Archiv für Oktober, 2015

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt.
Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut. Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen.
Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst.

(Kann Spuren von Wahrheit und literarischem Diabolismus enthalten. Also nix für Menschen mit einer Verumsintoleranz und einer Allergie gegen ganz schwarzen Sardonismus.)

Ich seh die Muddi schon wieder vor mir, wie sie wieder Menschen über den Kopp streichelt und spricht: „Kann halt nicht jeder ein Facharbeiter in unserem Land sein…“

So viele brauchen wir davon auch nicht mehr. Und bitte…. wer sagt es mal den Menschen, die hier her flüchten, das hier das Glück zu suchen eine fatale Motivation ist. Wozu haben wir denn in all den Jahren zuvor unsere eigene Mittelschicht und ihre Betriebe mit beherztem aber falschem Stolz platt gemacht und skandiert, dass das in eine goldene Zukunft führen würde. All die Arbeit haben wir in viele fremde Länder ausgesourced, aus denen die jetzt fliehen? Wie kann das sein?

TTIP

Durch Freihandelsabkommen zum Beispiel. Die schriftgewordene Versklavung an ein menschenfernes Geldsystem, was denen nichts mehr nutzt, die dafür malochen gehen müssen. All die, von denen man nicht mehr so viele braucht, denn wir haben alles abgegeben. Das was es an Erwerbsarbeit noch gibt wird bei uns durch Technik, Roboterisierung, Computerisierung, Digitalisierung immer weiter verdrängt. Hier wird die Erwerbsarbeit immer weniger werden. Das ist unabdinglicher Fakt und das muss endlich mal in die hohlen Köppe rein! Wir müssen endlich über neue Möglichkeiten nachdenken, wie das in Zukunft klappen soll. Das wissen wir zwar, doch verurteilen wir Menschen ohne steuerpflichtige Erwerbssklavenarbeit. Das ist ein faschistoider und inhumaner Akt von krimineller Geldhörigkeit.

Glaubs doch selbst nicht…. die fliehen doch nicht hier her, in der Hoffnung, hier das Erträumte, von der PR und Werbung vorgelogene Glück zu erhaschen… hm, das hieße ja, dass die dann schlichtweg selbst auf ihre eigenen Leute und ihre Heimat eintreten, wenn sie in den Genuss unseres Lebensstiles kommen, so wie wir es in all unserer Niedertracht fertig gebracht haben, Erwerbslose zu Menschen zweiter Klasse zu degradieren. Na, wenn das nicht schon Faschismus ist.

Wessen Gesinnungs- und Politikkollege; parteiübergreifend; Sätze raushaut, wie: „Wer nicht arbeitet, der soll auch nicht essen.“ (Olle Münte vonne SPD), na, der darf sich über Reaktionen mit Galgen und so Zeugs nicht wundern.

Auf der Straße wird nicht mit dem intelektuellen Florett gefochten, sondern mit der Streitaxt die ephische Breite der Idiotie vertreten. Nee, nee Leute…. über Terror aus den Kreisen der Flüchtlinge ist wohl in erster Linie nicht zu rechnen. Eher aus den eigenen Reihen. Getreu dem Motto: „Auch an der Front sollte man ab und zu nach hinten schauen…“

Ich sach nur: Stichwahl in Köln zur Oberbürgermeister/in…. Wenn der rechte Attentäter Frank S. wirklich ein V-Mann war,… also nur mal angenommen… ein Büttel des Staatsapparates, der mit unseren Steuergeldern finanziert wird…. Na…. da wird einem schnell klar, auf wessen Mist dieser Pegida Quatsch gewachsen ist. Das ist genauso ein Fake, wie all die anderen Lügen. Da halten sich Bürger für aufgeklärt und wissend und rennen dann doch solchen wirren Hassadeuren fehlender Mutterliebe und gesunder Geisteshaltung hinterher. An so viel Arroganz und ausgewachsener Dummheit kann der empathische Mensch schon mal verzweifeln.

Wie doof muss man sein? Beim letzten Weltkrieg waren es auch die aufkommenden rechten und linken Gesinnungsverwerfungen, die durch Arbeitslosigkeit und Hunger künstlich produziert wurden, damit es zum Krieg kommt. Und heute hat sich das ach so nach außen gelogene vereinte Deutschland auch wieder in menschlich und rechts teilen lassen.
Tja…. wie gesagt….man muss sich nur mal so ne Folge Frauentausch oder so ne andere Nachmittagsgülle ansehen… wer da verzweifelt versucht zu schauspielern. Sieht man sich diese völligen Untalente einmal an….ohauerha. Solche Unfähigen möchte man doch nicht in der eigenen Firma haben oder als Kollegen, oder? Da muss man sich doch schämen für. Solchen Leuten kann man auch nicht zutrauen, dass sie jemals einen Berliner Flughafen zu Ende bauen geschweige denn die Asylkrise in den Griff kriegen werden. Absolute Dilettanten. So was darf wählen! Jaja….so produziert man Hass, nicht wahr? Das ist Propaganda….. so schnell geht das und man ist völlig auf dem falschen Film.

NaziAnimation2
Apropos Film. Wer geht nicht gerne nach dem Kino noch etwas trinken?
Einem Bonner Bürger wird das in Zukunft schwer fallen. Adolf Pirinci, wie der Katzenbuch Autor auch immer heißen mag…. das war selbst den hirnlosen Mitläufern der Pegida zu viel. …. das mit den KZ’s eben… Der Autor hat wohl in allen Bonner Kneipen Hausverbot.
Nein, Herr PiriPiri. Die Öfen sind nicht kalt, sie arbeiten auf Hochtouren. Damit das so bleibt, verkaufen wir immer weiter Waffen in die Länder, die dann die Flüchtlinge produzieren…. Also, werte Pegidaballerina…. merkste noch watt? Du sorgst durch Deine Arbeit und mit Deinen Steuern doch selbst dafür, dass das so bleibt. Eigentlich müsstest Du Dir selber die Hütten anzünden und Du Deinen eigenen Galgen vor Dir hertragen, denn Du allein Bürger…. Du allein bist dafür verantwortlich.
Du streikst gegen diesen TTIP Scheiß und willst nicht noch mehr Rechte verlieren und gleichzeitig zwingst Du andere Länder zu Freihandelsabkommen zwecks Plünderung deren Ressourcen und nennst das so lieb „Entwicklungshilfe“. Wir brauchen keine KZ mehr. Auch die haben wir im Rahmen unserer Entwicklungshilfe in die Länder exportiert, aus denen die Menschen nun fliehen, weil die Finanzelite und der Adel Lust zur Jagd haben. Also Bürger! Wir schreiben es jetzt noch mal ganz langsam, weil wir wissen, das einige nicht so schnell lesen können….. Bevor Du auf die Straße gehst…. erst mal schauen wem man sich anschließt und ob das nicht auch nur so ein Kriegstreiber ist…

Wenn man erkennt, dass aus der Demokratie Faschismus wird, ist Widerstand die oberste Bürgerpflicht!

