Archiv für Dezember, 2015

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt.
Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut. Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen.
Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst.
Heute präsentieren wir Ihnen einen Beitrag eines Stammlesers.

(Kann Spuren von Wahrheit und literarischem Diabolismus enthalten. Also nix für Menschen mit einer Verumsintoleranz und einer Allergie gegen ganz schwarzen Sardonismus.)
Mit dem neuen Bundesprogramm „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ versucht Arbeitministerin Nahles wieder einmal Menschen in Arbeit zu „zwingen“…..um das versagen der Deutschen Politik in der von ihr verursachten Flüchtlings und Asylpolitik, vertuschen zu wollen.

Kurz vor Jahresende wird noch mal alles in Bewegung gesetzt um in 2015 schon Ziele für 2016 zu „kaschieren“.
Plötzlich gibt es wieder angebliche ARBEITS-also „JOBangebote“ aber nicht auf dem 1. Arbeitsmarkt, nein weit gefehlt!!

Geförderte Jobs**, die wieder mit Gewalt aus dem verkarsteten Deutschen Arbeitsmarktboden gestampft werden, als würde ein aggresives Nashorn in Afrikas Wüste über den trockenen Boden rasen…
Als man damals ABM`s, SAM`s
https://www.google.de/url…
plötzlich eingestellt hatte, Fortbildungs und Umschulungsmaßnahmen auf 0 herunterfuhr aus Kostengründen- hat man sich unterdessen wohl wieder besonnen um den Sozialen Frieden intern ein wenig zu fördern.
Das nun aber wieder mit Gewalt manch „Bock“ zum Gärtner“ gemacht wird-erklärt sich von allein wenn man mal hinter diese scheinheiligen Kulissen schaut!!
Da werden Menschen mit Dingen konfrontiert, die ihnen in rund 5 bis 10 Jahren Arbeitsmarktabstinenz in Form von SGB II sprich HARTZ IV, abhanden gekommen sind!!

Gewollt und gefördert durch das selbe AMT welches sich nun wieder anbiedert, Menschen in Arbeit bringen zu wollen- die sie Jahre vorher vehement nur „verwaltet“ hat.
Bei diesem „Angebot“ wird gefordert Tätigkeiten die ein Studium oder eine Ausbildung einer Grundschullehrerin oder Kindergärtnerin erfordern. Hier sollen Menschen als „Nachhaltigkeitslotsen“ (so die neue Bezeichnung für geförderte 1,10 Jobber!!) in einen Rahmen gepresst werden, denen sie keinesfalls nach so langer Abstinenz fern des 1 und 2. Arbeitsmarktes gewachsen sein werden. Von der Gesellschaft ins Soziale Abseits gedrängt, sollen sie nun Flüchtlingen und Asylanten Spiele, Sprache (Deutsch), Amtsgänge etc,etc, etc. und die „Werte unserer Gesellschaftsordnung“ beibringen, die sie selbst an den Rand gedrängt hat!? Das kann nicht gut gehen….
Noch dazu (das ist Vorraussetzung!!) Ist das Amt (also der Staatlich verordnete Sklavenhalter zu Deutsch Fallmanager!!) immer an der Seite, also er zieht die Fäden auch weiterhin im Hintergrund!! Und muss den „Kunden“ also den Hartz IV Empfänger „betreuen“ oder sollte man besser formulieren “Vertrauen ist gut,permanente Kontrolle“ aber besser??

Da ist es dann wohl besser einen „Guten Draht“ zum Fallmanager zu haben, angebracht; geht das aber?? Funktioniert eine Zusammenarbeit zwischen Hartz IV- Delinquenten und AMTshenker??
Nutznießer dieser Scheinheiligen Initiative sind wieder einmal Institutionen, deren Chefs auf ein Potential von „Sklaven mit geringer Entlohnung“ zurückgreifen dürfen, da sie selbst keine angemessenen Entlohnungen für Ihre Mitarbeiter anstreben, aber gern durch billige Arbeitskräfte die ihnen seitens des AMTEs zugeschanzt werden profitieren möchten; man hat sich halt schon daran gewöhnt: „Viel fordern für wenig Geld!!“ Prinzip des Kapitals: Ausbeutung des Menschen durch den Menschen!!

