Archiv für Dezember, 2016

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt. Werte Allerwerteste.

Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut. Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen.

Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst.

(Kann Spuren von Wahrheit und literarischem Diabolismus enthalten. Also nix für Menschen mit einer Verumsintoleranz und einer Allergie gegen ganz schwarzen Sardonismus.)

Das war ja wohl das beschissenste 2016, was wir je hatten. Oder?

So was von Krank das Jahr. So was von kaputt. War ja wieder alles dabei.

Und Weihnachten ist nun auch versaut. So versaut, das für einige Menschen unter uns der „Last christmas“ Song von Wham wirklich zu ihrem last christmas wurde.

Davor noch die Gruselclowns, die das Image von wirklichen Clowns, sogar Krankenhaus Clowns, die Kindern ihr Leiden erleichtern, aufs Schändlichste missbraucht haben.

Missbraucht wurden in diesem Jahr mehr Menschen than ever. Than ever ever.

Immer wenn ich die in den Landesfarben der aktuellen Terroropferländer des Westens leuchtenden Staatssehenswürdigkeiten sehe, muss ich immer daran denken, wie es blinkte, wenn ich früher als Kind den Highscore beim Flippern erreicht habe. Es ist unerträglich. Seitdem kann ich nicht mehr flippern.

Auf unseren geliebten Hamburger Fischmarkt kann ich auch nicht mehr gehen, denn immer wenn ich die Showhändler schreien höre, die mir ihre faulen Fische andrehen wollen, muss ich an das unsägliche Gebrüll der Populisten denken. Da hilft auch kein Köhm in den Markhallen, der Druck im Magen und auf der Seele bleibt. Und das allerschärfste daran ist, einer der Ober-Faulfisch-Verkäufer, Lutz Bachmann schrieb wohl am Tattag des Berlin Anschlages knapp zwei Stunden nach der Tat einen Tweet (22.16 Uhr), dass es sich beim Berliner Mörder wohl um einen Tunesier handelt und man trotzdem einen Pakistani festnahm, obwohl man von vornherein wusste, dass es dieser nicht sein kann?

Naja, man hat ja auch damals Afghanistan überfallen, obwohl Saudis die 9/11 Maschinen flogen. Da kann man ja gerne diesmal einen Pakistani ranziehen um Zeit zu gewinnen.

Hat man von Seiten des Staatsschutzes etwa mit dieser Aktion Zeit gewinnen wollen, damit der wahre Täter in Ruhe den Tatort verlassen kann? Wieso trägt die Berliner Polizei noch blau, wo doch braun im Sinne solch einer False flag Aktion besser wäre? Hat der Attentöter seine Papiere im Führerhaus des Todeslaster mit Absicht liegen lassen? Etwa so wie jeder große Künstler sein Bild signiert, soll man wissen, wem man den Anschlag zuordnen kann, von wegen der Abrechnung und Lohn für die ausgeführte Tat? Steckt etwa vielleicht sogar das Trüppchen aus der Regierung selbst dahinter, weil man genau das erreichen will, und zwar, dass man den Bürger so lange terrorisiert, bis man ungetrost den Staffelstab der kriminellen rechtskonservativen Regierung an die noch rechtser und noch konservativeren Faulfischverkäufer übergeben kann? Soll etwa in Deutschland der Faschismus wieder offen ausgelebt werden können? Wie weit steckt die Regierung selbst hinter dem Anschlag auf deutsche Bürger? Ist das die Rache derer, Deutschland zu zerstören, weil man sich schon lange vor der Wiedervereinigung 1989 verzockt hat und danach fleißig weiter machte. Deutschland ist pleite. Wir sind bankrott. Das waren wir ja schon anno 89. Zur Wende.

Das bestätigt die Tatsache, das die Wirtschaft nur mit extremen Lügen existieren kann. Volkswagenaffäre zum Beispiel. Die ist ja nur die Spitze des Eisberges. Über 8000 Strafanzeigen gegen die Deutsche Bank. Das schafft noch nicht einmal jemand ohne jedwede Sozialprognose, egal ob neu im Land oder schon in die kriminelle westliche Wertegemeinschaft voll integriert.

screenshot-von-cdu-fb-seite

Fakes die das System selber schreibt.



