Archiv für April, 2014

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten.
Nazi. Nazi. Nazi.
Nazzi. Nazzi. Nazzi.
Natzi. Natzi. Natzi.
Überall nur noch Natzis!
Da muss auch ich jetzt mal eines meiner Gliedmaße erheben, den Zeigefinger mahnend ausstrecken und erinnern:
„Wehret schon den Anfängen!“
Zeigt es auf der nächsten Anti Rechts Demo. Tut es alle kund im Land!
WEHRET SCHON DEN ANFÄNGEN! So, wie wir es schon in der Schule gelernt haben.

Ohauerha-Satire-Nazi-1

„Wehret schon den Anfängen!“ lehrten uns die Pädagogen in den 70ern und 80ern. Das war damals unser ganzer Ethikunterricht in der Schule und Schluss, mehr gab es nicht zu dem Thema. Deswegen brauchen Sie gar nicht nach Ethikunterricht in den Schulen zu fragen. Wieso die manipulierbare Konsumbrut mit so etwas wie Menschlichkeit und Moral versauen, wenns doch grade so gut läuft mit der Ausbeutung und Ausgrenzung. Wo kommen wir denn da auch hin, wenn es plötzlich ein Pendant zur „Wir werben fürs Sterben“ Propaganda der Bundeswehr in Schulen entstünde? Geht doch nicht, überlegen Sie doch mal.
Solange die Knochen der Kinder noch biegsam sind, muss man ihnen schon die Bereitschaft anerziehen, sein Leben gerne für diese ganze kranke Scheiße opfern zu wollen. Fürs System, fürs Kapital, für die Banken, die Anleger und die Profiteure. Eigene Meinung und Urteilsfähigkeit? Scheiß drauf! Hauptsache der Eleve glaubt er dürfe seinen Glauben frei bestimmen, geht malochen, konsumiert und hält ansonsten schön die Fresse.

Von der Brust bis hin zur Bahre bleibt der Mensch nur eine Ware.

Von der Brust bis hin zur Bahre bleibt der Mensch nur eine Ware.

Wenn einem ein fauler Zahn im Esszimmer schmerzt, dann reißt man ihn schließlich auch mit der Wurzel raus, damit ein für allemal dieser höllische Schmerz ein Ende hat.
„Wehret schon den Anfängen!“ Skandiert es als Parolen auf den Demos und Mahnwachen.
Tja…. Und streng genommen fängt Rechts schon bei der CDU/CSU an…. wenn wir mal ehrlich sind, oder? Besonders, wenn man bedenkt, aus wem sich die Bande nach 45 rekrutiert hat. Im Geiste hatten die alle noch den rechten Arm oben.
Nun…, Nazzi fängt heutzutage schon links an, seit der Inklusion der SPD in der CDU.
Ja… die SPD. Die aggressive Dementoren Wespe, die nun bereitwillig ihre Schenkelchen einer monopolisierenden Ausbeuter und Ausgrenzungswirtschaft geöffnet hat, um endlich in der Liga der ganz bösen Buben mitspielen zu dürfen.
Also! Dann mal alle schön auf der nächsten Anti Fascho Demo die CDU/CSU und die SPD/Grünen nicht vergessen. (Die restlichen Parteien sind eh keine überlebensfähigen Gebilde und reine Makulatur, damit man glaubt, es wäre Demokratie im Land und es würde gerecht zugehen.)
Natzi, Natzi, Natzi. So inflationär wie dieser Scheißbegriff mittlerweile in der Mitte unseres Sprachgebrauchs angekommen ist, da wird einem ganz schön Angst und Bange. Und ich habe Angst! Ehrlich. Überall nur noch Natzis! Quasi über Nacht alle Natzis.
Dank der Endsieg Propaganda der einseitigen Systemmedien schert man nun alle Menschen, die sich gegen diesen nachweislichen und belegbaren Kannibalismuskapitalismus erheben mit all den anderen Politikversagern und Sozialverweigerern, den Demagogen und Schreihälsen, den Bauernfängern und Seelenräubern von links und rechts über einen Kamm, schmeißt sie alle in einen Topp, rührt kräftig drin rum und schon ist man für die Presse und das Ausland ein Natzi. Auch schon, wenn Du nur für Frieden bist. Mit Frieden lässt sich kein Geld verdienen und somit ist er gegen das Wirtschaftsprogramm der eigentlichen Braunköppe, also Natzi!
Für Frieden, biste gleich Natzi. Für mehr Lohn, Du Natzi! Für mehr Demokratie und soziale Gerechtigkeit…. DU NATZISAU, DU!

