Mit ‘False Flag’ getaggte Beiträge

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt. Werte Allerwerteste.

Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut. Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen. Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst.

Beipackzettel: Kann Spuren von Wahrheit und literarischem Diabolismus enthalten. Also nichts für Menschen mit einer Verumsintoleranz und Allergien gegen ganz schwarzen Sardonismus.

Alles muss raus Freunde! Alles muss raus! Ausverkauf! Heute 100% auf alles! Zuviel der Buchstaben haben sich in unseren Hirnen abgelagert und wir müssen Platz schaffen für Neue. Komm se näher, komm se ran. Hier wern se genauso verwirrt wie nebenan.

Sachma, Kollege…. kannst Du uns noch lesen?

Ja?

Siehst Du da noch Text und Bilder, wennse uns anklickst?

Ja?

Puhhh… Glück gehabt. Das freut uns. Ehrlich. Grade jetzt, wo wir die 2 Millionen Leser Anzahl per annum ansteuern und uns freuen wie Bolle, datt man sich für uns weltweit interessiert, wird unser unaufhaltsamer Aufstieg in die Annalen der Cyberchronisten jäh gebremst.

Am 5.04.17 wurde mit dem maaslosen Gesetzentwurf des roten Heiko (SPD) zu Hassreden und Fake News ein weiterer Meilenstein in Sachen Entmündigung der Bürger und Grundgesetzdeformierung in die Muttererde des Vaterlandes gelegt. Man kann fast sagen, das der Artikel 5 im GG bald so was von für die Füße ist. Dann ist Schluss mit Lustig. Aus. Ende. Vorbei. Gut… ist bisher zwar nur ein Gesetzentwurf und noch nicht bewilligt, doch wie wir die Vögel kennen…. Mit der Mutti sollte es ja auch keine Maut geben und nu? Schnell kann es gehen und fertsch is die Laube, ohne das einer watt sacht.

Tja… fast kann man meinen, wir hätten noch rechtzeitig vor den Wahlen im Herbst die Türkei bei der Beschneidung der Demokratie überholt. Und wetten, dass…. in ein paar Jahren wird auch bei uns über die Wiedereinführung der Todesstrafe nachgedacht. Aber auch nur, weil der soziale Wohnungsbau zu teuer ist und Gefängnisse nicht leerer werden. Alleine die Insassen, die nur des Hungers wegen straffällig geworden sind…. Denk mal drüber nach…

Mit dem geplanten Zensurgesetz ist der Weg für die Medien frei, das Du nur das zu glauben hast, was sie Dir an Bildern und alternativlosen Fakefakten verkaufen. Leider regt sich der Bürger immer nur darüber auf, was im Ausland eventuell passiert. Jedoch bleibt der Blick auf das eigene Befinden oft blind. Dazu kommt noch, das die Zensur der Privatwirtschaft überlassen wird, weil die Staatsorgane gegen die Kohle der Wirtschaft keine Chance mehr haben.

Blind für den Putsch bei uns, der mit der Hartzionalisierung der Gesellschaft, vor knapp 12 Jahren begann. Dazu wurde der Geist des Volkes vergiftet, in dem man den Hass auf die schürte, die das System unweigerlich auskotzen musste. Die öffentliche Meinung wurde soweit manipuliert, das man die Opfer der sogenannten Sozialreformen für ihren Verlust vom Job eigenverantwortlich macht. So zerschlug man nach und nach das, was wir uns alle erhofften, weils danach roch… Perspektive und Frieden. Kam allerdings anders, weil die Tatsachen und deren Auswirkungen irgendwann zum Tragen kommen und sich als schlichte Lüge erweisen. So geht Täterschutz. Läuft bei uns, woll? War ja nicht alles schlecht. In der braunen Zeit, oder?

Was ist denn schon dabei…. der Konkurrenzkampf im Geschäft. Menschlich? Nein…. menschlich bin ich ja ganz anders. Gaaaaaaaanz anders. Da bin ich ja komplett ein anderer Mensch. Siehste. Wärst Du der geblieben, der Du wirklich bist…. vielleicht hätteste heute noch nen Job oder keine Schulden oder was auch immer es ist. Hättest Du nicht gelogen und Dich für etwas ausgegeben, was Du nicht bist…. Du Lügner.

Im Herbst ist es dann wieder soweit, wenn eine Groko gewählt wird…. hm… kann man bei uns wirklich noch von „gewählt“ sprechen? Ist doch eh schon alles unter Dach und Fach. Und sich bis zum großen Knall, der wohl immer wahrscheinlicher zu werden scheint, noch ins Zeug legen? Pffffff. Viel zu teuer.