Ist die Krise im Land etwa von den rechtskonservativen Überraschungseiern selbst inszeniert worden,
um unser Land endgültig kaputt zu machen?
Läuft da etwa schon seit der Einführung von Hartz vier so ne Art getürkter Türkenputsch bei uns,
bei dem man die Leute ins soziale Aus mit Absicht manövriert.
Und das Schlimmste dabei ist die Tatsache, das sich deutsche Bürger durch ihre Arbeitsleistung fürs Ausbeutersystem auch noch dran beteiligen.
Naja… in jedem Unrechtssystem gibt’s immer Schergen,
die damit ihr schmutziges Geld verdienen.
Hm… es hat ein wenig was vom althergebrachten American Dream,
in dem es angeblich jeder zu was schaffen kann, wenn er nur hart genug arbeitet.
Da schaffen es bei uns sogar Schwulenpornodarsteller mit Migrationshintergrund
bis in den Verfassungsschutz… Ups…
Gab mir  grade meine Freundin eine Cola. Konnt ich nicht trinken.
Musste immer an den roten Weihnachtslaster der koffeinhaltigen Brause denken.
Und Laster zu Weihnachten… das ist das übelste Thema.
Moment mal…. ich muss mal grade raus. Kotzen.

 

Sorry. Da bin ich wieder. Ging nicht mehr anders.

Fast kann man dem Glauben erliegen, es sei alles wie in einem Business Plan vorgezeichnet. Bei den Attentaten geht es nicht um die Opfer. Es geht um die Überlebenden, die es weiter zu steuern gilt.

Steuern. Auch so ein Thema. Wohin verschwinden die eigentlich? In Schulen, in bessere Gesundheits- und Sozialversorgung? Bildung? Oder zahl ich etwa mit meinen Steuern indirekt den Lohn der Terroristen???

Thema Geld. Immer mehr haben immer weniger davon, wenige dafür um so mehr. Zusammen gerafftes Geld, was dem Volke, das es mit Blut, Schweiß und Tränen jeden Tag ran schaffen muss bis zum Burn out, Krankheit, Arbeitsunfähigkeit und sozialem Aus, eigentlich gehört?

Das waren mal westliche Werte, die der transatlantischen Kriegstreiberei in all den Jahren zum Opfer fällt.

Nun gut. Warum sollte der Bürger das auch glauben? In Zeiten der Lügen, des postfaktischen? Wird der Wutbürger nur instrumentalisiert und manipuliert? Wieso nicht. Er glaubt ja auch jeden Scheiß, den die Marktschreier ins Netz setzen. Ach ja… verstehe…. deswegen werden meine und unsere Steuern nicht in Bildung investiert, weil man doofe Menschen braucht. Strunzdoofe, die beim nächsten Wiederaufbau dann wieder jammern dürfen, sie hätten ja von all dem nichts gewusst.

Nächstes Thema. Ach, sind eigentlich gleich zwei. An dem Beispiel sieht man wie krank unsere Gesellschaft nun wirklich ist. Nicht zuletzt, weil wir allem nur noch einen Preis geben und nichts mehr einen Wert.

Thema. Soziales Aus und Solidarität in einer Zeit des alles vernichtenden Kapitalismus.

Da hat man nun zur Ergreifung des Attentäters von Berlin ein Kopfgeld von 100 000 Euro auf ihn ausgesetzt und bittet die Bevölkerung um ihre Mithilfe.

laster

Stell Dir mal vor, ein Hartz vier Empfänger mächte den wahren Täter von Berlin der Dinge dort vor Ort fest. … Na? Kommste selbst drauf??? … Hm…. Na… nen Moment geben wir Dir noch…

So! Nu is aber gut. Der muss dann die Belohnungs Kohle beim Amt abgeben.Verstehste?

Warum sollte also einer, wie kann jemand, den die Gesellschaft, so wie in München geschehen, jeden Tag aufs Neue ins Kreuz tritt und zu Fall bringt und sich die Haxen bricht… der liegt doch selber, verstehste nu?

Solidarität mit Menschen, die dieses System für das schnelle Geld und den Reichtum einer kleinen kriminellen Elite opfern. Wie soll das gehen? Siehste genauso, wah? Genau! Arbeiten wir alle dran, das wir 2017 wieder in den Spiegel gucken können ohne erbrechen zu müssen. Innerlich vor sich selbst erbrechen.

Fast ein Drittel des Landes hängt an der Hartz Nadel, verstehste? Das liegt schon am Boden.

Wie soll er sich selbst aufraffen, sein wenig Restexistenz als wertvollsten Schatz ansehend, opfern und wieder ins Kreuz getreten bekommen? Als Dank für seinen lebensgefährlichen Einsatz?

