Hartz vier Nigger (Vol. 1)

Veröffentlicht: September 20, 2012 in aktuelle Themen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Meine sehr geehrten Damen bis Herren.

Stellen wir mal Vergangenheit und Gegenwart nebeneinander.

Sie erinnern sich bestimmt noch, wie die musikalische Stilrichtung des Blues zu Stande kam.

Von vor Hunger, Not und Tod bedrohte eurasische und europäische Weiße versklavten Farbige, damals noch als „Neger“ bezeichnet, um sich bei der Kultivierung fremden Grundes nicht die eigenen Finger schmutzig machen zu müssen.

Die „Farbigen“ kreierten vor knapp über 100 Jahren trotz oder wegen ihrer Totalversklavung und lebensbedrohlichen Umständen ein neues kraftvolles Lebensgefühl. Den Blues.

Sänger, Musiker sowie Künstler im Allgemeinen, schrien und spielten sich die Seele aus dem Leib zwecks freier Rechtfertigung ihrer Existenz.

Das war die Vergangenheit.

Werfen wir nun einen kurzen und scheuen Blick auf die Realität der Gegenwart.

Jedes Mal als bislang zu einem DSDS Casting geblasen wurde, rottete sich ein neu inszenierter Gefangenenchor von Nabuco reloaded zusammen.

Bedarf es da an so viel Bildungsbereitschaftsresistenz, um nicht bemerken zu wollen, dass wir zu jeder Zeit mit den selben Problemen auf Erden zu kämpfen haben?

Warum lösen wir sie nicht einfach?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s