Archiv für Mai, 2015

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt.

Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut. Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen.
Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst.

(Kann Spuren von Wahrheit und literarischem Diabolismus enthalten. Also nix für Menschen mit einer Verumsintoleranz und einer Allergie gegen ganz schwarzen Sardonismus.)

Wer blickt denn da noch durch? Was soll denn das? Ist das noch normal?
Und was bitte ist noch normal? Und wie stelle ich meine Sprache korrekt um, damit sich keiner benachteiligt, übergangen und exklusioniert fühlt und ich keinen verletze? Und wieso überhaupt „Gender“, also ein soziales Geschlecht neben dem Biologischen? Ist doch das eine schon für viele zu viel.
Hat das biologische Geschlecht ausgedient? Also das, was einem die Natur ohne einen zu fragen einfach so von vorneherein aufzwingt. Ist es nicht eine Frechheit von der Schöpfung, den Menschen schon vor ihrer Geburt auf eine Geschlechterrolle bedingungslos festzulegen?
Und was noch wichtiger ist: „Was sagt Brüssel, also die EU, dazu?“
Wird es so kommen, wie es in den verwirrten Hirnen Brüsseler Spitzen jetzt schon existiert, dass man im öffentlichen Raum, sobald mehr als fünf Frauen anwesend sind, von der gewohnten Sprache abweichen muss und nicht mehr unterteilt zwischen weiblich, männlich und neutral (sächlich), sondern die neue Gendersprache benutzen muss?

Beispiele:
Der Aschenbecher (bislang rein männlich) – (ab einer Anwesenheit von 5 Frauen im öffentlichen Raum) – die Aschenbecherin
Der Flaschenöffner – die Flaschenöffnerin
Der Quirl – die Quirlin
Der Mixer – die Mixerin
Der Herd – die Herdin
Der Staubsauger – die Staubsaugerin
Der Toaster – die Toasterin
Der Schneebesen – die Schneebesin
(alle diese Haushaltsprodukte wurde eh für die Frau erfunden, also soll se se auch ganz haben!)
Der BER – Die Berliner Flughäfin
Der Personennahverkehr – die Persöninnennahverkehrerin
Der Putzlappen – Die Putzläppin
Der Bodyguard – Die Bodygardine
Der Duden – die Düdin
Der Hackbraten – Die Hackbrätin
Der Döner – die Dönerin
Der Latte macciato – die Latte macciata
Der Teebeutel – die Teebeutelin
Der Cheeseburger – die Cheesebürgerin
Der Teller Erbsensuppe: (Sonderfall!) DER Teller und DIE Erbsensuppe wird zusammen die Tellerin Erbsensuppe.

Der Heilige Geist – die Heilige Geistin (bei den Hebräern war der „heilige Geist“ weiblich. Daher ist es sehr fraglich ob die Schöpfung rein männlicher Natur ist, da nur Frauen gebären und somit Leben erschaffen können. Vielleicht sogar ganze Universen und deren Spätfolgen. Doch dem steht der offizielle Glaube entgegen, der besagt, dass Gott die Frau aus einer Rippe des Adams schuf. Was nicht sein kann, denn Adams erste Eroberung war Lilith, Gottes Erlkönig. Eva war der zweite Versuch. Wie gesagt… aus Adams Rippe. Ich, als Schöpfer, hätte einen Halswirbel genommen. Der liegt näher am Hirn.)

Immer mehr Genderwahn durch Umweltgifte?

Immer mehr Genderwahn durch Umweltgifte?

Wie werden in Zukunft Speisekarten in der Gastronomie gestaltet?
Wird aus dem Hühnerschenkel (Das Huhn (neutral) plus der Schenkel (männlich) dann die Hühnerinnenschenkelin? Wird dann sogar aus dem „Rahmschnitzel mit Kroketten und jungen Maiskolben“ – „Rahmschnitzel mit Krokettinnen und jungen Maiskölbinnen“?

