Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt. Werte Allerwerteste.

Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut. Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen.

Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst.

(Kann Spuren von Wahrheit und literarischem Diabolismus enthalten. Also nix für Menschen mit einer Verumsintoleranz und einer Allergie gegen ganz schwarzen Sardonismus.)

Erst zum Mull:

Aus einem Brief an die Versicherung.

Sehr geehrta Damen und Herren.

Hiermit möchte ich folgenden Schadensphall zu meiner Vers. Nummer melden.

Verzeihen Sie bitte eventuhelle Rechtsschreibfehler. Meine Hände sind beide mit Lagen von Mull verbunden und so bin ich zurzeit auf die Hilfe meiner Kinda ankewiesen.

Mein 11 jährige hattet mit das Schreiben nicht so und nu muss isch ihn diktieren wasser ansie schreiben soll.

Also. Kewin pass auf. Getz getz los Dobbelpukt.

Am 9ten diesigen Monates, es wahr ein Sonntag und isch erwartete mein Schwiegermutta. Die Mutta von mein Mann also. Nee, datt brauchse getz nich schreiben… Wie hasse schon? Und wie krisse datt wieder raus ausm Kombuter? Ach dann lasset einfach so. Jetzt aber mal wirklich so füret sagen. Also Dobbelbunkt, Kewin…

Isch wartete also auf mein Schwiegermutta für zum Cafe und Kuchen und so und muste noch backen für die Tafel. Nu habisch die Küche neu gekriecht und kenn mich noch nicht ganz so mit die Funzionen aus.

Ich backtete also ein Kuchen.

Ihm Rezept stand watt von 200 Grat Oberhitze. Verstehse… Ober.. Hitze…

Nach ziercka 25 Minuten wollte ich datt Kuchen ausse Röre nehm und hattaber die Backhandschuhe nicht gleich parat.

Ich erinnerte mich watt gelesn zu haben von wegen Oberhitze.

Wer soll denn bei so ungenauhen Angabm erannen können, datt wenn da Oberhitze drauf steht, datt Backblech von unten nich kalt ist, weil datt Währme ja von oben kommt. Daher Oberhitze. Verstehse?

Ich hatte also die Backhandschue nich gleich am Mann und wollte datt Backblech nun von unten mit die blanken Handinnnflächn rausholen mit die Bewusstsein, das mit scharfem ess, ja Oberhitze war. Un die kommt doch von oben un nich vonunten. Verstehse?

Wie sollt ich datt denn wissen? Da stand doch watt von Oberhitze. Jetzt weiße auch, warum ich die Hände in Mull habe. Daher reische isch ihnen mit beiliegendem Anbei meine Krankmehldung und dehn Arzbericht ein, damit für zum Berechnen vom Grankenhausthagegelt.

Fielen Dank für Ihr Mühen.

Mit vreundlischen Grüzen, ihrer

XXX un ihr Kewin.

Tja. Watt sach se, hm? Isso. Habbich so gelesen bei ner Kundin. Lag da aufm Tisch inne Küche. Gibt so Leute. Watt sollze so Leuten auch versuchen zu erklären? Die raffen datt doch eh nicht.

Schule-Pisa-Verblödung

Und nun zur Episode.

Der ganze Rotz da draußen kann einen fast zum Wahnsinn treiben.

Trotz Jahrzehnte langer redaktioneller Erfahrung und einem journalistischem Gespür, dass in den letzten Jahren immer mehr zum Stahlbad der gnadenlosen Realität und deren gleich schweren Verweigerung ihrer wird, müssen wir uns wirklich mal um die Spannweite zwischen den drohenden Gefahren, die nun mal nicht mehr von der Hand zu weisen sind und der gelebten Lüge, wie auch immer man diese Matrix da draußen und auch hier in dieser auf Erdöl basierende Plastikschale, die mittlerweile mein und unser aller Leben beherrscht, auseinandersetzen. Solchen Leuten, wie Kewin und sein Mutta gibt’s zu Hauf da draußen. Klar, es ist etwas überspitzt dargestellt. Doch wie gesagt: Eine Folge Frauen Tausch gesehen und schon spontan sich selbst autoradikalisiert. Dann schnell umgeschaltet auf nen Kulturkanal und mir ne Stunde Eisenbahnromantik reingepfiffen. Dann mich wieder selbst ent- autoradikalisiert. War wieder alles gut. Switch on, switch off. So schnell geht das. Daraufhin in die Kneipe um die Ecke. Klaren Kopp kriegen und ihn sogleich mit ein paar Pils wieder verlieren. So geht’s dann für nen Moment.

