Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt.
Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut. Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen.
Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst.

(Kann Spuren von Wahrheit und literarischem Diabolismus enthalten. Also nix für Menschen mit einer Verumsintoleranz und einer Allergie gegen ganz schwarzen Sardonismus.)

Da treffen sich sieben Best Ager zum Ringelpiez mit Anfassen auf ein lockeres Wochenende im beschaulichen Elmau und verhandeln über die Geschicke der Zukunft.
Also zum Plausch darüber, wie sie den Bürgern noch mehr Kohle und Menschlichkeit aus den Rippen schneiden können, damit sie dann den Zaster ihren maroden Banken und ihren gierigen Mordfreunden tief in den Schlund schieben können und fühlen sich auch noch gut dabei.

G7-Pleitegeier-Ausbeuter

Klar. Für 360 Millionen Euro gibt es eine fette Party mit allem Drum und Dran. Kann man sich gar nicht vorstellen, hm? 360 Millionen Euro…
Und Du Bürger…. Du schreibst in Deine Einladungen zur Sommerparty mit Freunden: „Bottleparty. Jeder bringt was mit.“ Weil Dein Fest sonst zu teuer wird und Du nicht mehr weißt, wo Du sonst noch die Kohle dafür her bekommen sollst.
Reicht wohl immer noch nicht, der Zaster, den Du mit Deinen vier bis fünf Billigjobs rund um die Uhr verdienst, was? … Arbeitest Dich halb tot für nichts und wieder nichts und bist auch noch stolz drauf, dass Du Dich selbst ausbeutest, dann braucht es der Staat nicht mehr.

Narkotisierst und belügst Dich gerne selbst mit Sprüchen wie: „Wer arbeiten will, der findet auch welche.“ oder „Wer nicht arbeiten will, der soll auch nicht essen!“ Das findest Du dann auch noch gerecht, weil Du Depp Dich jeden Tag auf irgend so einen Job schleppst und malochst, malochst, malochst.
Du raffst es einfach nicht, dass Du das austauschbare Verschleißteilchen bist, was weg geschmissen und vergessen wird, wenn man es bis auf die Knochen ausgezogen hat. Dann kommst Du eh dahin, wogegen Du jahrelang gearbeitet hast, dass Du da nicht rein kommst. Ins Hartz vier Internierungslager. Dafür trittst Du dann gerne nach unten, weil Dir Dein faltiger Arsch näher hängt als der Deines Nächsten.
Dann gibt man Dir auch noch die Schuld an Deinem angeblich eigenen Versagen, obwohl ganz andere Deine Geschicke lenken und über Dich bestimmen. Vögel, die jeden Monat tausende von Euros und Dollars kassieren und es sich auf Deinem Rücken gut gehen lassen…. Politiker mit hohen Diäten und keinerlei Zukunftssorgen sagen DIR Bürger, dass Du mit 395 Euro im Monat plus ein wenig Miete auszukommen hast und Du nicht mehr wert bist als der Bodensatz im Espresso beim Nobelrestaurant der elitären Ausbeuterbande. Man muss schon ganz gehörig was am Kopp haben, dass man solchen Leuten auch noch zujubelt und ihren Worten vertrauen schenkt. Naja… wer Trachten trägt und aussieht wie frisch vonner Hinterweltleralm… der kann nicht ganz dicht sein. Bayern eben, wo das Blut gerne in der eigenen Familie bleibt. Ach… die bezahlten Jobs auch…
360 Millionen Euro für ein Wochenende mit Freunden und lustiger sozialer Teilhabe für 7 People. Und Deine soziale Teilhabe beschränkt sich aufs Scheiß TV Verblödungsprogramm, weil alles andere ist einfach nicht mehr drin. Einmal Freibad für die ganze Sippe und die Woche 4 im Monat wird nicht mehr zu schaffen sein. Da ist man dann froh und dankbar, dass es bei der Tafel noch watt gibt und die Suppe zu Hause wird so lange mit Wasser gestreckt, bis der 31. endlich in Sicht ist.

Nur mal so zum Sagen: „Denen geht es nur so gut, weil Du Depp für die jeden Tag knüppeln gehst und Du Dich aufreibst bis zum totalen Burn out, bis Du nicht mehr kannst.“
Die Vögel, die Du angeblich alle paar Jahre frei wählen kannst, gestehen Dir das nicht zu, was Du wirklich wert bist und drohen Dir jeden Tag aufs Neue mit dem Verlust Deiner Würde, mit der Ausgrenzung vonne sozialen Teilhabe.

