Erst Hartz vier. Nun Merkel vier

Veröffentlicht: November 28, 2016 in aktuelle Themen
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , ,

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt. Werte Allerwerteste.

Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut. Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen.

Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst.

(Kann Spuren von Wahrheit und literarischem Diabolismus enthalten. Also nix für Menschen mit einer Verumsintoleranz und einer Allergie gegen ganz schwarzen Sardonismus.)

Alle guten Dinge sind vier, so wie der deutsche Volksmund sagt.

Damit entzündet die Mutti die vierte Kerze auf dem politischen Adventskranz.

Na, was für eine Bescherung. Hat sie doch schon mit ihrer Verkündigung des erwähnten Neuantritts dem Totensonntag eine ganz neue Bedeutung zukommen gelassen.

Na, hömma…. Wer solls denn sonst machen?

Kaum ein Mann in ihrem Alter kanns noch viermal direkt hinter einander.

Waren 16 Jahre Kohl schon eine Zumutung, so wird sie jetzt auch eine Wendekanzlerin?

Nur mal so quasi vage postfaktisch wahrheitlich, es könnte bestimmt so sein, eventuell real und fern von aller Manipulation.

An dieser Stelle verweisen wir gerne noch mal auf die Werke von Le Bon und Domitzlaffs „Propagandamittel einer Staatsidee“ nach denen heute noch verfahren wird, was die Massenlenkung der Staaten durch Permanentmanipulation in allen gesellschaftlichen sowie wirtschaftlichen Bereichen des Lebens angeht.

Also, um es kurz zu machen (Mein Lieblingssatz. Weil ich weiß, ich schaffs nicht. Aber mal in aller Wahrheit…. ich versuchs. Ehrlich!!! Bestimmt! Wenn nicht heute, dann in einem nächsten Artikel. Versprochen. Ich mach mal nen ganz kurzen, bei dem ich vom Hauptthema mal nicht abschweife.

Trump richtet der heimichen Presse mal so richtig die Waden nach vorne.

Jetzt mal ehrlich. Wer von uns allen würde das nicht mal gerne genau so machen wollen? Mal den Journalisten so richtig einen mit der großen Kelle. Und das nicht mit tausenden gemeinsam im Chor. Auf der kalten dunklen Straße, gesäumt vom Gendarmen. Nee! Allein. Schön gemütlich im Büro aufn Käffchen und watt Gebäck und dann noch bei der ersten Tasse den Vögeln mal einen einschenken? So richtig laut: „Lügenpresse! Halt die Fresse! Schreib wieder was wirklich Sache ist, sonst bist Du ein….“

Ich frag mich eh die ganze Zeit, wieso man hier immer noch die Arroganz besitzt und behauptet, dass es den Bürgern gut geht. Besser als jemals zuvor. Wenn auf der einen Seite immer mehr Menschen in Armut geraten, der Mindestlohn um 0,34 Euro erhöht wird und die Diäten um knapp 800 Euro?

Wieso gibt man immer noch Milliarden für die Vernichtung von Leben aus, wo bei uns die Rentner Flaschen sammeln und im Müll wühlen müssen?

Weißt Du was es für nen Bürger heißt, 30 Euro zu berappen für ne Zahnfüllung?

Die Löcher in den Mäulern werden immer mehr und somit auch für die Allgemeinheit teurer…. Wie doof muss man sein, so etwas Wirtschaft zu nennen? Völlig am Menschen vorbei.

Da kann man nur sagen, grade im Bezug auf das des Franzl’s heiligen Jahr der Barmherzigkeit. Mehr Menschen verarmt, mehr Flüchtlinge, mehr Not, mehr Gewalt und Tote.

All die Worte derer von AfD bis SPD etc. sind absolut sinnlos, weil sie so was von an der Realität vorbei sind und alle das altgediente Miss-Wirtschaftssystem nicht reformieren wollen. Die Alternativlosigkeit ist uns ja auch so eingehämmert worden, wie sonst früher nur Sklaven gebrandmarkt worden sind.

Alternativlos ist zur Zeit echt nur eine. Das ist die Mutti. Die muss jetzt noch nachsitzen und aufräumen, weil die Party derer, die es sich in ihren Seilschaften haben gemütlich gemacht… hm…. wie sie alle aufgeschreckt umher flattern in den Chefetagen. Ist doch sonst keiner da für. Nee…. da gibbet keen.

Das klappt nicht mehr. Immer mehr Menschen verlieren in dieser Form des ungezügelten Kapitalismus ihren Lebenssinn. Und dann wundert man sich, weil man eine Verrohung der Gesellschaft befürchtet. Hatespeech und so.

Mich kotzt es langsam nur noch an, wie selbstverliebt und erhaben man auf die Opfer kruder und auf absoluten Verschleiß ausgelegten Ökonomie herab sieht. Hartz vier war der Putsch bei uns, den die Türken jetzt haben. Es hat unser Land noch weiter auseinander dividiert. Es hat nicht gespalten, es hat zerschlagen. Wir dürfen nicht vergessen, wir haben schon mal die Vernichtung industrialisiert.