Satire-Ohauerha-No-war-2

Plötzlich machen einen Menschen, die immer noch an alte Strukturen und antiquierte Polit- und Gesellschaftsmodelle glauben zu dem, was man selbst gar nicht sein will. Menschen, die dank ihres ach so verantwortungsvollen Postens keinen Spaß am eigenen Leben haben, weder herzhaft lachen noch herzhaft scheißen können. Verstopfte Arschlöcher eben, die anderen Menschen mit ihrer menschenverachtenden Ideologie schwer auf den Sack gehen. Menschen, die schon länger wegen asozialem Verhalten für immer auf die stille Treppe gehören. Menschen, die für diesen Scheiß auch noch Anhänger finden und ihre Meinung öffentlich kund tun dürfen. Widerliches Pack, diese Stammtischhetzer und Wähler dieser Parteien. Gegen Juden, Ausländer und Schwule dürfen sie ja offiziell nicht mehr hetzen und den Wunsch äußern, sie ins Gas zu schicken. Da bleiben einem nur noch die eigenen Leute, die das System schon verheizt hat, oder haben sie noch mit Mitte 40 einen Job, bei dem sie wirklich das verdienen, was Ihnen zusteht?
Wer ist da wohl der Nazi?
Der, der Menschen ausgrenzt, ausbeutet und sie mit dem Tod durch Hartz fear oder einem Atomschlag bedroht oder der, der für seine Leistung keinen anständigen Lohn mehr von eben diesen lebensfernen Typen bekommt und unter diesem Regime leiden muss, weil er/sie/es angeblich zu qualifiziert, zu erfahren, zu alt, zu strebsam, zu erfolgreich und zu teuer ist oder wie die Natzis aus Politik, Wirtschaft und Medien einen glauben machen wollen, zu doof, zu faul, zu unqualifiziert und zu arbeitsscheu.

Ob in Arbeit oder nicht. der 1. Mai ist auch für Arbeitsscheue gedacht.

Ob in Arbeit oder nicht. der 1. Mai ist auch für Arbeitsscheue gedacht.

Für so ein Gesindel mit so einem Zeitgeist soll man auch noch arbeiten und konsumieren gehen? Biste beklopp? So förderst Du nur den Faschismus im Land.
Menschen die jedem gottverdammten Tag diesem flächendeckenden Mobbing von Presse, Medien, Politik und vielen Schwachstromhirnen in der Bevölkerung ausgesetzt sind und ihr Leben kaum noch ertragen können.
Die sollen auf einmal alle Natzi sein?
Wenn das so weiter geht, dann leugnet doch gleich offiziell den Holocaust und die Ermordung von Millionen von Menschen des Geldes willen.
WEHRET SCHON DEN ANFÄNGEN! WEHRET SCHON DEN ANFÄNGEN!

Wie wir wissen, hat es „Rechts“ nie zu etwas gebracht und wenn, dann nur Mord, Krieg und Tod. Viele Menschen glauben an solch ein System und haben ihr ganzes Leben lang diesen Irrglauben mit ihrer Arbeits- und Konsumkraft, ihrem Glauben und ihrer Wahlstimme unterstützt und gefördert, bis es sie oder andere eiskalt um das Leben bringt.
Deine Meinung ist denen doch scheißegal und Du engagierst dich auch noch für solche Dampfplauderer, weil sie Dir glauben machen, Du wärst ein Teil von Ihnen und Deine Stimme wäre ihnen wichtig.
„Links“ steht da in keiner Weise den Rechten nach. Seit Jahrzehnten verfolgen die Sozen eine wirtschaftliche Säuberungspolitik, die niemals auf deren Mist gewachsen sein kann, denn so schlau und hinterfotzig ist kein SPD’ler.

Jedenfalls so lange, bis ihn die Bertelsmann Stiftung mit ihren Politberatern dazwischen hatte. Also: Rechts = Natzi, Links = Natzi. Egal, alle Natzi. Selbst die Grünen mit ihrem Scheiß „Veggie Day“. Wollten die uns doch übers Fressen durch Fleischverzicht alle zu Veget – ariern machen. Obwohl Fleischverzicht ist eine Antihaltung, die der Fleischwirtschaft schadet und somit wieder gegen das System ist, also Natzi! Da haben wir doch den Beweis und ich langsam ein Trauma!
Überall wo Du hinguckst, nur noch Natzis.