Da werden Menschen die in ihrer Psyche und Physis längst Wracks dieser Gesellschaft sind- durch dieses andauernde Martyrium genannt HARTZ IV, diese ständige Outing, Controlling, Sanktionswahn, Diskriminierung, Diffamierungen und Denuzierungen in das Programm „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ gepresst. Menschen die selbst am Existenzminimum ala Germany leben müssen sollen nun Solidarität und Verständnis üben und vorleben mit Menschen die aus Krisen- oder Kriegsgebieten nach Deutschland kommen?? Oder halt auch nur WirtschaftsFlüchtlinge sind!!? Wie soll das funktionieren?? Wie kann , ja wie soll man das nun wieder verstehen??
Wir schaffen das???
Nein, ich glaube wir schaffen das nicht!!

Zuerst stehlen sie Dir den Job, dann treten sie Dir auch noch in die Fresse dafür.

Zuerst stehlen sie Dir den Job, dann treten sie Dir auch noch in die Fresse dafür.

Denn ich kann erst Besuch ins Haus holen wenn mein EIGENES Haus ordentlich aufgeräumt ist!!
Und genau das ist Deutschland am Ende des Jahres 2015 nicht der Fall.
Und nun zurück zum Thema….: Die Stellen, die im Vorfeld besetzt werden sollen, gehen im Vorfeld schonmal an Menschen (natürlich im Hintergrund!!) denen man selbst wohlgesonnen ist und die einem selbst wohlgesonnen sind!!
Es wird also wie immer gemauschelt!! Da nützt es nichts beim Vorgespräch seine eigenen Vorstellungen zu äußern; dass wird gekonnt umgangen, ignoriert!!
Da es mir selbst so erging; musste ich es mal loswerden!
Vorgeschlagen waren zwei Institutionen:
1. Schutzhütte: (Betreuung Flüchtlinge/ Asylanten)
Diese Tätigkeit lehnte ich vehement ab, aus ideologischen, politischen und relegiösen Gründen- (auf die ich hier nicht weiter eingehen möchte!)
2. Akademie 2. Lebenshälfte: Betreuung von Rentnern,Vorruheständlern, (BNE) = Bildung für nachhaltige Entwicklung.
Dem stimmte ich zu, da ich diese Institution und ihren Inhalt der Angebote kannte.
Es fand also eine mündliche Vorab- Absprache im JC statt. Und auch mündliche Vereinbarungen sind verbindlich. Verbunden damit war eine Art Prüfung.
Wenige Tage später stellte ich fest, dass ich dennoch für die Schutzhütte eingeplant war, entgegen meiner Bitte davon Abstand zu nehmen. Ich intervenierte.
Als ich einen Tag später in den Hausbriefkasten sah, lag dort ein „AMTSschreiben“, mit der Info: „Mitteilung über das Ergebnis einer Arbeitsvermittlung“, Tätigkeit „Integrationshelfer von Flüchtlingen“,Institution „Schutzhütte“.
Dem widersprach ich via Fax, und postalisch!! am 24.12.2015. Via Mail am 28.12.2015.
Hier wird wieder wissentlich Druck auf die Kunden des JC- ers ausgeübt und sich weder an Absprachen, noch gesundheitliche. Einschränkungen des Kunden orientiert. Gleichfalls wird in jedem Schreiben mit Sanktionierung gedroht, dass kann keinesfalls förderlich bei der Intergration auf den 1. o. 2. Arbeitsmarkt sein.
Und obendrein kristallisiert sich noch eine 3. Institution heraus, das „KOMM“!!
Urplötzlich….stürmen wieder jene voraus, die mit einem fairen Umgang Ihrer Mitarbeiter, Angestellten und „Arbeiter auf Zeit“ oder genauer „Fristenreiter“ nicht gerade Sozial verträglich umzugehen verstehen!! Aber stets durch sie und von ihnen profitieren!! Das ist bekannt; nur spricht kein Mensch darüber!!