Das Kapital will Krieg. Da fang ich doch jetzt nicht mehr an und suche mir nen Job, von dem ich eh nicht leben kann. Ich bin doch nicht bescheuert!“ sagte uns dieser Tage ein kluger Mann von der Straße. „Für Kriminelle und Mörder reiße ich mir den Arsch nicht mehr auf. Wenn die mich eh durch Krieg umbringen werden, diese Lügner und Heuchler. Vielleicht wird im Bereich Löhne, Rente und soziale Absicherung deswegen so wenig getan, weil…. wer braucht das denn noch, wenn wir vielleicht vor dem letzten Weltkrieg stehen? Da wird klar, warum man auch nicht in Bildung, Frieden, Freiheit und Demokratie investiert. Ist das alles vielleicht schon beschlossene Sache?“

Im Herbst heißt es bei uns wieder auf zum munteren Kreuzchen machen. Dann werden wieder Bürger andere Bürger in Ämter wählen, in denen sie ein luxuriöses Sozialgeld erhalten, was natürlich regelmäßig durch Diäten erhöht wird und sie dann mit ihren Jobs und ihrer Kohle nichts anderes machen als für noch mehr Arbeitslose, Flüchtlinge, Ausbeutung und Krieg sorgen.

Läuft bei uns. Die finden echt wieder Menschen, die sie wählen werden. Der kleine hart arbeitende Mann, der sich den Regeln unterwirft…. der strunzdoofe kleine Mann, der an den ganzen Scheiß noch glaubt und den Terror selbst am Leben hält.

Und wenn es nicht genug davon sind? Na…. hoffentlich läuft das bei den Wahlen bei uns nicht genauso wie auf Fratzbook. Wenn Du da nicht genug Follower hast… einfach ein paar Freunde dazu kaufen. Wenn man also nicht genug Stimmen hat…. hm… Wählerstimmen…. gibt’s bestimmt auch im Darknet.

Für Geld tun Menschen alles. Weißte doch. Tust Du doch auch, oder? Tun wir doch fast alle. Beschämend, oder? 70 Jahre Friedensarbeit für die Tonne. 70 Jahre Arbeit überhaupt. In einer Zeit wo Slogans wie „Arm trotz Arbeit“ T-shirts von den sogenannten Abgehängten prangert. Hm… Ja… aber…. Zu einem Drittel stimmt der Text. Müsste er doch in Realtime „Arm wegen Arbeit“ lauten. Verstehste? Der Zwang, sich durch Erwerbsarbeit sein Leben finanzieren zu müssen, zahlt sich nicht nur nicht aus und macht die Märkte kaputt und zwar so was von kaputt, das wir nun wieder, 70 Jahre nach der Barbarei Anfang des 20 Jahrhunderts vor der nächsten großen Katastrophe stehen.

Des weiteren und überdies. Also wer von euch wirklich mal die Bibel gelesen hat…. Puhhhhh…. watt? Jetzt komm mal bitte nicht mit dem alten Schinken.

Hey…. als ich als junger Kerl mal ne längere Zeit keinen Job hatte… anstatt zu jammern und saufend auf der Parkbank zu sitzen…. ich hatte ja Zeit. Viel Kohle für Nahrung hatte ich damals nicht. Da dachte ich mir, dann soll wenigstens mein Geist satt werden und so las ich viele Bücher, so auch dieses Buch. Aber egal. Selbst dieser Zwang ist unchristlich. Hm… hat doch die Mutti die Tage gesagt, wir sollten uns alle mal wieder auf unsere Werte besinnen. Klar. Bei den Kollegen, die mittlerweile die Strippen ziehen und der Bürger wählt, da hilft wirklich nur beten, beten und nochmals beten. Oder nicht mehr wählen. Denn wenn sie nicht mehr gewählt werden, dann trocknet auch dieser Sumpf irgendwann aus.

Es wird sich nichts ändern. Nichts. Bis zum bitteren Ende.

Auf die USA schauen und von ihr lernen heißt es da. Tja, kleiner Mann. Da sprach der Don noch vor ein paar Wochen bei seinem Aufsitz auf den Thron davon, das er Dir kleiner Mann, Dein Land zurück geben wird. Man kann es auch anders verstehen. Das er Dich ins Land zurück holt. Will sagen. Ins Land…. oder besser unters Land oder noch besser unter die heimische Erde bekommt. Dann hast Du Deinen Dienst am Vaterland geleistet. Dann ist Deine Schuld, die man Dir aufgebrummt hat und Du eigentlich nix für kannst… dann ist sie beglichen und Dein Name ziert irgendwie, irgendwo, irgendwann mit vielen anderen eine Gedenktafel. Und man wird Dich bejammern und all das geht von vorne los.