Die UN. Die vereinten Nazionen. Alle Natzis. Alle. Quer durch die Bank.
Fußball. Die Nazionalmannschaft.
China. Nazi Goreng.
Israel? Na, Zionisten eben.
Selbst das Scheiß Navi im Auto. Müsste man gleich links abbiegen…. Aber nein! „In 200 Metern rechts halten!“ sagt einem die Tussi in dem Apparat. Nein, da will ich nicht hin, das ist ein Umweg zum Holzweg. Sackgasse!
Nazionalfeiertag…. Ich glaub ich muss brechen…. Huaaaaaalp… Sorry….
Internet. Selbst die Rechten müssen immer noch Links teilen. Sauerei, was? Das muss sofort geändert werden. Da lässt sich doch bestimmt so ein Hirnkrüppel in Brüssel für finden, der da mal was ausarbeitet.
Ein nicht enden wollender Alptraum entsteht da grade wieder, gegen den man etwas tun muss. Jeder für sich und alle für alle.
Ich hab ja schon Angst vor dem Sankt Martins Tag, an dem Deutsche mit Fackeln durch die Straßen ziehen!
Ich fahr mittlerweile einen Diesel, weil ich als normaler Deutscher ein Problem mit Vergasern habe!

Ich sach nur: „Wehret schon den Anfängen!“ Grade jetzt vor der EU Wahl, bevor wir alle wieder von oben herab zu braunen Gesellen werden sollen. Da dürfte sich nicht die Frage stellen, ob man überhaupt einen von diesen Vögeln wählt, denn es ist egal, von welcher Seite man heute mit Scheiße beworfen wird. Auch wenn Du selbst kein Natzi bist, sie machen Dich einfach dazu. Ob Du willst oder nicht!

Satire-Ohauerha-No-war-3

WEHRET DEN SCHON DEN ANFÄNGEN! KAUFT NICHT BEI CHRISTDEMOKRATEN!
Wir wünschen Ihnen einen tollen 1. Mai. Bleiben Sie uns gewogen.
Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.
Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon
Und hier noch etwas in eigener Sache, wenn Sie uns ein wenig unterstützen möchten, dann tun Sie sich keinen Zwang an. Wir würden uns sehr freuen und bedanken uns jetzt schon mal bei Ihnen. Vielen Dank. Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA
Ohauerha
AfK

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten.

Na endlich geht der Bürger mal wieder nicht nur zum Rauchen auf die Straße, sondern um sich gegen die vorherrschenden Missstände in unserem Land körperlich, draußen und in Gemeinschaft mit anderen zu zeigen. Wir schrieben Montag, den 14.04.14 an dem in über 23 deutschen Städten sich die Bürger zu den sogenannten Montagsdemonstrationen und Mahnwachen in der Öffentlichkeit zusammenfanden. Allerdings war es auch fast das Einzige was wir an diesem Tag schrieben, denn unsere ach so freie und natürlich ganz unabhängige Presse ließen keinen Ton davon in ihren Sendern und Gazetten verlauten. Lesen Sie ruhig weiter ihre Märchenheftchen wie Schmiergel oder Schmierblätter wie die Blödzeitung, schauen Sie naiv weiter Ihr erstes, zweites und drittes Programm, erfreuen Sie sich ruhig fortwährend an den bunten Bildchen an, die Ihnen die von Quoten und Gewinn abhängigen Privatsender bieten, sie werden dort auch kaum etwas zum realen Zeitgeschehen finden. Und wenn, dann nur in der abgeschmackten Version, deren Verfasser Sie und uns von vornherein für unwürdig und schlichtweg doof halten, dass wir komplexe Themen nicht verstehen.
Klar, dass sich die Internetgemeinde so etwas nicht gefallen ließ.
Von einem wohl gehackten Anonymus Konto bei Facebook, das nicht mehr viel mit dem eigentlichen Anonymus zu tun hat, brach über die Medien ein erneuter Shitstorm herein, an dem sich tausende User beteiligten.
User, die auch sonst gerne aufklären und oft den ganzen Tag nichts anderes tun, als wie Verschwörungstheorien und auch wichtige Themen zum Datenschutz, zu Datenkraken und Internetüberwachung durch die Geheimdienste posten. Sie posten Petitionen gegen den Überwachungsstaat und halten der allgemeingültigen Beschwerde gegen die persönliche Freiheit die Fahne hoch.
Nach diesem besagten Shitstorm auf Facebook versagten bei vielen kritischen Usern auf einmal einige der Facebooktools zum Teilen und Kommentieren, zur Freundschaftsanfrage sowie zum Öffnen von Gruppen oder auch die Funktion „Facebook beenden“. Wir lasen in diesem Zusammenhang des Öfteren Kommentare dieser User, dass sie ratlos sind und es kaum glauben können, was da grade mit ihrem Account passiert. Sie waren erstaunt, fassungslos und rat- sowie ahnungslos.
Ich sach mal so: „Da habbich mal ne Frage. Ihr postet jeden Tag jeden nur erdenklichen Mist auf der öffentlichen und nichtmilitärischen Seite der NSA und wundert euch auf einmal, dass eure Accounts nicht mehr wie gewohnt funktionieren? Ehrlich! Habt ihr das System immer noch nicht verstanden? Wie doof muss man eigentlich sein? Wissentlich kritisches Zeugs sozusagen im Auge des Tigers posten und dann das Jammern anfangen, wenn man gesperrt wird, wenn mit einem persönlich genau das passiert, wovor man sonst nur warnt. Mann, Mann, Mann…. Da pack ich mir doch an den Kopp bei!“
Zumal wohl auch in den meisten Städten die Webcams abgeschaltet waren und keine aktuellen Bilder von den Demos ins Netz übertrugen.
So ist das in dem großen Spiel der Nationen und der Banken. Da haben die Medien dann auch ein leichtes Spiel alle Menschen, die ihrer Unzufriedenheit und ihrer Meinung Luft machen wollten zusammen in einen Topf schmeißen, nachdem es die Runde machte, dass grade von der rechten Seite eine Zahl der Friedensdemos organisiert worden sein sollen. So wurden mit nur ein paar Meldungen über den Ticker der Systemmedien alle Beteiligten zu „Nazis oder Faschos“ stilisiert. So leicht ist das. Du brauchst gar nicht mit diesen Strömungen am Hut zu haben und willst nur Dein Gesicht zeigen gegen den Krieg und die Ausbeutung und schon biste ein Nazi. So einfach ist das. Das Ausland braucht schließlich bald genügend Gründe, Deutsche wieder richtig hassen zu können. Die USA freut es natürlich, denn „wes Brot ich ess, des Lied ich sing“. Europa und besonders die Deutsche Demokratische Bundesrepublik vereinter Euronationen werden nun wieder für die Geschicke anderer missbraucht.
So wohl wie das letzte Mal. Da scheint man aus der Geschichte nicht viel gelernt zu haben.

