Dank Gewerkschaft 4,83 Prozent mehr auf Tasche. Lächerlich!

Veröffentlicht: April 4, 2015 in Uncategorized
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt.
Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut.
Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen.

Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst.
Kann Spuren von Wahrheit enthalten. Also nix für Menschen mit einer Verumintoleranz.
Noch knapp 5 Monate, dann beginnt der Verkauf von Weihnachtsartikeln. Und jetzt noch Ostern. Da will das Bürgerherz doch auch konsumieren und schlemmen, bis die Schwarte kracht. Schließlich werden wir ausschließlich dafür geboren, erzogen und gemästet… um zu konsumieren und um den Aktionär fröhlich zu stimmen. Das ist unsere einzige Bestimmung und Existenzberechtigung. Steht ja auch schon inne Bibel: Wenn Dir einer von rechts auf Maul haut, dann halt ihm auch noch die linke Wange hin. (So oder so ähnlich)
Wie? Keinen Job? Watt bist Du denn für ein Loser? Wie keine Kohle, keine Perspektive, kein Job? Geht anschaffen, Du Knecht!

„IN UNSEREM LAND GIBT ES GENUG ARBEIT! WER HEUTE KEINE ARBEIT HAT IST NUR EINE FAULE SAU! DA IST ES AUCH NUR GERECHT, SO EINEN VOLKSSCHÄDLING AUSZUGRENZEN UND SOLCH EINEM SUBJEKT DIE TEILHABE AM GEMEINWESEN ZU VERWEIGERN. DAS IST DOCH NUR LEGITIM!“
So oder so ähnlich hören sich Stimmen aus dem Volke an. Wahnsinnige Stimmen, ungerechte und egoistische Stimmen von Ars….öchern. Das Totschlagsargument der Ausbeuter und Systemgünstlinge, die auch noch stolz auf die „christlichen Werte“ unserer Zeit sind. Hinter denen sich eigentlich nur ganz arme Menschen verstecken, die selbst nicht schuften gehen können und lieber andere vor sich her peitschen.
Wirre Köppe, wahrscheinlich chronisch untervögelt, asozial, mit schlechter Verdauung und viel zu kleinem Pullermann und viel zu großem Auto.
Anders kann man sich den Hirnfick schier geistig zurück gebliebener nicht erklären. Spaßbremsen eben, die große graue Masse derer, die man all in einen…. ach…. watt regen wir uns schon wieder auf.
Wie ernst wir das mit den christlichen Werten nehmen sieht man grad schön an Karfreitag. Ein Tag der Besinnung und der Ruhe. Ein Tag, an dem einer der höchsten Feiertage der Christen stattfindet und an denen Tanzmusik und Sportveranstaltungen verboten sind und zur inneren Einkehr aufrufen soll. Und selbst da jammert das konsumgeile Wahlvieh noch, dass es nicht tanzen darf. Ja-ja…. so genau nimmt es seine höchsten Feiertage. Aber was reden wir. Der Gott Geld steht halt über dem Gott der Güte und der Nächstenliebe. Und Güte und Nächstenliebe… was ein Schmutz. Nächstenliebe ist unsexy, davon kann man sich nix kaufen. Bloß keine Nächstenliebe zeigen, sonst kommen noch mehr auf die Idee und wollen davon was abhaben. Schrecklich, die Vorstellung, wenn man auch noch etwas von seinen Errungenschaften abgeben müsse. Bäh…. Pfui, pfui, pfui.