Nein, nein…. es gibt ja keine Grenzen mehr, so auch keine Zäune. Da ist es doch auch klar, dass deren Arbeitslager auch keine Zäune und Wachtürme haben. Sie schießen Dich nicht mehr tot, wenn Du diesem Quatsch entfliehen willst. Sie verstoßen Dich bloß aus der Gesellschaft, kriminalisieren Dich, stigmatisieren Dich und stehlen Dir dann auch noch Deine Würde.
Und die ist ja schließlich bei uns unantastbar.
Und damit wir uns klar verstehen. Unantastbar heißt ganz klar: Berührungsverbot. Tabu. Also nicht für Dich erreichbar. Da musste die Finger von lassen. Jaja… Du musst schon zwischen den Zeilen lesen und begreifen, was das wirklich heißt. Dafür haben wir Dich doch auf die Schule geschickt, oder?
Die Würde…. würde es geben, wenn… ach… Du weißt schon. Das Soziale eben. Das Menschliche. Das Zwischenmenschliche. Also das, was uns alle wirklich ausmachen sollte. Und das Soziale, das ist heute pfui bäh. Das kostet ja so vieeeeeeeel Geld. Geld was angeblich nicht da ist. Was Du eigentlich erwirtschaftest, damit Du was davon hast, Du aber nicht bekommst, weil es die Unternehmergewinne schmälert und der arme, arme Boss das Heulen und das Jammern bekommt, weil es diesen Monat wieder nicht für neue Golfschläger reicht oder für eine neue Yacht oder für 360 Millionen Euro für eine fette Party im erzkonservativen Bayern.

Als man die Bilder sah, wie wohl sich die glorreichen 7 beim lecker Weißbier, Weißwurst und Weißkrautsalat… Alles weiß. Herrenrasseweiß und mitten drin der Obamajung als exotischer Farbtupfer… da packste Dir doch an den Kopp, oder? Allein aus Integrationsgründen hätte man ein paar Scheiben Schwarz- und Graubrot mit in die Brotkörbe auf den Tischen legen müssen.
Was verwundert hat… Keine Chaoten wie bei der Einweihung der Ausbeutungszentrale der EZB in Frankfurt. Hm… hatten wohl alle regulären Dienst und mussten ganz legal arbeiten, auch die mietbaren Agent Provokateurs, die sonst so beflissen Steine auf die Kollegen in Uniform werfen und das Bild von real existierendem Terror aus der Mitte der Bürgerschaft fälschlicherweise vermitteln.
Um die Botschaft des Treffens zu vermitteln… wer weiß… wie viele, die sonst nur vermummt und in schwarz Steine schmeißen, mussten ihren Chaotendress ablegen und in die Seppeltracht schlüpfen und den ständig alkoholisierten, bajuwarischen Trachtenjunker mimen. Was für ein perfides Schauspiel mit schlechten Statisten. Noch schlechtere, die man sonst nur im Nachmittagsverblödungsprogramm im TV vorgesetzt bekommt.

Wer die Musik bestellt, der zahlt sie auch….
Schlimm, dies Bild, was? Da denkt nun wieder alle Welt, der Deutsche trägt rund um die Uhr gewalkte Lodentracht und kurzbeinige Seppelhose aus Leder. Kleider machen eben doch Leute… aber sind wir mal ehrlich.
Wen nehmt ihr wohl eher ernst? Wer strahlt wohl mehr Integrität aus? Einer im Anzug oder einer in kurzen Hosen, hm? So, als ob einem die Mutti Abend die Klamotten raus gehängt hat. Erinnert einen irgendwie an früher… wenn der kleine, etwas zurückgebliebene Bruder, die Sachen des großen Bruders auftragen musste. Der war zwar immer ein bisschen doof aber er sah immer sooooo süß aus, wenn er morgens in den Bus stieg, der ihn in die Behindertenwerkstatt fuhr. So Aktion Sorgenkind mäßig…. wie in den 70ern.

Naja…. mit so lustigen Waldschraten in Tracht kann man es ja machen. Die nimmt doch eh keiner so richtig ernst und erinnert einen immer an das Horrorszenario der Sissi Filme.

