Hurra! Endlich arbeitslos!

Veröffentlicht: Oktober 25, 2016 in aktuelle Themen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt. Werte Allerwerteste.

Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut. Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen.

Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst.

(Kann Spuren von Wahrheit und literarischem Diabolismus enthalten. Also nix für Menschen mit einer Verumsintoleranz und einer Allergie gegen ganz schwarzen Sardonismus.)

Unser Gruseltext zu Halloween. Gruseliger gehts kaum noch.

Und wieder schwappt eine tolle kulturelle Errungenschaft aus dem Amiland zu uns herüber für die es sich lohnt auch am Hindukusch zu kämpfen und Menschen zu töten. Wìe immer. Nur das Gute, das beste, das allerbeste Novum. Eine weiteres Highlight des soziokulturellen Daseins.

Grusel Clowns, die Bürger erschrecken, verletzen und berauben.

Mittlerweile schaffen es in der Regel weiße westeuropäische Platzhalter mit schlechter Sozialprognose, meist aus guten Häusern auf mehr Anschläge an einem Wochenende, wie ein islamischer Terrorist in seinem ganzen Leben bis zur Selbstzündung.

Da wünscht man den Ordnungshütern doch gern zwei Fingerbreit Zielwasser unter Kimme und Korn und ein freies Schussfeld zwischen die Augen.

Werte Polizei! Bitte erst auf den Kopf zielen, abdrücken und dann erst fragen.

Haha… stellt sich im Laufe des Prozesses raus, datt er ne „schwere Kindheit“ hatte und dann geht’s zur Resozialisierung für ein halbes Jahr auf son Workshop Boot inne Karibik, Muscheln zählen und sich die Eier kraulen…

Sein Opfer bleibt behindert, kann seinen Job nicht mehr machen, Hartz vier Lager und darf sich zusätzlich noch die tägliche Dosis Vernichtungskampagne gegen die Opfer auf allen Kanälen rein ziehen.

Doch wem sag ich das… Dem deutschen Tätervolk, dass lieber auf seine Opfer einschlägt und sich nun selbst bald an der Not anderer wieder para TV aufgeilen kann. Denn ein Horrorclown hat es schon zu einer eigenen TV Show geschafft. Dieser Berliner Buschkowsky wird Juror bei einer Opfer-Verhöhnungsshow, in der die Opfer des faschistischen Hartz vier Systems vorgeführt werden. Opfer in den Medien vorführen? Seit den KZ’s die größte Sauerei der deutschen Niedertracht.

Das ist unser aller nicht würdig. Das ist beschämend, unmenschlich, arrogant und zynisch.

Tja. Bei den Kolonien damals zu kurz gekommen, Weltkriege angezettelt und zu Recht verloren und auch jetzt wollen Horrorclowns aus Wirtschaft und Politik, sowie Adel und Finanzwesen wieder einen Anlauf wagen um beim dritten und letzten Weltkrieg ganz vorne mitzuspielen. Jaja…. denn diesmal werden wir den Weltkrieg schon gewinnen. Diesmal klappts!

Deutsche produzieren halt gerne Opfer, auf die sie dann auch noch spucken. Das ist der wahre deutsche gelebte Humanismus, wo die Sozialgesetzgebung sich zur Strafgesetzgebung erhebt und die Opfer des heutigen Faschismus an allen Orten ausgrenzt.

Hm…. und das man genügend Biomüll auf zwei Beinen auf der Straße und an Stammtischen findet, die diesen Faschismus auch noch gut finden und dafür sind, mit selbst erzeugten Opfern so umzugehen…. Die Deutschen sind immer noch Tätervolk, die Nazizeit bekommen die nie wieder los.

Nur mal so zum Sagen.Nebenbei.

horror-clowns

Schon allein die Idee zu fassen, mit Maske und einem Gegenstand zur Gewaltanwendung auf die Straße zu gehen um sich am Leid anderer aufzugeilen ist eine Straftat, eine Vorbereitungshandlung zur Straftat, die geahndet werden muss.

