Danke England. Thanx for #Brexit.

Veröffentlicht: Juni 29, 2016 in aktuelle Themen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt. Werte Allerwerteste.

Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut. Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen.

Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst.

(Kann Spuren von Wahrheit und literarischem Diabolismus enthalten. Also nix für Menschen mit einer Verumsintoleranz und einer Allergie gegen ganz schwarzen Sardonismus.)

Bud Spencer, Götz George, Lemmy Kilmister, David Bowie, Prince, Peter Behrens (Trio) und noch viele andere mehr. 2016 geht in die Geschichte ein als das Jahr, das uns unsere lieben Größen aus Kunst und Kultur nahm. So als ob das Universum den hochverdienten Künstlern all das ersparen will, was auf uns noch zukommen wird. So, als ob sie abberufen werden nach einem langen selbst erfüllten Leben in Berufungen, die wirklich Spaß machen können und Heerscharen von Menschen in ihren Bann zogen.

Wie oft haben mich diese Menschen mit ihrer Arbeit von der Scheiß Realität, von den Verbrechen anderer, von all dem Wahnsinn da draußen abgelenkt und auf andere Gedanken gebracht.

Ich hab mit ihnen geträumt, gelacht, geweint. Ich saß in ihren Filmen, ging auf ihre Konzerte und wuchs mit ihnen auf.

Das Jahr 2016 geht in die Geschichte ein als Jahr des Abschieds von verlässlichen Größen, die immer irgendwie allgegenwärtig waren und mich in irgend einer Form berührten.

2016 geht aber auch deswegen in die Geschichte ein, weil es das Jahr ist, an dem wir uns nicht nur von Menschen verabschieden müssen, sondern auch von unserer gemeinsamen Basis, von sicherem Grund auf den wir unsere wackeligen Füße stellen.

Verabschieden wir uns von der Fußball EM mit England, sagen wir Tschüss zum Eurovision Song Contest mit den Tommies.

Verabschieden wir uns auch von dem Gedanken, aus steuerlichen Gründen eine englische Limited zu gründen. (Als mir vor knapp 8 Jahren mein Startup Consulter vorschlug meine Firma in England anzumelden und ich ihm damals schon sagte, dass bald der Zeitpunkt kommen wird, an dem sich Great Britain in ein Little Britain wandeln wird…. damals lachte er mich noch aus, der Idiot…Tja…. ich hatte damals schon so ein ungutes Gefühl, was unser aller Zukunft angeht. Als ob ich es geahnt hätte. Naja….man kann diesen großkopferten Vögeln in keiner Weise trauen. Und deren Wählern erst recht nicht. Bilden sie doch alle eine unsägliche Allianz der Idiotie, der Gier und der schieren monetären Verblendung. So in etwa, als ob sie felsenfest an einen rein fiktiven Gott glauben würden, den es gar nicht gibt und nur von denen erfunden wurde, um Menschen zu manipulieren und zu kontrollieren.)

Verabschieden wir uns auch von dem Gedanken, dass Referenden und Volksabstimmungen mit rechten Dingen zugehen. Das gleiche gilt auch für die Rechtmäßigkeit von Internet-Petitionen, die heute eher zur Manipulation, Propaganda und zu weiteren unlauteren Dingen genutzt werden, als wir uns jemals vorstellen können.

Wo man Griechenland, die Wiege der Demokratie, noch mit allen fiskalischen, wirtschaftlichen und unmenschlichen Grausamkeiten zerstören musste, was macht England? Es tritt einfach aus der EU aus. Punkt.

England hat die Schnauze voll von der Bevormundung aus Brüssel, von gesichtsloser Politik, die in ihrem Mienenspiel genauso leblos wirkt wie die Mimik einer Veronika Verriss. England hat auch Schnauze voll vom Diktat aus Übersee.

Wir können dieses Gejammer über den Brexit nicht mehr hören.

Es war doch klar… das das so kommt. Schon länger als uns lieb ist.

Wir sehen dem langsamen Sterben unseres Europas auch noch untätig zu.

Ach…. hör doch auf…. Als ob der Protest gegen die Brüsseler Diktatur bis heute auch nur irgendwas genutzt hätte.

Wir brauchen unser Europa. Wir brauchen die Vielfalt unserer Länder, die Vielfalt unserer Kulturen. Das macht uns, das macht uns stark, darin sind wir gut. Europa ist unsere Heimat, die nur all zu lange als Büttel für den Kriegstreiber aus Übersee her halten musste, als Nährboden kreativer Ideen aus allen Bereichen, die es bisher galt auszuspionieren, weil es einem in den USA selbst an Hirn und Möglichkeiten dazu fehlt. Lieber knallt man sich in Amiland gegenseitig ab und züchtet seine eigene Psychosen, wie andere sonst nur Rosen. Unter dem Diktat ging es bisher nur darum, den Bürger in seinen Rechten so weit einzuschränken, dass er sich beinahe noch durch aufgezwungene Freihandelsabkommen gänzlich versklavt hätte.