Immer schön die Augen auf!

Immer schön die Augen auf!

Wenn zwei sich streiten freut sich der Dritte, geht es doch schon lange nicht mehr um rechts und links, um Ost und West um reich und schön und arm, arbeitsfaul und hässlich.
Grade vor diesem Hintergrund müsste nun jedem aufgefallen sein, dass die eigene Meinung dem System scheiß egal ist…. Na fast jedenfalls, denn solange sich der Mob in zwei Lager, in Links und Rechts aufspaltet und gegeneinander hetzt, kann es dem Kapitalismus nur recht sein, denn er ist der Gewinner. So wie immer, denn Ost und West, links und rechts und wer auch immer vereinen sich alle in der Wirtschaft, im Kapitalismus. Alle unterliegen den Banken und dem auf Schulden aufgebauten Kapitalsystem. Das freut es, wenn sich die Menschen gegenseitig aufs Maul hauen, lenkt das alte „good cop – bad cop Spiel“ der Großnationen und deren Profiteure vom eigentlichen Sachverhalt ab.
Es gibt kein Rechts und kein Links mehr und diese Meinungen sind so was von antiquiert und haben unter globalen Gesichtspunkten keine Existenzberechtigung mehr. Solange man glauben darf, dass man eine Meinung hat und sie auch nach außen zeigen darf, so lange ist doch alles toll, oder? Aber wehe, es kritisiert einer von euch das liebe Geld und den wundervollen und allheilsbringenden Kapitalismus, dann biste als Deutscher direkt wieder Nazi. Wenn einer ein Nazi ist, dann ist er eher unter denen zu finden, die noch einen Job hat und die von den Umständen profitieren. Und das supertolle daran, man selbst braucht sich dieser Ideologie gar nicht erst selbst anzuschließen, die Systemmedien machen einen von sich aus dazu. So wird man heute rechts. So einfach geht das.
Da wachste eines Morgens auf, öffnest Dein Schlafzimmerfenster und das erste und letzte was Du siehst, ist der vor Dir aufsteigende Atompilz. In diesem Moment kommste gar nicht mehr dazu zu hinterfragen, für was für einen Mist Du dein Leben einfach so weggeschmissen hast. Warum Du an den ganzen Mist geglaubt hast. Dann ist es zu spät, dann haste Dich an etwas Dein ganzes Leben lang verkauft, was auch Dich gerichtet hat. Denn den Erfolg der Ideologie, für die Du dich hast mitreißen lassen, den bekommste selbst nicht mehr mit, da biste schon atomisiert.
Verstehste… Deine Meinung interessiert nicht! Da kannste noch so viele Gründe gefunden haben, warum Du rechts oder links bist, für oder gegen etwas, was man Dir sagt, dass Du es sein sollst. Sie hilft nur anderen, Dich weiter auszubeuten und sich auf Deinem Rücken zu bereichern. Für was also sein eigenes Leben wegschmeißen wollen? Für eine billige Fiktion? Für eine Matrix der billigen Taschenspielertricks internationaler Gauckler, die sich im Endeffekt als wertlose Lüge herausstellt. Für Geld und alle halbe Jahre ne neue IKEA Einbauwand und die neusten Billigklamotten von Zalando und Amazon?
Für etwas, was man selbst nie besitzen wird, denn es verdienen immer nur die Anderen dran und nicht man selbst, solange man nicht zum erlesenen Kreis derer gehört, die sich mit Deiner Bereitschaft zur Selbstaufgabe die Taschen vollstopfen und in Saus und Braus leben.
Dabei haben eher alle vor lauter Angst nur die Hosen gestrichen voll, dass sie ihr über Jahrzehnte liebgewonnenes System, das man ihnen an-sozialisiert hat, sie sich daran gewöhnten und sich darin arrangiert haben, das dieses System sich grade selbst auflöst und man sein persönliches Kleinod aus Frieden, Freiheit und Geld verlieren wird. Da merkt man, dass man nicht zählt für die Geschicke von Personen aus dem organisierten und aus dem unorganisierten Verbrechen aus Politik, Kirche und Wirtschaft.
Vor dem Drohszenario eines Atomschlages in Europa macht es echt keinen Sinn, sich auch nur auf irgendeine Seite zu stellen außer auf die Seite der Menschen, die die Schnauze voll haben von den altbewährten Maßnahmen zur Gängelung und Ausrottung der Menschheit.
Jetzt verstehen Sie vielleicht, warum es auch keinen Ethikunterricht an Schulen geben wird. Mit sowas würde man die Kinderchen doch nur versauen und sie nicht für den Gesellschaftsmord, für den Wettkampf, für Neid, Gier und Egoismus zu schleifen und vorbereiten. Die Bundeswehr bräuchte auch nicht mehr in den Schulen fürs Morden und fürs getötet werden zu werben.
Da schreien doch tatsächlich Menschen, Putin sei der Gute…. Andere sagen, der Obama, also die USA seien die Guten, wieder andere meinen wieder etwas anderes und keiner checked es wieder, das er persönlich nur ein kleines namenloses Nichts ist, das er mit seiner täglichen Konsum- und Arbeitskraft, seiner Wahlstimme und seinem eingetrichterten Glauben, dieses Mördersystem jeden Tag weiter am Laufen hält.
Man kann fast kaum noch unterscheiden, was Manipulation, Propaganda, Hetze ist und was der Wahrheit entspricht. Da ist es egal ob man dafür oder dagegen ist, Hauptsache man ist überhaupt etwas und von den wirklichen Zuständen abgelenkt.