Als ob wir nicht schon viel zu sehr durch angsteinflößende Fratzen Tag für Tag geschockt werden. Siehe Frauentausch, Schwiegertochter gesucht oder diese billige Nachmittags Doku Scheiße, bei der sich der völlig talentlose schwachsinnige Mittelstands-Bürger als Laiendarsteller in wahnhaften Schrei und Zeterorgien vorführen lässt. Ja! Auch Du Bürger machst Dich so zum Gruselclown, zum Helfeshelfer der Medien-Propaganda, die einem vorspielen soll, es wäre für Sicherheit und Schutz ausreichend gesorgt. Der deutsche Laiendarsteller. Pfffff…. Dieser Schwellkopp…. Tja… der Auftritt in so einer fiktiven Dokuscheiße ist mittlerweile die einzige Möglichkeit wenigstens einmal im Leben das Gefühl zu haben eine Rolle im Leben gespielt zu haben. Das Resultat davon ist bezeichnend auch für andere Berufsgruppen, in denen Vögel nen Job machen, von dem sie absolut keine Ahnung haben. Doch Gier und Idiotismus treibt sie an mit Jobs Geld zu generieren, von denen sie besser hätten die Finger gelassen.

Hm… und das so viele Polizisten neben ihrer Arbeit auch noch die Zeit finden, sich als Darsteller bei so einer bekloppten Propaganda zu verdienen? Was sagt da eigentlich der Bund als Arbeitgeber dazu und wie ist das Nebeneinkommen in dem Fall für Beamte geregelt? Müssten die Ordnungshüter nicht besser auf die Straße und für Sicherheit sorgen anstatt sich als Darsteller zu bemühen und so damit beitragen nicht mehr respektvoll ernst genommen zu werden? Die schwarz berockten machen sich und ihren ganzen Berufsstand lächerlich.

Dabei sind das alles keine echten Polizisten, naja… bis auf die ein/zwei technischen Berater aus der Kölner Showstaffel. Alles andere wird von Castingagenturen gesucht und zwar ganz gezielt ehemalige, raus geschmissene, gescheiterte, kranke und pensionierte Ex-Angestellte. Und in den letzten Inseraten stand extra noch dabei: „Keine Berufs-Schauspieler. Nur Laien und ehemalige Schutz und Hilfsleute.

Tja…. sind diese Gruselclowns nur psychisch Labile oder nur an unserer kaputten Gesellschaft erkrankte Perspektivlose? Oder vielleicht steckt auch der ein oder andere Agent Provocateur unter der Maske? Ein Zuarbeiter des Systems? Eine Fachkraft für Agitation und Staatszersetzung, um Meinungs- und Versammlungsfreiheiten weiter einzuschränken und damit auch im Grunde genommene völlig friedliche und für Spaß sorgende Harlekine ihr Image der Belustigung und des Friedens zu entreißen, damit Hass und Zerstörung immer mehr Nährboden bei uns findet und wir alle immer mehr der Mitmenschlichkeit überdrüssig werden? Ich sehe schon für die Karnevalssession 2017 schwarz. Ganz schwarz.

ceta-ttipp-raub-inhuman

Reichen die Horrorfratzen aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft nicht jetzt schon aus, um tagtäglich erst einmal abkotzen zu wollen, bevor man sich auf die Arbeit schleppt, solange man noch eine hat?

Mit diesen Fragen beschäftigten wir uns am Wochenende, als es an der Redaktionstür klingelte. Unerwarteter Besuch? Um diese Uhrzeit? Vielleicht der Bofrost Mann oder irgendwelche verstrahlten Köppe, die sich mit einem über so ne Fiktion, die sie Gott nennen, unterhalten wollen? Zum Glück steht schon seit Tagen ein handliches Kantholz hinter der Türe, welches ungebetenen Gästen ein freundliches Willkommen ins Gesicht zaubern kann. Wenn nötig.

Es war allerdings nur ein alter Bekannter, der draußen wartete und beim Öffnen der Tür freundlich lächelte.

Bepackt mit Hopfensmoothies, Grillwürsten und Steaks begehrte er Einlass.

Moinsen zusammen. Lasst uns ein wenig feiern. Hurra! Ich bin arbeitslos geworden! Wenn das kein Grund ist, seinem Leben einen neuen Impuls zu geben.“

Öhhhhhmmmm….“, so meine erste Antwort.