Europa wurde umgebaut zu einem funktionierenden Wirtschaftsmotor, dessen englische Verschleißteile nun nicht mehr nach Brüssel bzw- Washington Vorgaben handlangen zu wollen. Irgendwann reicht es doch wirklich, oder? Schaut man sich bei uns alleine nur die Folgen der neoliberalen Ausbeutung an und wie die Hetze gegen die Opfer dieser Faschopolitik funktioniert….. ohauerha….

Brexit-Europa-Ende

Wie kann man auch nur so hinterfotzig sein und seine Heimat in eine Wirtschaftsdiktatur zu verwandeln und die Bürger einfach vergessen?

Wir brauchen ein gemeinsames Europa, ein Europa der Vielfalt, der Perspektiven, des Friedens und der Zuversicht. Wir brauchen eine Heimat, der wir als Bürger vertrauen können, für die es sich lohnt zu leben und zu arbeiten. Doch was haben wir drauß gemacht? Auch hier muss endlich der Lohfinksche Grundsatz gelten: „Ein Nein heißt Nein!“ und….“Immer eine Armlänge Abstand zum wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Vergewaltiger.

Die Geschichte lehrt einen doch, was passiert, wenn ein von Dummbatzen gewählter Massenmörder, ein polemischer Schreihals und menschenverachtender Demagoge ganze Länder der identitätslosen Gleichmacherei unterwirft und sagen will, wo es in Zukunft lang zu gehen hat.

Eine Zukunft in keine Zukunft. Eine Zukunft in ein Nichts außer Krieg. Eine Zukunft in die Herrschaft der Konzerne und der gewissenlosen Spacken, die sich für die Elite halten und!!! was noch schlimmer ist…. von hirnlosen Spacken für die Elite gehalten werden. Es gibt sie ja noch zu Hauf…. Unehrbare Menschen, die sich in den Dienst dieses Systems stellen, für es arbeiten gehen und so dafür sorgen, dass noch mehr deutsche bzw. europäische Bürger um ihre Lebensperspektiven gebracht werden. Tja…. als öffentlich Bediensteter und auch Beamter muss man sich die Frage gefallen lassen, was man da bisher angestellt hat und man sich nicht besser schämen müsste für so viel Korruption.

Als ob das Leben der „Reichen und Schönen“ heute noch erstrebenswert scheint, wenn man weiß, auf welchem Rücken deren monetäres Vermögen aufgebaut ist. Ganz zu schweigen vom menschlichen Unvermögen, dass diese Vögel mit sich ziehen.

Auf der einen Seite kann man geneigt und dankbar sein für diese wachrüttelnde Zäsur der Engländer. Denn der Brexit war absehbar. Schnell hat man nun wieder einen Schuldigen gefunden. Die Alten waren es. Aber nur die reichen Alten, die der Jugend nun ihre Zukunft ganz verbauen.

Denken wir mal daran, wie sehr der von den USA diktierte Neoliberalismus England und auch Europa geschadet hat. Schaut man auf die katastrophalen sozialen Folgen für die Bürger, wird einem nach wie vor schlecht.

Da kann man die Engländer schon quasi verstehen für. Die ham halt keinen Bock mehr auf das US Diktat aus Brüssel, das uns als EU verkauft wird.

Selbst Demonstrationen und Arbeitsniederlegungen zeigten keinen Erfolg, weil Demos…. wie wir wissen…. gesteuert werden, damit sich die eigentliche Wut des Bürgers nicht entzündet und es vielleicht mal wirklich zu einer Verbesserung kommen könnte.

Da hilft nix anderes als wie ein Exit aus dieser unsäglichen Union.

Da hilft nur noch der Griff zur Notbremse um noch schlimmeres zu verhindern. Da haben trotz alledem die Engländer mal richtig Eier gezeigt und nun mit dem Brexit den Startschuss gegeben, die Vorherrschaft angloamerikanischer Weltmachtfantasien langsam zu demontieren.

Vielleicht werden wir in 50 Jahren die Engländer dafür feiern können und den Brexit als Beginn einer neuen Epoche der Friedens- und Freiheitsarbeit ansehen können. Beginnen wir nun an einem eigenen Europa zu arbeiten und nicht an einem Europa der Amerikaner. Wir sind doch schon groß genug, oder?

Was mal als Gemeinschaft angedacht war, wurde seit ihrer Gründung doch nur mit Füßen getreten und jede noch so große Idiotie wurde umgesetzt.