Jawoll! Alles für die Führung, alles für den Clug!

Jawoll! Alles für die Führung, alles für den Club!

Und denkt dran, es ist bald Europa Wahl, da putzt man selbst die wirtschaftlichen Totmänner wie Portugal, Spanien und Griechenland wieder auf Hochglanz, damit man den Lügen der Politik und deren Profiteure für einen kurzen Moment Glauben schenken soll.
Lasst uns einfach in Ruhe, ihr Systemlinge. Ihr habt die Menschen nun lange genug mit eurem politischen, wirtschaftlichen und konfessionellen Quatsch gefoltert, sie um ihr Leben gebracht, sie nur für ein System zweckmissbraucht, was nur den Oberen dient und nicht denen, die jeden Tag dafür schuften.
Es ist an der Zeit, gegen die zu demonstrieren und sich gegen die aufzulehnen, die das Leben zu einer wertlosen Angelegenheit degradieren, gegen die Menschenverächter, gegen die Lebensverachter.
Es macht überhaupt keinen Sinn, sich für auch nur eine Seite zu entscheiden. Alle Systeme enden im Kapitalismus, in dem System, bei dem auch seine absoluten Kritiker ihr Geld zu einer Bank bringen oder von einer holen. Dem Geld, für das wir uns knechten und uns umbringen lassen sollen ist DEINE Meinung so was von SCHEISSEGAL. Du bist Deutschland und Du interessierst keinen, solange Du nicht „Heil Kapitalismus“ schreist und die Arme freudig nach ihm ausstreckst, wie damals diese verblendeten Menschen, die an die damaligen Führer geglaubt haben.
Wir vertreten nicht mehr diese Täuschungen, diese Manipulationen und den Zwang, irgendeinen Mist glauben zu müssen, den man uns vorsetzt. Wir haben auf den ganzen Quatsch keinen Bock mehr. Es stinkt Menschen gewaltig, sich jeden Tag an ein System billigst zu prostituieren, das sowieso nur eins im Sinn hat, das eigene Leben zu töten. Wir haben keinen Bock mehr darauf, für unsere Arbeitsleistung kaum mehr einen Lohn zu erhalten und das sogenannte Eliten sich daran nur selbst bereichern und nichts bei denen bleibt, die die Köppe für hinhalten. Es reicht. Wir haben keinen Bock mehr drauf, der Spielball für kriminelle und schwer kranke Menschen zu sein, die ihre Positionen für den eigenen Säckel ausnutzen.