Ein SGB II- ler bleibt immer der Benachteiligte, ob er sich engagiert oder sich (aus welchem Grund auch immer) verweigert!! Er ist und bleibt der „Arsch“ der Nation, da ist es unwesentlich ob er zuvor Jahre in Lohn und Brot stand!! Seinen Mann im Kollektiv, sprich Team stand. Einmal ein Zahnrädchen im Laufwerk der Gesellschaft war.
Auf dem Gebiete der Diffamierung, Diskriminierung, Denunzierung, von VORverurteilungen auf Deutschem Boden hat man wieder aggresiv aufgerüstet!! Das können die Deutschen gut, jene Menschen die um dich herum leben- oder besser gesagt „dahinvegetieren“ nur eines im Sinn;kontinuierlich und ohne Rücksicht auf Verluste dem schnöden Mammon hinterher zu hetzen-
ohne je zu begreifen das dass Leben noch viel mehr zu bieten hat!!

Danke Herr G.Schröder /P. Hartz (SPD;Hartz IV Geburtshelfer) Danke Frau Nahles (SPD)… Danke Frau Dr. A. Merkel

So. Wir ham fertig. Schönen Tach noch!

Wenn man erkennt, dass aus der Demokratie Faschismus wird, ist Widerstand die oberste Bürgerpflicht!

Bleiben Sie am Leben.
Und uns gewogen.
Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.

Wenn euch unsere Arbeit gefällt… Wir sagen jetzt schon mal Danke.
Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
http://www.toonsup.com/egon
Ohauerha
AfK

 
Linkliste:

http://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/Thema-Arbeitsmarkt/foerderrichtlinie-soziale-teilhabe-arbeitsmarkt.pdf;jsessionid=8F212473DC0985BD989516379A7C3A08?__blob=publicationFile&v=1

http://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/Thema-Arbeitsmarkt/faq-soziale-teilhabe-arbeitsmarkt.pdf;jsessionid=8F212473DC0985BD989516379A7C3A08?__blob=publicationFile&v=3

http://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/Thema-Arbeitsmarkt/teilnehmende-jobcenter-soziale-teilhabe-arbeitsmarkt-2.pdf;jsessionid=8F212473DC0985BD989516379A7C3A08?__blob=publicationFile&v=1

http://www.bva.bund.de/DE/Organisation/Abteilungen/Abteilung_ZMV/Zuwendung_Themen/Themenbereich_Arbeit_Soziales/SozialeTeilhabe/SozialeTeilhabe_node.html;jsessionid=DCC64E251DBC1263551F5D374B8E6ABB.1_cid383

Advertisements

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt.
Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut. Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen.
Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst.

(Kann Spuren von Wahrheit und literarischem Diabolismus enthalten. Also nix für Menschen mit einer Verumsintoleranz und einer Allergie gegen ganz schwarzen Sardonismus.)

Willkommen in der schönen neuen Welt der Rechte. Oder anders gesagt: Unsere Gesetzgeber waren gründlich; der skurrile Wettlauf mit China und Nordkorea um die erfolgreichsten Maßnahmen zur „freiwilligen“ Selbstzensur hat begonnen und wir sind jetzt mittendrin. Ja, Freunde der gepflegten Unterhaltung. Lasst uns das Internet noch genießen, bevor es ein menschenleerer Ort wird und jeder sein Profil aus dem Netz entfernt hat. Lasst uns schreiben und austauschen, denn nichts stört den Kapitalisten mehr, als Wissen umsonst zu verbreiten. Das darf nicht so weiter gehen, wenn sich der Bürger ungestraft bilden und informieren kann. So geht das nicht. Wir sind den „Oberen“ schon lange ein Dorn im Auge. Doch nun zu der Mail meiner Ex:

Gestern habe ich eine Mail von meiner ehemaligen Freundin erhalten. Hier der Wortlaut:

Lieber Jan*,

im Zusammenhang mit meinen regelmäßigen Aufräum- und Sortieraktionen habe ich unsere Urlaubsvideos und – bilder nochmal angeschaut. Teils wehmütig!!
Die etwas intimeren (also leicht bis gar nicht bekleideten und Videos in dem Stil – auch deinen super Strip) habe ich gelöscht und möchte dich bitten, dies auch zu tun.

Ich wünsche dir, dass es dir gut geht
bis zum nächsten Jahr
herzliche Grüße
Jessica*

(*Namen von der Redaktion geändert; der Mailtext ist original!)

olymp

Ihr könnt Euch denken, wie begeistert ich war. Jessica nimmt die Dinge leider sehr genau. Mir war sofort klar, dass Sie sich auf ein neues Urteil des Bundesgerichtshofs bezieht (Aktenzeichen VI ZR 271/14, Link s. u.).

Bisher hatten sich die permanenten gesetzlichen Verschärfungen von Urheber- und Persönlichkeitsrechten auf mein Leben noch nicht ausgewirkt. Seit gestern ist das leider anders.

Ich habe mich abends noch an meinen Rechner gesetzt und ca. zwei Stunden sämtliche Fotos von Jessica und mir gesichtet und konsequent alle Bilder gelöscht, auf denen Sie am Strand im Bikini, „oben ohne“ oder auch nackt zu sehen war. Gleiches galt für alle Videos.

Insgesamt handelte es sich dabei um 16 Fotos, davon ein Nacktfoto und vier kleine Videoschnipsel von Jessica beim Schwimmen und am Strand. Übrig geblieben ist eine Bildersammlung, die ich mir so gar nicht mehr ansehen möchte. Die beiden Fotoserien von unseren gemeinsamen Urlauben sehen jetzt so aus, als wäre ich mit einer guten Bekannten ein paar Tage verreist.

Ich muss sagen, dass ich mich selten so beschissen gefühlt habe, wie bei dieser Löscharbeit. Zum einen hatte ich überhaupt keine Lust, mir aktuell die Bilder meiner zurückliegenden Beziehung anzusehen und zum anderen hatte ich noch weniger das Bedürfnis, wesentliche schöne Erinnerungen an unsere gemeinsame Zeit zu löschen.

Die Bilder sind jetzt vernichtet und mein Land, Deutschland, hat mich damit um meine Erinnerungen betrogen; Erinnerungen, die ich mir sehr gerne im Alter noch einmal wehmütig angesehen hätte, um mich an eine schöne Zeit mit Jessica zurückerinnern und mich daran zu erfreuen, wie jung und schön wir waren.

Ich bin richtig bedient. Selten habe ich mich so über meine Regierung geärgert. Nie bin ich in meiner persönlichen Freiheit so eingeschränkt worden. Jetzt also ist es also soweit, dass die Regierung bis in meine intimsten Bereiche vorgedrungen ist. Das ist Krieg gegen mich. Das ist für mich, der ich in Westdeutschland geboren bin, eine vollkommen neue Situation. Das ist eine Form von Zensur, die ich bisher nicht kannte und die meinem Verständnis von persönlicher Freiheit vollständig entgegen steht.