Bleiben Sie am Leben.
Und uns gewogen.
Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.
Wenn euch unsere Arbeit gefällt… Wir sagen jetzt schon mal Danke.
Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon
Ohauerha
AfK
Linkliste:

Es gibt keine Arbeitsplätze:

An der Realität vorbei:

http://www.nachdenkseiten.de/?p=28089

https://gedankenfrei.wordpress.com/2008/08/04/agentur-fur-armut/

Die Macht der Straße:

https://ossiblock.wordpress.com/2015/10/20/die-macht-der-strasse/

Immer mehr Selbständige auf Hartz vier angewiesen. (Warum wohl?):

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/immer-mehr-selbststaendige-auf-hartz-iv-361752.php

Sag alles ab!:

http://www.hausbartleby.org/blog/files/sag-alles-ab.html

Es ist wieder soweit:

http://journalistenwatch.com/cms/es-ist-wieder-soweit/

Existenzminimum, auch nur ein Wort:

http://duckhome.net/tb/archives/13901-Existenzminimum-ist-auch-nur-ein-Wort.html

Advertisements

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt.
Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut. Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen.
Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst.
(Kann Spuren von Wahrheit und literarischem Diabolismus enthalten. Also nix für Menschen mit einer Verumsintoleranz und einer Allergie gegen ganz schwarzen Sardonismus.)

eine Kolumne von Trojanermann

Jetzt ist es wieder so weit. Obwohl sich die Mehrheit der Bevölkerung gegen die Vorratsdatenspeicherung ausgesprochen hat, das Bundesverfassungsgericht und der EuGH der Maßnahme erhebliche Grundrechtsverletzungen bescheinigt haben, wird das Überwachungsgesetz erneut von der großen Koalition gegen alle Vernunft und alle Widerstände durchgepeitscht.

Die verantwortlichen deutschen Politiker, die dieses Gesetz vorantreiben, sind überwiegend im Alter von 50 bis 70 Jahren. Ich habe mich gefragt, was diese Menschen umtreibt. In welchem Land sind die wohl groß geworden? Das muss ja schrecklich gewesen sein, diese Zeit ohne Überwachung. Jeden Tag müssen Chaos, Terror, Überfälle, Mord und Totschlag den Alltag dieser Menschen bestimmt haben.

Komisch. Ich bin auch in diesem Deutschland groß geworden. Der Teil nannte sich damals noch BRD und hat 40 Jahre lang mit dem Finger auf die „böse“ DDR gezeigt. Schließlich war die DDR ja ein fürchterlicher totalitärer Überwachungsstaat, in dem kein Mensch seinem Nachbarn trauen konnte. Selbstzensur und Mißtrauen bestimmten den Alltag.

War es nicht auch maßgeblich, dass dieser Überwachungsstaat, der 1989 die Menschen zu hunderttausende auf die Straßen gehen ließ, um mit den Worten „Wir sind das Volk“ die herrschenden Politiker aus dem Amt zu jagen? Irgendwie schon.

Ich jedenfalls kann mich nicht an die oben genannten chaotischen Zustände erinnern, die eine massenhafte und anlasslose Überwachung aller Bürger rechtfertigen könnte. Gut, es gab mal eine RAF und es gab in den 60igern die Studentenproteste, mit denen sich eine neue Generation vom Nachkriegsmief befreit hat, um sich eine eigene Zukunftsperspektive zu schaffen. Das war gut so und hätte im Rahmen einer totalen Überwachung vermutlich viele Probleme verursacht, bei denen zahlreiche Menschen zu Schaden gekommen wären.

Auch heute gibt es viele „Durchgeknallte“. Aber mit denen müssen (und können) wir leben, ohne deren Existenz und Tun ständig zu überwachen und zu hinterfragen. Wir sollten uns lieber mit der Frage beschäftigen, warum von unseren demokratisch gewählten Politikern ein Überwachungsstaat aktuell so vehement gefordert und geschaffen wird.

GysiSpruch Kopie

Was sind die Ursachen, die einen Überwachungsstaat für die Regierenden so zwingend erscheinen lassen?

Eine der Hauptursachen ist ein grundlegender gesellschaftlicher Wandel in Deutschland, der bereits stattgefunden hat und jetzt die ersten Folgeerscheinungen offenbart. Unser Land wurde „umgebaut“. Bis in die 80iger Jahre war der gesellschaftliche Zeitgeist von Zuversicht und Hoffnung geprägt. Es ging im Rahmen der üblichen wirtschaftlichen konjukturbedingten Schwankungen immer nur weiter aufwärts. Die Einkommen der Arbeitnehmer kannten auch nur einen Weg, den nach oben. Der Staat war stark und hatte das Monopol auf große Bereiche wie Telekommunikation, Post, Bahn, Energieerzeugung und Stromnetze sowie die Wasserversorgung. Darüber hinaus gab es Millionen Bundes- und Landeswohnungen, die gleichfalls mit Steuermitteln finanziert, auch Menschen mit kleinen Einkommen ein vernünftiges Dach über dem Kopf garantierten. Es lebte sich gut in diesem Deutschland, in dem jeder alles werden konnte.

Mitte der 80iger kamen die Privatisierer an die Macht. Plötzlich hieß es aus den Kreisen regierender Politiker: „Wir müssen den Gürtel enger schnallen“. Mit „Wir“ waren natürlich „Ihr“ also Du und ich gemeint. Und so kam es dann auch. Unsere Daseinsvorsorge, mühsam nach dem zweiten Weltkrieg mit den Steuergeldern deiner und meiner Großeltern und Eltern aufgebaut, wurde nach und nach an Unternehmen verkauft, die sofort aus dem Vollen schöpfen konnten. Die kurzfristigen Einnahmen aus diesen Verkäufen hatten keine maßgeblichen Verbesserungen für die Haushaltslage in Deutschland zu Folge, im Gegenteil. Der Staat wurde geschwächt und immer weiter erpressbar. Heute diktieren Lobbyisten den Politikern wo es lang zu gehen hat und fordern mit Nachdruck, Unternehmenssteuern und Auflagen immer weiter abzusenken.

So fehlt es mittlerweile an vielen Stellen am Nötigsten. Der einstmals schützende Sozialstaat schwindet dahin. Insbesondere junge Eltern, Ältere und Menschen mit geringen Einkünften oder ohne Arbeit sind betroffen. Seit der Einführung von Hartz IV und den damit verknüpften Niedriglöhnen hat sich der Abwärtstrend für viele Menschen noch einmal beschleunigt. Für Arbeitnehmer sind jetzt befristete Kurzanstellungen auch bei Bund und Ländern üblich. Die Möglichkeiten des Staates, z. B. durch antizyklisches Handeln in einer Konjukturdelle gegenzusteuern, wurden ohne Not aufgegeben und sind nicht mehr vorhanden. Mittlerweile wird von den Machthabern Politik gegen die Interessen des eigenen Volkes gemacht. Das hat auch zur Folge, dass die Regierenden ihren eigenen Bürgern nicht mehr vertrauen bzw. Angst vor den Bürgern haben.

Sind das die Gründe für die Überwachung?