Da kannste doch dran fühlen, wenn Gewinne aus Drogenhandel und Prostitution heute schon ins Bruttoinlandsprodukt mit eingerechnet werden. Das ist ein weiterer Schritt hin zum Abgrund und der Legalisierung von Verbrechen, die somit gesellschaftlich anerkannt werden.
Der Wahnsinn hört nicht auf, er wird sogar noch schlimmer. In den USA zum Beispiel werden nun Menschen, die Skandale bei der Massentierhaltung und bei großen Tierfarmen aufdecken, verhaftet und als Staatsfeinde behandelt, so wie bald hier die Menschen, die für Frieden, Freiheit und soziale Gerechtigkeit demonstrieren ohne sich einer dieser subjektiven Strömungen anzuschließen.
An dieser Stelle erklären wir vom Ohauerha Team, dass wir jegliche aktuelle politische Strömung, egal ob von rechts oder von links oder sonst wo her nicht teilen und wir uns an diesen Charaden nicht beteiligen werden. Wir sind weder Anhänger von linkem oder rechtem Gedankengut. Wir vertreten keine wirtschaftlichen, politischen oder religiösen Machenschaften und verurteilen diese plumpen Massenmanipulationen einer schier schon wieder faschistischen, prokapitalistischen und pro wirtschaftskanibalistischen Elite, die um ihren Erhalt und ihre Existenzberechtigung kämpft, wie seit langem nicht mehr.

Wir distanzieren uns von Menschen- und lebensverachtenden Systemen aus Ost und West, deren Vertretern, deren Zuarbeiter und Konsumenten. Wir sind Menschen, die ein angeborenes Recht auf Leben haben ohne von Hetzern und Ausbeutern für ihren Mist begeistert zu werden. Wir stehen auf der Seite des Lebens, denn das ist der einzig lohnende Weg, der einzige Weg, dem geschenkten Leben seinen Tribut zu zollen und es zu dem zu machen, was es jedes Mal aufs Neue ist. Einzigartig, lebendig und so wertvoll, dass man es nicht in Zahlen messen kann.
Es kann doch nicht sein, dass die Medien als einzige Antwort auf den Shitstorm hingehen und auf einmal alle Friedensaktivisten und freie Menschen mit rechten und linken Hetzern in einen Topf geschmissen werden und nun sind wir alle Nazis.

Wobei dieser Begriff mittlerweile so was von inflationär in Gebrauch ist, das jeder, der irgendwie gegen die aktuellen Missstände ist, gleichgesetzt wird mit konservativen und faschistischem Gedankengut und Terroristen. Grade daran kann man erkennen, auf welcher Seite die Schmierer in den Redaktionen stehen und wen sie auf schändliche Weise vertreten. Klar, schreiben Sie nur diese Systemscheiße, die man ihnen aufs Auge drückt, sonst sind sie schneller auf Hartz vier als man Pressefreiheit auf einen Zettel schreiben kann.
Mein Opa sagte mir dieser Tage, dass das Übel in den 30ern damals genau so angefangen hat. Hitler hätte ohne die Macht der Presse niemals so eine breite Zustimmung gefunden, wenn die damalige Schmierpresse ihn nicht so produziert hätte. Also wiederholt sich auch hier die Geschichte.
Was damals so gut funzte, das klappte ja auch bei der Hartz vier Pressekampagnen. Hartz vier, mittlerweile ein Sammelbecken, in das Menschen mit Qualifikationen, Bildung und Wissen in denselben Topf geschmissen werden, wie der gewöhnliche Pöbel, der entweder wirklich zu doof, zu faul oder sonst noch was ist. Menschen, deren einziges Lebensziel es ist blöd vor sich hin zu konsumieren, die alles in sich rein fressen, wie das Mastschwein beim Landwirt um die Ecke.
Es klappt immer und immer wieder. Alle in einen Topf, einmal umrühren und schon bist Du Nazi, ob Du es willst oder nicht. Du brauchst Dir Deinen hohlen Schädel nicht mehr kahl rasieren oder einen Tennisarm vom vielen rechte Arm heben einfangen. Du brauchst auch nicht mehr wie damals in Rostock mit bepisster Jogginghose vor eine Kamera treten, den Hitlergruß vollziehen und „Ausländer raus“ grölen. Nein. Deine Lieblingsmedien, die Dich kleinen Depp den ganzen Tag mit gequirlter Scheiße um den eigenen Verstand manipulieren, verarschen Dich gleichzeitig, in dem sie Dir die Fakten vorenthalten. Wie kann man nur so doof sein?