Fast meint man, Hartz vier war der Startschuss zu der Krise, wie wir sie heute haben. Von den an von euch da draußen zu Boden getretenen, von denen wird also auch Solidarität bis zum Tod verlangt…. Soso…. Merkste jetzt auch, woran das alles liegt? Und dass das nicht mehr so weiter gehen kann… Hm? Wir sind bestimmt kein Freund von elitären Milliardären, die wie Räuber Hotzenplotz durch die Welt poltern. Doch es gibt ein Wort, was wir auch denken. Fern jedweder Meinung. Fern davon. Er sagte was von „Umdenken“.

So. Das wars. Und nun noch ein paar Bilder zum Ausklang.

hirsch-1

hirsch-1a

hirsch-5

hirsch

Danke. Wir wünschen euch das Selbe.

Wenn man erkennt, dass aus der Demokratie Faschismus wird, ist Widerstand die oberste Bürgerpflicht!

Bleiben Sie am Leben.

Und uns gewogen.

Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.

Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.

Wenn euch unsere Arbeit gefällt… Wir sagen jetzt schon mal Danke.

Hier der Link zu unserem Support:

Einfach unsere Email: ohauerha.satiremagazin[ät]gmail.com

bei

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/send-money-online

eingeben und eine kleine Großzügigkeit an uns spenden.

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
http://www.toonsup.com/egon

Ohauerha
AfK

Linkliste:

Na, watt denn Freunde.... Links? Quellen? Die Zeit des Klicken und Glaubens ist vorbei. 
Wissen ist angesagt. 
Laut dem EuGH Urteil zum neuen Urheberrecht und der damit verbundenen Strafbarkeit 
beim Teilen von Links, sind wir leider gezwungen, 
euch wertvolle Informationen zu Originaldokumenten vorzuenthalten. 
Seit ihr selbst dran schuld. 
Wer ständig auf Fakes und Lügen reinfällt uns sie sich gefallen lässt, 
der darf sich nicht wundern, wenn er plötzlich in einer neuen DDR, in einer Diktatur aufwacht. 
Advertisements

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt. Werte Allerwerteste.

Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut. Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen.

Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst.

(Kann Spuren von Wahrheit und literarischem Diabolismus enthalten. Also nix für Menschen mit einer Verumsintoleranz und einer Allergie gegen ganz schwarzen Sardonismus.)

Zweiter Teil eines Bürgerinterviews von Justin Time mit einem weiteren Bürger. 

1989 waren wir DDR Bürger froh die Stasi los zu sein; was derzeit hier in Deutschland von statten geht ist schlimmer als jede Stasiattitüden es jemals waren.

Und das bereits seit 2005 als die Sozialdemokraten dieses unmenschliche HARTZ IV Gesetz aus dem Boden stampften, es als AGENDA 2010 tarnten und es uns als sozial und menschlich verkaufen wollten!! Das Gegenteil ist eingetroffen, die Verarmung der Gesellschaft!! Grund genug für jeden der nur einen kleinen JOB hat, unterbezahlt und überstundenschwanger ist, zum Duckmäusertum zu mutieren, der Willenlos alles macht und mit sich machen lässt aus Angst seinen schlecht bezahlten Job zu verlieren.Was man von ihm verlangt- tut er ohne jeglichen Widerstand! Ja es hat den Anschein wir rutschen immer weiter in die Zeit der Sklavenhalter zurück.Sehenden Auges der christlichen Politik, duldend der angeblichen Sozialdemokraten- die mit diesem Begriff der Umschreibung Ihres Namens sowenig zu tun haben wie ein Kuhfladen mit einem Tortenboden. Sie sind die schlimmsten Kapitalisten……

Dieses Hartz IV Gesetz, welches ja ursprünglich im 3.Reich damals schon ausgetüftelt wurde, findet heute klammheimlich aber offensichtlich Anwendung. Sehenden Auges aller Parteien!! Unmenschlichkeit par excellence….

Da wird seitens des Amtes spioniert was das Zeug hält- vorbei an Persönlichkeitsrechten, vorbei am Datenschutz vorbei an Artikel 1. der Verfassung: Unantastbarkeit der Menschenwürde sowie die Bindung der staatlichen Gewalt an die weiteren Grundrechte (Artikel 1 bis 19) der bundesdeutschen Verfassung.