Fragen über Fragen, die Angst, Unverständnis und Ratlosigkeit auslösen werden.
Ist eine Frau noch eine Frau oder doch nur ein Mann ohne Penissin?
Ist da der Lesbizismus nur ein Lippenbekenntnis?

Schlechte Zeiten kommen auf die Herrenrasse zu, aus der nun die Herrinnenrasse wird und ihr ach so geliebter Führer, die Führerin oder kurz Mutti…
Lange Gesichter gibts auch schon bei den Burschschaften Bürschinnenschaften), sind diese doch eher konservativ und rechts, also der Zukünftin nicht aufgeschlossen.

Selbst für biologisch weiblich geborene Menschen bedeutet das keine Erleichterung, denn zum Beispiel aus DEM Dildo (männlich) wird laut zukünftigem EU Genderbeschluss DIE Dilda (Pl.: die Dildinnen), DER Orgasmus, die Orgasmin (Pl.: die Orgasminnen), der Koitus zur Koitin (Pl.: die Koitusse), der Höhepunkt, die Höhepünktin, der Rock zur Röckin, der Büstenhalter zu die Büstenhalterin und der Straps zur Strapsin.

Ihr seht, wir stehen vor großen Herausforderungen unserer Zeit, wie wir korrekt mit uns allen in Zukunft umzugehen haben. Man will schließlich keinem auf den Sack gehen und…. (ups…. Internet…. öffentlicher Raum…. mehr als 5 Frauen weltweit)…. auf die Säckin gehen.

Sich korrekt zu verhalten wird bald eine Spießrutenläufin werden und die EU Bürgerinnen mit oder ohne Menstruationshintergrund bald völlig verwirren.
Wenn es nur das wäre! Das alles hat weitreichende Konsequenzen! Galt man bisher entweder als biologischer Mann oder biologische Frau, beschäftigt sich nun eine Genderfachgruppe der EU (der GÜV, der Gender Überwachungs Verein) auch mit der Frage:
„Gelten Frauen nach der Menopause, sorry Menopäusin, immer noch als Frauen, sprich weiblich? Dieser Frage muss man nachgehen, da Frauen, die nicht mehr empfangsbereit sind, nicht mehr ihrer biologischen Geschlechterrolle entsprechen und nur noch über ein soziales Geschlecht verfügen, was man auf paarship, der elektronischen Resterampe für übersehene Hoffnungsträger, liken und anbumsen, äh… anstupsen kann.

Werden bald biologische Frauen nach dem Ablauf ihrer biologischen Uhr demnach dem männlichen Geschlecht zugeordnet? Ihren biologischen Auftrag haben sie mehr oder weniger erfüllt, oder? Vielen Frauen ergeht es so, dass sich ab Beginn der Wechseljahre nach und nach innerhalb von drei bis fünf Jahren ein Großteil des Oestrogen Hormon aus dem Körper ausschwemmt. Keine Angst…. Frauen bleiben Frauen. Ruhiiischhhhhh Brauner….. Sie pegelt sich neu ein und durch ihr körpereigenes Testosteron erweckt langsam eine Art Ratio in ihr. Heißt zwar die Ratio, ist aber ein Er. Einer der Hauptgründe für sie ab dieser Lebensphase das nachzuholen, was sie bis dato noch nicht erfahren durfte. Dann geben Frauen noch mal so richtig Gas. Der Wechsel vom bumsbaren Heimchen am Herd, der anvertrauten heiligen Wohnstubenhure Eva zur geheimnisvollen und starken Lilith, die ihr eigenes Ding macht, äußert sich schleichend und permanent.

Und die Folgen kennen wir heute noch. Die Vertreibung aus dem Paradies. Ganz nebenbei… ich weiß… wir denken heute wieder in Überlänge…. „Sehr geehrte Damen bis Herren. Wir überziehen…. Das restliche Internet verspätet sich um einige Minuten. Danke für Ihr Fairständnis. (Bei uns gibts halt noch mehr fürs Geld. Die Red.)