Siehe EU Verordnungen über den Biegegrad von Bananen, die Glühbirne oder auch die Begrenzung der Wattzahl bei Stausaugern.

Dazu kommen noch der ausgeuferte Lobbyismus, die Korruption, die Vetternwirtschaft, der Waffenhandel, das Abhalten der Menschen von ihren Lebensperspektiven und fast jede noch so erdenkliche Idiotie und Schweinerei. Die EU als Massenbeschneidungsinstrument ihrer eigenen Kulturräume und Lebensperspektiven. Die EU als ausbeutbarer Horchposten, der doofe Büttel der Übersee-ianer. Europa dient doch nur als kreativer Ideengeber für die Abzocker aus Übersee, die ohne uns Europäer immer noch mit Planwagen durch die Weiten des amerikanischen Kontinents irren würden.

Und wenn wir es genau nehmen, dann haben wir auch unseren Hartzionalsozialismus, den Untergang der demokratischen Freiheit den Amis zu verdanken. Jaja…. Du hast keinen Job? Du hast kaum mehr Perspektiven für Dich und Deine Brut? Denk mal darüber nach, warum…

Seehofer fordert nach Brexit ein „besseres Europa“ …

Ach…. ist endlich der kollektive Suizid aller Rechtskonservativen geplant?

Man wünscht ja keinem was schlechtes, doch wäre es langsam Zeit dafür.

Rote Socken Siggi will „nach Brexit Europa entgiften“…

Ach…. auch die Linkskonservativen planen endlich ihren eigenen Abgang?

Bitte….. schnell und lautlos bitte. Keiner der noch etwas im Hirn hat, wird euch aufhalten.

Grade er und seine Sozen…. Grad die, die mit ihrer naziesken Auffassung der Sozialgesetzgebung genau für die Krise gesorgt haben, wie sie heute ist. Grade die Sozen in unserem Land, die lieber die Dirne rechtskonservativer Wirtschaftsfreunde spielten als ihrer eigenen Ideologie zu folgen und glaubwürdig zu bleiben.

Ein gutes Beispiel ist hier die wahnsinnige Erhöhung des Mindestlohnes ab 2017 um ganze 34 Cent. Während sich die Abzocker und menschenferne Gierhälse die Taschen mit Deiner Kohle weiterhin vollstopfen, honorieren sie Deine Arbeitskraft mit ganzen 34 Cent mehr. Und Du schreist auch noch „Hurra… wir sind auf einem guten Weg.“ Spacko…. echt…. Von so einer EU in der die Bürger immer ärmer werden und man immer mehr Menschen ausgrenzt….. von so einer EU war nie die Rede, oder?

Wenn wir uns nun durch den Brexit von einem Europa verabschieden müssen, dann sollten wir uns auch hier von alten Zöpfen trennen und uns frei machen von den schwarzen und den roten, die schon im letzten Jahrhundert für einen historischen Totalschaden gesorgt haben, so wie heute deren Nachkommen für die Krise verantwortlich zeichnen. Und!!!! Deutscher Bürger…. was bleibt wohl…. alleine bei unserer Nationalflagge…. von Deutschland übrig wenn wir uns endlich von den alles vernichtenden roten und schwarzen Blöcken trennen???? Richtig nur noch das Gold bei bisher Schwarz-Rot-Gold. Verstehste….. ???

Seit über 30 Jahren werden in Europa die Menschen immer mehr vergessen, ausgebeutet, entrechtet, entmündigt und von ihren Perspektiven abgehalten.

Und jetzt wird das Jammern über den Brexit immer lauter, weil sie alle…. alle quer durch die Bank von rechts nach links von links nach recht und wieder zurück einen Fehler nach dem anderen gemacht haben und so dafür gesorgt haben, das wir der Führung nicht mehr vertrauen.

Nicht die Eliten sind das Problem. Die Bevölkerung ist es“ So der Herr Oberindianer Gauck.

Stimmt, Herr Gauck. Mit so viel Dummheit, Gleichgültigkeit, falscher Empathie, Egozentrik, Gier und Hysterie, die allein die letzten 30 Jahre gebracht haben, damit konnte man wirklich nicht rechnen.

Dieser Virus kam sozusagen über Nacht. Schwupps…. Eines Morgens wachen alle auf und sind doof. Strunzdoof und folgsam wie ein Schaf in der Herde. Aber keinen Ton darüber, was die Auslöser sind und wie so eine plötzlich auftretende Schwarmblödheit zu Stande kommt. Ob das doch was mit der Manipulation, der schulischen und privaten Edukation, dem Willen von Wirtschaft und Industrie sowie der Banker, Anleger und kruden Profiteure und den einzelnen Ansichten der hoch manipulativen Religionsgruppen des Abendlandes zu tun hat, die den freien Willen und die Demokratie sowie das gesamte Gefüge der europäischen Heimatscholle aus den Angeln gehoben haben?

