Zurück ins Glied! Krim Salabim und der Iwan steht bald am Rhein?

Veröffentlicht: März 4, 2014 in aktuelle Themen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten.
Wenn wir uns die Welt heute einmal ansehen und darüber nachdenken, was wir aus unserer Lebensgrundlage gemacht haben, kann einem angst und bange werden. Da möchte man gerne noch einmal ganz von vorne anfangen und zurück ins Glied! Jaja… des Vaters Glied. Fangen wir wirklich lieber noch mal ganz von vorne an, denn in Mutters Schoß ist’s schon zu spät und das Übel ist unumkehrbar, wenn man in ganz jungen Jahren nicht schon ausgeschabt werden will.

Jetzt müsste wohl auch der letzte Olympionike in seinen Proteinshake kotzen, wenn er die aktuelle Lage beim Russen verfolgt. Da haben sich die Medaillen doch voll gelohnt, oder? Ja! Seht euch eure Medaillen in aller Ruhe an! Das ist euer Preis, ihr unmündigen Tanzbären!
Das war wohl auch die Bedingung der Banken und der Investoren an den Erz KGB’ler, dem Erz- K atholischen G ebets B ruder Putin: „Wir bauen Dir ein eigenes utopisches Sport Neverland, mit dem Du Dich neben all die Großen aus der Geschichte stellen kannst und dafür räumst Du mal ein wenig im dekadenten Westen auf.“ Geht ja auch nicht so weiter so! Dafür hat es sich der Westen mit knapp 5 Mrd. Euro wohl kosten lassen, was die Koordination des Maidan Putsches angeht. Liebe Ukrainer. Ihr kämpf keinen patriotischen Kampf für euer Land, ihr kämpft nur für internationale Banken und Anleger. Lasst euch ruhig weiter blenden von den süßen Verlockungen, ihr werdet es noch früh genug merken, was es heißt um Perspektiven, Jobs, Familie, Erspartes und Würde gebracht zu werden. Das wäre nämlich der Preis, den ihr noch an den Westen zahlen werdet.

Zwischengedanke:
Hatten die West Alliierten nicht anno 90/91 mit dem Osten ein Abkommen abgeschlossen, dass ehemalige Satellitenstaaten der UdSSR niemals Teil der westlichen Allianz werden dürfen?“
Nun. Dann lasst uns noch einmal ausgelassen Karneval feiern, bevor der Iwan bald in Köln Deutz am Rhein steht.

Iwan-Rhein-Invasion

Geht schließlich auch nicht weiter so, oder? Deutschland kam diesmal nicht mit Panzern in die kalte Heimat, sondern mit seiner mörderischen Erstschlagwaffe, dem Euro, dem Unkraut Ex der Amisbesatzung. Und das kann Putin nicht einfach so auf sich sitzen lassen.
Eigentlich ist die Situation auf der Krim nix anderes als eine Liebeserklärung des Westens an den Osten, denn dem Westen gefällt das öffentlich und freizügig gelebte System der allumfassenden Korruption. Ein Tool, was in seiner Qualität dem Westen noch fehlt und an dem bisher nur ein Altkanzler, ein gewisser Gas-Gerd, dran kräftig schnuppern durfte. Was uns nun noch fehlt ist die öffentliche Anerkennung und Duldung des Beschisses, des Nepps und der Lust auf weitere kriminelle Handlungen und Machenschaften.

Merkel-Wahl-Eid

Die ganz stinknormale Integration der Gier und des Tötens. In Russland ist das der Alltag. Wer am besten bescheißen kann, ist ganz oben.
Da muss zum Beispiel jeder stinknormale russische Verkehrsbulle a la Toto und Harry jeden Monat eine Prämie an seinen Oberen abtreten. Macht er es ein paarmal nicht, dann verliert er erst seinen Job, dann sein Leben. So einfach ist das! Und wir machen uns hier einen Kopf um unsere Scheißdrecks Arbeitslosen. Diesem Gesindel. So rottet man es langsam aus und braucht diesmal keine Gaskammern, wenn sie sich gegenseitig… naja…. Lassen wir das.
Die Geschichte immer wieder wieder zu käuen ist so was von Scheiße und verklärt den Blick auf die blutgetränke Gegenwart, die in keinster Weise den Schandtaten der Vergangenheit nachsteht.
Es macht unempfindlich für die eigenen gegenwärtigen Belange. Die heutige Zeit kann sich mit der unter dem Scheiß Hitler messen und übertrifft sie sogar bei Weitem, allein wenn man bedenkt, dass hier vor Ort in den letzten Jahren mehr Menschen durch Hartz vier gestorben sind wie durch terroristische Anschläge. Ohauerha….
Tja, es ist ein Paradebeispiel, dass Faschismus und Kapitalismus durchweg deckungsgleich sind. Damals waren es die Nazis, heute sind es die Kapis, die Kapitalisten. Das zeigt aber auch, dass Wahlen bisher nicht viel gebracht haben und nur der betäubende Äther fürs Volk sind, damit es die Fresse hält. Gleiche Scheiße, nur anderes Klo.