Da haste Dich grade wieder gefangen und bist für eine Nanosekunde mal kurz bei Dir selbst angekommen und kannst Dir selbst wieder Schutz geben. Dann drehste Dir eine und willst grade zum Rauchen raus, da hörste es vom Nebentisch an Dein Ohr dringen: … „un wenn nun der Drump da… der komische Schreihals, der uns der Kriesch bringe wird, wenn der nu Bräsidend wird…. Ey… was glaubsch, wie schnell die Amis das Land verlasse, weil do der Drump koi Bock mehr druff hat, in der NATO zu bleiwe…. das geht dann ruck zuck. Die losse uns alleen.“

„Ach…. glaw isch nett. Was reddsch dann Du uff eehmohl so a dumms Zeisch? Bische unna die Verschweerungsdeoredigä gegangen?“

„Abbä… wenn aach der Derror nischt nur von aaße kimmt, sonnern von inne…. Weil dobbelt genäht hält bessä und die große Klotzkepp, die Haardleiner, die Säi…. wenn die nun der Deggel druf mache wolle und…“

„Ich glaw, Du sulsch e mol das mit dem Algohol soi losse.“

Ey glaws mer doch. Wirschts sehe. Dann isses zu spät. Wenn der Ami vun jetz uff gleich des Land verlässt, dann müsse mir…. verstehsche…. MIR misse die Erschte soi an deren Kaserne.“

„Ey, spinscht Du jetz gomblett?“

Hanoi! Mir misse als erschtes do soi wege der Waffe. Die annere derwe die nie krien. Davuun sin schon zu viel im Land un oder waare immer schon dow… . Die Meggel hott die joh all oifach so noi gelosse un gege die annere aach nix unnernomme. Der Drops is längst gelutscht. Die wolle oifach nur Krieg. Sunscht nix. Wirsch sehe. Dess hätte ich sunscht nur der Rote zugetraut. Die honn jo aach schun unser Land mit Hartz vier gabutt gemach.Und die Schwazze hen oifach nurs Geschäft gesieen.“

Oh, wtf. Denk ich mir und schnapp mir aus purer Verzweiflung ne Tageszeitung vom Stapel neben mir auf der Theke und blättere ziellos darin rum. Hauptsache ich finde etwas, was mir die grade entstandenen Bilder in meinem Kopp wieder raus nimmt.

Da lese ich die neuesten Dinge über die Maut.

Ich erinnere mich grade an Kewin und sein Mudda. Ja… Alda. Das sind Bilda, die kriegsu so schnell nich mer ausse Denkschale.

Maut, lese ich.

Aha. Schön hört sich das an. Streckenabhängige Maut. Cool, was?

Das heißt nix anderes, als Autobahnen nur noch für Reiche. Bei einer streckenabhängigen Maut, da fährste nicht mehr mal so einfach mit dem Auto in Urlaub, wenn Du nicht grade zum erlauchten Kreise gehörst. Und das werden immer mehr. Da fährste nicht mehr einfach mal so zum Briefkasten oder mal kurz um die Ecke zu Mc Kotz oder Brötchen holen. Ist dann auch nix mehr mit so von wegen mal heimlich mit dem Auto in den Puff oder auf den Parkplatz Strich… Nönö…. Das ist Überwachung pur. Nach der mobilen Kommunikation nun die Mobilität und bald folgt die Überwachung zu Hause, wo die Überwachungseinheit sogar den CO2 Gehalt in der Luft so analysieren und sagen kann wie viele Personen sich in welchen Zimmer aufhalten.

Dazu die Positionsortung every where and nonstopp. Damit sich der Idiot auch schnell dran gewöhnt, lässt man ihn Monster auf seiner elektronischen Unterhaltungs-Fußfessel jagen. Jetzt jagt er noch Monster. Nicht das sich das Spiel bald ändert. So viel an Mull, ähh Müll. Müll für den Kopp. Müll für das Herz und die Seele. Müll. Dreck. Scheiße.Ab nach Hause denk ich. Keinen Bock mehr auf ein weiteres kleines Bier. Bloß weg. Daheim dann…. kurzer Check obs Internet wieder da ist und funzt, da stoße ich dann wieder auf andere Sachen mit noch mehr Müll für den Kopp. Ja, so funktioniert die Regentschaft durch Angst und Manipulation. Ob bei den Türken oder beim Yankie… jetzt erklärt es sich auch, warum damals bei uns der Massenmörder Hitler auf einmal so einen Erfolg hatte. Solche Schreihälse haben nur Erfolg, weil das Volk so schwach scheint und es ihm immer egaler wird was und wie es geschieht, Hauptsache es tut einer was. Und wer am lautesten schreit, der hat natürlich immer Recht.

Ehrlich! Es hört nicht auf. Die Scheiße hört nicht auf.

Wenn man erkennt, dass aus der Demokratie Faschismus wird, ist Widerstand die oberste Bürgerpflicht!

Bleiben Sie am Leben.

Und uns gewogen.

Vielleicht sehen wir uns ja mal beim Wiederaufbau.

Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.

Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.

Wenn euch unsere Arbeit gefällt… Wir sagen jetzt schon mal Danke.

Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
http://www.toonsup.com/egon

Ohauerha
AfK

Linkliste:

Bildungsmisere:

https://www.jungewelt.de/2016/06-23/012.php

http://www.spiegel.tv/filme/sos-schule-talk/

Mit Trump kommt der Krieg nach Europa:

lightwarriors.de/krieg/dschihad/wollt-ihr-dass-es-so-kommt/

http://lightwarriors.de/geld/iwf/sommer-des-zorns-was-erwartet-uns-in-den-naechsten-monaten/

Streckenabhängige Maut:

http://www.autobild.de/artikel/verkehrsgerichtstag-2015-pkw-maut-5572643.html


					
Advertisements
Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s