Merkt Ihr da draußen das denn nicht? Seid Ihr auf rechtem und linkem Auge stockblind, habt Ihr nichts im Kopf? Hat Gauck wirklich recht? Sind wir so blöd? Und wenn ja, wie viele?
Bei Krankheiten wie AIDS kann es Monate dauern, bis der Tod einsetzt. Bei Ebola geht es etwas schneller und bei einer Infektion mit Dummheit, Ignoranz, Gier, asozialem Verhalten und Oberflächlichkeit sollten die Infizierten am besten gleich tot umfallen. Das halte ich an dieser Stelle mal für nur gerecht, wenn solche gesellschaftlichen und persönlichen Viren die Infizierten auf einen Schlag auslöschen würden. Dann gäbe es auch keine Überbevölkerung und ein Sarrazin bräuchte sich über die genetische Hygiene und die Qualität des Samens von nicht rassisch geborenen Typen keine Sorgen mehr machen und uns würde so manch eine Schmierschrift von Geisteskranken erspart bleiben. Wir lassen uns nicht zu Nazis machen. Wir lassen uns nicht mehr von den billigen Versprechungen schwer kranker und persönlichkeitsgestörter Lebensverachter blenden.

Bleiben Sie uns gewogen.
Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon

Und hier noch etwas in eigener Sache, wenn Sie uns ein wenig unterstützen möchten, dann tun Sie sich keinen Zwang an. Wir würden uns sehr freuen und bedanken uns jetzt schon mal bei Ihnen. Vielen Dank. Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA
Ohauerha
AfK

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten.
Schon seit einiger Zeit fragt sich das Ohauerha-Team, wie viele andere Menschen im Lande auch, warum wir uns plötzlich für das Schicksal der Ukraine interessieren sollen. Wenn überhaupt, war uns die Ukraine bisher durch das Atomunglück in Tschernobyl und die CDU-Ikone Julia Timoschenko bekannt. Darüber hinaus gibt es noch eine große Gaspipeline, die Gas aus Russland nach Europa durch leitet.

Die Ukraine ist ein Land, das seit Jahrzehnten von Oligarchen regiert wird, die sich in unterschiedlicher Aufstellung, immer wieder „demokratisch“ legitimieren lassen und sich auf Kosten der Bevölkerung schamlos bereichern. Das hat bereits in der Vergangenheit dazu geführt, dass Amtszeiten von gewählten „Volksvertretern“ auch schon einmal vorzeitig beendet wurden.

Aktuell wird das Land von einer Regierung geführt, die sich im Schatten von Demonstrationen der Bevölkerung durch einen Putsch an die Spitze der Macht gedrängt hat. Diese neue Führung ist alles andere als eine Regierung, mit der wir gemeinsame europäische Werte teilen.

Daher ist es umso verwunderlicher, dass unsere Politiker und Medien aktuell die Situation in der Ukraine und das Handeln Russlands als die „größte Bedrohung für die Sicherheit in Europa seit dem ersten und zweiten Weltkrieg“ darstellen. Es vergeht kein Tag, an dem sich die Medien nicht gegenseitig mit Negativ-Superlativen zur Situation in der Ukraine zu übertreffen versuchen.

Einzig Du und ich als Leser, Zuschauer oder Radiohörer bleiben verstört und ratlos zurück. Was ist das Motiv, für diese propagandistische Eskalation?

Dass es unseren Politikern nicht um das Wohl der Bevölkerung der Ukraine geht, können wir voraussetzen. Wie sonst wäre es zu erklären, dass die EU bei den schlimmsten Menschenrechtsverletzungen, wie diese z. Zt. in Syrien stattfinden, wegsieht, nicht handelt und diese barbarischen Zustände möglichst auch nicht über die Medien kommuniziert.

Es muss also einen anderen Grund dafür geben, dass die Ukraine so stark in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt wird.

Ost und Westeliten in Harmonie.

Ost und Westeliten in Harmonie.

Das EU-Parlament und die EU-Kommission sind bei der europäischen Bevölkerung aktuell nicht sehr beliebt. Das Umleiten von mehreren hundert Milliarden Euro Steuereinnahmen in die Taschen von Banken, die ihre Kunden und Regierungen vorsätzlich und nachhaltig betrogen haben, hatte und hat zur Folge, dass in Europa in vielen Ländern die sozialen Sicherungssysteme soweit abgebaut wurden und werden, dass selbst eine Grundversorgung von Menschen die in Not geraten sind, nicht mehr möglich ist.