Also! Auf. Such Dir nen Job, Du faule Sau! Raff Dich auf und lass Dich ausbeuten! Schließlich tun das alle anderen Blödköppe auch. Los! Auf! Der Herde nach, Du Stück Konsumvieh! Auch wenn der Job noch so Scheiße ist und noch so schlecht bezahlt wird! Oder Du Deinem Chef in der Mittagspause noch schnell einen blasen musst, damit Du deinen Job behälst. Auch wenn Du nur einen Euro in der Stunde bekommst oder Du Dich zum Zwangsarbeiter im Reichs ARGEitsdienst von Sinnlosmaßnahme zu Sinnlosmaßnahme schleppst, damit die freundlichen Damen bis Herren Zuhälter der Zeitarbeitsfirmen an Dir Wurm ihr ehrliches Geld verdienen können. Hauptsache, Du hast irgendeinen sinnlosen Job, bei dem Du mit irgendeinem Beschiss Dein Geld verdienst und Du konsumieren kannst. Zu was anderem bist Du auch nichts nütze, Du dauerjammernder Schreihals. Ehrlich! Dein Gejammer war ja nicht mehr zu ertragen. Und diese ewigen Streiks nach mehr Kohle. ÖTV, VERDI, Bahngewerkschaft….
…. Das war doch bestimmt auch Terroranschlag…. das mit dem Sturmtief dieser Tage. Da hat doch bestimmt wieder dieser unsägliche Typ vonne Lokführergewerkschaft dran gedreht. Der ist doch bestimmt auch für den Orkan verantwortlich, damit die faulen Lokführer nicht arbeiten müssen. Keine Ahnung wie der das gedreht hat. Das mit dem Sturm. Bestimmt irgendwas mit Chemtrails, dass das Wetter auf einmal so schlecht wurde und Milliarden von Zugreisenden plötzlich im Nichts standen und nicht weiter fahren konnten…. Das sieht schwer nach einer neuen Verschwörungstheorie aus. Da braut sich doch wieder was zusammen…. ohauerha.
Na, was ein Glück, dass es nun mehr Geld gibt. Ganze 4,83% mehr auf dem Konto. Wow. 4,83% mehr. Wahnsinn. Welch Güte, welch eine Gnade. Da freut sich doch das unmündige Arbeiterherz. Mehr Kohle gibts, die an einem eigentlich nur vorbei gereicht wird und der Malocher nix von hat. Und der Depp…. der eben noch andere verurteilt hat, dass sie angeblich faul wären, der sieht sich im Recht, da er ja nun 4 Komma 83 Prozent mehr Geld bekommt. Jubel, Freude, Hurra, Hurra, Hurra. Sogar 6 Euro mehr Kindergeld sind drin. Danke Rolliwolli. Danke! DANKE!
Zitat aus dem Vertrag: „Rückwirkend zum 1. März 2015 steigen sie um 2,1 Prozent. Zum 1. März 2016 erfolgt ein weiterer Anhebungsschritt um 2,3 Prozent, mindestens aber um 75 Euro pro Monat.“
Hm….. also wenn wir mal rechnen…. 2,1 % plus 2,3% sind nach Adam Riese und Eva Zwerg nur 4,4%. Aber das ist ja auch nur ein gewichteter Wert, was auch immer das heißen mag. Doch bleiben es nur 2,1% in diesem Jahr und nix mit 4,83%. Also sogar noch weniger als die Hälfte von dem. Und weil das noch nicht reicht, erhöht sich die Abgabe für die sogenannte Zusatzversorgung (wie zum Beispiel betriebliche Altersversorgung) um 0,1%… in diesem Jahr…. Hm…. Da freut sich doch der Arbeitnehmer, weil er meint: Hoppla! Da plant aber einer ganz toll für meine Altersversorgung. Da tut der Staat aber mal richtig watt für mich. Toll. Hurra. Hurra. Hurra.
Sach mal…. Wird langsam klar, warum es Menschen mit Bildungsabschlüssen gibt und andere, die man im Winter nur zum Schnee grün streichen schicken kann, oder?
Das ist Kohle, die man Dir kleinem Schreihals aus Deiner Tasche zieht und dank der Gewerkschaften und dem ach so gütigen Herrn Bsirske….. na…. kommste selber drauf, hm???
Hömma Kollege. Vielleicht ist es noch keinem aufgefallen. Das ist nix anderes als ein Geschenk an die Versicherungswirtschaft, weil der Menschenfreund Bsirske Dein hart verdientes Geld direkt an die Versicherungen weiterleitet und NUR DIE DARAN VERDIENEN. Verstehste….. Klingelts im Köpfchen? An Dir wird Deine Kohle nur vorbei gereicht. Du hast da nix von. Und schon gar nicht, wennse den Riestermist hast.
Was ist das für eine Gewerkschaft, die die Kohle ihrer Mitglieder direkt an die Versicherer weiterleitet…. ???
Aber auch das brauchen wir Dir Jammerlappen ja nicht zu erklären, das weißt Du ja bestimmt schon. Oder ist das im Freudentaumel auf dem Gewerkschaftsstreik untergegangen??? Das Dir Deine Kohle durch die Finger gleitet und nur die Versicherer dran verdienen.
Da geht der Bsirske also hin und steckt das Geld seiner Mitglieder den Versicherern in den weit aufgerissenen, gierigen Schlund, damit diese noch reicher werden. Schließlich werden die noch ein Polster brauchen, weil….. wenn die Griechen weiter so penetrant nach Wiedergutmachung schreien… Kohle, um die sich Deutschland schon seit 70 Jahren drum drückt. Und außerdem… es ist Frühling. Die Hormone spielen verrückt und schreien nach Kopulation und nach einem langen, kalten Winter wird langsam die Kohle für Koks und Nutten knapp.
Komisch… Das über das großzügige Geschenk von Verdi an die Versicherer und Banken noch keiner geschrieben hat…. ist wohl ein wenig untergegangen im Rahmen um die Germanwings-Trauer. Natürlich kommt so was auch nicht in der normalen Presse.
Tja…. die hat es ja auch zurzeit nicht leicht, siehe den Stürmer, sorry… die Bild.
Seht ihr, werte Islamisten. Man braucht unliebsame Redakteure nicht einfach so zu erschießen. In unserer hoch entwickelten westlichen Wertegemeinschaft kauft man das Blatt einfach nicht mehr. So richten Christen Redakteure. Ohne auch nur einen Schuss, ohne Tote, ohne Gewalt. So einfach ist das bei uns. Toll, nicht wahr? Und wenn das Blatt nicht mehr gekauft wird, dann werden diese Redakteure arbeitslos und kommen bei uns ins Arbeitslager ohne Zäune, in Hartz vier. Dann werden se vom gleichen Mob fertig gemacht, der schon über sie hergezogen ist, als sie noch einen Job hatten. So einfach geht die christliche Wertegemeinschaft. Dafür lohnt sich doch mal die Besinnung. Da ist es doch eine absolute Selbstverständlichkeit, dass man an einem so hohen Feiertag mal nicht vor Freude über so viel mehr im Geldbeutel und staatlicher Fürsorge auf einer After oder Before Jobparty tanzen gehen kann? Ist das denn zu viel verlangt, einen Tag mal nicht tanzen auf den Gräbern der Opfer, für die wir alle verantwortlich sind? Die Opfer der Gegenwart und unserer niederen Einfalt. Ostern eben. Die Zeit, in der der sonst so folgsame Christ mal richtig Eier hat…
Und die lässt er sich gerne suchen. Denn oft haben Geistliche Kinder total gern. Und je früher sie ihren Dienst auf den Knien antreten, desto frömmer wird man mit der Zeit.

