Mit ‘Ferien’ getaggte Beiträge

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt. Werte Allerwerteste.

Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut. Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen. Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst.

Beipackzettel: Kann Spuren von Wahrheit und literarischem Diabolismus enthalten. Also nichts für Menschen mit einer Verumsintoleranz und Allergien gegen ganz schwarzen Sardonismus.

Hallo Freunde der Hoffnungslosigkeitslyrik, werter Werteverfall Junkie.

Frei nach dem Motto: „Let*s make us me nothing you nothing out of the dust“, also: Lass uns mirnichts dirnichts aus dem Staub machen“, haben wir uns kurz nach unserem letzten Artikel einfach so klamm heimlich und spontan in die Sommerpause verzogen. Irgendwann kommste an einen Punkt, da wird das Recherchieren und Schreiben über all die Alltagsgräuel zu einer Art Viagra bei Alzheimer. Du bekommst zwar nen riesen Lörres, weißt aber nicht mehr für was.

Jau. So erging uns das vor ein paar Wochen. Verstehste? Wenn auf einmal die Kollegen anfangen Dummzeugs zu faseln, dann ist es höchste Zeit für ne Musterunterbrechung. Dann muss das Büro mal zu machen. Hat ja auch was mit Qualitätssicherung zu tun. Der Konsument will das ja so, sagt der Kapitalist. Als dann die Kollegen anfingen (das erzähl ich Dir jetzt mal hinter vorgehaltener Hand….) an einer Dissertation zu arbeiten mit dem Titel: „Hätte der zweite Weltkrieg verhindert werden können, wenn Oskar Matzerath statt einer Blechtrommel eine Blockflöte geschenkt bekommen hätte?“ Da weißte…. Nu ist mal gut. Die fleißigen Volksjournalisten der international populären Ohauerha Bloggerei brauchen mal eine Pause.

Schreiben wir mal nichts zu den Alltagstragödien, die sich ständig wiederholen. Üben wir uns lieber schon mal in der Vorschusstrauer über die vielleicht kommenden Toten und Verletzen unter den G 20 Gipfel Gegnern.

6 Staaten unter den teilnehmenden Ländern beantragen Schusswaffen Erlaubnis für ihre Security Söldner. Wer noch die Bilder aus Washington im Kopf hat, in denen des Erdogans „Jubelperser“ Werksschutz harmlosen Demonstranten auf die Fresse gaben…. der hofft auf wenig Krawall beim Treffen der Öffentlichkeitsorgane der kriminellen Wirtschaften der einzelnen Staaten.

Denk nur noch mal an Volkswagen, die mit großer krimineller Energie ihre Kundschaft beschissen haben. Da verhallt die neue Nachricht über die kriminellen Machenschaften bei den Elektronikartikel Herstellern, das deren Kühlschränke und what ever die noch so an zukünftigem Wohlstandsschrott herstellen, auch nicht den Strom verbrauchen, der auf ihnen angegeben ist, doch gleich wieder im Off der Geschichte.

So Vertreter von solchen kriminellen Bonzen treffen sich zum Ausbeutergipfel im beschaulichen Hamburg. Das Treffen der gemäßigten Kriminellen wird schon jetzt von einem Skandal überschattet, so wie es grade eben über den Ticker ging.

Ein Polizistenpärchen soll öffentlich Sex gehabt haben und eine weitere junge Polizeidame soll nackt in der Unterkunft getanzt haben…. Soso…. Aha….

Na, was ein Glück, das wir in der Sommerpause sind und auch nicht vorhaben heute oder morgen an unseren Arbeitsplatz zurück zu kommen…. so werden wir uns nicht mit der Recherche zu diesem Thema beschäftigen.