Jein. Das allein hätte nicht ausgereicht, um uns die Überwachung „schmackhaft“ zu machen. Ähnlich rücksichtslos wie in Deutschland nicht zuletzt auch mit der Abwicklung der ehemaligen DDR verfahren wurde, wird von den einflussreichen Westmächten weltweit vorgegangen. Es wird auch nicht vor Kriegen zurückgeschreckt, um sich Vorteile und die eigene Vormachtstellung gnadenlos zu sichern. Das ein solches Verhalten dauerhaft nicht folgenlos bleiben konnte, ist auch klar. Heute flüchten die Menschen zu hunderttausende aus diesen Ländern, in denen wir für das Elend wesentliche Mitverantwortung tragen. Wir haben über Jahre dort Unrechtsregime gestützt und gepäppelt, um Bodenschätze für unsere Zwecke auszubeuten. Die Menschen dort waren und sind uns egal.

Dieses Elend ist der Nährboden für die sog. „Heilsbringer“, die jetzt zum Krieg gegen den Westen aufrufen und jeden abschlachten, der nicht mitmacht.

Nach dem 11. September 2001 hatten sich die USA dazu entschlossen, dem Islam den Krieg zu erklären. Flankierend dazu wurde ein umfangreicher ausufernder Überwachungsapperat aufgebaut, der der keinen Bereich unberücksichtigt lässt und sich weltweit nicht an Gesetze hält. Diese massenhafte Überwachung hat die USA in massive Schwierigkeiten mit ihren Verbündeten gebracht.

Mutter&KoksFertig

Es gab für die USA nur einen Ausweg: Die Verbündeten müssen mitmachen!

Auf Betreiben der US-Regierung wurden die Vereinten Nationen einbezogen. Im Jahr 2014 hat Präsident Obama das sogar zur Chefsache gemacht und auf der zugehörigen UN-Versammlung den anwesenden Staaten deutlich dargelegt, dass eine eigene UN-Resolution erforderlich ist, der sich alle anzuschließen haben. Gesagt, getan. Die UN-Resolution 2178 wurde verabschiedet und besagt, dass Regierungen alle Anstrengungen unternehmen müssen, um einen möglichen Terror-Tourismus zu unterbinden. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die Staaten ihre Bürger möglichst umfassend und ohne Einschränkung überwachen.

Die UN-Resolution verpflichtet Deutschland und Europa darüber hinaus zum bedingungslosen Informationsaustausch mit den USA. Bei Zuwiderhandlung sind harte Wirtschaftssanktionen oder sogar ein militärisches Vorgehen zwingend vorgesehen.

Leider wird dieser Sachverhalt in den Medien nicht (mehr) kommuniziert. Die deutsche Regierung hat also überhaupt keinen Spielraum in der Überwachungsfrage. Das erklärt auch warum gegen massive Widerstände die Überwachung um jeden Preis durchgesetzt wird. Unsere Freiheit wurde von unser Regierung bereits „verkauft“. Der Überwachungsstaat ist beschlossene Sache ohne Umtausch oder Rückfahrticket!

Der Überwachungsstaat ist unvermeidlich

Jetzt kommt sie also, die neue Speicherung von allen Verbindungsdaten aller Bürger. Das hätte sich die Staatssicherheit in der DDR nicht träumen lassen, dass es einmal möglich sein wird, den Freundes- und Bekanntenkreis eines jeden Bürgers mit exakten Zeiten der Kontaktaufnahme und Standorten abzuspeichern, ohne das „Horch und Guck“ vor Ort sein muss. Alles passiert still und heimlich im Hintergrund. Wunderbar, diese neue Überwachungswelt. Und in besonderen Fällen hat dieser „Überwacher“ auch noch das totale Gedächtnis und kann dann auch noch jede Form von Kommunikation im exakten Wortlaut wiedergeben. Fantastisch. Gar nicht auszudenken, was damit alles möglich ist. Gut das die meisten Bürger das noch nicht begriffen haben.

Fazit:

Der Überwachungsstaat ist längst beschlossen und zuletzt vertraglich mit der UN-Resolution 2178 verbrieft. Deutschland hat sich verpflichtet, mitzumachen. Aufgrund einer wachsenden Unzufriedenheit von immer mehr Bürgern, nicht zuletzt mit der Flüchtlingspolitik der Regierung, versuchen sich die verantwortlichen Machthaber zu schützen. Ein Staat, der Politik gegen die eigenen Volksinteressen durchsetzt, ist vermutlich gut beraten, seine Bürger zu überwachen. Aber wer A sagt muss auch B sagen. Das wissen die ehemaligen DDR-Bürger nur zu gut. Was nutzt eine Überwachung, ohne die daraus resultierenden Konsequenzen? Wer überwacht, muss seine unliebsamen Bürger auch bestrafen. Gibt es bereits „Orte“, die dafür vorgesehen sind oder ist das der nächste Schritt, der zwingend kommen wird? Ein Überwachungsstaat ist immer auch ein Repressionsstaat!

Deutschland – gute Nacht!

Bleiben Sie uns gewogen.
Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.
Wenn euch unsere Arbeit gefällt… Wir sagen jetzt schon mal Danke.

Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA
Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon
Ohauerha
AfK

Linkliste:

UN Resolution 2178:
http://www.un.org/depts/german/sr/sr_14/sr2178.pdf

Beschneidung der Pressefreiheit:

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/Anti-Whistleblower-Gesetz-im-Anmarsch,datenhehlerei102.html
Bürgerrechte ausgesetzt?:
http://www.nachrichtenspiegel.de/2015/10/13/eilmeldung-buergerrechte-in-deutschland-wegen-fluechtlingskatastrophe-aufgehoben/
Der Kampf gegen die Übermacht der Medien:
http://www.nachdenkseiten.de/?p=27911
Wirtschaftssicherstellungsverordnung:
http://www.konjunktion.info/2015/10/wirtschaftssicherstellungsverordnung-staatliche-kommandowirtschaft-auch-im-massenmigrationsfall/
Die Tommies haben große Ohren:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Von-Webradio-zu-Pornoseiten-Weltgroesste-Ueberwachungsmaschine-der-Briten-2826716.html

http://www.altermannblog.de/staatsfinanzierte-demonstranten-welcome/

Der kleine BND mit den großen Lauschern:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/BND-Skandal-Rufe-nach-strengeren-Ueberwachungsregeln-werden-lauter-2848370.html
http://www.golem.de/news/bnd-selektorenaffaere-geheimdienstkontrolleure-halten-vorwuerfe-fuer-sehr-ernst-1510-116921.html
http://www.statusquo-news.de/vorratsdatenspeicherung-wird-im-schatten-der-fluechtlingskrise-beschlossen/
http://www.tagesschau.de/ausland/drohnenpilot-101.html
https://netzpolitik.org/2015/6-thesen-zur-vorratsdatenspeicherung-aus-politikwissenschaftlicher-sicht/

http://www.neopresse.com/politik/dach/hogesa-gruender-war-ein-v-mann-teile-und-herrsche-als-staatsauftrag/

http://schnake.square7.ch/wp/?p=12700

 