Jetzt werden einige sagen, dass der Staat ja handeln musste, da gelegentlich die intimen Fotos von Exbeziehungen auf irgendwelchen Internetportalen landen. Blödsinn! Die Idioten, die so einen Mist machen, werden sich auch künftig nicht durch Gesetze aufhalten lassen. Ich als normaler Bürger bin betroffen. Ich soll keine Nacktfotos oder Fotos in Unterwäsche oder im Bikini, Badeanzug u. ä. von meiner Frau oder Freundin im meinem Besitz haben. Der Staat hat entschieden, dass ich dazu kein Recht habe. Das ist staatlicher Fundamentalismus, das ist staatlicher Gesinnungsterror gegen mich wie man ihn sonst nur aus autoritären Regimen oder von religiösen Fanatikern kennt. Kurz gesagt: Das ist unerträglich!

Hitlers Hoden

Hitlers fehlender Hoden aufgetaucht. Höcke?

Dieses Urteil wird auch erhebliche Auswirkungen auf die Internetbranche haben. Insbesondere Fotodienste wie Instagram und Co. werden gut beraten sein, keine Personen mehr abzubilden, ohne das vertraglich geklärt ist, ob das auch von der abgebildeten Person erlaubt wurde. Für Abmahnanwälte tut sich ein weiteres Geschäftsfeld auf. Gleiches gilt für verschmähte Expartner, die sich jetzt noch eimal richtig rächen können. Und was ist mit den eigenen Urlaubsbildern mit der Freundin/mit dem Freund am Strand, die auf Facebook eingestellt werden. Wenn der Urlaubsflirt zu Ende ist, droht ein teurer Rechtsstreit, der schlimmstenfalls im Gefängnis enden kann. Danke, liebe Politiker, danke!

Der Staat kann immer weniger Probleme lösen aber gängelt seine Bürger wo er nur kann. Soll das unsere Zukunft sein?! Ich fürchte es wird weiter so gehen und noch schlimmer werden.

Das Urteil des Bundesgerichtshofs

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&Datum=Aktuell&Sort=12288&nr=73173&pos=14&anz=586

Wenn man erkennt, dass aus der Demokratie Faschismus wird, ist Widerstand die oberste Bürgerpflicht!

Bleiben Sie am Leben.
Und uns gewogen.
Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.
Wenn euch unsere Arbeit gefällt… Wir sagen jetzt schon mal Danke.

Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
http://www.toonsup.com/egon
Ohauerha
AfK

Linkliste:

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&Datum=Aktuell&Sort=12288&nr=73173&pos=14&anz=586

 

https://deutsch.rt.com/inland/36123-32c3-chaos-computer-club-attackiert/

 

 

 

 

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt.
Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut. Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen.
Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst.

(Kann Spuren von Wahrheit und literarischem Diabolismus enthalten. Also nix für Menschen mit einer Verumsintoleranz und einer Allergie gegen ganz schwarzen Sardonismus.)

Jawoll! Das Ende ist nahe. Es ist bald vorbei. Nur noch ein paar Tage ist das Jahr 2015 am Start.
Ein Jahr mit vielen Abscheulichkeiten, Unmenschlichkeiten, Perversionen und… ach, das weiß eigentlich jeder selbst.

Lange haben wir uns beraten und diskutiert, wie wir unseren Weihnachtsblog schreiben sollen.
Vielleicht einen Rückblick auf 2015? Nochmal an einige Stationen der Idiotie und des gesellschaftlichen Gesamtversagens erinnern?
Es gab ja genügend Aufreger und bitterernste Lachnummern.

Lasst uns besser nicht zurück blicken. Zu viele leere Wortsalven wurden verschossen. Zu viel ist passiert, zu viel Verrat an Leben und Schöpfung, Staatszersetzung, Ausbeutung und Mord. Business as usual eben.

Da nutzen auch Mutti warmen Worte nichts.
„Wir müssen die Ursachen der Flüchtlingskatastrophe verhindern.“
Ach… heißt das jetzt, Sigmar Gabriels Haus wird bombardiert?