Wie jetzt? Deine Branche galt doch bisher noch als einigermaßen sicher.“

Ach scheiß doch drauf. Ich mache mir keinen Kopp mehr um Rente, staatliche Enteignung und menschenverachtende Hartz vier Nazischeiße mit der sie auch mich bald zu Boden zwingen werden. Ich habe keinen Bock mehr auf all das und bin nun schon…. Monate vor der endgültigen Vernichtung durch einen drohenden Atomschlag Kriegsmüde und verzweifelt genug. Die Kündigung hat mir die Entscheidung eher leichter gemacht, weil ich lieber im Kreise meiner Familie vom Atomblitz getroffen werde, als zusammen mit meinen kleinkarierten Kollegen im Betrieb bei der Arbeit zu sterben. Da laufe ich total d’accord mit der Pressemitteilung, dass Deutsche lieber zu Hause sterben wollen.“

Äh…. wie Atomblitz? Ach… Gefahr des finalen Weltkrieges…. Hm… weißte… Da denken einige, sie würden diese Hölle auf Erden wirklich überleben…. Da siehste mal wieder die Beklopptodietät des Menschen. Diesen Irrsinn. Schwachköppe…. ehrlich. Pass auf Kollege… Da bauen diese Vögel Waffen, um sich gegenseitig das Leben auszuhusten. Weißte, wenn die aus ihren Luxusbunkern kriechen, werden die eh alle verhungern. Ne, weißte… Bill Gates und sein geheimes Saatgutlager irgendwo im hohen Norden. Gelächter….

Ehrlich. Der Mensch ist gefährlich. Jeder für sich. Bekloppt, gierig und korrumpierbar.

Nur mal so ne Frage…. Ob die sich auch ein paar Bienen mit eingefroren haben? Nach Atomkrieg ist auch nix mehr mit Biene. Wenn nix mehr mit Biene, dann nix Bestäubung. Wenn nix Bestäubung, dann nix Pflanzen. Wenn nix Pflanzen, dann nix Nahrung. Verstehste.

Diese Arschlöcher werden genauso drauf gehen, wie all ihre Opfer, für die sie sich dann für die letzten Tage ihres jämmerlichen Daseins verantworten und schämen müssen. Mit dieser Scham werden auch sie elendig dran verrecken und merken, dass man sein Geld nicht fressen kann. Die Schöpfung ist zum Glück gründlich und vergisst keinen! Sie zahlt jedem das aus, was er für seine Unmenschlichkeit wirklich verdient hat.

Dann erst herrscht Frieden und über allen Wipfeln ist Ruh… Ach…. noch ganz nebenbei… mal so als kleiner Tipp. Von Astrophysiker zu Astrophysiker… Nehmt beim nächsten Mal zum Mars ein paar Bienen mit. Zwinker. Zwinker, Augenkniff….“

Du…. Egal. Denen ist das echt zuzutrauen. Um die Kollegen „Staatsführer und Weltmänner“ wird sich der Schöpfer persönlich kümmern. Da fragt der schon mal persönlich nach und will genau wissen, watt da wohl ein wenig aus dem Ruder gelaufen sei. Der Schöpfung Werk zu vernichten. Einen ganzen Planeten zerstören zu wollen. Milliarden Menschen aus Gier und Niedertracht töten zu wollen. In deren Haut möchte ich nicht stecken, wenn der Chef sie auf links gezogen hat. Weißte… während wir es uns schon ein wenig gemütlich gemacht haben auf der fein stofflichen Ebene. Als Atom haste ja Zeit. Ne Ewigkeit sozusagen. Nee…. in deren Haut möchte ich nicht stecken. Termin beim Boss….. Ohauerha….

Ich werde mich jetzt noch so oft wie möglich mit Freunden und mit meiner Familie treffen, spazieren gehen und endlich mal das tun, wozu ich in all den Jahren zuvor kaum Zeit hatte, weil ich mich immer mit anderen Dingen beschäftigen musste. So kurz vor dem etwaigen finalen Gefecht werde ich mir die Zeit geben und mich selbst einmal kennen lernen wollen. Frieden machen mit mir selbst. Dann werde ich Gleiche finden, die auch ihren inneren Frieden gefunden haben…..

Alles, was ich bisher versäumt habe, wer ich bin, was ich bin, welche Träume, Ziele und Talente ich habe. Wie steht es um meine Menschlichkeit? Wer bin/war ich wirklich und natürlich die Frage, ob sich das alles wirklich lohnt oder gelohnt hat. Das Leben hätte viel mehr zu bieten gehabt, so viel schönes und gutes. So viel wunderbares und einzigartiges. Ich kann die Lügen nicht mehr hören, ich will sie nicht mehr hören. Es macht für mich keinen Sinn mehr ohne Liebe, Respekt und ausreichend Perspektiven sowie ohne Bienen sinnvoll zu leben, ohne mich persönlich ein Stück weit selbst schuldig fühlen zu müssen, da ich selbst an dieser Triebfeder mitgespannt habe und bis zur letzten Minute nichts versucht habe, diesen Todesmarsch in eine angenehme Wanderschaft zu verwandeln. Das hätte meinem Leben einen Sinn gegeben. Um sinnvoll arbeiten zu können, brauche ich Frieden und Mitmenschlichkeit, Kooperation statt Konkurrenz und Ausbeutung. Und so lange diese Mörder und schwer Kriminellen am Werk sind, macht all das, wofür ich stehe, keinen großartigen Sinn mehr.