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt.
Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut. Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen.
Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst.
(Kann Spuren von Wahrheit und literarischem Diabolismus enthalten. Also nix für Menschen mit einer Verumsintoleranz und einer Allergie gegen ganz schwarzen Sardonismus.)
Seit Tagen denke ich, ich hätte einen Tinitus. So ein Grundrauschen in den Ohren. Dabei ist es nur das Jammern vieler Bürger wegen VW.
Tja, das grade VW, also schon Hitlers liebstes Kind heute ein Problem mit Abgaswerten hat…. mh….. Dabei hatte ich mir grade einen Diesel gekauft, denn als Deutscher hat man ja ein Problem mit Vergasern. (z. Z. Ein Brüller unter Kfz-Mechanikern).
Was wird nun aus den bekloppten grünen, gelben und roten Umweltzonenaufkleber, die sich jeder Autoeigentümer in die Frontscheibe dätschen musste? 5 Euro habe ich für den Quatsch berappen müssen! Mist, der einem genauso aufgewzungen wird wie diese Drecks GEZ Rundfunkmüllzwangsgebühren.
Was ist mit Ford? Sind nun alle Ford Kfz-Halter Nazisfans weil Henry Ford ein bekennender Nazi war?
Was ist mit dem General Motors? 130 Tote wegen defekter Zündschlüssel?
Was ist mit all den anderen Produzenten? Die bescheißen doch alle. Und…. wer ist dabei nicht Helfeshelfer, weil er für so ein Unternehmen arbeitet…
„VW. Unser Filetstück, unsere beste Marke. Das Flagschiff deutscher Industrie… Wirtschaftskrieg, der Ami macht uns kaputt. Heul…
Wolfsburg. Das neue Detroit?, etc.“ Blablabla.
Ja. Zugegeben es war doch schon ein kleiner Schock. Grade ein deutsches Unternehmen. Das so was uns passiert. Den Saubermännern schlechthin auf diesem Planeten. Hier bei uns ist ja alles so geregelt, so sauber, so anständig, so gradlinig, so gerecht, so blablabla…. Deutsche Grundwerte, deutsche Tugend, deutsche Ehrlichkeit, Sauberkeit, Pünktlichkeit. Alles mit einem Schlag ungültig? Bei uns? Nee…. da bescheißt keiner. Wir sind doch alle so grundehrlich.
Da steh ich dieser Tage bei meinem Stammmetzger im Laden. Ich hatte nach einer längeren Wanderung richtig Heißhunger auf ne Knastpraline (Frikadelle) und ein Schälchen Nudelsalat für zu Hause.
Dort angekommen, stellte ich fest, das der Nudelsalat wohl schon ein paar Tage alt war. Er hatte einen ganz leichten Stich. Nix weltbewegendes aber immerhin. Tja, das alte Zeugs muss ja verkauft werden. Es ist schließlich produziert worden und nun Teil der betrieblichen Buchführung, also ein Posten im Zahlenwerk des auf Schulden basierenden Geldsystems, in dem Geld aus dem Nichts entsteht und somit die Arbeit meines Metzgers, unser aller Tagwerk völlig entwertet. Denn auch er ist Teil des System, im globalen Zahlenwerk des angeblich unendlichen Wachstums.
Doch zurück zu meinem Nudelsalat… Fühlte er sich beim Auspacken doch etwas schwer an als gedacht und ich sah, dass er Wasser zog. Also Flüssigkeit bildete. Lebensmittelproduzenten machen so was gerne, ihren alten Kram mit Obst, zum Beispiel Apfelstückchen, aufhübschen, damit man den Stich nicht gleich mitbekommt und das Produkt nach wie vor frisch schmeckt.
Das hat noch einen Vorteil. Durch die Flüssigkeit, die der Salat zieht, wird er schwerer. Will sagen. Mein Metzger meines Vertrauens bescheißt mich, in dem er pro Packung Nudelsalat weniger an Salat einfüllen muss, da die gezogene Flüssigkeit die 100 Gramm Schale auffüllt.
Ohauerha…. Mein Metzger bescheißt also auch…. Wer hätte das gedacht….
Der Beschiss scheint alltäglich zu sein und so eng mit dem Tagesgeschäft verbunden, dass er keinem mehr auffällt, als Kavaliersdelikt und für harmlos angenommen wird.
Da ist Herr H. Mitarbeiter einer Organisation aus einem fernen Land. Seit Jahren als Ortsangestellter für diese Firma tätig. Jeden Tag ist er fleißig, arbeitet hart und steht der Firma zur Verfügung. Er ist erfolgreich, verdient… sagen wir mal…. alles in allem 4100 Euro brutto für netto im Monat. Laut Arbeitsvertrag kümmert er sich selbst um seine Abrechnungen, Steuer und Krankenkasse etc..
Das ist laut Arbeitsvertrag auch so vorgesehen. Nur… Herr H. ist dort seit Jahr und Tag auf 400 Euro Basis beschäftigt anstatt regulär angemeldet zu sein und wird auch so steuerlich veranlagt. Statt auf 4100 Euro Gehalt, zahlt er nun seit 17 Jahren Steuern und Abgaben als 400 Euro Kraft und holt sich auch noch genug vonne Steuer wieder. Er gewinnt also doppelt und wird vom Staat für seinen Betrug quasi belohnt…. das kleine krude Bescheißerle…
In all den Jahren hat er hart gearbeitet, ist ein angesehenes Mitglied unserer Gesellschaft, da er einen Job hat und Geld verdient. Hat sich ein Häuschen zusammengespart mit der Kohle, die er an der Steuer vorbei verdient hat. Er trägt die neuesten Klamotten, hat immer den Kühlschrank voll, fliegt zweimal im Jahr in Urlaub und den Rest der Kohle, den bunkert er irgendwo für schlechte Zeiten und hat sich davon nun noch eine Wohnung gekauft, die er vermietet und so noch mehr Gewinne einfährt und noch mehr Vorteile bekommt.
Aha…. Herr H. betrügt im großen Stil seit 17 Jahren und lebt quasi wie die Made im Speck auf Kosten der Allgemeinheit.
Herr H., ein angesehenes Mitglied unserer Gesellschaft ist doch ein Schmarotzer, oder?
Und… Herr H fühlt sich dabei großartig, weil er sich für pfiffig genug hält, ein Gewinner zu sein. Das strahlt er auch gerne aus und gibt sich ganz cool und überlegen. Das sehen die Frauen an ihm gerne. Er ist galant, großzügig und hat jedes Wochenende ne neue Alte in der Kiste. Darauf stehen die meisten Weiber, da er Sicherheit und Überlegenheit ausstrahlt. Ist er dennoch ein ganz gemeiner Hund, ein Arschloch, das auf Kosten anderer lebt. Doch das ist dem Weibe egal, denn die will ja nur eins: shoppen, shoppen, shoppen und sich ganz als Frau fühlen.
Herr H. beteiligt sich gerne bei jedem Stammtisch an der Diskussion über „Hartz fearer“, die ja alle nur zu faul zum Arbeiten sind. Herr H., ein Vollidiot, der vorgegebene Meinungen nachplappert und Lügen zu seiner Wahrheit macht. Er glaubt den Mist wirklich selbst, den man ihm in den Mund legt. Er hält sich sogar für gebildet, belesen und mündig genug, sich an der Verbreitung von Lügen zu beteiligen. Der meint das wirklich. Doof, was? Nein! Ein Arschloch!
Er hetzt und hetzt und in jeder Kneipe hinterläßt er seine Lügen, nur um von seiner eigenen Situation abzulenken. Ein Arschloch, oder etwa nicht? Ein richtiges Arschloch eben. …
Da ist Susanne W. Sie will sich grade selbständig machen, da sie auf dem normalen Arbeitsmarkt als allein erziehende Mutter keine großen Chancen bei Arbeitgebern hat. Ihr Business Consulter rät ihr, ihre Firma lieber in London anzumelden, als Limited. Hat viele Vorteile, wenn es dann doch nicht so klappen sollte. Sie „spart“ Steuern und durch kreative Buchführung…. so heißt Bescheißen in Kreisen der Steuerberater und Wirtschaftsfreunde, rechnet sie ihre Aufwendungen fürs Finanzamt klein. Sie hätte sonst keine Chance, sich auf dem Markt zu positionieren, so läuft das Spiel.