Wenn man es von oben herab vorlebt, dann darf man sich nicht wundern, warum sich die Dinge bei uns grade so entwickeln, wie es nicht so das Klügste ist.

Tja, und wer als christliche Partei von seinen eigenen Opfern von Sozialschmarotzern spricht… Bitte, da ist die Tür! Die heilige Pforte.

Hartz Verhöhnung der Ausgestossenen

Dir bleibt das Paradies verschlossen. Da ist für Dich nix mit Milk and Honey im Jenseits. Da ist einsam wichsen im feuchtkalten dunklen Keller des Universums angesagt. Bis in alle Ewigkeit. Also! Aufgepasst, ihr bayuvarischen Almdudler. Umdenken. Noch ist Zeit. Wartet ab, bis der Donald im Jenner 17 die Zügel in die Hand nimmt und Hühott schreit.

Mit Europa hadders ja nich so. Mit die Mutti auch nicht. Und mit dem links-grün versifften altachtundsechziger Melm, diesen Liberalen…. nö… da hat ers auch nicht so mit. Establishment eben.

Da wurde es bei uns so komisch betriebsam auf den Korridoren unseres verschlankten Staates. Schlagwort „Der schlanke Staat“. Dabei sind doch noch keine „Arschkriecher Wochen“ bei T. Donalds offiziell gewesen, oder?

Tja. Sieht schlecht aus, für die müde und mürbe Truppe im Miss-Management. Ob der Donald mit denen noch Geschäfte machen wird?

So wie bisher gewohnt? Datt isn Geschäftsmann. Datt is der Trumpinator.

So eine staatliche Unflexibilität. Ist schon fast kriminell. Das gilt im Kapitalismus als Extremismus! Das ist Gottbefehlsverweigerung vor dem heiligen Dollar und der drohenden Ära des #Trumpismus, #trumpism.

Hm…. Datt der Donald sich jetzt doch ein wenig mit dem Klimawandel angefreundet hat, das war doch klar. Oder? …. Ihr Analysten…. Wohl auch denkfaul und unaufgeschlossen beliebig geworden, das ein Paradigmenwechsel grade jetzt stattfindet und man mal wieder einen echten historischen Quantensprung bei uns verschläft, weil man sich mit so viel anderem Scheiß beschäftigen muss?

Die Krise ham wir doch nur deswegen bekommen. Wir sind viel zu sehr mit uns selbst beschäftigt, weil wir mit sämtlichen, dem System zur Verfügung stehenden Mitteln abgelenkt werden vom Wesentlichen. Vom ureigenen Existenziellen!

Warum der Donald nun doch etwas mit dem Klimawandel kuschelt ist klar, oder? Muss er doch, sonst hätte die VW Klage keine Basis mehr und keine Kohle würde mehr fließen. Klar, oder? Na, siehste. Hohe Wirtschaftsanalytik so klein geschräddert, wie sonst nur die 50 Millionen Küken um Jahr. Klein moussiert, damit die Scheiße in jeden noch so kleinen Rachen läuft. Verstehste nun? Der Donald macht mit Extremisten keine Geschäfte. Tja, und da stehen wir mit an oberster Stelle. „Sag beim Abschied leise Servus…“ Großes Wissen in kleine Häppchen geteilt.

All das freut natürlich die eher rechts verbrämten aller Ortes. Weil die Linken, die Liberalen, die Freien und die vom System so hoch gepriesenen Intellektuellen so tief im Sumpf stecken, sie die Zeichen der Zeit im Sozialgefüge unseres Planeten nicht erkennen wollen oder können.

Das System frisst sich selbst und nun knurren die Opfer, die sie mit „Die Abgehängten“ oder „den kleinen Mann“ so romantisch zynisch darstellen.

Hallo??? Geht doch so nicht? Oder? Geht doch keiner von uns für nix schuften, oder? Buckelst Dein halbes Leben wie blöd und wirst zum Schluss ausgekotzt und als Sozialschmarotzer bezeichnet, der Flaschen sammeln muss und keine intakten Zähne mehr in der Beißluke hat.

Und jetzt kommen bei uns die Rechten. Wer hätte es gedacht?!

Die fischen natürlich bei den Opfern des jetzigen Systems und überall wird ihre lichte Lohe langsam glühender, wenn jetzt nicht watt Entschiedenes eintritt. Und dieses Flämmchen weht in Richtung des Donalds.

Der denkt sich aber…. Bin ja ’n Fuchs. Lass ich sie alle mal winken, mal sehen, wer noch… Und dann sachste, weil…. bis ja nicht so Dicke mit den Europäers. Mit Extremisten machen wir keine Geschäfte. Erinnerst Dich, woll??? Tja, watt meinste, watt die Rechten dann alle doof schauen, wenn er auch sie nur vorgeführt hat… Der Donald hat sich ja jetzt selbst schon von den rechten Exkremis… äh…. Extremisten… sorry… im eigenen Land distanziert……

Da hatters auch nicht so mit…. Also alles nur mal so rein hypnothetisch… so postfaktisch….. Zum Glück habe ich mir das alles nur an den Haaren herbei gezogen.