Nun… stimmt doch vorne und hinten nicht. Adam, Eva und später noch Kain und Abel. Zwei Söhne, wobei der eine den anderen erschlug. Brudermord! Und aus dem forensisch Auffälligen, aus einem pathologisschen Mörder entsprang dann die Menschheit? Wo kam datt Weib denn nun auf einmal her, die mit diesem Mörder? Hm…. also diese Urschuld ist uns längst vergeben. Da gibt es in der Gegenwart ganz andere, die Ausbeutung und das Morden bis heute pervertiert haben und ein Schweinegeld mit verdienen und sich in ihren Säckinnen die Eierinnen kraulen oder kraulen lassen.

So! Weiter gehts im Programm…
Und… gelten dann biologische Männerinnen, die mit biologischen Frauen schlafen, deren Biouhr abgelaufen ist als schwul? Denn laut Genderwahn ist Sex mit einem Geschlechtspartner, der nix mit der Fortpflanzung zu tun hat, Homosex. Sind daher Frauen im Grunde genommen auch nur Männer? Verzeihung. Es müsste natürlich korrekt so heißen: Denn laut Genderwähnin ist die Sexin mit einer Geschlechtspartnerin, die nix mit die Fortpflänzerin zu tun hat, Homosexin. Sind daher Frauen im Gründin genommen auch nur Männerinnen? (Nu stimmts… puhhhh. Nochma Glück gehabt.)
Verkommt da die Ehe nach den Wechseljahren nicht zur einfachen Verpartnerung? Sollte man biologische Frauen nur noch bis zu den einsetzenden Wechseljahren als Frauen bezeichnen müssen? Und verdienen sie denn ab da endlich das Gleiche wie die Männer? Wie sieht es denn damit aus….? Wenn der biologische Dienst an der Menschheit getan ist, sie keine Eier mehr legen kann, kommt dann die Anschlussverwendung im realen Leben? Wie läuft das dann steuertechnisch? Ach, das ist ja eh egal. Die Berliner Puppenkiste wähnt ja schon die Abschaffung des Bargelds. Was das heißt, das kann sich jeder selbst an der Ärschin abfingern. Die totale Kontrolle in einem neuen DDRKZ ohne Mauern und Zäuninnen.

Frauen in Männerberufen. Die Bodygardine

Frauen in Männerberufen. Die Bodygardine

Blickt ihr da noch durch?

Da kann einem doch echt die Lust an der Sexin vergehen, oder? Viele Prostituierte beklagen sich jetzt schon, daß auf Grund der Genderdiskussion auf dem Strich unterm Strich nix mehr bei rum kommt (korrekt die Strichin) und Männerinnen die Begehr an käuflicher sexueller Lust völlig vergeht, wenn die Nutte zur Freierin sagt: „Geschlechtsverkehrin nur mit Pariserin. Kostet eine Hunderterin.“
Es wird eine Umstellung sein, wenn die Männin; wahlweise Männerin; dann in die Püffin fährt und nicht mehr wie gewohnt in den Puff. (öffentlicher Raum mit mehr als 5 Frauen). Für alle, die sich zukünftig völlig korrekt verhalten wollen, bleibt einem nur noch DIE Selbstbefriedigung (da stimmts dann wieder. Steckt ja schon die Wurzel „Friede“ in Selbstbefriedigung. Nee, watt schön).
Ihr seht das dieses Thema einen sehr verwirren kann und sich nun sogar eine Fachausschüssin in der Bundestägin damit beschäftigt, um niemanden zu benachteiligen. Große Herausforderungen kommen da auf die EU Staatinnen zu. Und was das wieder kosten wird.

Eines dürfte jedoch jedem klar sein, dass dieser ganze Quatsch wieder an den wirklichen Betroffenen vorbei geht. Also an denen, die von Natur aus nicht rein heterosexuell geboren wurden und deren Hypophyse einen von der Norm abweichenden körpereigenen Hormoncocktail ausschüttet. Jeder Mensch ist seine eigene Schöpfung. Sein eigener Gott. Leider übertreibens da viele ein wenig mit… „Wir alle waren neun Monate vor unserer Geburt schon die Ersten und die Schnellsten. Also sind wir alle auf diesem Planeten die ELITE. Wir alle. Ohne Ausnahme. Leider hat die Göttin jedoch Hirn und soziale Kompetenz sehr unterschiedlich verteilt. Denn je höher die Illusion einer Statusse (ehem. Status), desto geringer die Empathie, das Leben zu ehren und zu genießen.