Jau. Hätteste mal unseren Artikel „Wellcome Donald Trump (Link dazu steht unten) gelesen, wärste mal innet Denken gekommen. Tja. Aus dem Stoff werden Bücher gemacht. „Wie man es bis ganz nach oben geschafft hat“. „Wie man erfolgreich wird.“ Erfolg? Das soll Erfolg sein? Trump ist das Paradebeispiel dafür, das rechte Politik noch schneller versagt, als man es von den anderen Vögeln bisher gewohnt war.

Ob das der Bürger überhaupt noch wahrnimmt? Der hat es doch bisher noch nicht einmal gerafft, das er jetzt auch noch für seine Lieblings Privatsender Kohle abdrücken muss, obwohl der Scheiß schon komplett durch Werbung durch und durch und nochmal durch finanziert ist…. Sach mal…. was machen die mit der ganzen Kohle, wenn sie jetzt den Bürger auch noch auf diese Art und Weise berauben müssen? Und diesen Raubzug, den freien Zugang zu den Medien begrenzen und es auch noch unverschämter Weise freenet nennen…. Hör mal…. Warum nicht gleich die Autobahnen privatisieren mit dem Zusatz, der es den Eigentümern des Stücks Autobahn ermöglicht zu der Maut; die historisch gesehen nichts anderes ist als moderne Wegelagerei im ganz großen Stil; also zu der staatlichen Maut nochmal einen eigenen privatwirtschaftlichen Mautaufschlag zusätzlich zu verlangen…. Hömma…. das wäre was, woll… wenn die das machen würden….

Wie???

Watt???

Hamse?

Watt? Hamse wirklich?

Hamse!

Ne. Gibt datt nicht. Na, datt gibt ein Spaß. Noch mehr Arbeitslose. Aber dafür Fahrrad Fernverbindungen. Der Bürger liebt es. Er liebt es, sich jeden Morgen in der Bahn in die Menschenberge zu pressen und zwei Stunden hin und zwei zurück zu pendeln. Toll schon, das in den Waggons heute Sitze sind. Früher mussten die Erwerbs- und Zwangs- Arbeitssklaven in Güterwaggons stehend dem Arbeitseinsatz freudig und frohlockend entgegen fahren. Grade jetzt, wo der billige Diesel bisher als Mobilie für die Mittelschicht und der Ärmeren galt. Tja… und heute ist der Diesel quasi die Judendusche auf vier Rädern. Also, als Dieselfahrer biste über Nacht zum Umweltnazi geworden. So wie der Erwerbslose zum Untermensch stilisiert wurde. Dieselfahren, das kommt direkt nach Chemtrailflugzeugpilot. Noch weit vor den Rauchern, verstehste…. Blaue Plakette und gut ist. Dann weiß auch jeder Terrorist: Halt! Hier darf ich über keine Leute fahren. Hier ist blaue Zone. Da machisch Umwelt Friedhof, Kollega…

Apropos Friedhof. Der Heiko Maas will der NPD den Geldhahn zudrehen. Gut so, oder?

Heißt aber auch… jaja…. Dein Ohauerha hat noch watt im Petto…. Tatsächlich dreht man so der Altnaiven für Deutschland auch den Hahn ab. Und wenn es die trifft, dann trifft es auch bald die Linken. Denn dann brauchts nur einen Anhänger von so ner Partei oder geistigen Strömung, der sich nen Austicker gönnt und die Grundordnung in Frage stellt, um an keine öffentlichen Gelder mehr zu kommen. Tja… komisch…. dann gibt’s kein Rechts mehr und kein Links. Dann heißt es wieder: Führer! Wir folgen Dir. Denn die Regierung muss künftig nur noch irgend eine Meute finanzieren, die staatsfeindlich agiert und einer Partei zuordnen, um diese dann von der Parteifinanzierung auszuschließen. Wie das dann funzt? Die Grundlagen dazu entnehmen sie bitte den Unterlagen zu: Der deutsche Herbst in den 1970ern. Jaja… hätteste mal lieber gelesen als gesoffen, dann wüssteste datt. Es steht alles in den Büchern und man bedient sich heute wieder all der Mittel, die man schon mal gebrauchte um gezielt die Welt in den Abgrund zu stürzen. Dass das so weiter gehen wird, das scheint klar zu werden. Der Terroranschlag in Stockholm grade eben lenkt vom Syrien Holocaust und dem internationalen Gesamtversagen ab.

