Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten.

Kritik, Kritik, Kritik. Auf allen Kanälen. Wir kritisieren Politiker, das System, Alte, Junge, Arme, Reiche, Männer, Frauen, Beides, Säufer, Raucher und Fixer. Wobei die drei letzteren Personengruppen fast ständig im Licht der öffentlichen Debatte stehen, da man bei Süchtigen auch von Kranken spricht. Kranke Abhängige. Kranke Abhängige, die zur Suchtbefriedigung und Verringerung des Leidensdrucks bei Entzugserscheinungen alles für ihren „Freund“ der Droge tun würden und selbst vor kriminellen Handlungen wie Raub und Mord nicht zurückschrecken. So stark ist bei vielen der Druck zur Befriedigung der Sucht und ihre Begleiterscheinungen. Sie richten ihr komplettes Leben nach der Sucht aus und planen ihren Alltag um die Sucht drum herum. Die Sucht hat sie so fest im Griff, dass kein geregeltes Leben in normalen Sozialstrukturen möglich ist.

Wenn ich ein wenig in mich gehe und überlege, dann fällt mir auf, dass ich eine Personengruppe von Schwerstabhängigen vergessen habe, da sie einem nicht direkt ins Auge sticht, weil sich die Droge schon seit Jahrhunderten einen festen Platz inmitten der Gesellschaft gesichert hat und tief verwurzelt ist. Eine Droge, die noch mehr gesellschaftliche Legalisierung und Akzeptanz findet als Alkohol. Eine Droge, die schlimmer wirkt als Heroin, Cristal Meth oder Krokodil und sofort psychisch und physisch abhängig macht und Auslöser ist für viele Krankheitsbilder und kriminellen Delikte.

Genau! Ich spreche von den armen und bemitleidenswerten Seelen, die sich und ihr Leben ganz der Droge Geld verschrieben haben. Geld bringt mehr Menschen um als alle anderen Drogen und die danach Süchtigen sind noch schlimmer dran als ein erbärmlicher Fixer vom Berliner Bahnhof Zoo ohne Aussicht auf ein Methadonprogramm und Entzug.

Wirklich nicht? Gibt es wirklich keine Lösungen für unsere Probleme außer dem sturen Beibehalten der Terrorherrschaft von wirtschaftlich polytoxen Menschen aus Politik, Kirche und Wirtschaft, die für Missstände, Ausgrenzung, Sanktionierung, Ausbeutung bis hin zu Mord und Kriegen auf unserem Planeten verantwortlich sind? Es gibt eine Lösung. Sozusagen das finanzielle Methadonprogramm. Die europaweite Einführung eines Bürgergeldes, kurz BGE genannt, im Kampf gegen die selbstruinierende Sucht nach Geld, die nicht nur den Süchtigen betrifft, sondern unsere gesamte Gesellschaft. 

Durch die Öffnung und Dezentralisierung (De-Monopolisierung) des Marktes und eine allgemeine Grundsicherung für die europäischen Bürger, egal welchen Alters, Geschlecht, Herkunft, etc. werden wir der Lösung unserer gesellschaftlichen Probleme einen ganz großen Schritt näher kommen.

Mit der Einführung des BGE in einer Höhe p. P. von ab 1500 Euro und einer umfassenden Versorgung in Ausbildung, Bildung, Gesundheit und Energie können wir den Markt regenerieren und sogar den Jobmotor zum Ersten Mal in der Menschheitsgeschichte anschmeißen, da die Bürger zum ersten Mal nicht mehr unter Zwang irgend einen Job machen, den sie gar nicht können (siehe das Heer der billigen Aushilfskräfte ohne viel Fachkenntnis). Geld verdirbt nicht nur den Charakter, Geld sorgt auch dafür, dass Menschen nicht nach ihren wirklichen Fähigkeiten eingesetzt werden. Man sieht es ja an den Fachidioten, die regieren, lenken, leiten und predigen. Hochstudiert aber meist voll am Leben vorbei!

Alles-Fixer-Ohauerha

Ziehen wir uns nun endlich die Finanzfixer Spritze aus dem entzündeten und zerstochenen Unterarm. Machen wir uns frei von vielen Altlasten, die immer mehr Menschen das Leben kosten. Machen wir uns frei von der Geißel der Prostitution für die Droge Geld! Mehr Chancen für die Bürger bedeutet auch eine Gesundung der Gesellschaft, eine Entlastung der Gesundheitskassen. Mehr gesunde Menschen heißt auch, weniger Kriminalität und Drogenmissbrauch, da dank des BGE viel mehr Menschen Chancen auf Erwerb haben und viel mehr Chancen bekommen, perspektivisch für ihr Leben zu planen, Familien aufzubauen und die Sozialkassen wieder zu füllen.

Auf diese Weise trocknet man die nichtlegalen Betätigungsfelder wie Menschenhandel, Prostitution, Drogenhandel etc. nach und nach aus. Es macht sogar mit der Zeit die Machenschaften von Politik, Kirche und Wirtschaft überflüssig und richtet sich konkret und gezielt auf die Bedürfnisse der Menschen aus ohne sie zu zwingen und zu manipulieren.

Es macht auf Dauer auch diese leidigen Debatten über Frauenquoten, Arbeitslosigkeit und Armut sowie Hunger, Ausgrenzung, Ausbeutung und Kriege überflüssig und schafft dadurch neue Kräfte für Innovationen für Gesellschaft und Umwelt. Was braucht man da noch Drogen, ob Heroin, Koks, Alkohol oder Geld und die damit verbundene Beschaffungskriminalität, die jeder von uns inne hat und sich beim Normalbürger schon im einfachen Konsum täglicher Bedarfsprodukte und Waren abzeichnet.

Eine ausreichende Grundsicherung ist dazu auch noch ein weiterer richtiger Schritt in die gesamtgesellschaftliche und wirtschaftliche Gleichstellung von Menschen, also auch von Männern und Frauen.

Was das für die weiblichen 50% unserer Gesellschaft bedeutet, kann man sich positiver gar nicht vorstellen und wird langfristig auch die Gefahr der Überbevölkerung auf ganz natürliche Weise eindämmen.

Wir müssen es uns einfach nur zugestehen, denn dieses System ist tot. So tot wie die Menschen, die es durch die letzten Weltkriege und die heutigen inszenierten Konflikte zusammen gekostet hat. Begraben wir es endlich, geben ihm das letzte Geleit, wickeln es kontrolliert ab, ziehen die Verantwortlichen der Krisen zur Rechenschaft und machen uns auf zu neuen Ufern ohne Abhängigkeiten und frei von der Droge Geld.

Bleiben Sie uns gewogen.

Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.
Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon

Und hier noch etwas in eigener Sache, wenn Sie uns ein wenig unterstützen möchten, dann tun Sie sich keinen Zwang an. Wir würden uns sehr freuen und bedanken uns jetzt schon mal bei Ihnen. Vielen Dank.
Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA

Ihr Ruben Kick

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s