Ja, Herr Gauck. Soweit haben sie Recht. Denn nicht nur die Eliten sind korrupt, sondern auch die einfachen Bürger, die dieser inhumanen Systemvariante ihre tägliche Arbeits- und Konsumkraft sowie Wahlstimme und Religionszugehörigkeit bedingungslos zur Verfügung stellen. Denn auch Du Bürger bist genauso korrupt wie die da oben, wenn Du selbst für den lächerlichen Mindestlohnsatz von 8,50 Euronen überhaupt noch einen Finger krumm machst. Denke dran. Grade mal 34 Cent mehr ist den Eliten Deine Scheißarbeit wert.

Ob nun England in der EU bleibt oder nicht. So oder so bleiben sie Europäer.

Ob nun Brexit oder nicht und oder wer dem #Exit-movement noch folgen wird… so oder so verspielen wir unser aller Zukunft, wenn wir weiter an der Brüsselorder festhalten und dieser Resteverwertungsorganisation für minderbegabte Akademiker der zweiten Garde unser Geld und Arbeitsleistung hinterher werfen.

Vielleicht sollten wir endlich mal aufhören zu jammern von wegen, watt der Brexit wieder für Arbeitsplätze kosten wird. Gut so! Der Brexit kann nicht genug Arbeitsplätze kosten. Es können nicht genug Menschen ihre Perspektiven verlieren. Vielleicht wachen sie dann endlich mal auf und fangen wieder mal an, ihr Hirn statt ihre Fäuste zu benutzen.

Arbeitsplätze von denen man nicht leben kann, bei Firmen, die keine Steuern zahlen und auch sonst keinen großartigen ökonomischen Sinn machen, sind keine Arbeitsplätze und hinter dieser Scheiße braucht man auch nicht nachtrauern.

Verstehen wir den Brexit als Chance. Als warnendes Wachrütteln um endlich ein Europa zu kreieren, was den Mensch in den Mittelpunkt rückt und nicht mehr die Interessen von menschenverachtenden Wirtschaftsfreunden. Denn merke! Wie dieser unsägliche Trump es schon hat verlauten lassen: „Amerika kommt immer zuerst.“ Dann brauchste Dich über das Chaos in Deiner europäischen Heimat nicht zu wundern, solange wir alle unter der Knute überseeischer Ausbeuter stehen. Denn jetzt, wo wir in eine Zeit kommen, in der ein offener Schlagabtausch, sprich Krieg, immer wahrscheinlicher wird, darf es kein gemeinsames und geschlossenes Europa mehr geben. Ist der Brexit vielleicht schon lange geplant gewesen? Denn…. Amerika kommt immer zu erst…

Wenn man erkennt, dass aus der Demokratie Faschismus wird, ist Widerstand die oberste Bürgerpflicht!

Bleiben Sie am Leben.

Und uns gewogen.

Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.

Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.

Wenn euch unsere Arbeit gefällt… Wir sagen jetzt schon mal Danke.

Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
http://www.toonsup.com/egon

Ohauerha
AfK

Linkliste:

http://www.rp-online.de/panorama/leute/wer-ist-2016-gestorben-prominente-tote-des-jahres-bid-1.5697103

http://www.welt.de/regionales/bayern/article156595857/Seehofer-fordert-nach-Brexit-Votum-besseres-Europa.html

http://www.huffingtonpost.de/2016/06/25/gabriel-europa-entgiften_n_10671402.html

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/8714986-brexit-marionette-gauck-tun

http://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article153127208/Je-korrupter-der-Staat-desto-korrupter-der-Buerger.html

https://www.nachrichtenspiegel.de/2016/06/27/der-brexit-und-seine-wirklichen-folgen/

http://www.egon-w-kreutzer.de/003/tk160624.html

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/06/brexit-ist-eine-abstimmung-gegen-krieg.html

https://querdenkende.com/2016/06/28/apokalypse-loesungen-vorm-finalen-countdown/

http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trumps-strategie-zur-aussenpolitik-amerika-kommt-zuerst-a-1089668.html

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/brexit-petition-fuer-zweites-referendum-mit-bots-manipuliert-a-1100043.html 

http://www.nachdenkseiten.de/?p=33996

http://www.voltairenet.org/article192544.html

https://querdenkende.com/2016/06/28/apokalypse-loesungen-vorm-finalen-countdown/

https://www.haufe.de/personal/arbeitsrecht/lohnuntergrenze-mindestlohn-duerfte-ab-2017-erhoeht-werden_76_341872.html

Advertisements
Kommentare
  1. […] Ohauerha: Danke England. Thanx for #Brexit. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s