Gewinnerinnen werden dabei nur die sein, die nicht biologisch und natürlich davon betroffen sind, sondern sich nur durch ihre Sozialisierung einbilden, sie wären anders, obwohl sie es nicht sind.
Keine Frage, es gibt Menschen, die nicht rein heterosexuell geboren werden und von die Normin abweichen. Schauen wir uns aus dieser Gründin einmal die Transsexualität an, die in Gründin genommen nur die Zeiträumin bis zur körperlichen, sprich operativen Angleichung bezeichnet. Denn hier wird eigentlich deutlich, das es doch nur zwei Geschlechter gibt, also männlich oder weiblich. Wenn nicht so an ihr wäre, würde es die Wünschin nach die Angleicherin nicht geben. Doch ist dieser ewige Durst (diese ewige Dürstin natürlich) nach körperlicher Angleichung an eine andere Überzeugung oft nur ein Trugbild. Grade bei denen, die sich erst sehr spät outen. Das widerspricht der Sehnsüchtin, der Leidensdrückin und die gesundheitliche Belasterin Betroffener und grenzt sich von denen ab, die sich nur dafür halten. Also denen, die meinen, dass ihre biologische Geschlechtsidentität nur ein modisches Accessoire ist, das man jede Tägin aufs Neue wählt, wie die Handtasche und die Schuhe zum Outfit und an die Jahreszeit angepasst.
Ob es sich hierbei nun um eine wirkliche und natürlich bedingte Abweichung von der Nörmin handelt oder ob sich die Abweichung der eigenen Identität rein auf die Sozialisierung zurückführen lässt, also auf beispielsweise ein Trauma, eine frühkindliche Verletzung der Seelin oder eine andere Gründin, lässt auch Expertinnen ins Schwitzen kommen, da es eine 95% Deckungsgleichheit gibt und es kaum feststellbar ist, ob nun eine wirkliche Leidensdrückin, eine natürliche Spielart vorherrscht oder ob es nur eine anerzogene Lust, eine Zwängin, eine Fetischin oder eine tiefe Verletzung der eigenen Seele ist. Ich sach nur: F 64.0 (siehe Linkliste unten)

Letzteren kann geholfen werden, sich ganz mit sich und der biologisch zugewiesenen Rolle zu identifizieren um wieder eine Lust an sich selbst zu entdecken. Denn wieso soll man eine Rolle spielen, von der man nur denkt, sie wäre real, sie es aber nicht ist, da hier nur eine Beeinflussung, eine Manipulation von außen, sprich Sozialisierung, vorherrscht (vorfraut… ist ja ein …herr… mit drin). Wenn an dem so ist, dann ist der Genderwahn nur eine Hirnfickin, eine Illusion und völlig überflüssig. Es hat nichts aber auch rein gar nichts mit die Emanzipationin, die Gleichstellerin der biologischen Frau in der Gesellschaft zu tun. Oder ist es nur eine weitere Schrittin, dem Patriachat seine pfauengleiche Egozentrik zu entschuldigen und bedingungslos zu erlauben?

Und wird die biologische Frau nun auf Plätzin drei verbannt, also nach biologischen Männinnen und oder Männerinnen und denen, die sich nur für Frauen halten? Oder haben wir einfach nur den Blick für die Ästhetik, für den Spaß an der Lebendigkeit und am eigenen Dasein und an der eigenen Identität verloren? Liegt da auch der Schlüssel zum Frieden? Dazu sagen wir abschließend noch eines: Hätte Adam wohl mehr gekifft, er hätte sich niemals aus dem Paradies vertreiben lassen. Und er hätte statt einer menschenunwürdigen Grundsicherung eine Maximalsicherung eingeführt und Eva, diese untreue Klunte vor die Tür gesetzt. Dann würde die Schöpfung wieder einen Sinn machen. Wir werden gespannt die Geschichte weiter verfolgen, denn Männer dürfen eben alles, besonders Frauen sein, sowie es bald im neuen § 3, 2 GG stehen wird: Männer sind als Frauen gleichberechtigt (und nicht Männer und Frauen)…, korrekt wäre es, so wie wir schon immer unsere gesamte Leserschaft anreden. Mann kann ja keinem hintern Kopp gucken und ansprechen sollte man alle. Kunst ist für die gesamte Menschheit da. Ausnahmslos).