Na, was wäre das denn, wenn man plötzlich heraus finden würde, das diese Kollegen sich vielleicht haben schmieren lassen und sie das nur inszenieren sollten? Das wäre doch mal ein Fall für die polizeiliche Interne, oder? Mal nachzusehen, wer da vielleicht die Hand aufhält im schmucken dunkel blau uniformierten Mitarbeiterbereich….. Wäre ja nicht das erste Mal, das da der ein oder andere auf watt Bakschisch hofft. Beim letzten großen Skandal ums SEK von Köln hatte doch auch eine Kollegin watt mit einem Fernsehsender zu tun, der aus Köln sendet und zum globalen Netzwerk der Gütersloher Propagandamaschine gehört. Klar… da ist die Schmierjournallie, die für die Hintermänner der Politiker, die sich jetzt treffen arbeiten, schon länger dran. Immer wieder wird schon länger versucht, unserem deutschen Polizeiapparat eine Lampe zu bauen. Da brauchen wir endlich einen Handfesten Skandal, um …. Hm…. weißte nicht mehr? Na, dann haste ja jetzt für die Sommerpause mal watt vor. Such doch mal bei Gockel nach.

Ach, watt rech ich mich auf. Siehste… datt habbich nu davon. Aufrechen inner Sommerpause. Datt wollt ich doch gar nicht. Wollte doch nur mal kurz in der Redaktion die Pflanzen gießen und dann nix wie wech vonne Arbeit.

Wird eh überbewertet. Arbeit….. pffffff…. eh nur Sklaverei für ein durch und durch kriminelles und abgefucktes Unrechtssystem, von dem die meisten Menschen nichts mehr haben werden und sie um all ihr Hab und Gut und Leben bringt. Die heutigen Kapitalisten sind eben noch größere Säue, als das es zum Beispiel die Nazis mal waren. Hinterfotzige, miese Scharlatane und Schlechtmenschen, denen das Überleben des niederträchtigen Systems näher liegt, als das Überleben und die Zukunft der Menschheit. Denn betrachten wir das System global, ergibt sich ein grauenhaftes Bild.

Seitdem mir bewusst geworden ist, nachdem ich mal nachrechnete und prognostizierte, dass, auch wenn ich mich noch so anstrenge in den nächsten Jahrzehnten, ich werde eh in der Altersarmut versinken und ausgegrenzt werden. … Das wurde mir schlagartig klar, als ich mal eins und eins zusammen zog. Da kann ich noch so lange riestern und rürupen und sparen und für den Vor-Ablebens-Zeitraum vorsorgen, die Vögel für die ich mich mein ganzes Leben lang krum gelegt habe, diese Schlechtmenschen werden es mir eh komplett abziehen. Also. Fuck off. Sind wir doch mal ehrlich. Ist doch eh bescheuert, für so ein mieses System zu arbeiten, was einem mehr nimmt als das es einem nutzt.

Das ist genauso doof, wie bei den NRW’lern. Arme Schweine. Aufgrund der aktuellen Lage ham die nun wieder schwarz gelb an der Backe. So doof kann man doch gar nicht sein, oder? Watt waren wir damals froh, das der Oberbetrüger Helmut Bimbes Kohl endlich von nem neuen Clown ersetzt wurde. Und der brachte das zu Ende, was bei den Christpsychopathen schon angedengelt wurde. Der soziale Kahlschlag und der absolute Verkauf von Land und Leuten. Ich sach nur Lambsdorff Papiere zur Enteignung der Bevölkerung. Die Vögel sind datt auch schuld, das wir heute für den miesen Privatsendermist bezahlen müssen, weißt schon… dieser DVB T2 Scheiß, Dobrints Liebling.

Die CDU hat erst die totale Verkommerzialisierung der Medien möglich gemacht. Die Schwatten waren es damals schon, die für das Ende einer zwar klammen doch ausgezeichneten deutschen Kunst und Kulturszene verantwortlich sind. Die haben den kompletten deutschen Kulturapparat ruiniert. Die Schwatten sind für tausende von Arbeitslosen verantwortlich.

Die sind das auch schuld, das man sich heute strunzdoofe Schrottkomparsen in deutschen Ramschproduktionen ansehen muss. Billiger Dokuscheiß mit dem talentlosesten und dümmsten Geschmeiß, was das deutsche Volk zu bieten hat. Für mehr ist eben keine Kohle mehr da. Komisch, woll… Die Schwatten stehen für die miese Qualität des täglichen Fernsehprogramms. Und aber auch noch für vieeeeeeeeel mehr.