Da werden eigene private Kontakte, Freunde und Bekannte heimlich im Hintergrund seitens des Amtes angeschrieben, förmlich in Briefform- alles formell und unter Androhung von Konsequenzen, es erpresst alles- zumindest vieles, wozu es nicht berechtigt wäre, um in Erfahrung zu bringen was man so am Tage macht, bei wem man sich aufhält und wen man auch einmal „TAT-kräftig“ unterstützt!! Was man isst und trinkt und in welcher Qualität, wie man sich kleidet etc., etc., etc.! Das bedeutet im Klartext, das sie im Detail wissen wollen ob man GELD für geleistete Arbeit erhält oder besser entgegennimmt obwohl „Zuverdienst“ strengstens reglementiert ist; wobei HILFE nicht immer gleichzusetzen ist mit „Tätigkeit mit Entgeltleistung!“. Aber das erklären Sie mal dem Amt, indem zum Teil unterbelichtete Existenzen auf den Stühlen sitzen, die wie und durch was auch immer genau auf solche Posten kamen oder gehievt wurden! Paladine eines unsozialen Systems welches noch nie schlimmer war!!!

Die meisten haben weder BWL, noch Sozialwissenschaftliches studiert, waren Melker, Reingungskräfte etc.. Nichts gegen diese Tätigkeiten; aber genau jene sind es, die nun die Rolle der „Götter des Olymps“ übernahmen und andere die vor ihnen am Tisch sitzen, massiv drangsalieren, ihr Menschsein längst an den Nagel hängten so sie jemals über dieses verfügten!!! Von Gewissen kann man bei jenen nun gar nicht mehr reden- noch es vermuten. Oftmals stelle ich mir gerade so jene vor, die in KZ`s den Barackenältesten abgaben, in Gefängnissen auf die Schwächsten und kränklichsten schlugen, trampelten.

Es hat sich nichts verändert, wir glauben es nur- weil wir nicht genau hinschauen, wir können nicht mehr zuhören, mitempfinden am schlimmsten aber: Nachdenken!! Das haben wir total verlernt Dank unserer gesamten Medienlandschaft….Die uns nicht bildet; sie verbiegt nach und nach unsere reale Wahrnehmung!!

Das allerschlimmste, kaum einer erkennt was und in welcher Form unter sämtlichen Umgehungen von Anstand und Fairness, über Rechte und Einhaltungen der simpelsten Regeln sich massiv hinweggesetzt wird.

Das hatten wir massiv im 3.Reich, wir, EX- DDR Bürger hielten es dann nochmal 40 Jahre länger aus….und nun haben wir die absolute Krönung in Form der AGENDA 2010. Im Volksmund erschreckend kühl formuliert als Hartz IV, also SGB II. Aus dem Boden gestampft schuf es den Staat im Staate. Seit 2005 bereits. Mielke hatte mit der STASI auch einen Staat im Staate! Parallelen nicht rein zufällig; sondern bis ins Kalkül organisiert!!

Wenn man ein Volk in Angst hält- in totaler Existenzangst- lässt sichs gut und ungeniert „regieren“! Nur immer in Abhängigkeit halten; das provoziert Gehorsam und Duckmäusertum. Und es schürt den sozialen Unfrieden einige Ebenen unter den Regierenden, nämlich denen gegenüber die noch Arbeit haben. Jene sind wieder solche Heuchler, die doch wahrlich glauben, das Jobverlust also Hartz IV vor ihrer Tür Halt machen würde…welche Naivität; sind jene doch abhängig von Organisation und Wirtschaftlichkeit des Unternehmens in dem sie angestellt sind!!! Und abhängig von denen die man gemeinhin als Unternehmer bezeichnet.

Auch kein Heilsbringer

Auch kein Heilsbringer

Und diese, das ist allgemein bekannt, quetschen Dich bis auf den letzten Tropfen Deiner Leistungsbereitschaft aus- für unter Mindestlohn und weniger!!

Aber ich schweife vom Thema ab….

Nun zurück…es ist heute sehr gefährlich einem Bekannten im Garten zu helfen, oder ihm beim Streichen seiner Fassade zu unterstützen, dass Kinderzimmer Deiner Nichte oder Deines Neffen zu bemalen und, und, und. All das kann Dir das Genick brechen wenn dich der liebe Nachbar oder Bekannte (der den Abend zuvor noch mit Dir gemeinsam am Stammtisch mit einem Bier anstieß!!) „anschwärzt“ ohne genau zu wissen, was und in welcher Form Du unterstützt hast….es reicht, wenn dein indirekter AG*** Dir einen Fünfer in die Hand drückt und dich bittet ein Sixpack Bier aus dem nächsten Discounter zu holen.Was eine nette Geste deines indirekten AG*** ist, kann das AMT als Bezahlung festlegen– es ist unerheblich ob es der Wahrheit entspricht…..