Doch langer Schwede, kurzer Finn…. nach all der literarischen Kastration der Männer, soll laut EU ihnen auch Positives durch die Genderisierung widerfahren.

So soll bei Schiffskatastrophen nicht mehr nach dem ethischen Grundsatz „Frauen und Kinder zuerst!“ gehandelt werden, sondern auch Männer (innen) einen Platz im Rettungsboot zuteil werden, wenn sie sich ganz und gar der Genderisierung ergeben werden. Das ist doch mal wieder eine richtige Schrittin in die richtige Richtung. Danke Elite, Du bist so weise.
Bleiben Sie uns gewogen.
Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.
Wenn euch unsere Arbeit gefällt… Wir sagen jetzt schon mal Dänkin (ehem. DER Dank).
Hier die Linkin zu unserer Supporterin: http://wp.me/p2KG6k-eA

Unsere Dänkin für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:

EGO:
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon
Ohauerha
AfK
Links zum Selbstnachlesen:
Die 60 Geschlechter bei Facebook:
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/facebook-60-auswahlmoeglichkeiten-fuer-geschlecht-13135140.html
Genderwahn kurz erklärt:
http://de.wikipedia.org/wiki/Gender
Wenn der Mann zu sehr in sein weibliches Selbstbild verliebt ist:
http://de.wikipedia.org/wiki/Autogynophilie
Grundgesetz § 3:
http://de.wikipedia.org/wiki/Artikel_3_des_Grundgesetzes_f%C3%BCr_die_Bundesrepublik_Deutschland
Der heilige Geist. Eine Geistin?:
http://www.stereo-denken.de/diomadre.htm
Lilith. Adams Erste:
http://www.myss.de/Religion/lilith.html
F 64.0 Störung der Identität:
http://de.wikipedia.org/wiki/Geschlechtsidentit%C3%A4tsst%C3%B6rung

Advertisements

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt.
Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut. Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen.
Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst.

(Kann Spuren von Wahrheit enthalten. Also nix für Menschen mit einer Verumsintoleranz.)

Die Geschichte wiederholt sich wirklich. Wieder treibt der weiße Mann den schwarzen Mann in die Boote. Nur geht es diesmal nicht rüber nach Amiland, wo er damals Baumwolle durch das Absingen von Bluesmusik und das Tanzen von Stepptanz zum blühen gebracht hat, sondern nach Europa.