Rechne doch mal durch: Eine Tomahawk Rakete kostet knapp 1,1 Mio Dollar. 1,1 Mio. mal 59 Stück gleich 64 900 000 Dollar. Wieviel kleine, hart arbeitende Männer, die sich an Regeln halten hätte man damit satt werden lassen können? 59 Raketen auf einen leeren syrischen Militärflughafen als Vergeltung für einen etwaigen Saringas Bombenhagel. … Was einem bei den Bildern immer wieder auffällt ist die Tatsache, das man die Opfer meist ohne Schutzkleidung rettet, obwohl Sarin durch die Haut aufgenommen wird und den „Retter“ damit auch vergiften und sogar sterben würde… Hm…

Wenn man erkennt, das aus der Demokratie Faschismus wird, ist Widerstand die oberste Bürgerpflicht.

Bleiben Sie am Leben und uns gewogen.

Lesen Sie auch nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind, Neues aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Bleibt uns nur die Hoffnung. Denn bekanntlich stirbt diese zuletzt.

Wenn euch unsere Arbeit gefällt, wir sagen jetzt schon einmal Danke für euren Support unter:

http://wp.me/p2KG6k-eA

Unser Danke für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an: http://www.toonsup.com/egon

Ohauerha

AfK

Links:

Die Tomahawk Rakete. Tischfeuerwerk für den bewussten Mörder

https://de.wikipedia.org/wiki/BGM-109_Tomahawk

Sarin: Wie das tödliche Giftgas im Körper wirkt

http://www.praxisvita.de/sarin-wie-giftgas-im-koerper-wirkt

Wie deutsche Firmen am Krieg verdienen | Wirtschaft – Frankfurter Rundschau

http://www.fr.de/wirtschaft/waffenexporte-wie-deutsche-firmen-am-krieg-verdienen-a-1255089

Die Wahrheit über Giftgas, Assad, Syrien, Michael Lüders bei Markus Lanz 05.04.2017 – YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=iKqVzgpqK84&app=desktop

Syrien-Krieg: Giftgasangriff rechtfertigt US-Westen zur Eskalation | Querdenkende

https://querdenkende.com/2017/04/07/syrien-krieg-giftgasangriff-rechtfertigt-us-westen-zur-eskalation/

AnderweltOnline: Der IS – die arabische Legion der USA

http://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-2017/der-is-die-arabische-legion-der-usa/

Donald Trump behauptet seine Autorität über seine Verbündeten, von Thierry Meyssan

http://www.voltairenet.org/article195899.html

Die Krake Black Rock – da spielt die Musik | gewerkschaftsforum-do.de

http://gewerkschaftsforum-do.de/die-krake-black-rock-da-spielt-die-musik/

Putin: „Washington hat den russisch-amerikanischen Beziehungen einen schweren Schlag versetzt“ | Telepolis

https://www.heise.de/tp/features/Putin-Washington-hat-den-russisch-amerikanischen-Beziehungen-einen-schweren-Schlag-versetzt-3677809.html

Wenn dem Töchterchen die armen Kinderchen in Syrien auf einmal so total leid tun:

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2017/04/ivanka-hat-bei-trump-die-wende-bewirkt.html

Geldhahn zu für die NPD:

https://www.jungewelt.de/m/artikel/307101.geldhahn-zu-f%C3%BCr-staatsfeinde.html

Gesetz gegen Hasskommentare: Es darf keine Zensur geben – Digital – Süddeutsche.de

http://www.sueddeutsche.de/digital/gesetz-gegen-hasskommentare-es-darf-keine-zensur-geben-1.3453163

Grundgesetz Artikel 5: Ruhe in Frieden | http://www.konjunktion.info

https://www.konjunktion.info/2017/04/grundgesetz-artikel-5-ruhe-in-frieden/

EU-Kommission: Regierung treibt Menschen in Armut

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/eu-kommission-regierung-treibt-menschen-in-armut.php

Der Schulz(d)effekt und der schleichende Genozid in Deutschland | Der Nachrichtenspiegel

https://www.nachrichtenspiegel.de/2017/04/07/der-schulzdeffekt-und-der-schleichende-genozid-in-deutschland/

Bundesregierung hat „die Armut stark vergrößert“ | Telepolis

https://www.heise.de/tp/features/Bundesregierung-hat-die-Armut-stark-vergroessert-3675653.html