360 Millionen Euro für ein Treffen von sieben Menschen, die darüber bestimmen, wie sie die Welt für sich aufteilen wollen und wo man neue Möglichkeiten findet, den Bürger noch mehr auszuquetschen.
360 Millionen Euro dafür, wie die Sklaverei in Zukunft noch effizienter gestaltet werden kann.
360 Millionen Euro.
Wie viele Kindergärtnerinnen und Gärtner hätte man davon bezahlen können?
360 Millionen Euro.
Wie viele Schulen, Straßen und Soziales hätte man dafür puschen können?
360 Millionen Euro.
Wie vielen Kinder hätte man davon vernünftiges Schulessen vorsetzen können und nicht den schimmligen, ekligen Schulfraß, der längst jenseits dem MHD liegt?
360 Millionen Euro, die man längst für ein #BGE (bedingungsloses Grundeinkommen) hätte verwenden können.
Geld, was Dir zustehen würde, Bürger. Was Du im Endeffekt erwirtschaftest…
Na, wirste langsam wütend, Bürger? Wieder nur wütend auf die Wirtschaft und die Politik, hm? Na, dann spare Dir doch bitte etwas von Deiner Wut für die Vögel aus den eigenen Reihen auf. Für die Arschlöcher, die in den Großküchen die faulen Stellen aus dem Gemüse schneiden und den flauschigen Schimmelpelz vom Gammelfleisch abkratzen und es dann euren Hoffnungsträgern in der Schulkantine zum Fraß vorsetzen.

Mutti Merkel Queen of TTIP

Wer so etwas tut, der hat doch in dem Job nix verloren oder? So eine Sau, die damit ihr Geld verdient und eure Brut vergiftet. So einer hat doch wirklich keine Arbeit verdient, oder? So einer sollte doch wirklich besser dem Arbeitsmarkt fern bleiben. Und das auf Dauer, oder? Und nicht nur der. Diese Misere zieht sich einmal quer durch den kompletten Arbeitsmarkt und die Wirtschaft, den öffentlichen Dienst, die Verwaltungen, eben das komplette Zwangserwerbsarbeitsleben.
So einer soll einen Wert für den Arbeitsmarkt darstellen? Biste doof??? Berufsverbot sach ich da nur. Berufsverbot! Nein! Arbeitsverbot.
Denn wer sich zu so einem Scheiß hinreißen lässt, der ist auch noch zu ganz anderen Dingen fähig.
Ach… der muss das tun, weil es ihm sein Chef sagt und dann ist das okay? Hauptsache einen Job. Egal welchen? Jaja…. Arbeit gibt es genug und wer arbeiten will, der findet welche… Der vergiftet auch Kinder und Alte, denn sozial ist, was Arbeit schafft.

360 Millionen für Vögel vom Schlage eines Kohls, eines Schäubles, eines Hoeneß, eines Blatters.
360 Millionen, die vielleicht sogar den Griechen geholfen hätten, damit sich das Volk mal wieder… ach… was schreibe wir noch darüber. Es ist traurig, einfach nur traurig, wie man es hinbiegt, dass man die Pleite deutscher und französischer Banken den Griechen in die Schuhe schiebt und eine ganze Nation…. Ein ganzes Land!!! zum faulen Versager macht, anstatt die wahren Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Danke dafür auch der springerschen Lügenpresse und ein Dank an die niederfrequenten Leser und Deppen im Volk, die so eine Scheiße auch noch glauben und danach ihre Bildung ausrichten und aufbauen. Naja. Ist halt nicht jeder im Volke mit gesundem Geist und Empathie gesegnet. Traurig, dass man auf solche Menschen auch noch Rücksicht nehmen muss.

So traurig wie ein Haufen Knechte und Mägde in Trachten, die diesen Typen auch noch freudig zuwinken und zujubeln und somit ihre Einverständniserklärung geben, sich bis auf den blanken Pöter ausziehen zu lassen, damit auch im nächsten Jahr; wenn bis dahin nicht der Ami dem Iwan so richtig auf den Sack geht; sich wieder 7 Typen treffen und sich dieses Horrorszenario wiederholt. Was für eine Farce. Und das alles für ein System, was eh schon pleite und um ist.

Ja! Europa als Wirtschaftsunion hat versagt.
Ja! Europa ist pleite und
Ja! Der Schuldige stand vorher schon fest, dem man die Misere in die Schuhe schieben kann. So geht Kapitalismus!