Also dahin, woher einst die Flüchtlinge herkamen, die hier keine Anschlussverwendung mehr fanden und dann rüber machten nach dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten.
Dort brachten sie dann die Ureinwohner der Reihe nach um und enteigneten sie in god they trust. Alles nur des Fortschritts wegen und natürlich unter der Fuchtel der Christianisierung und der Kapitalisierung. Denn der Christian, der ist der einzige Gott und der entschuldigt heute noch alle Amoral und alles asoziale Verhalten, wenn es darum geht ein Wirtschafts- und Gesellschaftssystem aufrecht zu erhalten, was dem Menschen mehr schadet als das es Früchte bringt.
Der amerikanische Traum ist schon lange ausgeträumt und für die maroden Schiffe der Menschenhändler liegt Europa näher als der amerikanische Kontinent.
Zumal in den USA gerne Nichtweiße durch die Polizei erschossen werden. Einfach so. Allein im März 2015 sind 111 Menschen durch die Polizei getötet worden. Und das nur im März. Alles in allem sterben in den USA bis heute mehr Menschen durch die Staatsgewalt, als damals an der innerdeutschen Grenze.
Dort wurden Flüchtlinge getötet, wenn sie raus wollten, heute lässt man sie ertrinken, wenn sie rein wollen.
Flüchtlinge, die sich nur eins ersehnen. Ein Leben in Frieden und Freiheit, ohne dass ihnen ständig irgendwelche Drohnen um die Ohren fliegen, die ihre Familien und Freunde töten oder von den eigenen Leuten gerichtet werden, falls sie der falschen Ethnie angehören. Oder, was noch sadistischer ist… wenn Staaten und oder Wirtschaftsunternehmen das Geld in Terroristen investieren, damit diese dann in ihrem Namen schlachten und sagen, es sei Gottes Wille. Da will man nicht drüber nachdenken, was passieren kann, wenn so ein amerikanischer Drohnenpilot in Rammstein auch an einer kruden Persönlichkeitsstörung leidet, einen auf Lubitzwings macht und Kaiserslautern mit Kaschmir verwechselt. Nicht auszudenken, oder???

Tja. Zuhause können Flüchtlinge nicht bleiben, weil der Westen den Krieg in ihren Heimaten schürt und den Terror unterstützt, in der Hoffnung, dass dann weniger hier ankommen und mehr vor der eigenen Haustür sterben.
Doch auch dafür ist gesorgt. Denn nach der Schmach Menschenschlächter und die Herrenrasse zu sein, die alles ausmerzt, was nicht dem hellhäutigen Ideal entspricht, so schießt der deutsche Soldat heute mit Gewehren, die nicht treffen, hat Panzer, die nicht fahren und Fluggerät, was nicht fliegt und Bomben werfen kann. Ja, Uschi. Wir sind Humanisten geworden. Große Humanisten. Das ist familienfreundlicher Krieg.

Ja! Der Weg in die Freiheit ist mit Leichen und Opfern gepflastert. Und da ist man schon froh, wenn einem die Selektion abgenommen wird und man für das Sterben von Flüchtlingen im Mittelmeer keine Verantwortung übernehmen muss. Obwohl man selbst mit seiner hart verdienten Kohle diesen Zustand weiter am Leben hält.

Da muss man sich wirklich an den Kopf packen und sich fragen, wie abgewichst man sein muss, wenn man das Sterben in aller Welt selbst mitfinanziert und sich dann aufregt, wenn es Menschen aus fremden Ländern bis hier hin schaffen. Doch auch hier stellt man sich die Frage, wenn Wasser schon kein Menschenrecht mehr sein soll, warum dann ein Recht auf Leben haben. Ist doch einem eh nur geschenkt worden. Und watt nix kostet, datt is auch nix, so der Volksmund.

Bürger! Du willst Frieden und Freiheit? Jetzt mal nur so in die Runde gefragt…. nur für Dich oder auch für andere Menschen? Du willst Dein Land für Dich, weil „mir sann mir“ und es mit keinem teilen, der bei seiner Flucht nicht sein eigenes Land mitbringt und fast die selbe Sprach spricht (bis auf sächsisch). Du willst, dass das Fremde in seinen Heimaten bleibt? Hm… dann machste was falsch. Überleg mal bitte… Je länger Du damit beschäftigt bist auf hohle Parolen zu hören und Hetzereien hinterher zu hängen, je länger Du dieses System weiter befeuerst und irgendeiner Phantasie nachläufst… hm…. bist Du da nicht selbst schuld an der Misere? Vor diesem Hintergrund wird jede rechte Demo gegen Überfremdung doch zu einem wehklagendem Spazier-Kreuz-Gang gegen die eigene Unfähigkeit menschliche Regungen zu zeigen. Die wollen nicht, das sich auch nur irgendetwas zum besseren verändert. Die jammern nur ihrer eigenen Beliebigkeit nach und signalisieren so die Bereitschaft sich der vorgegebenen Ausbeutungs- und Asozialpolitik völlig zu unterwerfen und demonstrieren auch noch gegen etwas, obwohl sie für etwas sein müssten. Doof, was?
Naja, Bildung war ja noch nie eine deutsche Tugend. Sonst wären mehr Menschen davon betroffen und sonst würde man sich nicht so einen Mist zusammen wählen und das auch noch als „Wertegemeinschaft“ auszugeben.