So! Und nun Freunde, packt den Grill noch mal aus und lasst uns stärken. Denn nur ein gesättigter Geist ist stark und lässt in Liebe und Zuversicht handeln.“

Wenn man erkennt, dass aus der Demokratie Faschismus wird, ist Widerstand die oberste Bürgerpflicht!

Bleiben Sie am Leben.

Und uns gewogen.

Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.

Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.

Wenn euch unsere Arbeit gefällt… Wir sagen jetzt schon mal Danke.

Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
http://www.toonsup.com/egon

Ohauerha
AfK

Linkliste:

Atomschlag?

http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP14116_181016.pdf

http://www.sopos.org/aufsaetze/57fdedf84d541/1.phtml

http://www.streifzuege.org/2016/lets-atomize

http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59463

http://www.nachdenkseiten.de/?p=35408

https://querdenkende.com/2016/09/06/weltpolitik-kein-recht-auf-frieden/

http://www.konjunktion.info/2016/08/nato-und-russland-bereitet-sich-moskau-auf-einen-krieg-vor/

Ärzteblatt. Deutsche sterben lieber zu Hause (Was die internationale Kriegstreiberei ermöglicht)

http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/article/819935/umfrage-wenn-schon-sterben-dann-zuhause.html

Erster Gruselclown bekommt TV Show bei Propaganda Sender:

http://live.morgenpost.de/berlin/article208474561/Heinz-Buschkowsky-wird-Juror-in-Hartz-IV-Show.html

 Hartz Wahnsinn: http://www.spiegelfechter.com/wordpress/133961/hartz-iv-sanktionen-was-genau-ist-eigentlich-eine-wichtige-information
Advertisements
Kommentare
  1. Ludwig der Träumer sagt:

    Beglückwünsche euren Bekannten – den mit den Hopfensmoothies, Grillwürsten und Steaks für seine Erkenntnis. Mehr Scheiße als während dem sog. Arbeitsleben kann das Leben danach eigentlich nicht mehr werden. Ich weiß wovon ich rede. Hochqualifiziert als Buingenieur über dreißig Jahre für eine Firma den Arsch aufgerissen, war innert kurzer Zeit alles aus als der Juniorchef das Zepter übernahm.

    Am Tag als er stolz den seinen zweiten Maserati, den Cabrio uns Freiberuflern vorführte, erklärte er, daß die Firma sparen muß. Gebührenordnung ade. Mit halben Satz kann man auch noch gut leben. Wir müssen zusammenhalten, so sein Geschwurbel. Dann geht es dir und der Firma immer noch gut.

    Ich hatte diesen Rotzlöffel kennengelernt als er noch in die Windeln geschissen hatte. War an sich ein angenehmes Kerlchen bis zur Machtübernahme. Ein in Anzug gestopftes Milchgesicht, dem alles in seiner Jugend in den Arsch geschoben wurde, damit er ruhiggestellt ist weil Papi Kohle machen mußte. Dem nicht mal Barthaare wachsen, diese stattliche haargegeelte Figur, zwanzig Zentimeter größer als ich, erklärt mir plötzlich aus heiterem Himmel, seinen neuen Maserati liebevoll streichelnd, daß wir beide künftig mit weniger Geld auskommen müssen, damit es Deutschland weiterhin gutgeht.

    Leck mich am Arsch war meine Antwort 2010. Vorstadtvilla und dicker Volvo futsch, orakelte mir danach bald mein Kontoauszug. Bewerbungen um neue Jobs mit 58 sind vergeudete Lebenszeit, selbst wenn du ohne wenn und Tadel erfolgreich bundesweit Referenzen vorweisen kannst.

    Begreifst du endlich Ludwig, daß du in diesem Alter nur noch als Pillenschlucker für die Pharmamafia interessant bist. Vorfälligkeitsleiche, die monetär ausgeschlachtet wird – allenfalls als Aldi- und Lidl-Fan noch akzeptiert bist. Tafeln sollen auch hilfreich sein um nicht zu verhungern, bevor die letzte Pille dir den Garaus macht – bevor die Rente mit 87 greift.

    Zurück zu eurem Bekannten. Nix besseres konnte ihm passieren. Raus aus dem Hamsterrad.
    Er spricht mir aus der Seele.

