Neues aus dem Showbuiz.

Veröffentlicht: September 20, 2012 in aktuelle Themen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Meine sehr geehrten Damen bis Herren.

Wäre hätte das gedacht! Im Showgeschäft wird geklaut, wie die Raben.

Da klaut Barth von Appelt, dort wildert Cindy aus Marzahn im Witzepool der Engelke.

Apropos Cindy aus Marzahn.

Bert ist ja tot!

Bert. Der Cindy ihrer.

Cindy & Bert halt.

Wenn es da nicht bald zu namensschutzrechtlichen Dissonanzen kommt, wegen der Namensduplizität.

Dann wird Cindy wohl in den sauren Apfel beißen und sich für zukünftige Projekte umbenennen müssen in:

Cindy ohne Bert.

Kommen wir zum eigentlichen Thema zurück.

Also…

Wenn nun die Front der Comedians in diesem Land auch wegen der GEMA Erhöhung auf einmal Urheberrechtsansprüche auf ihre eigenen Zoten beim Kollegen geltend machen würden…

Na, dann ist Schluss mit Lustig.

Das war es dann mit der Comedyszene in diesem Land.

Alle im Knast!

Auch die Coverbands bis hin zu den One Hit wonder Zielgruppenbespaßer aus der Dieter Penisbruch-Bohlen Retorte.

Sein bestes Stück hat ja schon mal auf dem Höhepunkt seines Schaffens das Köpfchen hängen lassen.

Warum tut es diese ganze Castingscheiße ihm mal nicht gleich?

Wie lange soll dieser Terror noch so weiter gehen?

Sie schreien nach Fachkräften?

90% aller deutschen Schauspieler leben am absoluten Existenzminimum!

Eine ganze Branche liegt am Boden! Gut ausgebildete Kulturschaffende, die ums Verrecken keinen Job mehr bekommen.

Und wenn, dann nur noch in so einer verschissenen Dokutainment oder Nachmittagstralala Soap zu Gagen, das glaubt einem keiner.

Da haben Sie ihre Fachkräfte.

Ein Heer von Menschen, die es nach beruflicher Entfaltung und sozialer Bestätigung dürstet.

Ein Heer von gut ausgebildeten Menschen, das endlich seinen Beruf ausüben will.

Es hungert danach und lässt den körperlichen Hunger durch diese unwürdige Sozialgesetzgebung beinahe vergessen.

Da haben Sie ihre Fachkräfte, Frau von der Dings, Frau Merknix, Herr Gekrösler und Frau Schwesterwelle.

Da sind sie! Fachkräfte, die arbeiten wollen. Genauso wie in allen anderen Branchen, die sie ausdorren und ihrer Vorstellung von Marktwirtschaft in den gierigen Schlund werfen.

Menschen, die sie auf diese Weise zerstören, ihnen ihre Perspektiven nehmen und die Zuversicht, im eigenen Leben Wertvorstellungen zu entwickeln.

Da lässt man lieber aus „Kostengründen“ tausende an ihrer Existenz und am Leben verzweifeln, als dass man aufhört, die Niveaulosigkeit weiter nach unten zu rationalisieren?

Billig, billiger, Niveaulos. Opfer eines Wirtschaftskrieges, die wir heute zu verantworten haben.

Als ob allein die Opfer des letzen Weltkrieges nicht schon genug gewesen wären.

Die beklagen wir heute noch und lassen den Blick auf die Opfer, die wir selber heute anrichten, leider verschwimmen. Es hat doch schon mal so angefangen, oder? Da können sie immer und immer wieder wiederholen, dass sich das nicht wiederholen darf und wie schlimm das alles gewesen ist.

Dabei wirken sie allerdings nicht mehr glaubwürdig, weil man auch in Zukunft Opfer braucht, die man bejammern kann anstatt aus der Vergangenheit einmal zu lernen.

Warum wiederholt sich die Geschichte bloß?

Und warum haben wir nichts daraus gelernt? Sonst würden wir heute ganz anders handeln.

In diesem Sinne.

Bleiben Sie uns gewogen.

Ihr U. S.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s