Für weltweite Ausbeutung und künstlich erzeugte Krisen und Kriege, weil sonst die große Wirtschaft und die Schwerindustrie nicht mehr funzt. Tja, die blutleeren Hohlschädel in NRW haben sich die Pest nun wieder an den Hals gewählt. … und ab Herbscht gibt’s dann Schwarz-gelben Terror auf Bundesebene.

Kohl und die Einheit…. der hatte nur Glück das anno 1989 die Reparationszahlungen aus dem ersten Weltkrieg an die Russen ausliefen und sich damit das Thema Tätäräää eh erledigt hätte. Besser als es die Nachdenkseiten getan haben, hätten wir es auch nicht schreiben können. (Link dazu: siehe Linkliste unten) Im Herbst droht uns, das sich der schwarz gelbe Horror von damals wiederholt. Wenn es ja die CD-Buhhhh nur alleine wäre. Nee… aus welchem Loch kam den auf einmal die Fallschirmspringer Partei FDP wieder her? Und vor allem…. was soll das? Aus der FDP erwachsen die meisten AfD’ler. Das ist die Petryschale allen Übels, der Satan im gelben Pullunder für Besserverdiener und alle Schlechtmenschen, die parteipolitische Mensis, die immer turnusmäßig wieder auftaucht, wenn man sie gar nicht gebrauchen kann, die…. Hach nee…. es ist ja Sommerpause… Ich rech mich schon wieder uff….

Uiiii….. Noch’n kühles Bier im Kühlschrank. Siehste…. wennse nicht aufpasst. Ich hab den Kollegen noch gesagt, sie sollen über die Tage den Strom abdrehen. Echt, Bürger…. Im Herbst schwarz gelb? Haste nichts besseres zu bieten? Hast nix mehr drauf, was? Oder mal ganz im Vertrauen gefragt: „Bist Du so doof? … Wirklich?“

Der einzige Grund warum die schwarz gelbe Brut mal immer wieder die roten Sozen für ein paar Jahre ran lässt ist doch alleine nur die Tatsache, das es sonst zu offensichtlich wäre, das die Rechtskonserven immer noch klammheimlich am Abhaken der Tausend Jahre Reichs Liste sind. Fiele ja sonst zu schnell auf, wenn datt zu kontinuierlich wäre. Aber mit Dir kann man es ja machen, Bürger. Wähle ruhig die Kinder der Versager, die im letzten Jahrhundert schon die Welt in Schutt und Asche legten. Du glaubst denen ja auch wirklich jeden Scheiß.

Noch lästern wir über den Türken und seinen Home made Putsch, sowie die Wahl, bei der Freilandhühner für die Käfighaltung stimmten. Aber wohl auch nur die, die gar nicht mehr in der Türkei beheimatet sind. Noch machen wir uns gerne lustig über den verhaltensorginellen Oberami Don Don, der sich vom abgehängten und finanziell sowie geistig schwachen Yankeepöbel als Oberheilsbringer wählen ließ, um dann genau diese Schwachmaten noch mehr auszugrenzen und ihnen die Sozialleistungen noch mehr zu kürzen. Knapp ein Viertel der Amis hat keinen Job und das wird sich in der nächsten Zeit auch noch verschlimmern statt verbessern. Doch kaum war der Don beim Saudi, dem lupenreinen Menschenrechtler und Humanist, der ja nie…. aber so was von niemals den internationalen Terror unterstützen würde, feierte das miese Kriminelle den trumpschen big deal über 110 Milliarden Dollar an Waffen und Militärgeschäften mit Freudenanschlägen in Manchester und in London. Man beachte…. 110 Milliarden Dollar!!!!

110 Milliarden Dollar, die den Menschen zu Hause fehlen. 110 Milliarden Dollar, die nur eines signalisieren: „Danke ihr Deppen zu Hause. Danke für eure absolute Doofheit.“

110 Milliarden für Rüstungsgeschäfte, damit der Terror und der Krieg niemals auf diesem Planeten enden wird.

Tja….. Was grenzt noch mal an schierer Dummheit?