Susanne W. hat einen kleinen Shop im Internet und vertickt dort Alltagsgegenstände. Diese Gegenstände kauft sie jeden Morgen in der Früh bei einem schwedischen Möbelladen, packt sich ihren Multivan bis unters Dach voll mit Fremdware. Diese Ware stellt sie in ihrem Onlineshop zum Verkauf. Bis hierhin ja auch nix schlimmes, oder???
Nur mit dem Unterschied, dass Susanne W. ihren gekauften Kram zum doppelten Preis wie er im schwedischen Möbelladen zum Verkauf steht, in ihrem Onlineshop vertickt.
Was soll man sagen? Ihre Kunden sind so was von bescheuert, dass sie ihr die völlig überteuerten Waren aus der Hand reißen und sie nicht mehr weiß, wie sie die Arbeit noch schaffen soll. Der Kunde, die faule Sau bestellt jeden Mist im Netz, weil er meint, datt wäre immer ein Schnapper. Und…. es ist halt grade hipp und modern. Frau W’s Umsatz steigt, die Bestellungen sind für sie auf Dauer alleine nicht mehr zu stemmen.
Na…. da kommt der Staat dann zu Hilfe. Susanne W. macht zwar sehr viel Kohle und wäre in der Lage sich ein/e Angestellte/n zu leisten, und reguläre Arbeitsplätze schaffen zu können aber… das geht nicht. Personal ist Scheiße, weil es Geld, Zeit und Nerven kostet.
Hm…. Personalkosten…. ohauerha….. das wird teuer….. Na, was ein Glück, dass es die Jobcenter und die Bundesagentur für Arbeit gibt, bei denen man sich ganz kostengünstig mit Praktikanten und Ein Euro Jobber versorgen kann, die einen fast nix kosten. Oder Leiharbeiter, die man, wenn sie anfangen nach 18 Monaten richtig Geld zu kosten, wieder aus der Firma schmeißen kann. Na, wenn das nicht auch irgendwie Beschiss im ganz großen Stil ist und selbst der Staat dabei hilft, Arbeitsplätze zu vernichten und Menschen lieber ins Hartz vier Internierungslager steckt, da haben dann noch ganz andere die Möglichkeit an der armen Sau zu verdienen.
Bewerbungstraining und sonst noch so bekloppte Kurse von fragwürdigen Anbietern, die nur eines wollen: Kasse machen mit Menschen, die eigentlich arbeiten könnten. Doch bevor das passiert, müssen sie erst einmal diesen ganzen Quatsch mitmachen. Wer so ne Kurse kennt, der weiß, wie schlecht diese Kurse in der Regel sind. Man hält Menschen vonne eigentlichen Arbeit ab, um sie erst einmal angeblichen Experten zum Fraß vorzuwerfen, damit die erst mal an dem Hartz vier Insassen verdienen. Vorher läuft da nix, außer das man dem Arbeitswilligen die Motivation nimmt und ihn so weit bricht, dass er auch den letzten Drecksjobs für…. am Besten ganz wenig Kohle…. annimmt.
Tut er es nicht, dann kann er sanktioniert werden und ihm somit Grundrechte genommen werden. Liebe Arbeitgeber! Wisst ihr was…. macht eure Drecksjobs doch einfach selbst.
Arbeitgeber…. hat ja was wohlwollendes, er gibt ja was. Gelächter.
Also mal bei VW und Betrug schöööööööön selbst die Fresse halten.
Was soll Susanne W. auch anderes machen, wenn man schon bei der Wirtschaftsförderung der Stadt oder bei einem IHK Seminar zu solchen Praktiken hinter vorgehaltener Hand und mit einem Lächeln quasi dazu annimiert wird? Schließlich ist man Unternehmer und Unternehmer dürfen das. „Ein bisschen Lügen darf man ja!“ Wie oft hab ich selbst diese doofen Sprüche von sonne Leute gehört, die kriminelle Handlungen als chick empfinden und ihr Tun selbstgerecht legitimieren. Arbeitgeber sind oft ganz miese Gesellen und je größer die Firma, desto mieser sind sie.
Merke Arbeitswilliger! Wenn Dich Dein Sachbearbeiter mal wieder in einen dieser Scheißjobs vermitteln will, einfach mal im netten Gespräch… und noch vor der Eingliederungsvereinbarung… den Zoll mit ins Gespräch bringen und den Willen bekunden, vor Dienstantritt sich beim Zoll erkundigen zu wollen, ob diese Firma nicht reguläre Arbeitsplätze vernichtet, die sie eigentlich zur Verfügung stellen müsste…… Da kann man schön sehen, wie sich langsam die Gesichtsfarbe des SB’s verwandelt und er leicht zornig wird.
Wenn dann dieser Vogel anfängt zu speien und etwas von Sanktionen faselt… Einfach kontern:
Nach §1 Abs. 3 Nr. 2 SGB II ist der Staat dazu verpflichtet, den Lebensunterhalt zu sichern und nach § 41 Abs. 1 Satz 4 SGB II sind die Leistungen monatlich im Voraus zu erbringen.
Sollte er dann immer noch speien, dann kann man beim zuständigen Sozialgericht Klage erheben und wg. § 263 StGB (Betrug, rechtswidriger Verweigerung zustehender Leistungen bzw. Herbeibringung wirtschaftlicher Not), wg. § 223 StGB Körperverletzung und § 224 Abs. 1 Nr. 5 StGB gefährlicher Körperverletzung (Gesundheitsschädigung durch eine das Leben gefährdenden Behandlung durch die Verweigerung lebensnotwendiger Leistungen), sowie gegen den SB selbst wg. § 339 StGB Rechtsbeugung und §340 StGB Körperverletzung im Amt anzeigen. (Quellen: stehen alle im Netz, muss man nur mal Gesetztestexte wälzen…ach…. dies ist keine Rechtberatung! Wir zitieren nur die diesbezüglichen Quellen, die eh schon vorhanden sind)