Du bist in der Beweispflicht.

Den Rest wie gesagt erspioniert das Amt!

Erst kürzlich gab ich einen Workshop für Kinder. Das Geld, welches als ehrenamtliche Tätigkeit deklariert war, wurde auf mein Konto überwiesen. Da es seitens des Schulamtes nicht anders möglich war. Denn auch sie sind in der Aufführungspflicht. Von der „Gage“ oder sagen wir es war eine „Aufwandsentschädigung“ die für ehrenamtliche Tätigkeit gezahlt wird. Schon im Vorfeld bereitete ich mich intensiv vor und investierte in Materialien für die Kinder auf eigene Kosten.

Ich arbeitete mit den Kindern ganz wie ich es gewohnt bin und bekam sogar noch ein Lob. Die Kunstlehrerin bestätigte mir im Nachhinein dankbar; dass dies einmal etwas völlig anderes gewesen sei als der gewöhnliche Trott des Kunstunterrichtes.

So werden kulturell künstlerische Absichten schon im Keime und auf Dauer unterdrückt, ausgehebelt und verdammt!! Was für ein tragisches Ansinnen.

Es kommt einem Berufsverbot eines jeden Kreativen gleich!!! Armes Deutschland; es säbelt sich selbst Kunst, Kultur und Künstlern die Existenz, ja das Dasein weg, fehlt nur noch das wir irgendwann wieder Bücher verbrennen, und den an den Rand der Gesellschaft gedrängten wieder irgendein Symbol ans Revers heften- um sie rechtzeitig zu erkennen- auch um die Strassenseite wechseln zu können!!!?? Hallo, geht’s noch??

Nun erfuhr ich hinten herum das dass Amt sich schriftlich bei der Schule erkundigte was ich dort anbot, wie lange und wie oft. Wobei ich im Vorfeld dem Amt schon die Vereinbarung mit der Schule zukommen ließ, und anhand der Höhe des angewiesenen Honorars, (welchem ich auch in Gegenrechnung die im Vorfeld anfallenden Auslagen mitlieferte), und ihnen Auskunft über die dortige Tätigkeit gab. Auch hatten sie ja eh die Kto. Auszüge zur Einsicht.

Man wird bewusst kriminalisiert. Es wird einem doch tatsächlich unterstellt am AMT vorbei, zu wirtschaften!! Das aus solcher Tätigkeit eventuell mal ein JOB werden könnte; das blenden diese Paladine völlig aus!! Jede Tätigkeit die man unternimmt, nimmt man doch auf um potentiellen Arbeitgebern zeigen zu können welches fachliche Können man aufzuweisen hat! Oder das eventuell auch nur eine geringfügige Beschäftigung werden könnte; welches aber nicht vorrangig wäre-sinnvoller wäre ein Dauerjob. Wenn anhand dieser Art und Weisen seitens des Amtes; sich kein Mensch mehr bewegt aus Angst unberechtigt denunziert, diffamiert und diskriminiert zu werden, braucht man sich nicht wundern wenn viele Fachkräfte die (bewiesenermaßen!!) zum Nichtstun verdammt wurden, weil sie aus welchem Grund auch immer, nicht mehr ins Firmenschema passen, aus gesundheitlichen Gründen ausschieden, oder auf Grund von Schließungen zum Zuhause bleiben „degradiert“ wurden.

Die Masse der Erwerbsarbeitslosen sind keine Asozialen, keine Schmarotzer und welche Betitelungen noch gebraucht werden, jene Bezeichnungen die unmenschlich und niederträchtig von denen geäußert werden die zwar heute noch ihren JOB haben; aber in 24 Std., in zwei drei Wochen könnte auch ihr Arbeitsplatz „gestrichen“ sein!! Das wird ausgeblendet. Jene sind es, die nach 14 Tagen, nach einem Monat Arbeitslosigkeit, gar Hartz IV , am lautesten klagen und zetern werden!! Jeder vernünftig denkende Mensch sitzt nicht 24 Std. am Tag herum und tut gar nichts!!! Es macht krank, ja es tötet am lebenden Körper: Sozialgenozid, könnte man fast glauben!!!