Recht auf Mensch sein-1

Da kannste der Politik und den Medien nicht die Schuld in die Schuhe schieben, wenn Du so denkst. Wie soll denn ein gesunder Geist durch die pompösen Hallen der Eliten wehen, wenn aus dem Schoß der Bürger Krankes im Oberstübchen heranwächst und wuchert? Die Elite ist nur so gut, wie sie sich aus der Geisteshaltung des Volkes heraus destilliert. Nun gut… natürlich hängt auch viel damit zusammen, welch krankes Zeugs auf den Akademien und Universitäten gelehrt wird und nicht allzu selten werden Posten mit totalen Versagern besetzt. Leider wird Wissen auch im 21. Jahrhundert nicht zum Guten sondern nur all zu oft zum Gegenteil eingesetzt. Wahrscheinlich auch einer der Gründe, warum Religion so gut funzt, schaut man sich einmal die Zahlen der Analphabeten in den einzelnen Ländern dieser Erde an. Denn wer nicht schreiben und lesen kann, der muss sich eben darauf verlassen, dass das stimmt, was einem irgend so ein Hansemann vorbetet. Man ist abhängig von fremden Menschen, die meist nichts Gutes im Schilde führen und denen es nur um die eigene kleine Macht geht.
Und ist es nicht der Analphabetismus in afrikanischen, asiatischen und orientalischen Ländern, so ist es die Borniertheit in den westlichen Staaten. Der Mensch ist wohl doch nicht so schlau, wie er immer vorgibt sein zu wollen.

Wir haben alle Möglichkeiten dazu, eine bessere Welt zu erschaffen. Doch dazu brauchts wohl erst wieder einen großen Krieg auch in Europa. Vielleicht ist der Mensch in 500 bis 1000 Jahren endlich soweit, dass sich ein neuer Zeitgeist etabliert. Vielleicht geht es auch nur durch Zwang, weil man nach dem nächsten Krieg nur noch diese Möglichkeit dazu hat. Doch warum erst wieder Menschen quälen und sterben lassen? Für was? Für Banken und eine kleine Schar an Günstlingen? Ist das Deine Auffassung von Gottergebenheit oder bist Du nur das Opfer falscher Konditionierung? „Weils halt immer so war und man nix gegen machen kann?“ Man findet bestimmt eher ein Endlager für den Atomscheiß, als das man sich zum Frieden und zum Leben bekennen kann. Grade jetzt, 70 Jahre nach dem Ende des WK 2 sich vorne hinzustellen und die Opfer zu bejammern und gleichzeitig und mit jedem Tag, mit jeder Stunde und mit jeder Minute für neue Opfer, die dem selben System anheim fallen, zu sorgen…. was für eine Farce, was für eine Verarsche.

Auf den Flüchtlingsbooten trennt sich die Spreu vom Weizen. Denn wer in Europa lebend ankommt, der muss eine Fachkraft sein. Zumindest hat er gezeigt, dass er sich über Wasser halten kann. Und wer das kann, der muss Ahnung haben bzw. über Wissen verfügen, wie so etwas geht. Und wehe so ein Boot ist nicht randvoll mit qualifizierten Fachkräften! Weil Fachkräfte…. ja…. die werden hier gebraucht. Der Europäer ist sich zu schade dazu, sich den Arsch selbst abzuwischen, zu doof fürs Handwerk, zu faul zum Arbeiten und generell, egal was er auch anstellt, er ist seinen eigenen Unternehmern und Arbeitgebern immer zu teuer und überqualifiziert.