20 brutale Wahrheiten über das Leben, die niemand zugeben will | myMONK.de

http://mymonk.de/20-wahrheiten/

Wellcome Donald Trump:

http://wp.me/p2KG6k-sz

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten.
Lassen Sie uns eine Minute inne halten und unsere große und einzigartige Führung preisen. Lasset uns gemeinsam auf die Knie sinken und jubeln und frohlocken. Lasset uns dankbar sein für so viel Güte und Gnade. Ein Hosianna auf so viel Weitsicht, Gerechtigkeit und Gönnertum.
Hurra! Der Mindestlohn ist da. Danke SPD! Danke CDU! Danke Groko!
Endlich ist es geschafft. Der Mindestlohn, auf den alle so sehnlich gewartet haben. Jetzt wird alles gut. Jetzt geht es voran. Nun geht es steil bergauf mit Deutschland! Endlich, endlich, endlich. Wir können unsere Freude gar nicht mehr in Worte fassen und sind den Freudentränen aber so was von nah. 8 Euro 50. Das Wow des Tages.
Gut, Langzeitarbeitslose u. a. sind zwar ausgeschlossen davon, aber wen juckt das schon. Ist doch sowieso nur der Schlachtabfall der Wirtschaft, das arbeitsmarktpolitische Gammelfleisch, der Ausschuss, der moderne Minderheitenmensch, um nicht direkt Stellvertreter-Jude zu schreiben.
Langzeitarbeitslose… Sie erinnern sich? Das sind die, auf denen jeder ungebildete Idiot und die gleichgeschalteten Systemmedien jeden Tag eintreten, nur anstatt mit Springerstiefeln mit Pressemeldungen und Artikeln von Schmierschreibern und kleinen Systemnutten in den Redaktionen unserer so vielfältigen Medienlandschaft.

Laut SGB III ergibt sich folgende Definition:
(Quelle: Sozialgesetzbuch (SGB III) Drittes Buch Arbeitsförderung. Stand: Zuletzt geändert durch Art. 11 G v. 19.10.2013 I 3836)
§ 18 SGB III Langzeitarbeitslose
(1) Langzeitarbeitslose sind Arbeitslose, die ein Jahr und länger arbeitslos sind.
(2) Für Leistungen, die Langzeitarbeitslosigkeit voraussetzen, bleiben folgende Unterbrechungen der Arbeitslosigkeit innerhalb eines Zeitraums von fünf Jahren unberücksichtigt:
1.
Zeiten einer Maßnahme der aktiven Arbeitsförderung oder zur Eingliederung in Arbeit nach dem Zweiten Buch,
2.
Zeiten einer Krankheit, einer Pflegebedürftigkeit oder eines Beschäftigungsverbots nach dem Mutterschutzgesetz,
3.
Zeiten der Betreuung und Erziehung aufsichtsbedürftiger Kinder oder der Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger,
4.
Beschäftigungen oder selbständige Tätigkeiten bis zu einer Dauer von insgesamt sechs Monaten,
5.
Zeiten, in denen eine Beschäftigung rechtlich nicht möglich war, und
6.
kurze Unterbrechungen der Arbeitslosigkeit ohne Nachweis.

(3) Ergibt sich der Sachverhalt einer unschädlichen Unterbrechung üblicherweise nicht aus den Unterlagen der Arbeitsvermittlung, so reicht Glaubhaftmachung aus.

Na, das ist doch endlich der Freibrief für die Ausbeuter, um die Menschen, für die das Gesetz eigentlich gemacht wurde, vom Mindestlohn von vorn herein auszuschließen. Die stille Reserve, die Sklavenarmee für den ach so wohlwollenden Arbeitsmarkt wird keine Chance haben, jemals aus dem Hartz vier Bezug heraus zu kommen. Das ist eher ein Urteil, das für einen Kriminellen lebenslänglich mit anschließender Sicherheitsverwahrung bedeuten würde. Nur mit dem Unterschied, ein Hartz fear Häftling hat nix verbrochen, sitzt unschuldig im Wirtschaftsknast und wird um das Letzte gebracht, was er noch hatte und sein Eigen nennen durfte. Alles Futsch, Vorsorge, Erspartes, Besitz und Teilhabe.
So wie zum Beispiel ein Gustl Molath in der Klapse, der war ja auch unschuldig. Kaum ein Arbeitsloser wird sich nicht mehr Langzeitarbeitsloser nennen müssen, denn Wirtschaft und Politik werden schon dafür sorgen, dass die Zustände zum Wohlwollen ihrer eigenen Beutel so bleiben oder noch schlimmer werden.
Reicht wohl die beschämende Zahl der Toten durch Hartz vier in unserem Land noch nicht aus. Menschen, die durch Politik, Kirche und Wirtschaft um ihr Leben gebracht worden sind. Klingt schon ein wenig nach Vorsatz, oder? Muss man sich mal fragen…

Oben und unten

Oben und unten

Das heißt nun, dass der Langzeitarbeitslose bis zu 5 Monaten und 29 Tage bei einem kapitalistischen Ausbeuter zum Frondienst gezwungen werden kann und dann wieder zurück in das Hartz vier Getto muss, wenn die direkte Anschlussverwendung fehlt. Das heißt auch, dass er dann wieder alles verliert, was er sich erarbeitet hat, wenn dann wieder die Arbeitslosigkeit eintritt. Wieso dann überhaupt noch arbeiten gehen, wäre eine zu einfache Frage, wenn es eine bessere Alternative gibt und die Verursacher sowie deren Handlanger dieses Alptraums ein für alle Mal aus ihren Positionen zu treiben, ihnen und ihren Familien ihr Hab und Gut zu nehmen und sie hinter Schloss und Riegel zu setzen.