Und die deutsche Politik sowie die Gesellschaft schauen zu wie die Mehrheit nach und nach verarmt.

Denn eines mag man am allerwenigsten: Unkontrollierbare Eigeninitiativen!!

Für mich unterdessen unerträglich!!!

In diesem Sinne, drehen Sie sich besser zweimal um-denn derjenige der hinter Ihnen läuft, sieht sie anders!!

Wenn man erkennt, dass aus der Demokratie Faschismus wird, ist Widerstand die oberste Bürgerpflicht!

Bleiben Sie am Leben.

Und uns gewogen.

Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.

Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.

Wenn euch unsere Arbeit gefällt… Wir sagen jetzt schon mal Danke.

Hier der Link zu unserem Support:

Einfach unsere Email: ohauerha.satiremagazin[ät]gmail.com

bei

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/send-money-online

eingeben und eine kleine Großzügigkeit an uns spenden.

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
http://www.toonsup.com/egon

Ohauerha
AfK

Linkliste:

Links zu Artikeln zu den angesprochenen Themen findet ihr im internationalen Internetz. Ihr wühlt doch so gerne nach Schnäppchen. Grabt danach. Hauptsache, das ihr Spaß habt….

Laut EuGH Urteil kann es strafbar werden, wenn man Links teilt. Ihr wisst ja…


									

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt. Werte Allerwerteste.

Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut. Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen.

Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst.

(Kann Spuren von Wahrheit und literarischem Diabolismus enthalten. Also nix für Menschen mit einer Verumsintoleranz und einer Allergie gegen ganz schwarzen Sardonismus.)

Ein Bürgerinterview von Justin Time mit einem Bürger in den besten Jahren.

Fake news. Neben „postfaktisch“ ein weiteres neues Wort zu spielen für die schreibende Zunft. Die besten Mittel gegen Fake news sind Bildung und Selbstbewusstsein, sowie Empathie und eine eigene gewachsene Wertevorstellung, die leider nichts mit der Realität zu tun hat.

Von dem Erfolg der Fake news lässt sich allerdings auch ableiten, wie es um die Voltzahl im Bregen einer breiten Masse bestellt ist.

Warum haben die so einen Erfolg? Warum schenkt man Ihnen so viel Glauben? An ihrer Wichte erkennt man, das wir schon lange vor der PISA Studie ein Problem mit der persönlichen Bildung hatten, sonst wären diese nicht so erfolgreich. Und darüber hinaus werden diese Fake news in sehr vielen Fällen vom digitalen Brain selbst erstellt und durch Social Bots, also von systemischen Lügenverbreiter unters Volk gebracht.

Neben den alltäglichen Lügen aus Politik und Wirtschaft, wie zum Beispiel der Abgasskandal bei VW, die Schönrechnungen bei dem angeblichen Erfolg der Maut oder das bewusste Verfälschen des Armutsberichtes der ReGIERung, lügt uns nun auch unser aller liebstes Spielzeug die Taschen voll, das Internetz.

Es zeigt auch eine weitere Markanz: Glaube nicht! Wisse!

War der VW Skandal schon mies, so toppt das Verfälschen des Armutsberichtes alles andere. Das zeigt aber auch, das diese Regierung und diese Form des Systems gescheitert sind. Wenn man sich nun mal so mit den Bürgern unterhält und das tun wir regelmäßig für unsere Arbeit, so kann man im Laufe der Zeit auch daraus einiges ableiten. Na, wer gezwungen ist, diesen Bericht zu verfälschen, der muss etwas zu verbergen haben, denn bei Großtaten prahlt man ja mit. Wohingegen man die eigenen Verfehlungen und den menschlichen Bankrott schön reden muss, sonst wäre man längst weg vom Fenster. „Seit Ende der 90er war es für den aufgeschlossenen Bürger und den Gegenwarts Zeitgeist Beobachter, wenn auch nur hinter vorgehaltener Hand, erkennbar, das auf dem Arbeitsmarkt eine ziemliche Selektion statt fand. Ja! Wir wurden nach und nach ausselektiert und später dann in Hartz interniert. Da werden wir festgehalten und wir werden immer wieder mit neuen Unverschämtheiten konfrontiert, die uns das Leben schwer machen. Wir werden missbraucht für die Fehler und die Handlungen skrupelloser Ausbeuter.“ So sprach dieser Tage ein Bürger mit uns.