Hate and Love

Na… man weiß doch gar nicht vor wem man mehr Angst haben soll.
Vor Terroristen selbst oder vor denen, die das Okay zum Waffenverkauf geben und so noch mehr Tote zu verantworten haben?
Soll man solchen Menschen verzeihen? Kann man solchen Menschen überhaupt verzeihen? Herrje…. und das im Jahr der Barmherzigkeit.

Was sagten Gauck und die Kanzlerin?
Ab und zu mal inne Bibel schauen, das hilft schon gegen den IS? Oder sich mal ein romantisches Kirchenfenster ansehen?
Lustig… Knoblauch und Weihwasser sollen schließlich auch gegen Blutsauger helfen… Haben wir ausprobiert. Wir sind dieser Tage mal damit ins örtliche Finanzamt gestiefelt. Hat irgendwie nicht so ganz geklappt.

Jedenfalls ist das Finanzamt so menschlich und hält den Weihnachtsfrieden ein. Na… wenn das schon die Steuer schafft… vielleicht ja auch der entmenschlichte Terrorist. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Wie geht man mit einem bayrischen Fußballverein um, dessen Equipe ins Wintercamp nach Katar, einem Großunterstützer des Terrors, fährt und sich dort die Eier schaukeln lässt. Soll man denen ein „gesegnetes Weihnachten“ wünschen? Oder den Bediensteten der Waffenindustrie? Oder der? Oder dem? Dem da auch nicht und dem erst recht nicht.

Und das die Zeit geschmacklos ist, das sieht man schon daran, dass diese ReGIERung es in einer Rekordzeit von vier Tagen schafft, in einen nicht legalen Krieg zu ziehen aber es im Leben nicht hinbekommt, die Hartz vier Sätze nicht verfassungswidrig, gerecht, realitätsnah und ausreichend zu berechnen. Warum wird der Hunger nicht gestillt, obwohl wir auch in diesem Jahr wieder Millionen Tonnen Lebensmittel vernichten anstatt die Verzweifelten und die, die wir aus dem System schmeißen nähren.
Das ist Zynisch. Das ist unmenschlich. Das ist kaputt.

Brot-Verteilen

Selbst der Chef verteilte Brot an die Hungernden und wir schmeißen Millionen Tonnen Nahrung weg? Schämt euch!

So viele Unterkünfte für Flüchtlinge brennen jeden Tag, die von einigen wenigen angezündet werden. Sind deswegen nun alle Deutschen Scheiße und kriminell? Genauso wenig, wie man nun alle Flüchtlinge unter Generalverdacht stellen sollte.

Ach scheiße…jetzt haben wir doch damit angefangen. Wir wollten doch kein Wort mehr darüber verlieren und uns lieber in dem üben, was uns als Menschen wirklich auszeichnet.

Was haben wir geschafft? Was haben wir getan, was tun wir selbst?
Haben wir noch die Kraft zu mehr Menschlichkeit?
Auf alle Fälle… ein klares Ja!
Wenn nicht jetzt, wann dann?

Weihnachten. Ja… Weihnachten… es fühlt sich komisch an, das Wort des Friedens und des Humanismus dieses Jahr zu schreiben.

Weihnachten

Was wünscht ihr euch denn zu Weihnachten?
Ne neue Yacht? Ne neue Konsole? Ein neues Mobiltelefon?
Dinge mit denen man sich eigentlich nur betäubt?
Oder vielleicht nur endlich mal wieder etwas im Kühlschrank oder die Hütte warm haben?
Oder einfach nur Frieden?

Warum wir so auf Frieden stehen ist ganz klar.
Erstens: Vernichtung und Konkurrenz sind sowas von oldschool. So was von pfui bäh. Die Vergangenheit hat es so oft gezeigt, dass das der falsche Weg ist. Das Leben hat viel mehr zu bieten. Das Leben ist das beste, was wir haben.
Und zweitens:
Frieden sichert uns den Bestand an Lesern, denn auch wir wollen ein wenig marktorientiert denken.
Was hätten wir davon, zu schreiben und keiner liest es, da man sich gegenseitig vernichten muss, weil einen das System dazu zwingt…. ach vergessen wir es.