o_KnastpralineVW_Kleiner
Trotzdem wird es langsam Zeit, dass Bedienstete (Angestellte und Beamte) für ihre Schandtaten persönlich zur Haftung gzwungen werden. Doch wenn man sieht, dass erst heute frühere NS Mitläufer und Täter kurz vor der eigenen Urne zur Rechenschaft gezogen werden, da ham heutige Sachbearbeiter bzw. Systemlinge keinen Grund zur Sorge, dass sie jemals dafür verknackt werden.
Das wäre mal gerecht. Aber was ist schon Recht in einem Land in dem Richter schon längst überfällige Entscheigungen zur Sozialgesetzgebung und Strafsanktionen immer wieder hinausschieben. Auf welcher Gehaltsliste wohl die deutsche Gerichtsbarkeit steht?
Wahrscheinlich auf der Selben, wie V-Männer, Mietdemonstranten und anderer Pöbel, die im Grunde genommen immer schon gegen die Bürger und nur für eine gewisse politische und wirtschaftliche Richtung arbeiten.
Bedenke Bürger! Nach dem Krieg ist immer vor dem Krieg. 70 Jahre Frieden waren doch eh genug, oder? Jetzt muss es wieder aufs Maul geben, denn so viele niederfrequente Menschen lassen sich für ein Scheißsystem der Ausbeutung und der Verarsche aufhetzen und schreien Parolen, die man ihnen in den Mund legt. Das merken die nicht, die sind genauso strunzdoof wie der eben beschriebene Herr H. Ein Idiot eben, der ein Leben lang vom Beschiss provitiert hat und jetzt, grade jetzt das Jammern anfängt. Vollidiot!
Rechte der Menschen. So eine große Verarsche!
Zumal heute Saudi Arabien einen Sitz bei der UN als Experte für Menschenrechte hat… Verstehste…. Saudis und Menschenrechte. Ohauerha. Da kann man nur mit dem Kopp schütteln. Ein Land in dem Menschenrechte so sehr geachtet werden, wie sonst nirgends auf dem Planeten. Auspeitschungen, Köpfungen, rituelle Beschneidungen, keine Meinungs- und Pressefreiheit, keine klare Trennung von Glauben, Justiz und Korruption, kurz ein Nazistaat im Kaftan, der Faschismus als fliegender Teppichhändler.
Deswegen gehört der Islam ja auch zu Deutschland. Wir exportieren den Krieg in solche Länder, da wir Saubermänner geworden sind. Wir müssen Krieg und Vernichtung in andere Länder exportieren. Säh ja auch schlimm aus, wenn es immer noch funktionierende KZ’s gäbe und man ganz offen Menschen töten würde. Aber was nicht ist, dass kann ja noch kommen, oder?
Die Welt zu Gast bei Freunden. Beim Weltmeister der Herzen, beim Fussballweltmeister, beim Exportweltmeister. Wer sich so weit aus dem Fenster lehnt und immer wieder betont, wie toll er wäre…. na…. wenn man dann mal dieser Aufforderung nachkommt und bei ihm vorbeischaut… so viele Flüchtlinge…. so viele Menschen…. da passen KZ’s nicht mehr so ganz ins Landschaftsbild. Dafür exportieren wir die Vernichtung in deren Länder, Hauptsache, wir sind fein raus….
So ganz so kalt sind die Gräber auch 70 Jahre nach den NS Verbrechen nicht. Und da ist VW gar nicht mehr so schlimm, ne….
Dieser Großkonzern, für den zwischen 1940 bis 1945 ca. 20.000 Menschen Zwangsarbeit leisteten, den der Automobilkonstrukteur Barényi erst verklagen musste, um 1955 seine Urheberschaft am Volkswagen Typ 1 gerichtlich anerkannt zu bekommen. VW, der Konzern, der von 1964 bis 1985 mit der folternden und tötenden brasilianische Militärdiktatur zusammengearbeitet hat, der bis 2005 Luxusreisen sowie Puffbesuche der Betriebsräte auf Firmenkosten ermöglichte…. na…. was sind denn da ein paar geschummelte Abgaswerte…. Also, alles nicht so schlümmmmmm, oddä?
Zurück zum Alltagsbeschiss und wie viele da mit drin hängen und jeder nur auf sich bedacht ist….
Heinz Henning Z. kauft Waren auf Firmenkosten, die er privat verbraucht und über seine WBA abrechnet und so „spart“. Mittlerweile ist er ein Meister darin, wie man private Aufwendungen kreativ auf die Seite der Firmenabschreibungen bringt und somit Geld spart, was ihm dann privat zur Verfügung steht. Schwarze Kohle eben.
Nicht umsonst hat seine Klunte zu Hause den Schrank voller Markenkleidung und Schuhe, die sie, faul wie das Weib ist, im Netz bestellt und sich von einem armen Büttel, der pro Paket 80 Cent verdient!!!! 80 Cent!!!!! PRO PAKET…. und dieser Paketsklave trotz Job auch noch aufstocken muss und auf staatliche Leistungen angewiesen ist. Schön, was? Das Bundesministerium für Arbeit und seine Jobcenter scheinen nur die staatliche Abrechnungsstelle für eine faschistische Wirtschaft und Industrie zu sein. Das ist Staatsterror. Doch das steht ja auch schon im Grundgesetz: „Alle Gewalt geht vom Staat aus.“ (müsste eigentlich heißen: „Alle Gewalt gegen den Bürger geht vom Staat aus.“)
Der eine macht sich nen Lenz und der andere muss buckeln wie ein Idiot, damit sich der andere seinen Lenz leisten kann. Arschlöcher, echt…. (An dieser Stelle hätten wir auch schreiben können: „Der Mensch ist des Menschen Wolf“ frei nach Plautus (ca. 254–184 v. Chr.). Doch wenn Plautus heute leben würde, er würde diese Vögel auch einfach nur noch als Arschlöcher bezeichnen, das reicht an episch philosophischer Breite)
Müssen wir noch mehr Beispiele anführen? Also mal schön das Jammern über VW sein lassen.
Und außerdem VW….. Was ist mit Toyota?
Diese Frage stellten wir vor einiger Zeit schon mal in sozialen Netzwerkforen und wurde dafür in den Kommentarfunktionen gesperrt. Worum es ging? Na, geht doch jetzt grade durch die Presse. Wie kann es sein, das der IS tausende funkelnagelneuer Toyota Pick ups fährt? Uiiiiiii…… Wie sieht es bei den Fahrzeugen aus? Stimmen dort auch die Abgaswerte…. da kann man nur von Glück reden, dass die Toyota fahren und keine VW’s, denn es wäre gar nicht auszudenken, wenn der islamische Terrorstaat VW nun auch noch wegen der Abgaswerte verklagen könnte….. Wenn da auch nur ein Terrorist durch die Abgase Lungenkrebs bekommt, dann könnte er VW verklagen, witzig, hm? ohauerha….