Wisst ihr, viele von uns werden mit Absicht von der Arbeit fern gehalten und vom Erwerb ausgeschlossen. Grade auch, wenn Du ein aufrechter Bürger bist, der auch noch so was wie Moral und Menschlichkeit kennt. Wir werden verheizt und das ganz gezielt. Arbeiten gehen? Ich? Nee! Ich würde gerne. Grade durch meine Behinderung ist es für mich wichtig, das ich mich wenigstens im Rahmen meiner Möglichkeiten einbringen kann.“ so der Bürger weiter. „Nen richtigen Job bekomme ich, trotz sehr guten Qualis nicht mehr. Ich bin denen über, so wie wir alle denen über sind, weil wir ausreichend Qualifikationen haben. Wir sind denen ein Dorn im Auge. Und wenn Du denkst, Du wärst schon ganz unten angekommen, wenn man Dich mit schwachsinnigen Kursen gängelt in denen man sich mehr für dumm verkauft fühlt, als alles andere, dann haste Dich getäuscht. Wisst ihr… was habe ich da dieser Tage in der Presse gelesen? Man will Ersthelfer, sozial Engagierte und Ehrenamtler besser schützen vor Übergriffen auf ihre Person? Hört sich doch toll an, oder? Weiter so… Schön. Tut der Staat etwas. So der Eindruck beim Bürger. So wirkt diese Fake news langsam im Stammhirn des Bürgers. Das soll er glauben. Das Wissen sieht allerdings anders aus. Trotz meiner körperlichen Beeinträchtigung bin ich bislang Ehrenamtler gewesen. Ich war so happy, das ich wenigstens noch ein bisschen was machen kann. Da der Opfergroschen, den einen diese gewissenlosen Systemkriminellen als ungesichertes Existenzminimum lassen, für die Fahrkarten hin und von der Ehrenamtsstelle nicht ausreicht, so habe ich deswegen bei der Agentur für Staatszersetzung und Ausgrenzung den mir zustehenden Pauschbetrag von 30 Euro beantragt. Damit hätte ich mir vielleicht sogar ein Paar längst überfällige Schuhe leisten können. Vielleicht später noch eine warme Jacke. Wir haben Winter! Man hat ja Hoffnungen und Glaube. Glaube, es könnte für einen mal wieder ein wenig aufwärts gehen. Wie auch immer. Mein Antrag hatte den Erfolg, das mir nicht die mir zustehenden 30 Eus gewährt worden sind, man zieht mir nun nach fadenscheiniger Berechnung und Begründung im Monat knapp 100 Euro ab.

Mein Zuverdienst im Monat beträgt durchschnittlich 68 bis 90 Euro. Und wer vom Bürger noch helle im Schädel ist…. bei vielen habe ich da schlechte Erwartungen… ich sach nur „Erfolg von Fake news“… der rechnet nach und sieht sofort, dass mir meine monetäre Anerkennung für meinen sozialen Dienst abgenommen wird. Ja! Leckt mich am Arsch! Alle! Ich soll nicht sauer sein? Nein! Ich bin nicht mehr sauer. Dafür ist mir mein Restleben, das man mir noch gelassen hat, einfach zu schade. Nein! Ich bin nicht sauer! Ich bin fassungslos. Ich kann diese Menschen, die sich so etwas ausdenken auch nicht mehr verachten. Man hat mir nun komplett den Sinn genommen. Den Sinn für diese Form der Gesellschaft noch irgendwie einzutreten.

link-teilen-verboten-eugh-urteil

Weißt Du… ich muss hinzuverdienen, damit ich meine kleine Rente aufbessern kann und damit zu Hause watt auf den Tisch kommt. Es bleibt mir nichts. Ich zahle nur drauf. Wieso dann noch arbeiten gehen? Wieso?

Wieder nichts zu Weihnachten. Kein Hinzuverdienst und keine menschliche Existenzbestätigung durch auch wenn nur ein Ehrenamt. Wieder kann ich meinen Kindern nichts zum Fest bieten. Wieder bleibt die Hütte kalt, in der ich nun wie im Knast sitze. Ich fühle mich unschuldig und zu Unrecht eingesperrt im eigenen Land von den eigenen Leuten. Verraten fühle ich mich. Man hat mir das letzte bisschen Beteiligung an der Gesellschaft genommen. Nein! Euch wähle ich nicht mehr, euch kapitalistische Ausbeuterkaste. Keinen! Auch nicht zum Trotz die konservativen Extremisten, die sich durch den Wutbürger gebildet haben. Weil ich weiß und da bin ich mir sicher, das diese Vögel noch schlimmer sind, als das, was wir jetzt schon haben.“

Tja. So etwas bekommste dann zu hören, wenn Du Bürgerinterviews machst.

