Ohauerha! Sicherheitshinweis für soziale Netzwerke!

Veröffentlicht: Mai 22, 2014 in aktuelle Themen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

ohauerha-tshirt-logo

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten.

Dem ständig aktuellen User wird es vielleicht auch schon aufgefallen sein.
Dieses Gefühl, als ob sich das Internetz grade so richtig aufbläht, oder?
Izunt zum Finale im real existierenden Dschungel Camps kriechen sie alle aus ihren Löchern.

Auf zu einer der letzten Challenges bevor diese Epoche so endet, wie die damalige DDR. Im Netz wird grade ganz schön Meinung gemacht. Von den etablierten Medien kennt man das ja, doch regt sich nun wieder verstärkt die Trollszene der Systemschreiber und Manipulatoren. Ja, es gibt so Leute. Und die tun so was nur für Geld. Und wer hat Geld? Die Wirtschaft, die Politik und die Kirche, bzw. Tempel oder Synagoge.

Passen Sie auf, denn grade jetzt vor der Europawahl, laufen die Rechner der Abhörer heiß.
Wer sich wie wir, ständig im Netz befindet, um aktuell und auf höchstem Niveau zu sein, dem ist bestimmt nicht entgangen, dass sich wieder tausende von Trollen in den sozialen Netzwerken tummeln, die von privatwirtschaftlichen Unternehmen dazu den Auftrag erhalten haben.
Sie sollen stören und lenken und den unbedarften User in bestimmte Richtungen manipulieren.
Es werden viele Falschmeldungen und populistische und tendenziöse Berichte eingestellt, die die Netzgemeinde aufwiegeln soll. So wie es unlängst auf den Straßen der Ukraine der Fall war. Unreife, hormongesteuerte und perspektivlose Jugendliche füllten die Molotowcocktails, mit denen sie dann Menschen töteten.

Es herrscht auch schon hier teilweise eine Aggression im Alltag, das ist nicht mehr vertretbar. Der Mob eben, der unreflektiert zum Losschlagen animiert werden soll.
Da werden Parolen skandiert, die fern ab von jedweder Überlegung und Sachlichkeit liegen.
Denn wer reagiert schneller über, ein Mensch, bei dem sich die Wut seit Monaten angestaut hat, weil er sich hat manipulieren lassen oder jemand, der sich in der Tiefe informiert und nicht nur dem Mainstream blind folgt?

Dazu ein paar Tipps zur Erinnerung.
Passen Sie bei Kontaktanfragen auf. Schauen Sie, wie lange der Kontaktanfragende schon in diesem Netzwerk ist. Grade eine neue oder nur kurze (bis 4 Jahre) Mitgliedschaft sowie ganz wenige Freundschaften, Interessen oder auch keine Gruppen sowie wenig Trafik (was und wie lange teilt er/sie schon Neuigkeiten).
Nur allzu schnell fängt man sich dabei eine Laus im eigenen Pelz ein, die man nur schwer wieder los wird, denn hat man erst mal einen am Haken, dann ist es schwer wieder losgelassen zu werden.

Na, was denken Sie? Das ist das Netz! Immer noch nicht begriffen, dass das hier die DDR zwei Punkt Null ist. Zar ein oberflächlich freier Raum doch gehen Sie mal in die Tiefe.

Wenn Sie sich zum Beispiel für aktuelle Videos zur Lage in der Ukraine interessieren, lassen Sie besser die Finger von. Videos sind teilweise mit Schadsoftware versehen, die soweit ist, dass sie auch schon längst auf Ihrem Rechner befindliche Schadsoftware durch ein Ping Signal aktivieren kann.
Das geht soweit, dass sich diese Software unbemerkt mit Ihren normalen Aktualisierungen der Software hochlädt und von selbst installiert ohne Ihr Zutun.
Virus eben. Man merkt nicht wann man sich ansteckt.

Bevor Sie eine Kontaktanfrage bestätigen, schreiben Sie ihm/ihr eine Nachricht, in dem Sie sich für die Anfrage bedanken und fragen, wie diese Person auf Sie gekommen ist. Infiltrationsschreiber sind meist über einen Auftraggeber vernetzt und haben keine Zeit auf Ihre Mail zu antworten. Lehnen Sie dann besser die Anfrage ab.

Schauen Sie erst auf das andere Profil und erst wenn Sie sich ganz sicher sind, dann akzeptieren Sie bitte zu Ihrem eigenen Schutz.

Machen Sie so wenig von sich in Ihrem Profil öffentlich, auch wenn Sie auf Arbeitssuche sind. Der Arbeitgeber wird sich auch so schon bei Ihnen melden, wenn er an Ihnen interessiert sein sollte.

Hüten Sie sich vor Add-Anfragen von „heißen Girls“ und diesen „willigen Weibern“ im Netz. Oft stehen da Agenturen hinter, die nur an Ihre Daten kommen wollen und sonst nichts.
Grade jetzt in der Endrunde vor der EU Wahl leisten die Systemschreiber, die unter der Flagge grade von den großen Parteien schreiben; nicht zu vergessen, die, die für finanzkräftige rechtslastige und konservative Institutionen schreiben; Überstunden ohne Ende. Da werden überall die ausgearbeiteten Textbausteine auf die jeweilige Situation korrigiert und Meinung gemacht, das ist echt ein „ohauerha“ wert.
Das sind allerdings nur ein paar Ideen von vielen. Nur mal so zur Erinnerung.

Da fragt man sich doch: „Was haben Menschen denn davon?“

Macht.
Macht über die einzelne Person.
Macht über Sie und uns.
Macht über jeden.

Der Kapitalismus muss halt funktionieren. Hallo?…. Die retten die Banken, nicht Sie!
Das System muss überleben. Sie sind doch sowieso, wie wir alle, nur zeitlich begrenzt auf dem Planeten. Schon aus diesem Grund hat jeder Mensch ein Anrecht auf ein würdiges Leben. Egal in welchem Land und von welchem Stand.
Ohauerha, was?
Passen Sie also auf sich auf und bleiben Sie uns gewogen.

Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.
Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon
Und hier noch etwas in eigener Sache.
Wenn Sie uns unterstützen möchten, dann tun Sie sich keinen Zwang an.
Wir würden uns sehr freuen und bedanken uns jetzt schon mal bei Ihnen.
Vielen Dank.
Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA
Ohauerha
AfK

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s