Nun geht sie wieder los. Die Eiersuche an Ostern.

Nun geht sie wieder los. Die Eiersuche an Ostern.

Bleiben Sie uns gewogen.
Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft. Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.

Wenn euch unsere Arbeit gefällt…
Vielen Dank für den Support. http://wp.me/p2KG6k-eA

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an: EGON Karikaturist und Pressezeichner http://www.toonsup.com/egon

AfK
Links zum Selbstnachlesen:
Nur der kühne Rechner erkennt den Beschiss. Angeblich 4,83% mehr Geld:
https://www.verdi.de/themen/geld-tarif/tarifrunde-oeffentlicher-dienst-der-laender-2015

https://www.verdi.de/presse/pressemitteilungen/++co++6fb5a76e-d590-11e4-9fc1-5254008a33df

Bild-Boykott:
http://netzfrauen.org/2015/03/31/bildboykott-wir-bilden-selber-unsere-meinung/

http://de.blastingnews.com/wirtschaft/2015/03/der-bild-boykott-verkaufer-entfernen-die-zeitung-aus-den-ladenregalen-00328133.html

Advertisements
Kommentare
  1. cource sagt:

    ich würde noch eins drauf setzen und zwar sind die schinderseelen, die sich jetzt als etwas besseres dünken, diejenigen, die die spätfolgen ihrer selbstausbeutung, spätestens ab dem rentenalter in vollen zügen genießen dürfen – getreu dem leiden christi – strafe muss sein

  2. Ludwig der Träumer sagt:

    Eine Frage habe ich an die OBK.

    Habe gehört, daß ihr neue Hostien einführen wollt. Wie und wo und von wem sollen die eingeführt werden? Weiterhin ehrenamtlich von den Ministranten? Die können ja altersbedingt sonst nix einführen. Stimmt es, daß die künftige Hostienbäckerei wg. der großen Nachfrage an Nestle vergeben wurde. Die Rezeptur soll von Pfizer stammen, die große Erfahrungen mit Einführungspräparaten haben. Keine Angst, mich interessiert es nicht warum Jahrhundert lang bewährte Freßpappe, die mich an Soylent Green erinnert (da werden auch Leiber verspeist) plötzlich durch Viagragedoppte Kekse ersetzt werden sollen. Das geht mir gottseidank, weil ich Atheist bin, am Arsch vorbei. Euch wahrscheinlich nicht.
    Ist mir aber scheißegal. Mich interessiert nur mein Aktiendepot, das ich auf Nestle und Pfizer umschichte und aufstocke, wenn diese Info stimmt. Hab nämlich jetzt 4,83 % mehr Vermögen, das gewinnbringend angelegt werden will. Von mir aus lege ich das Geld auch anonym in der Vatikanbank an. Vati kann immer was hintenrum brauchen.

    Mögen die mini Gestrandeten weiterhin eure Eier suchen, bis ihnen mit der neuen Hostie neue Aufgaben zu teil werden. Das alles geht mir, wie gesagt am Arsch vorbei. Euch möge es dem Hirn anatomisch ähnlichem Gebilde Freude schöner Götterfunken bringen, bis die neue Hostie durch eine Mistgabel ersetzt wird. Irgendwann wachen selbst Ministranten auf. Dann schichte ich um und investiere in Mistgabeln.

    Wann fangt ihr endlich an, den Todeskult zu verlassen? Der zum Trocknen seiner Wunden an die Wand – an das Kreuz gehängte, hatte sicher andere Sorgen als Eier suchen. Warum schleift ihr Idioten den heute noch an jedem Karfreitag durchs Dorf? Wenn ihr wirklich seine Botschaft verstanden hättet, … ach laß das Ludwig, nur Träumerei.

  3. cource sagt:

    die BRD ist die gerechte Strafe für alle undankbaren Ossis — in der ehem. DDR wurde niemals eine Omi wegen ihrer Geldbörse im Supermarkt erschlagen –wir alle tragen Mitschuld, wenn jemand und sei es sogar ein familienmitglied ausgeraubt und für den rest des lebens, durch den schock, gelähmt ist.– die ossis haben ihre körperliche unversehrtheit gegen Bananen eingetauscht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s