Eine Frage: „Wie habt ihr euch gefühlt, als ihr einmal etwas total toll gemacht habt? Vielleicht den Führerschein bestanden oder ein Diplom, ein Examen, einen nicht gekauften Doktortitel selbst und rechtschaffen erworben oder einfach nur mal wieder harten Stuhl gehabt? Was war das für ein Gefühl des Glücks, das ihr ganz stolz in euch gefühlt habt? Ein einmaliges Gefühl, das nur euch gehört, weil ihr etwas geschafft habt, was vielleicht kein anderer hätte schaffen können? War das nicht schlichtweg GEIL?
Watt meint ihr, wie sich Putin grade jetzt nach seiner Drecks Olympiade fühlt. Er hat etwas geschafft, was kaum einem anderen obliegt. Ganz weit draußen, fern von jeder Realität. Der König einer neuen Utopie. Er, Putin, der Gott des Schwarzmeerbadestrandes der es im Gegensatz zu den allwissenden Deutschen geschafft hat, ein sportliches Germania in der Pampa zu schaffen, wenn die deutschen Deppen noch nicht einmal einen simplen Flughafen bauen können auf dem man nur landen kann jedoch nicht abfliegen?
Man könnte fast meinen, dass das Versagen der Billiglohnnutten aus dem Osten, die auf dem Bau gearbeitet haben alle auf Putins Sabotagegehaltsliste stehen. Da wird doch jeder polnische Ein-Euro-dreißig-Nettolohn-auf-dem-Bau-am-Tag-Bausklave schnell zum Widerstandskämpfer, wenn er seinen Job so Scheiße wie möglich ausführt.
Putin ist in einem absoluten Höhenflug. Er, der Heilsbringer des Imperiums mit den lang zurückliegenden Wikingerwurzeln. Putin erlebt eine innere Geilheit, die nur ein Kapitalist in sich erleben kann und bei der auch kein Bunga Bunga mehr hilft. Endlich zu den ganz großen, harten Jungs zu gehören…. Bei dem Gedanke daran bleibt man lieber für sich unter sich, ganz ohne Koks und Nutten.
Tja…. Die Fotos, die Putin mit nacktem Oberkörper zeigt, wurden stellenweise öfters geteilt wie die Bilder von so süßen, freizügigen Kinderchen, die hier kranke Wixer sammeln, wie andere Pokémon Karten oder Ü Eier.
Fakt ist auch, dass Putin nicht weiter auf die schleichende Klimaerwärmung warten kann, bis selbst im arktischen Sibirien die Orangenhaine blühen und Flip Flops zum Kassenschlager werden. Er brauchs eisfrei für die Wirtschaft und seine Pipelines.

Ost-West-Raketen

Aber Fakt ist auch, dass wir weder einen Ostruck nach links brauchen und schon gar keinen nach rechts. Nachher heißt es wieder, wir wären die Nazis. Wir brauchen keine weiteren Revolutionäre, die rechtem Gesindel den Boxhandschuh reichen, keine Oligarchen und keine Ostverhältnisse. Wir brauchen endlich empathische Menschen mit Ideen und Mut zu Reformen.

Putin braucht Zugang zu den eisfreien Häfen. Im Mittelmeer hängen ihm schon die Yanks am Arsch und er tut Gutes, wenn er seine aggressive homophobe Ausgrenzungspolitik so weiterführt. Der muslimische Raum wird es ihm danken, wenn man mal sieht, wie sie sich über den Westen lustig machen da dieser Weiber und Schwule öffentlich anerkennt. War wohl watt viel in den letzten Jahren, watt?
Erst eine Frau als Kanzlerin, dann ein homosexueller Außenminister, jetzt auch noch eine familienfreundliche Krieg und Mordministerin und dann noch eine „Groko“ mit dem Charme einer Waldorfschul Förderklasse, die sich außer sich selbst die Bezüge zu erhöhen, nix an den Start bekommt. Klar müssen die Politversager mehr verdienen, denn die Preise für Koks, Nutten und Kinderbildchen haben sich inflationär dem Ölpreis angepasst. Die Wixer, echt.

Bei all den Ereignissen und wenn man dann noch einen Blick auf die Vergangenheit wirft…. Da hoffen wir nur, dass uns dieses Resümee erspart bleibt und sich die Geschichte nicht wiederholt.
Wir brauchen keinen neuen seitengescheitelten Schluchtenscheißer aus Ösiland mit ungünstiger Sozialprognose, an dem sich selbst die strengsten Eltern der Welt und die Supernanny die Zähne ausgebissen hätten, keinen braunaffinen bayrischen Gottesstaat aus dem die braune Scheiße wieder nach Deutschland schwappt, wir brauchen keinen neuen Führer und auch nicht noch mehr Arschlöcher, die für so was arbeiten. Wir brauchen weder schwarz, braun, noch rot. Wir brauchen Menschen, die dem Leben zuträglich sind und nicht noch mehr Beifang, das sein Leben nicht auf die Kette bekommt, sich verleiten lässt und sein Leben für Nichts wegwirft.

Die Demokratie ist ja nicht so schlecht, wenn sie endlich ein paar Reformen erleben würde und die Typen endlich zur Rechenschaft gezogen werden würden, die für das heutige Desaster verantwortlich sind.
Bei solchen Perspektiven möchte man schon fast gerne ein Schweitzer sein, oder?
Jaja… halten Sie es gerne ruhig weiter für Satire.
Dass es uns noch nicht von den Sitzen gerissen hat und wir schreien: „Es reicht nun wirklich!“, ist beschämend. Tja… der Deutsche geht halt nur noch zu Karneval oder zum Rauchen auf die Straße….
Aalau und Helaf.
Bleiben Sie uns gewogen.
AfK
Ohauerha.
Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s