Bei all dem, da biste doch echt froh, dass wenigstens in Deinem Döner das drin ist, watte denkst…. Ohauerha…. Die Welt ist so schlecht…..

Wenn man erkennt, dass aus der Demokratie Faschismus wird, ist Widerstand die oberste Bürgerpflicht!

Bleiben Sie am Leben.

Und uns gewogen.

Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.

Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.

Wenn euch unsere Arbeit gefällt… Wir sagen jetzt schon mal Danke.

Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
http://www.toonsup.com/egon

Ohauerha
AfK

Linkliste:

https://www.nachrichtenspiegel.de/2016/11/18/kapitalismus-abschaffen-und-zwar-gestern-oder-bluten-und-sterben/

https://www.nachrichtenspiegel.de/2016/11/21/hurra-der-faschismus-ist-da-eine-antwort-an-rudolf-augstein/

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1033267.der-sozialdarwinismus-und-die-csu.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-unter-donald-trump-nichts-wird-gut-kommentar-a-1122045.html

https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Haeufig-Fleischbraet-und-Zusatzstoffe-im-Doener,doener164.html
Advertisements
Kommentare
  1. Ludwig der Träumer sagt:

    Die Null

    Bohrt sich der Punkt ein Loch ins Hirn, sieht er aus wie ne‘ Null
    in Politik und Wirtschaft, Banken und Lehre hochangesehen
    ein Nichts aus dem Nichts und doch überall lebendig die Null
    schnell der Punkt kapiert, nur mit Loch ist man gern gesehen

    Das größte Wunder auf Erden ist eine Null zu werden
    für alles zu gebrauchen, weil wie das Nichts nicht faßbar
    überall, wo’s monetet und Geld regnet kommt sie zu Würden
    Leid und Elend, kaum zu glauben, nur mit der Null machbar

    Als Doppelnull gar nicht verschämt, weist sie uns den Weg
    damit vornehm wie wir sind, nicht scheißen auf die Straße
    eine Null im Bett mir lieber als die Nullen auf Würdens Steg
    die von Nullen gewählt, uns plagen wie Ratten, das unsre Strafe

    Null Ahnung, was ich da so schreibe, aber davon ganz viel
    so wie die berühmteste schwarze Null uns gauckelt so keß
    diese Null will mit Nullen Wirtschaft ankurbeln, die zerfiel
    Nullen in Fernsehen und Zeitung das erklären, damit ich‘s freß

    Allem voran – DAS NULL um zu würdigen Genders Nullen
    Null Unterschied von m/w, vorne und hinten, so die Rede
    die Mit-glieder nullen, die ohne sich einen spaßig reinnullen
    im Kindergarten bereits gelehrt für die spätere große Fete

    Der unglückliche Punkt alsbald merkt, daß er sich hat verbohrt
    zu spät, grinste das Loch, beförderte sich selbst zum Arschloch
    somit hat der Punkt sein Schicksal auf alle Ewigkeit verrohrt
    trägt in sich das Loch, wird zum Arschloch und pflegt das Moloch

    Wer es nicht glauben mag, betrachte seinen Standpunkt im Spiegel
    eingezäunt in seines Hirnes Loch, fühlt er sich frei in Hamsterrads Klemme
    wollt er stopfen Hirnes Loch, muß fürchteten uns Leben wie Wurm vorm Igel
    drum bleibt er lieber brav, kriecht vor dem großen Null, bleibt Elites Memme

    (aus Ludwigs schrägen Gedanken)

    Danke liebe Mitdenker und -fühler. Eure Beiträge wie immer, auf den Punkt gebracht. Dachte, es kann nicht schlimmer kommen und siehe da – es kam schlimmer. Das kleine Arschloch wird’s nie kapieren, was es zu seinem Elend beiträgt. Die nächsten vier Wochen ohnehin nicht. Da gibt’s Wichtigeres zu tun für die Liebsten – die Konzerne und Bänkster.

    Oh du fröhliche Bank
    Oh du seliger Media-Markt
    Gnadenringende EC-Karte
    Welt ging verloren
    Kreditkarte war geboren

    …scheiß auf den weiteren Text. Kapiert eh kaum einer.

    Bleiben wir uns selbst gewogen.

    (Geschrieben von Ludwig nach dem Auswurf aus dem Hamsterrad in seinem Wohnwagen auf einer Waldwiese auf einer Flußinsel, auf der er seit 6 Jahren lebt.)

    Muß Schluß machen. Miau Meeh mahnt gerade, mich nicht mehr mit dem kleinen Arschloch zu befassen und demonstriert gleich auf meiner Schreibhilfe.

    https://i0.wp.com/ludwigdertraeumer.files.wordpress.com/2016/10/miah-meeh.jpg?ssl=1&w=450

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s