Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten, liebe Sklaven bis Sklavinnen.
Rosige Aussichten für 2014! Die Kanzlerin setzt sich beim ach so trendigen hochalpinen Seniorensport auf ihren Allerwertesten, ein klassischer Low speed Po falla….
Wenn das nicht ein Omen für die gesamte Eurozone und auch für unsere Region ist. Wagen wir nun einmal mit kindlicher Neugier einen Blick in die nahe Zukunft. Was wird sich 2014, einhundert Jahre nach dem Ausbruchsjahr des ersten Weltkrieges; der ja, wie wir alle wissen, bis heute eigentlich immer noch vorherrscht; tun.
2014, das Jahr des Wachstums. Negativwachstum ist halt auch ein Wachstum. Hauptsache, es wächst was. Egal wohin. Selbst in der verdörrten parteipolitischen Wüstenblume FDP keimt zärtlich ein kleiner Trieb gen 0,5% Hürde und die Hoffnung darauf, wieder mit den großen Jungs mitspielen zu dürfen.
Auch bei den Grünen regt sich neuer Mut zu neuen humanistischen Ideen, die die Welt verbessern sollen. Jawoll. Grade die Partei, die immer für den Frieden und die gleiche Berechtigung Aller war, in einer fair getradeten, nachhaltig produzierten bioveganen Vollkornmüsligesellschaft. Machten sie jedoch nichts anderes, als die Natur zum Flittchen für die Wirtschaft dienbar zu machen. Klasse. Haben se geschafft. Da kann man mal gespannt sein, was nun nach so einem klasse Wahlkampf mit „Veggie Day“ kommen mag? Vielleicht ein weltweites Flaschenpfand auf Landminen? Das wäre doch mal wieder etwas ganz tolles, wo man direkt auch in Brüssel ein Ressort für freiräumt. Und nun kann das Geld erst richtig fließen, denn wer kontrolliert schon die Brüsseler Geldverschieber und Berufsschnorrer?
Die SPD…
Ach ja, die SPD. Die große rote Volkspartei, die sich grade in der CDU wie eine Kopfschmerztablette im Wasser leicht perlend auflöst. Die SPD, die mit ihrer Agenda 2010 Millionen Menschen um Hab und Gut gebracht hat und letztendlich auch um die persönlichen und privaten Perspektiven im Leben. Volkspartei, wie gesagt! Die SPD, die durch die Fusion mit der CDU öffentlich klar gemacht hat, das Rechts nun schon links beginnt.
Die Linken. Ja!!! Die letzte Bastion, das letzte Bollwerk, die Wacht am Rhein und an der Spree. Die muss es halt geben, schließlich spielen wir noch Demokratie und da dürfen auch Stiefkinder mal was sagen. Der Linken sagt man ja immer noch nach, dass sie die Nachfolgepartei der DDR Einheitspartei SED wären. Welche Nachfolge hat die CDU denn angetreten, hm? Muss man einfach mal so fragen, 75 Jahre nach Beginn des zweiten Weltkrieges.
CDU, die Bankenfreundliche. Dazu muss man eigentlich nichts mehr schreiben, denn wenn man Dinge keinen öffentlichen Raum mehr bietet, dann gehen sie nach und nach ein. Denk ich an die CDU, denk ich an Banken. Denk ich an Banken, denk ich an den Adel und die Befreiung von einer Schicht, die eigentlich immer nur die Hand aufgehalten hat.
Und zum traurigen 100 jährigen Jubiläum des Beginn des globalen Horrors, möchte man sich gar nicht ausmalen, was die Eliten sich dem zu Ehren ausgedacht haben. Wird’s wieder Sarajevo sein? Wird wieder brauner Scheiß über München/Bayern nach Deutschland kommen? Wird Deutschland wieder geteilt? Diesmal zum Spaß halber in Süd und Nord statt Ost und West? Und… wird RTL endlich zu einem Qualitätsmedium? Wir können gespannt sein.

Merkels PoFalla. Ein Omen für Europa?

Merkels PoFalla. Ein Omen für Europa?


Grade jetzt, in einer Zeit in der selbst die besten Kabarettisten des Landes nach 20 – 25 Jahren Bühnenkarriere vor den Trümmern ihrer Lebenswerke stehen. Was haben sie gespielt und gesungen, gejammert und geklagt über den Beschiss, die Korruption und den Ausverkauf der menschlichen Seele. Was hat es gebracht? Nichts. Es hat sich nichts geändert. Nichts. Es ist immer noch Krieg überall. Und der wird solange weiter gehen, wie man die sogenannten Eliten und die kriminellen Bereiche in unserer Politik, Kirche und Wirtschaft mit Geld für ihr ausschweifendes Leben und unsere Knechtschaft versorgt. Mit Geld, dass sie nicht selbst verdient haben. Nun, den Adel haben wir schließlich auch klein bekommen, da wird der Geldadel ein leichtes werden.
2014 wird es wirklich mehr für alle geben. Für die einen mehr Diäten, Spenden, Schwarzgeld und Bezüge und für die anderen eben nur mehr Arbeitslose und soziale Ausgrenzung, mehr Armut, mehr Verzweiflung, mehr Hass, mehr Neid, mehr Mord und Ausbeutung. Denn das ist auch in diesem Jahr der Bestseller, das Wow des Jahres.
2014, fünfundzwanzig Jahre nach dem Mauerfall beißen sich die Ossis immer noch in den Arsch, weil sie heute sehen, wie Überwachung und Stalking im großen Stil wirklich geht. Gib jedem Idiot ein Smartphone in die Hand und lass ihn für seine eigene persönliche DDR in handlichem Format auch noch teuer Geld bezahlen. So überwacht man alle und zwar ohne sie an der Grenze zu töten. Das hätte sie damals viel Beton und Munition an der Grenze sparen lassen. Man war halt leider zu der Zeit noch nicht so weit. Was für ein Schlag ins Gesicht jedes ehemaligen DDR Bürgers, wenn sie merken, dass durch die Reisefreiheit der Knast nur ein wenig größer geworden ist. Welche Grenze wollen wir in Zukunft einreißen? Und… werden wir dann auch wieder mit nem Kilo Bananen und 100 Euro Begrüßungsgeld billig eingekauft?
2014 wird auch das Jahr der Depression sein. Nein. Nicht der ganz großen, sondern der persönlichen, der eigenen. Dabei sind Depressionen nichts anderes als nur nicht gelebtes Leben. Und anstatt sein Leben in die Hand zu nehmen, es in Richtung Schmerzlosigkeit zu wenden, lassen wir uns lieber von Therapeuten beschwatzen, nehmen Pillen und vergiften uns eher selbst, als nicht mehr zu dieser Gesellschaft voller Lügner und Selbstbetrüger zu gehören.
Bleiben Sie uns gewogen.
Ohauerha
AfK (Away from Keyboard)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s