Also putzt schon mal Nürnberg wieder raus, die Entnazifizierung 2.0 muss endlich vollendet werden, es sitzen heute noch Menschen solchen Schlages in Entscheidungspositionen und in Berufen. Sie gehen ungestraft ihren Jobs nach, gehen in die Kirchen und Tempel, geben sich fromm und liebenswürdig, haben sich zur Schande unseres Landes gesellschaftlich etabliert und dürfen sich auch noch öffentlich darstellen. Aber auch auf der anderen Seite gibt’s genug hohle Nüsse, die es mit sich machen lassen.
Tritt nun der Langzeitarbeitslose den Job nicht an, dann gibt’s eine Totalsanktion, die ihm/ihr die Nahrung, Obdach, Möglichkeiten der Teilhabe und die Ausübung seines Lebens versagt. Man grenzt Menschen aus und sorgt dafür, dass sie, wenn sie sich nicht selbst richten, sie verhungern. Denn im Endeffekt ist nur ein toter Hartz Häftling ein guter Hartz Häftling. Kurz: Er/sie hat genau so wenig Rechte, wie damals ein KZ Häftling, nur ohne Stacheldraht um ihn drum herum.

Nicht wahr, liebe Ossis. Auch ihr hättet das nicht gedacht, was? Dabei fing doch der Kapitalismus so gut für euch an. Mit Bananen und nem Hunni Begrüßungsgeld. Wolltet ihr damals wirklich in die westliche Freiheit oder wart ihr nur neidisch auf Westjeans, Cola und ein Auto mit ein paar PS mehr als euer Trabbi Kettcar? Da war eure lustige DDR mit ihren Mauerschützen doch der reinste Freizeitpark gegen, oder? …Nur ein kleiner Sidekick. Euch hat man ja auch ganz schön angeschissen, hält man euch heute noch einen Lohn auf „Westniveau“ vor. Kein Wunder, warum in der Ex-Zone angeblich keiner arbeiten will, ihr faulen Hunde! Hier im Westen des Landes wird einem das immer noch erzählt. Ihr könnt nix, ihr seid faul und habt alle so einen lustigen Akzent, durch den euch sowieso keiner so recht ernst nimmt. Der Dialekt ist ja schon fast eine Behinderung und Erwerbsminderung. …

Und all das heißt auch, dass der Langzeitarbeitslose keinen Anspruch auf die 8,50 Euro Mindestlohn hat. Denn das gnadenvolle Arbeitsgericht von Cotzbus mit seinen geistig auf der Höhe, unabhängigen und nüchternen sowie cleanen Richtern hat entschieden, dass Stundenlöhne von 1,54 und 1,65 Euro durchaus legitim und vertretbar sind. (Urt. v. 09.04.2014, 13 Ca 10477/13, 13 Ca 10478/13). Will sagen, dass der sogenannte Langzeitarbeitslose umgerechnet für einen monatlichen Nebenverdienst von 100 Euro nun bald 100 Stunden im Monat knüppeln muss. Na, wenn das nicht ein großes Geschenk an die Sklaventreiber, Ausbeuter und Zeitarbeitszuhälter ist. Und die verziehen auch noch ihre unmenschliche Fratze, vergießen Krokodilstränen und bedanken sich dafür auch noch mit weiteren Entlassungen. Toll, nicht? Für wen war das Gesetz noch mal gedacht? Für erwerbslose Menschen oder doch wieder für die Wirtschaftskriminellen, die sich Arbeitgeber nennen?

