innerdeutsch so ein Meiler hoch geht, wie in Tschernobyl oder in Fukushima.  Das ist nur noch eine Frage der Zeit.

Wir sehen uns dann bald mal in einer Sporthalle oder in einem Notlager nach der Evakuierung.

Dann können wir uns gegenseitig bejammern bei einer Tasse frischen Hagebuttentee vom THW oder roten Kreuz, mit dem wir unsere Jodtabletten runterspülen.

Aber posten Sie ruhig weiter, twittern Sie unbedarft jeden noch so belanglosen Mist und teilen Sie Ihre Gedankenblitze und Werbung mit ihren Freunden und Kunden.

Ist doch eh egal.

Das kapitalistische System ist sowieso am Arsch.

Während man auf der einen Seite weiter dafür sorgt, dass immer mehr Menschen durch Lohndumping, Ausbeutung und Alltagsprostitution in staatliche Hartz vier Abhängigkeiten getrieben werden, so rechnen wir Schuldenberge schon in Billionen und machen fröhlich weiter, als ob nichts gewesen sei.

Lassen Sie das einfach mal sacken.

Wir fragen uns grade, was so ein System mit Effizienz und Wirtschaftlichkeit zu tun hat?

Das ist also moderner Fortschritt.

Das ist zukunftsweisend!

Aha. Soso.

Klicken Sie sich ruhig weiter durchs weltweite Elektropostnetz und glauben Sie unreflektiert weiter den Lügenmärchen der Gebrüder Schlimm aus Politik, Kirche und Wirtschaft.

Konsumieren Sie in aller Seelenruhe ruhig weiter Ihre chinesischen Billigplagiate und zeigen Sie ganz stolz aller Welt, was für ein toller Schnäppchenjäger Sie sind.

Lassen Sie all Welt dran teilhaben, wie toll das doch alles ist.

Posten Sie es, teilen Sie es mit aller Welt und lassen Sie sich feiern, wie einst einen unserer Urväter, der grade ein Mammut erlegt hat. Sie sind ein toller Hecht!

Doch beeilen Sie sich ein wenig mit der Freude.

Freuen Sie sich ganz, ganz doll an der Kurzlebigkeit Ihrer Konsumeroberung.

Denn das ist der Aufschwung. Das ist der Fortschritt. Das ist Freiheit. Das ist Demokratie.

Aha. Soso…

Wie doof muss man eigentlich sein, um zu glauben, dass man mit dem Abbau von Arbeitsplätzen und dem daraus resultierenden Entzug von Lebensperspektiven für jeden Einzelnen wirtschaftliche und politische Verbesserungen erzielt?

Und solch ein Verhalten lehren wir unseren Kindern.

So pflanzt sich Dummheit fort,

auf der Erde,

diesem sonst so schönen Ort.

Wer diesen Ammenmärchen glaubt, der kann auch durch Null teilen.

Wie gesagt, mit Bildung wäre so was nicht passiert.

Ach, übrigens! Bildung gibt’s an jeder Ecke und das auch noch für umsonst.

Wenn das nicht mal ein plagiatfreies Schnäppchen ist. Greifen Sie zu. Es ist noch genügend von da.

In diesem Sinne.

Bleiben Sie uns gewogen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s