o_MammonmitTxt
Jaja…. Geschäfte sind ja so sauber und Geschäftsleute die ehrlichsten Weltenbürger überhaupt.
Apropos Sauberkeit. Irrsinnige Hitzköppe machen immer noch Propaganda mit der Unsauberkeit der Asylanten in den Flüchtlingsunterkünften. Es werden Bilder gepostet von vollgesch… WC’s und völlig verdreckten Zügen. Einfach ekelhaft, oder? Dem entgegen stehen da aber auch TV Serien über zugemüllte Wohnungen von deutschen Messis und sogenannte Trödler, die das ganze Haus voller Scheiße haben und Ratten anziehen.
Aber…. der Flüchtling ist der unsaubere Idiot, dabei ist er nur das Opfer unserer Politik und Wirtschaft, der hierhin flüchtet, weil er durch Landgrabing und Firmenkolonialisierung seiner Existenz in seiner Heimat, in seinem Zuhause, bei seinen Wurzeln beraubt wird. Die Zerstörung fremder Länder nennen wir so schön „Entwicklungshilfe“. Da spricht keiner von Freihandelsabkommen mit Afrika, die dort die Märkte und Menschen zerstören.
Doch der Müll, die Unsauberkeit, die Flüchtlinge, blablabla
Tz…. schaut euch doch nur mal nach einem Wochenende die Umgebung von Drive Inns an. Überall liegen die braunen Tüten, der Verpackungsabfall von Mc Doof und Würger King der Nachtfresser, die mit dem Auto zur Futterkrippe fahren, im Gewerbegebiet parken und ihren Scheiß einfach aus dem Auto werfen wenn die Sau satt ist. Arschlöcher eben, die anderen alles abverlangen, doch selbst die Sau im Stall noch mit ihrem Dreck überbieten.
Schaut euch Autobahnauf- und Abfahrten an, Mittelstreifen etc…. was da für ein Müll einfach so aus dem Auto geschmissen wird.
Schaut euch um auf dem Kotzhügel am Oktoberfest, geht auf Weinfeste an Rhein, Mosel, Nahe, Ahr und Saar. Dort tritt man nur in Scherben von kaputten Flaschen, die die Besoffenen einfach so vor Ort auf den Boden schmeißen.
Fahrt mal in der Saison nach Bad Hönningen…. ohauerha…. überall auf den Rheinwiesen kotzende, vollgesoffene Menschen oder Pärchen oder Mehrere, die sich gegenseitig im Suff in alle Körperöffnungen penetrieren. In aller Öffentlichkeit. Vor allen Augen. Kegelklubs, die Ausgeburt spätrömischer Dekadenz und Scheißegalhaltung. Verantwortungslose Arschlöcher, die sich selbst für ehrbare Bürger halten.
Und das nennt dann dieser Bürger Kultur. Boah…. hätten dessen Eltern bloß besser verhütet, uns allen wäre so ein Arsch erspart geblieben.
Scheißegal, oder? Im eigenen Land kam man sich ja ruhig wie die letzte Sau benehmen. Ist ja schließlich unser Land, oder?
Schaut euch an, wie „Künstler“ Wände von Häusern oder Schienenfahrzeugen mit ihrem Graffiti-Scheiß beschmieren und so fremdes Eigentum beschädigen. Früher hätte es da noch von verantwortungsvollen Eltern für auf den Arsch gegeben. Und mit was? Mit Recht! Doch lieber schreien dann diese Eltern nach dem Staat, anstatt sich selbst um ihre rotzfreche Brut zu kümmern und ihnen ein Vorbild sein. Bumsen wollen se alle aber die Verantwortung für die Hoffnungsträger übernehmen…. will wohl keine Sau mehr von denen. Da soll dann wieder die Allgemeinheit für das Versagen jedes Einzelnen herhalten? Bescheuert, oder?
Schaut euch mal um, wenn ihr mal wieder richtig viel Spaß bei nem Open Air Konzert habt, beim Auto Tuning Treffen, Tonnenweise Müll und Dreck. Tonnenweise!
Oder einfach bei der Formel eins…. diese Säue. Da fahren all die Zuschauer mit ihren Dreckschleudern hunderte Kilometer durchs Land, um dann einem Doofkopp dabei zuzusehen, wie schön der mit einem Fossil-Kraftstoff betriebenen Kfz Runde um Runde dreht und für LUFTVERPESTUNG und Umweltverschmutzung auch noch nen PREIS bekommt.
Sach mal….. gehts noch? Sind wir denn alle bescheuert geworden?
Merkste nun langsam selbst, hm? … was für Arschlöcher unter uns wohnen.Ja, auch in Deiner Nachbarschaft, in Deiner Nähe.
Erst mal schön vor der eigenen Tür kehren, anstatt sich von dumpfer Faschistenpropaganda beeinflussen zu lassen und andere für das eigene Versagen verantwortlich zu machen. Wie im Kleinen so im Großen.
Anstatt die Ursachen für diese Krise und die Vertreibung zu bekämpfen und einfach nur aufzuhören die Länder auszubomben, dafür Friedensarbeit zu leisten sowie wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Aufbau zu betreiben, dass diese Länder wieder an den Start kommen und die Menschen keinen Grund haben, ihre Heimat zu verlassen…. neiiiiiin…. bloß nicht.
Wie scheiße blöd muss man sein, ein Wirtschaftsystem auf Schulden und Konkurrenz aufzubauen anstatt auf Kooperation und Nachhaltigkeit?
Da verbieten englische Hirnis das Rauchen in Autos, wenn Kinder drinne sitzen… jaja…. am besten noch in einem Luftkiller VW. Da wird dann wieder auf Saubermann gemacht ohne Rücksicht auf Verluste. Da ist es auch scheißegal, dass wir unsere Erde vergiften und unserer Brut keine Zukunft bieten. Der Krebs unserer Kinder ist auf unserem Mist gewachsen. Wir töten sie auf Raten und scheinheilig wie wir sind, sind es ja dann die Raucher wieder schuld. Seit dem ersten Atombombenversuch der USA ist die weltweite Krebsrate immens gestiegen, dazu kommen noch die Vergiftungen des Wassers, der Nahrung und die Körperverletzung durch Pharmazeutika im ganz großen Stil. Tja… für solche gewissenlose Unternehmer geht man arbeiten und betäubt sich mit Konsum und allem möglichen Quatsch. Hauptsache, man sieht der Wahrheit nicht ins Auge. Ja! Jeder trägt eine Mitschuld am gesamtgesellschaftlichen Versagen. Jeder! Ausnahmslos jeder!
Von Made in Germany zu mad in Germany bis hin zu vielleicht bald tot in Germany.
Dann noch Atomwaffen in Deutschland, obwohl es hier keine geben sollte?
Ein Bruch des Grundgesetzes nach dem anderen, eine Unmenschlichkeit folgt der Nächsten und das hört nicht auf!
Bei uns werden „nur“ 20 neue Atomsprenköpfe der Amis stationiert, in Italien sind es sogar 70 Sprenköpfe der neuesten Generation.
Da ist man schon ein wenig froh, dass wir nicht auf Öl und Gas sitzen, sonst hätte man uns vielleicht aus dem Land gebombt und wie reudige Hunde aus der Heimat verjagt. Vielleicht müsste uns dann Syrien aufnehmen und Millionen Deutsche wären auf der Flucht vor den Aggressoren.
Was würden wir tun, wenn wir uns in einem neuen Kulturkreis etablieren müssten? Würden syrische besorgte Wutbürger auch nächtens Auffangheime anzünden? Hm…. sind das überhaupt Bürger in dem Sinne? Oder zündelt da mal wieder der ein oder andere V-Mann, der nach BAT abgerechnet wird?
In einem Staat, in dem eine Parteien- Oligarchie durch die Wirtschaft und Industrie gesponsert wird und nur das zählt und keine Wahlstimmen, kann man nicht mehr von Demokratie sprechen. Schade drum, wir wollten grade selbst anfangen das zu glauben.
So wie es scheint sind eh alle Wahlergebnisse der letzten Jahrzehnte genauso korrekt wie die Abgaswerte von VW, die Ehrlichkeit des ADAC’s oder eines Hoeneß, eines Baulöwen Schneider, Flick, Siemens, Krupp… and so on…
Unser Gott heißt Geld und für ihn verfolgen wir jeden bis in die letzte Ecke.
Ja, es werden auch in unserem Land Christen verfolgt. Und zwar von den eigenen Leuten! Christen verfolgen Christen und bringen sie um all ihr letztes Hab und Gut in dem die Sozialgesetzgebung tagtäglich als Strafgesetzgebung missbraucht wird. Da wird ausgegrenzt und mit menschlichem Leben gespielt. Jeden Tag hungern Menschen in unserem Land, sind ohne Obdach und gänzlich von der sozialen Teilhabe ausgeschlossen. Das war bestimmt von denen nicht selbst geplant.
Seit Jahr und Tag waren uns von der Gesellschaft ausgestoßene dreckegal und für ihr Versagen selbst verantwortlich gemacht. Hat doch keinen interessiert, oder? Aber jetzt, wo die von uns aus ihrer Heimat Vertriebenen zu uns kommen…. für den Deutschen ein Schock, denn sonst sind wir es ja, die gerne mal andere Länder besuchen und seit 5:45 Uhr zurück schießen, jetzt kommen die Ausländer zu uns, anstatt andersrum.
Tja… Bürger…. Wer soll es denn sonst richten? Wer, wenn nicht wir?
Wer sonst auf diesem Planeten hat die Möglichkeit die Krise zu bewältigen, wenn nicht wir, die Herrenrasse? (Schaut man sich mal eine Folge Frauentausch an oder Schwiegertochter gesucht, dann kann man Merkels Spruch „dann ist das nicht mehr mein Land“ schnell nachvollziehen. Was sich da auf dem Bildsschirm mittlerweile rumtreiben darf…. man meint echt, der komplette deutsche Hausfrauenstrich hat nun die Filmkomparserie für sich entdeckt und geht dem ganzen Land mit seinem untalentierten vor der Kamera rumgekaspere so richtig auf den Sack! Also, wenn die Mädels zu Hause ihre Orgasmen genauso schlecht spielen, wie sie sich vor der Kamera geben… ohauerha…. Ihr seid Scheiße. Untalentiert und Selbstverliebt und habt in dem Job nichts verloren! Das sagt euch hiermit ein Fachmann aus der Medienbranche. Euch kann man nur bemitleiden. Mit so einem selbstgerechten Pack…. neeee…. mit so was schaffste nix, Mutti.)
Nun reißen wir uns mal alle schön am Riemen und zeigen der Welt, das wir wirklich aus der Vergangenheit gelernt haben und rechter sowie linker Scheiß nur noch eine Randerscheinung sind, die sich grade selbst überlebt. Lass all die Berufsnörgler an ihrer Unwahrheit und ihren Lügen ersticken. Wer von Anfang an zu doof war und jetzt erst, wenn die Krise vor der eigenen Haustür angelangt ist anfängt auch noch das Maul aufzureißen und jammert…. der hats auch nicht anders verdient. So doof kann man doch nicht sein, oder?
Wenn wir jetzt noch erkennen, dass diese globale Krise durch konservative, gemäßigte rechte und linke Kreise inszeniert wurde, damit die nicht so gemäßigten rechten und linken Kreise wieder Futter für ihren Faschismus bekommen…. Sie, die es durch ihre Ideologie selbst schuld sind, dass wir alle vor noch mehr Krieg und noch mehr Flüchtlingen stehen? Tja… alle Gewalt geht halt doch vom Staat aus…
Sich für gebildet zu halten und sich dann für eine Seite, entweder links oder rechts zu entscheiden, ist schon die Bankrotterklärung der eigenen Existenz.