Der Mindestlohn ist so was für den Musculus gluteus maximus, aber sowas von. Und dafür gehen dann Menschen auf die Straße und freuen sich drauf, wenn sie nur schon „Acht fuffzich“ hören. (An dieser Stelle hat Gauck wohl recht. Siehe #ohauerha http://wp.me/p2KG6k-eQ) Da ist jeder Arbeitskampf von vornherein verloren und Zeitverschwendung.
Tja. Zu jedem Straßenräuber, der Sie beklaut würden Sie bestimmt „Arschloch“ sagen und ihm die Pest an den Hals oder eine Nacht im Bett mit Andrea Nahles wünschen, je nach dem was für Sie schlimmer ist. Doch es gibt Leute in unserem Land, die so etwas begrüßen und sogar noch weitere großartige Ideen im Kopf haben, wie sie diesem Wirtschaftsfaschismus die eigene Rosette hinhalten, weil sie sich dadurch einen persönlichen Vorteil erhoffen. Kranke, gestörte Persönlichkeiten, die keine Art von Menschlichkeit und Sozialsinn kennen und bei denen man sich fragen muss, ob man sie wirklich als Mensch bezeichnen darf, denn es scheint ihnen an vielen Stellen im eigenen Inneren zu fehlen. Niedere Kreaturen eben, wertlose Systemlinge, denen man kaum eine Ahnung von Humanismus und dem Leben an sich zutrauen kann. (Na, jetzt echauffieren Sie sich bitte nichtschon wieder über unsere Wortwahl, die gehen schließlich auch nicht mit Samthandschuhen vor.)
An dieser Stelle muss man sich da mal fragen dürfen, wer wohl schlimmer ist: Der Fascho, der auf Ausländer knüppelt oder der systemkranke Vollidiot, der moralisch bankrotte CDU und SPD’ler und deren Wähler. (Wir wollen den rechten Quatsch nicht gut heißen und schon gar nicht den Linken. Da bekommen wir in Zukunft noch ganz andere Probleme mit, wenn das beim Iwan auf der Krim und in der Ukraine so weiter geht. Warum auch sonst hat sich die SPD schon mal vorsorgehalber in der CDU versteckt, hm? Aus weiser Voraussicht, weil die Sozen wissen, was auf uns zukommt und dem europaweiten Rechtsruck bald eine Entsozifizierung folgt?)

Mit jedem Konsum unterstütz man quasi die Kriegswirtschaft.

Mit jedem Konsum unterstütz man quasi die Kriegswirtschaft.

Mit Blick auf das gut inszenierte und lange geplante „God Cop – bad cop Spiel“ zwischen Ost und West wären wir bestimmt bald froh, die Mauer würde noch stehen, damit nicht noch mehr von diesem vulgären und niederem Zeitgeist aus dem Osten hier herüber schwappt, haben wir doch schon lange genug unter der Manipulation, der Gängelung und der Direktive der US-Amis gelitten, um sagen zu können: „Menschlichkeit ist noch #Neuland für uns“. Da haben uns die Russen grade noch gefehlt. Das nur mal so zum Sagen.
Aber wen interessiert schon dieser stinkend faule Pöbel, der sich angeblich vor Erwerbsarbeit drückt, der sowieso nichts auf die Kette kriegt und den man nach Strich und Faden verarschen kann. Da hat Gauck wirklich recht. Der Bürger ist; um es mal ganz diplomatisch auszudrücken; schlichtweg nicht hell genug in der Birne und viel zu uninformiert. Dem deutschen Durchschnitts Depp kann man alles verkaufen. Der schluckt alles, der Idiot.
Und wer nicht ganz helle und schnelle im Dunstmeier ist, dem muss man halt sagen, was er zu tun hat, was er zu glauben hat und was er zu schlucken hat. Und wer nicht ganz klar im Oberstübchen ist, dem kann man auch keine ausreichende Qualifikation zutrauen. Da geben Sie uns bestimmt Recht, das für ungebildete und nicht ausreichend qualifizierte Menschen 8,50 Euro Mindestlohn noch zu hoch angesetzt ist. Deutschland ist kein Ponyhof und kein Ruhekissen für Sozialschmarotzer und all das andere unwerte Gesindel, das sich hier rumtreibt. So denken doch viele, oder? Erwerbslose am besten direkt ab in ein neues KZ. Ab ins Gas, weg mit denen. Die sind doch nichts wert, die faulen Schweine, die dem rechtschaffenen Bürger nur auf der Tasche liegen.
Wer nicht für den Kapitalismus ist, für den gibt’s am besten nur die Endlösung. Dabei sind es die, die für diese Form der Ausbeuterwirtschaft arbeiten gehen doch selbst schuld. Sie und die Konzerne und Betriebe sind selbst verantwortlich für die soziale Schieflage in unserem Land. Also mal schön die Fresse halten und jammert nicht das ganze Internet voll mit eurem falsch verstandenen Gerechtigkeitssinn. Erspart uns endlich euren täglichen Sermon, eure geistigen Absonderungen, euren depperten Selfies und eure Einladungen zu Spielen und anderem Sozialmedienmüll.