Und wenn der Europäer mal eine gute Idee hat, die sich lohnt, dann ist sie schon längst beim BND und bei der NSA. Denn wenn die Amis eins können, dann ist es Show machen, da es an eigenen Inspirationen mangelt, was auf deren Bildungspolitik zurückzuführen ist.
Aber das weiß Mutti längst alles. So wie sie wahrscheinlich auch wusste, dass man nicht mit Privatmaschinen über die Ukraine fliegt. Doch diese Warnung ist ihr bestimmt nur entfallen, so wie sie durch die Welt jetet und miles and more sammelt…. Da vergisst man leicht mal etwas Wichtiges an seine Freunde weiter zu leiten. Sind doch eh nur Zivilisten, die sonst noch ihr Leben lang Geld gekostet hätten.

Merkel-NSA
So muss auch der weiße Mann Opfer bringen für Gewinne und Dividenden. Was sind schon 298 Insassen der MH 17 Maschine, wenn es darum geht mit Faschisten Geschäfte zu machen und den Pausenclown für die USA zu spielen. Klar… bevor der Russe in Rotterdam steht.
Jaja…. so ticken Leute da draußen. So denken die, so meinen sie.
Wahnsinn, was? Die Welt ist voller Verrückter. Da freut man sich doch direkt, wenn mal ein depressiver Pilot…. halt…. streiche depressiv, setze persönlichkeitsgestört… Na, wenn man an diesen Vogel denkt…. hm…. wie viele persönlichkeitsgestörte Menschen sitzen in Amt und Würden und sind Entscheidungsträger…. wieviele Menschen die wohl schon auf dem Gewissen haben? Und die bekommen jeden Monat ihr Gehalt, ihren Lohn, ihre Bezüge und ihre Diäten aufs Konto gezahlt. Kranke Typen, die jetzt noch mehr Geld verlangen und dafür gerne den Tod von vielen Menschen in Kauf nehmen. Schließlich lebt man nur einmal und nach mir die Sintflut. Da wundert es uns auch nicht, dass Menschen solch eine Meinung vertreten, wie wir sie gestern Abend an einem gut bürgerlichen Stammtisch in einem Wirtshaus in der Düsseldorfer Altstadt mit anhören mussten:
„Näää… und jetzt auch noch datt im Tibbet, Fründe. Ich saach nur eens. Spendet! Spendet bloß watt datt Zeuch hält nach em Tibbet hin. Die hatten ja noch nie watt und jetzt han die noch winnijer als datt watt se vürher jehatt hatten. Un bevor die jetzt uch noch hee hin kumme wolle… Spendet denne bloß so viel Geld wie möglich, denn nur Geld hält die bei sich zu huus.. Viel Geld, suns sinn die bald uch noch hee. Loss die mool lieber bei sich blieve, dann stelle mir denne noch ne Obi oder ne ahle Praktiker mitten in die Pampa. Dann künne die schön an ihrer Hüüser bastele un mir machen noch en Jeschäfff…. Dann han die uch schnell wieder Tourismus. Dann künne mir zu denne, bevor die zu uns kumme, die Tibetanier. Also…. jeder ne Zehner un en Tütt voll ahle Klamotte ussem Keller un joot is….“

Da sagen wir nur: „Danke weißer Mann für so viel Verständnis und Nächstenliebe.“ Und so was geht dann Sonntags wieder mit Kind und Kegel in die Kirche und heuchelt den großen Menschenfreund. Uns wundert nichts mehr.

Bleiben Sie uns gewogen.
Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.

Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.
Wenn euch unsere Arbeit gefällt… Wir sagen jetzt schon mal Danke.
Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon
Ohauerha
AfK
Links zum Selbstnachlesen:
MH 17 Absturz: http://www.n-tv.de/ticker/Boeing-laut-russischen-Experten-von-Rakete-abgeschossen-article15047811.html
Wieder Tote im Mittelmeer: http://www.tagesschau.de/ausland/fluechtlinge-327.html
Wieder Tote in der Ukraine: http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/6595568/ukraine-konflikt-fordert-erneut-todesopfer.html
Demokratie nur eine Maskerade: http://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2015-05/russell-brand-interview-buch-revolution-film-emperors-new-clothes