Da kein Ende dieser Politik in Sicht ist, haben sich mittlerweile neue Parteien in Europa formiert, die mit alternativen Konzepten für ein gerechteres Europa eintreten und die bestehende Situation ändern wollen, bei der immer nur einfache Bürger für die Versäumnisse aus Politik und Wirtschaft haften.

Bei führenden Politikern und großen Lobbyorganisationen aus der EU und den USA klingeln daher die Alarmglocken und das sehr laut.

Nachdem die Finanzkrise zu existenzgefährdenden Schuldenkrisen in vielen Staaten, insbesondere in Südeuropa, geführt hat, konnte die EU-Kommission, in Verbindung mit dem IWF und der Troika, regelrechte Privatisierungsexzesse in den betroffenen Ländern lostreten.

Das über Jahrzehnte mit Steuergeldern der Bürger geschaffene Vermögen in Form von Energie- und Wasserversorgung, Telekommunikation, Post, Gesundheitswesen, sozialer Wohnungsbau, und Infrastruktur, wurde und wird an internationale „Investoren“ übertragen, die damit weitgehend konkurrenzlos die Preise diktieren können und sichere Gewinne erwirtschaften. Das Volk zahlt weiter, nur diesmal nicht in die eigene Tasche.

Das TTIP-Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA, das kurz vor der Unterzeichnung steht, soll diesen bisher so erfolgreichen Eroberungsfeldzug weltweit vernetzter Konzerne regelrecht krönen. Schließlich geht es nicht nur um Handel sondern auch um die Einschränkung von Arbeitnehmerrechten, die Aufweichung von Umweltstandards und um die Schaffung von Schiedsgerichten, die gegen den Willen der betroffenen Bevölkerungen, ausschließliche Wirtschaftsinteressen durchsetzen. Die Demokratie ist dabei, sich selbst zu entmachten.

Kommen wir nun noch einmal zurück zur Ukraine. Das Ukraine-Szenario, das wir tagtäglich medial erleben müssen, wird mit starken Angstbotschaften flankiert:

Der „Russe“ steht vor der Tür
Der „Russe“ annektiert ein Land nach dem anderen
Die Gasversorgung für Europa ist gefährdet – in Europa gehen die Lichter aus
u. v. m.

In unverantwortlicher Weise wird hier Stimmung gemacht. Gleichzeitig wird die Heilsbotschaft, die uns arme verängstigte Bürger alle retten soll, immer lauter verkündet. Europa und die USA müssen enger zusammenrücken und stark sein, gegen den äußeren Feind. Auf der operativen Ebene bedeutet das konkret, dass wir möglichst schnell das TTIP-Abkommen unterzeichnen sollen, um künftig u. a. Fracking-Gas aus den USA zu erhalten. Allerdings wird es dazu nicht kommen, da wir über keinen geeigneten Hafen verfügen, der in der Lage ist, große Mengen von Flüssiggas aufzunehmen und zu verteilen. Daher werden wir im Rahmen von TTIP dazu gezwungen werden, Fracking in Deutschland zulassen zu müssen. Das aber alles nur an Rande …

In der Zeit vom 22. bis zum 25. Mai 2014 wird in Europa zum achten Mal gewählt!

Tatsächlich wird mit der von Politikern und Journalisten geschaffenen Angstkulisse zunächst ein primäres Ziel verfolgt:

Die Macht der zurzeit in Europa regierenden Parteien, muss unbedingt auch nach der Europa-Wahl erhalten bleiben!

Daher werden wir schon sehr bald erleben, dass unsere maßlos geschätzten Politiker mit „Engelszungen“ und „feuchten Hundeaugen“ auf uns einreden, um uns davon zu überzeugen, wie überlebenswichtig es für Europa in dieser angespannten Situation ist, für Stabilität zu sorgen. Stabilität lässt sich nur mit den etablierten Parteien garantieren, die in Europa durch Herrn Junker (EVP) und Herrn Schulz (Sozialdemokraten) repräsentiert werden. Gemeinsam für ein starkes Europa bla, bla, blubb … Ich sehe schon Frau Merkel vor meinen Augen. Das ist eine ihrer Paraderollen.

Und wir Dumm-Bürger werden wieder alle den Kopf und/oder Schwanz einziehen, um den Untergang des Abendlandes abzuwenden und um anschließend entfesselten Großkonzerninteressen mit einer einfachen Unterschrift auf einem Papier geopfert zu werden.

Mehr können wir dann leider nicht erwarten.
Bleiben Sie uns gewogen.
Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.
Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon
Und hier noch etwas in eigener Sache, wenn Sie uns ein wenig unterstützen möchten, dann tun Sie sich keinen Zwang an. Wir würden uns sehr freuen und bedanken uns jetzt schon mal bei Ihnen. Vielen Dank. Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA
Ohauerha
AfK