Wir haben uns dieser Tage einmal zu diesem Thema die Foren aus den Schmierblättern angesehen und da gibt es wirklich solche Menschen, die genau so denken, wie oben beschrieben.
Wir distanzieren uns in aller Form von jeder Art solcher unqualifizierten Meinungen. Da diese ach so rechtschaffenen Bürger nicht mehr auf Juden, Schwulen und Ausländern rumhacken dürfen, widmet sich ihre hundeschnauzenkalte und wirtschaftsbraune Arroganz dem Stellvertreterarschloch, dem Arbeitslosen. Erst bringt man Menschen um ihre Perspektiven und Arbeitsmöglichkeiten, dann tritt man noch auf sie ein und sieht zu, dass sie sterben. Das ist unwürdig, das ist zynisch und menschenverachtend. Das hatten wir schon mal!
Jetzt nennen Sie uns nicht unverschämt, geschmacklos und eklig!
Sie! Ja Sie da hinten…. Sie halten uns für eklig? Nun, bei so vielen Steilvorlagen aus der Realität spiegeln wir nur ein paar Tatsachen wieder und sagen Ihnen, dass die Höhe des Mindestlohns von 8,50 Euro nur ein Fake ist, eine False flag Aktion der Wirtschaft und der Politik. Augenwischerei und wieder nur zum Wohle ein paar Weniger aus dem Volke. Das ist Klientelpolitik, das ist Ausgrenzung per Gesetz, das ist Vorsatz und Gewollt und sowas von Braun. Aber so was von.

Acht Euro Fuffzich Mindestlohn? 8,50 Euronen? Wirklich?

Mindestlohn bringt Spott und Hohn!

Mindestlohn bringt Spott und Hohn!

Ne, ne! 1,54 Euro bzw. 1,65 Euro die Stunde ist angesagt. Dafür hat dieser Anwalt gesorgt, der zwei absoluten Blitzbirnen auf Verlangen nur so wenig bezahlt hat. Ich meine, wer ist denn schon so blöd, dass er sich auf so einen Job einlässt? Wer? Und…. Hallo??? Ein Anwalt, der mit dieser Mutprobe wohl nur auf das Wohlwollen von Politikern und Wirtschaftlern hofft und auf die Aufnahme in den Kreise der elitären Spinner und Menschenverachter. Sonst lässt es sich ja auch nicht erklären und schon gar nicht, wie bekloppt man sein kann, einen Arbeitsvertrag zu solchen Bedingungen einzugehen. Freiwillig macht doch so was keiner, es sei denn es handelt sich um bezahlte Typen, die man für so eine Aktion braucht.
Da muss man doch vermuten dürfen, dass es da um eine ganz faule Sache geht, um den Weg frei zu machen für noch mehr Lohndumping, Ausbeutung und Alltagsprostitution. So sieht’s aus. Freunden Sie sich schon mal an mit dem Gedanken, dass es immer mehr anstatt immer weniger Arbeitslose geben wird. Die Wirtschaft ist so darauf ausgelegt, denn an jedem neuen Tag wird ein neuer Depp geboren und es wird immer Menschen geben, die ihren Führern zujubeln, obwohl es gar nichts zu jubeln gibt. Ein auf Schulden basierendes Wirtschaftssystem braucht in einer Zeit, in der sich das Kapital durch sich selbst wieder schöpft ausreichend Abhängige, die man ausquetschen kann. Je mehr, desto besser. Die Rationalisierung der Arbeit tut da ihr übriges und trägt zur Verschlimmerung unserer wenigen Möglichkeiten nur noch dazu bei. Die Wirtschaft und ihre Abhängigen sind für die Krisen dieser Welt verantwortlich und nicht der Bürger allein, obwohl er dieses System mit seiner Arbeits- und Konsumkraft, mit seinem Glauben und seiner Wahlstimme jeden Tag weiter am Leben hält. Also haben Sie auch ein Anrecht auf Leistungen vom sogenannten Staat. Und zwar Leistungen ohne Wenn und Aber, ohne Murren und Knurren und in ausreichender Höhe sowie ohne Gegenleistung, Zwang und Bedrohung der eigenen Existenz.
In diesem Sinne. Bleiben Sie uns gewogen. Wir wünschen Ihnen vor diesem Hintergrund ein schönes Osterfest zur Wiederauferstehung Ihres Gnadenkindes. Er trieb ja auch die Händler und Pharisäer mit der Peitsche aus den Tempeln und wurde dafür ums Leben gebracht.
Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.
Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon
Und hier noch etwas in eigener Sache, wenn Sie uns ein wenig unterstützen möchten, dann tun Sie sich keinen Zwang an. Leistung gehört schließlich ein wenig belohnt, nicht wahr? Wir würden uns sehr freuen und bedanken uns jetzt schon mal bei Ihnen. Vielen Dank. Hier der Link zu unserer Kaffeekasse: http://wp.me/p2KG6k-eA
Ohauerha
AfK