Wenn man erkennt, dass aus der Demokratie Faschismus wird, ist Widerstand die oberste Bürgerpflicht!
Bleiben Sie uns gewogen.
Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.
Wenn euch unsere Arbeit gefällt… Wir sagen jetzt schon mal Danke.
Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA
Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon
Ohauerha
AfK

Linkliste:

Mal so als Idee:
https://www.anarchismus.at/

Was wird wohl werden?

http://www.welt.de/politik/ausland/article143186475/Das-naechste-grosse-Schlachtfeld-ist-Europa.html

Milliardenfacher Betrug. Da ist VW ein Waisenknabe gegen:
https://www.youbetrayedus.org/?t=dXNlcmlkPTU1Njg2NTI4LGVtYWlsaWQ9OTk4Ng%3D%3D

Gesetzestexte zur allgemeinen Bildung:

http://dejure.org/

Der Mensch ist des Menschen Wolf:
https://de.wikipedia.org/wiki/Homo_homini_lupus

Automobile Rückruf wegen Pfusch und schlechter Qualität und gar Beschiss?
https://www.adac.de/infotestrat/reparatur-pflege-und-wartung/rueckrufe/suchergebnis.aspx?Kategorie=Pkw&Hersteller=&Modelle=
Toyota und der IS. Dicke Freunde?:
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/10/woher-bekommt-isis-die-ganzen-pickups.html

Saudi Arabien und die Menschenrechte:
http://netzfrauen.org/2015/09/28/bizarr-neuer-experte-fuer-un-menschenrechtsrat-aus-saudi-arabien-regimekritiker-werden-gekoepft-und-gekreuzigt/

70 Atombomben für Italien:
http://www.neopresse.com/europa/abseits-der-oeffentlichkeit-70-neue-us-atombomben-kommen-in-italien-an/

Soziale Teilhabe wird in Deutschland durch den Staat verhindert, da er das Geld für nukleare Teilhabe braucht?:
https://de.wikipedia.org/wiki/Nukleare_Teilhabe

Max Utthoff über Hartz vier:

Die Terrorterroristen sind da:
http://www.barth-engelbart.de/?p=68719