Wieder ein ganz klassischer Fall, bei dem ein Opfer faschistoider Ausbeutungspolitik von Arbeit bewusst abgehalten wird.

Aber der Blödbürger, der soll natürlich glauben, das die Hartz Opfer alle faul wären und Sozialschmarotzer. Ja! So wird der Bürger beschimpft!

Jeden Tach springt mir unser System und seine Propagandamedien wie der armen Frau in Berlin in der U-Bahn ins Kreuz. Jeden Tag lande ich auf der Fresse. Jeden Tag. So fühle ich mich.“ fügt er noch hinzu.

Jeden Tag. Von der menschlich bankrotten Elite genauso wie von ihren Wählern und denen, die für dieses System arbeiten und mir und meinen Kollegen und Mitnternierten das Leben zur Hölle machen. Jeden Tag aufs Neue. Da frage ich mich nun, da man ja von des Miseren Seite aus, die Ehrenamtler schützen wollte vor Pöblern und vor Angriffen gegen ihre Person, …. hm…. das wird dann wohl auch wieder eine Lüge sein. Ein eiskalter Fake.

Mich hat keiner geschützt. Mein Job ist weg. Meine Hoffnungen, mein Glaube und meine Aussicht auf ein kleines Plus und vielleicht ein paar neue Schuhe. Weg. So sieht das heutige KZ der Neoliberalen aus. Angepasst an die neuen Möglichkeiten durch Technik, Lügenpolitik und Ausbeutung. Naja, ich weiß ich bin kritisch. Und nun werde ich selbst dadurch auch noch laut einer noch neueren EU Richtlinie des Ausschusses für Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres des EU-Parlaments (LIBE) vom 5.12.16 zum Terroristen (siehe AZ 2002/475/JHA & 2005/671/JHA der Direktive des EU Parlaments.“

(Zu gerne hätten wir euch dies verlinkt. Aber ihr wisst ja…. Ist vorbei.)

Dabei ist doch die Verfälschung des Armutsberichtes eine Gefährdung des Allgemeinwohls?“

Was für ein Armutszeugnis, den Armutsbericht zu fälschen, watt?

Was haben wir da für ein Instrument geschaffen, das gegen Menschenrechte verstößt und wir tagtäglich zulassen?

Den zweiten Teil zu „Arbeit wurde mir genommen“ lesen Sie am: Morgen

Wenn man erkennt, dass aus der Demokratie Faschismus wird, ist Widerstand die oberste Bürgerpflicht!

Bleiben Sie am Leben.

Und uns gewogen.

Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.

Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.

Wenn euch unsere Arbeit gefällt… Wir sagen jetzt schon mal Danke.

Hier der Link zu unserem Support:

Einfach unsere Email: ohauerha.satiremagazin[ät]gmail.com

bei

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/send-money-online

eingeben und eine kleine Großzügigkeit an uns spenden.


Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
http://www.toonsup.com/egon

Ohauerha
AfK

Links:


Na, watt denn Freunde…. Links? Quellen? Die Zeit des Klicken und Glaubens ist vorbei.
Wissen ist angesagt.
Laut dem EuGH Urteil zum neuen Urheberrecht und der damit verbundenen Strafbarkeit beim
Teilen von Links, sind wir leider gezwungen, euch wertvolle Informationen zu
Originaldokumenten vorzuenthalten.
Seit ihr selbst dran schuld. Wer ständig auf Fakes und Lügen reinfällt und sie sich gefallen lässt,
der darf sich nicht wundern, wenn er plötzlich in einer neuen DDR, in einer Diktatur aufwacht.
Doch so ganz dumm sterben lassen wollen wir euch nicht und posten wenigstens
einen screenshot von einer Oberlüge, die vom System selbst, ausgegeben wurde,
damit der verlogene Armutsbericht eine richtige Koloratur bekommt.
Eine Falschmeldung auf Fakebook, die beweist, dass die Politik selbst Lügen verbreitet
und bei Facebook gesperrt gehört.
Zu alledem beruft sich die CDU auch noch auf das
Satireblatt BILD Zeitung laut Quellenangabe in dem Shot.

screenshot-von-cdu-fb-seite

Der Armutsbericht wurde verfälscht. Dann ist das hier eine glatte Lüge.