    Habe mir einen Wohnwagen gekauft und lebe seit sechs Jahren auf einer Waldinsel darin, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Sogar eine zugelaufene Katze fühlt sich darin wohl. Was will ich mehr?

    https://i1.wp.com/ludwigdertraeumer.files.wordpress.com/2016/09/p1010238-kopie.jpg?ssl=1&w=450

    https://i0.wp.com/ludwigdertraeumer.files.wordpress.com/2016/10/miah-meeh.jpg?ssl=1&w=450

  2. Aufgewachter sagt:

    Der Mensch ist nicht dazu da, um 60 Jahre zu arbeiten, um mit ca. 75 Jahren zu versterben. Wer 60 Jahre lang gearbeitet hat und noch stolz darauf ist, hat vom Leben als Mensch gar nichts verstanden oder ist mit sich selbst überfordert. Geld und Konsum können keine persönlichen Defizite ersetzen ***

    Laßt Euch doch nicht in Konkurrenz zu einander setzen und habt Euch endlich lieb! 😉

    Nie wieder Massnahmen !!!
    Nie wieder 1-Euro-Jobs !!!
    Nie wieder Sanktionen !!!
    Nie wieder Zeitarbeit !!!
    Nie wieder Arbeiten unter dem Mindestlohn !!!

    Ohne Sozialgerichte!

    Eine übersichtliche Sammlung der effektivsten 209 Tipps
    Hartz-IV / Das Kompendium / ULTRA Pack Version 4.6 (complete)
    Release Date 23.12.2016 16:46:13 Uhr MEZ

    Das Inhaltsverzeichnis ist zu erreichen unter
    folgender Internetadresse
    http://hartz4-forum.com

    *** Ein Fischer sitzt am Strand und blickt auf das Meer, nachdem er die Ernte seiner mühseligen Ausfahrt auf den Markt gebracht hat. Warum er nicht einen Kredit aufnehme, fragt ihn ein Tourist. Dann könne er einen Motor kaufen und das Doppelte fangen. Das brächte ihm Geld für einen Kutter und einen zweiten Mann ein.

    Zweimal täglich Fang hieße das Vierfache verdienen. Warum er eigentlich herumtrödele. Auch ein dritter Kutter wäre zu beschaffen; das Meer könnte viel besser ausgenutzt werden, ein Stand auf dem Markt, Angestellte, ein Fischrestaurant, eine Konservenfabrik – dem Touristen leuchteten die Augen.

    „Und dann?“ unterbricht ihn der Fischer.

    „Dann brauchen Sie gar nichts mehr zu tun. Dann können Sie den ganzen Tag sitzen und glücklich auf ihr Meer hinausblicken!“

    „Aber das tue ich doch jetzt schon“, sagte der Fischer.

    +++

    „Viele scheinen aufgrund vielleicht unbewusster erlernter Grausamkeit gegen sich selber, auch gegen andere grausam zu sein. Wenn Menschen ihre Bedürfnisse und ihr Inneres nicht genug leben durften und dürfen (oft wurden sie mit seelischer und/oder psychischer Gewalt zum reinen Funktionieren erzogen), entwickeln sie oft eine intensive Feindseligkeit gegen jeden, der nicht so hart gegen sich selber ist. Gegen jeden der für die anderen Menschen nicht so harte Lebensbedingungen schaffen will. Gegen jeden, dem es besser geht und der nicht diesen Zwängen ausgesetzt war usw.

    Oft konnte dieser Mensch vor lauter Unterdrückung nicht einmal ein Gefühl für sich selber entwickeln, so dass er wirklich wüsste , was er möchte, wenn man ihm einmal plötzlich die totale Freiheit lassen würde. Vielen Menschen geht es so. Sie haben Angst sozial aus der Reihe zu tanzen und lassen sich unter Anderen deshalb oft in ihren Jobs erpressen und unterdrücken, ohne das Gefühl zu haben sich wehren zu können …

    Also lasst euch nicht gegeneinander aufhetzen und euch alles missgönnen und neiden und seid selber auch großzügig. Aber „geht Arbeiten“ ist auch keine Lösung. Jeder der Arbeiten geht hält doch kurzgesagt nur das Dreckssystem noch länger am leben !!!

    Bleibt mal nen Monat ALLE zu Hause und schon ist Weltfrieden! Kapiert das denn keiner ??? Alles was wir so erarbeiten dient doch mehr oder weniger direkt dem System …“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s