Also! Auf, ihr Griechen! Annektiert einfach Zypern, so wie der Russe die Krim. Ihr habt doch immer noch ne Nota offen mit den Türken. Und nicht nur weil euer lecker Gyros komplett ein Ladenhüter, dafür aber der türkische Döner ein Welthit wurde. Jawoll ihr Griechen! Werdet rrrrrrrrrrrrrrrechts und Natzi so wie in der Ukraine. Dann fließt die Kohle wieder. Dann macht Mutti die Taschen weit auf. Dann gibt es Kohle, wenn man Krieg, Mord, Ausbeutung und Unterdrückung gutheißt und fördert.
Ihr Griechen! Tragt euch wie die Ungarn mit der Einführung der Todesstrafe. Schon seit ihr für die Geldgeber interessant und der Dollar rollt. Dann ist der Weg frei für Investitionen.
Ja! Ihr Pleitespanier! Annektiert endlich Gibraltar. Holt euch euren Grund und Boden vom Tommy zurück. Ja! Ihr klammen Italos! Holt euch Tirol heim ins Mama Miracoli Reich. So macht man Kohle! So wird ein Schuh draus. So geht’s aufwärts und so machen dann auch TTIP und CETA und der ganze andere Mist wieder einen Sinn und Spaß.
Bloß nix Soziales, nix Menschliches. Soziales hat auf dem internationalen Finanzparkett nichts verloren, denn der Ami hält alles Menschliche für links, für rot, für kommunistisch, für pfui bäh.
Da ist jeder gerne willkommen, der die Beine breit macht für eine Handvoll Dollar und die Knete preist wie seinen Gott. Da ist jeder gerne gesehen, der stinkenden Gammelfraß an unsere Kinder verfüttert und auch noch stolz darauf ist, einen Job zu haben. Unter diesen Gesichtspunkten wird jeder, der dem Arbeitsmarkt fern bleibt zum Nationalheld, der Verantwortung trägt auch für die zukünftigen Generationen, die in Frieden leben wollen.

360 Millionen… davon hätte man den Opfern von Neonaziliberalismus und Hartz fear ne fette Entschädigungszahlung reichen können.
Denn Ja! Menschen in Hartz fear sind Kriegsopfer! Wirtschaftskriegsopfer in den eigenen Reihen. Das ist so, als ob ein Soldat auf die eigenen Leute schießt. Aber der verdient ja auch Geld damit und sozial ist, wer Arbeit schafft. Dann, ja dann ist alles legalisiert, wenn man damit Kohle verdienen kann. Egal ob nun als Bürostubenhitler im öffentlichen Dienst, als Gammelfleisch-Koch im Cateringservice, als Banker, der einem Riesterscheiße oder ähnlichen Investitionsschrott vertickt oder als Soldat, der noch nie ein Land verteidigt hat sondern nur Banken und Investoren, quasi das Inkasso ist für die Typen, die sich auf Kosten der Bürger bereichern und sie knechten.
So! Nun verschwinde aus dem Internetz und geh wieder buckeln Bürger. Irgendeiner muss schließlich die Kohle rein holen, die andere an Deiner Stelle für ihr Amüsemang und ihre soziale Teilhabe verplempern. Geh sieben! Welch toller Imperativ. Geh! Flott und mit Gott aber G!

Bleiben Sie uns gewogen.
Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.
Wenn euch unsere Arbeit gefällt… Wir sagen jetzt schon mal Danke.
Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon
Ohauerha
AfK
Links zum Selbstnachlesen:
Kotzen schon beim Zubereiten:
http://www.stern.de/kultur/tv/team-wallraff-in-grosskuechen-der-wahre-skandal-ist-die-fehlende-nachricht-2199915.html

Die Konsequenz aus Hartz vier:
http://quergedacht20.square7.ch/?p=11511

Menschenrechtsverletzungen am laufenden Band:

http://02elf.net/headlines/national-headlines/tausendfache-menschenrechtsverletzungen-durch-jobcenter-958618

G 7 Ziele doch nicht erreicht?:

http://politik-im-spiegel.de/g7-und-das-klima-die-entscheidenden-themen-wurden-nicht-angesprochen/

TTIP. Feudalismus oder was?:

http://politik-im-spiegel.de/ttip-ist-kein-freihandelsabkommen-sondern-feudalismus/

Wie es wirklich in Griechenland aussieht:

http://elladazoi.blogspot.gr/2015/06/nichts-wie-raus-aus-griechenland.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s