Und jetzt? Zeigt sich nun die Barmherzigkeit der edlen Herren und Damen der Staatsführung und deren Organen dem Volk gegenüber? Wechselt man nun vielleicht doch noch von der Politik der Vernichtung und des Ausgrenzens für etwas Reales? Na… zutrauen würden wir es „denen“ ja, dass sie hingehen und fordern, das heilige Weihnachtsfest vom Ende auf den Anfang des Monats zu legen, dann hat auch der Hartz vier Internierte noch watt auf Tasche und kann am Konsumwahn teilnehmen, wenn er fleißig Flaschen gesammelt hat.
Na… das wäre doch mal wieder so ein barmherziger Beitrag von den… wie der Volksmund immer lauter sagt: „den Nieten in Nadelstreifen“.

Im Grunde genommen wissen wir alle, das wir es selbst in der Hand haben, ob es nun so weiter gehen soll oder nicht. Mehr Krieg und noch mehr Ausgrenzung oder endlich wirklich Fortschritt und… ja…. und…..???
Frieden natürlich. Was denn sonst?

Nutzen wir die letzten Tage des Jahres und bleiben bei uns selbst und unseren Lieben. Sehen wir zu, das wir weiterhin Gutes tun können.
Gutes, was man nicht erwähnen muss, um sich damit zu schmücken.

Langer Schwede, kurzer Finn…

Wir wünschen euch wundervolle Tage, auf das alle vom guten Geist der Weihnacht infiziert werden und sich auf ihre Menschlichkeit besinnen.
Danke für Euer Interesse an unserer Arbeit. Danke an all unsere Leser. Danke an unsere Freunde und Unterstützer, die nicht aufhören an das Leben und seine eigentliche Faszination, an die Menschlichkeit und an ein Miteinander zu glauben und sich dafür einsetzen.

Ohauerha-Weihnachtsbotschaft

Frohe Festtage und Frieden für euch alle!

Bleiben Sie am Leben.
Und uns gewogen.
Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.

Wenn euch unsere Arbeit gefällt… Wir sagen jetzt schon mal Danke.
Hier der Link zu unserem Support:

Kaffeekasse Ohauerha / Support

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon
Ohauerha
AfK

Linkliste:

Bayern chillen in Katar?:

http://www.spiegel.de/sport/fussball/fc-bayern-muenchen-reist-erneut-nach-katar-ins-trainingslager-a-1066752.html

Gegen Krieg, Ausbeutung und Unterdrückung

http://antikrieg.com/aktuell/2015_12_11_wasisis.htm

Der Krieg ist vorbei, wenn wir es wollen:

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/der-krieg-ist-vorbei-wenn-ihr-es-wollt-heiko-schrang-a1291869.html

Systemwandel statt Klimawandel:

http://einarschlereth.blogspot.se/2015/12/wir-brauchen-system-wandel-nicht.html

Der Hass im Netz. Künstliche Intelligenz mischt mit:

http://www.otz.de/web/zgt/leben/detail/-/specific/Hass-aus-dem-Automaten-Bei-Facebook-Twitter-amp-Co-diskutieren-manchmal-auc-1333360769

Volker Pispers über die Medien:

http://www.nachdenkseiten.de/?p=29383

Politik nur für „Reiche“?:

http://www.nachdenkseiten.de/?p=29598

PC, Tablet und Co.. Die Stasi unterm Weihnachtsbaum:

http://www.macht-steuert-wissen.de/912/windows-10-iphone-tablets-die-totale-ueberwachung-unter-dem-weihnachtsbaum/

Der Weg nach Null:

http://politik-im-spiegel.de/der-weg-nach-null/

Die Gedanken sind frei:

http://querdenkende.com/2015/12/17/gedanken-sind-frei/