Genau! Kanada und Mexiko.

Und weiter im Text:

England. Brexit. Hm… ja… auf Dauer geht es halt nicht zusammen. Anglikanisches Glaubensverständnis, Commonwealth, Weltherrschaftsutopie und die EU Knechtschaft unter deutscher Fiskaldominanz. Und das der britische Insulaner ein Romantiker ist und nicht von der Vergangenheit loslassen kann, das sieht man am parteipolitischen Lachsersatz, der eisernen Lady 2.0 May, die den Exit gar nicht schnell und hart genug haben kann.

Die Briten haben es immer noch nicht gerafft, wen und was sie damit gewählt haben. Auch hier, der folle Ervolg missglückter Bildungspolitik.

France. Watt war datt denn? Wo kam denn der so schnell und quasi über Nacht her? Bedarf es eigentlich nicht einer langen Vorbereitung und viel, vieeeeeel, sehr viel Kohle, das sich ein Newcomer von Nichts auf ganz oben katapultiert? Wer hätte es je gedacht, das aus der Stadt der Liebe, Paris, einmal eine Neuauflage von Harald and Maud aus den heiligen Hallen des Élysée-Palastes kommt?

Verstehste… da verliert unsere geliebte Regierung mal so eben 19 Milliarden Euro Steuergelder. 7,5 Mrd. Strafzahlungen an die Atomindustrie und 11,5 Mrd. fehlende Einnahmen aus der Brennelementesteuer. Da sind die 58 Millionen Euro, die wir für den Ausbau des türkischen Militärflughafen Incirlik bezahlen und den wir jetzt nicht mehr nutzen, nur ein Taschengeld. Alle Mehreinnahmen aus dem guten Konjunkturverlauf können jetzt weder für die Bildung noch für soziale Zwecke genutzt werden. Lediglich das Militär erhält jetzt noch zusätzliches Geld. Kapito??? Verstehste???

Man schafft selbst durch den skrupellosen Angriffskrieg auf Syrien und die Zerstörung der Märkte in Afrika und im Orient für Tod, Gewalt und Flucht.

Mit Schwarz Gelb, Bürger, wirst Du im Herbst auch noch mehr Flüchtlinge und noch mehr Terror wählen. Der Terror vor der eigenen Tür ist wichtig für die Wirtschaft, damit noch mehr Sicherheitstechnik verkauft werden kann. Alle anderen Märkte sind satt. Da ist nichts mehr. Mit der Wahl der schwarz-gelben Todeshummel im Herbst, wird sich die Lage in unserem Land noch verschärfen und nicht verbessern.

Tja…. Live is really not a sugar lickin’…

Mit diesen Worten kehre ich nun auch zurück unter die Höhensonne und… s’Bier is alle…. Tschö!

Wenn man erkennt, das aus der Demokratie Faschismus wird, ist Widerstand die oberste Bürgerpflicht.

Bleiben Sie am Leben und uns gewogen.

Lesen Sie auch nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind, Neues aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Bleibt uns nur die Hoffnung. Denn bekanntlich stirbt diese zuletzt.

Wenn euch unsere Arbeit gefällt, wir sagen jetzt schon einmal Danke für euren Support unter:

Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA

Unser Danke für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an: http://www.toonsup.com/egon

Ohauerha

AfK

Links:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article165975558/Hamburg-schickt-Berliner-Polizisten-nach-Gelage-nach-Hause.html

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/koeln/koeln-polizistin-spionierte-kameraden-aus-staatsanwaltschaft-ermittelt-aid-1.6164569

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/g20-gipfel-sicherheitsleute-aus-usa-und-co-wollen-in-deutschland-waffen-tragen-a-1154390.html

https://www.swr.de/marktcheck/tricksereien-mit-energielabel/-/id=100834/did=18882002/nid=100834/1l82z5f/index.html

https://de.wikipedia.org/wiki/CDU-Spendenaffäre

http://www.parteispenden.unklarheiten.de/?seite=kritik_skandale

Lesenswert übern Helmut: http://www.nachdenkseiten.de/?p=38807

Lambsdorff Papiere: http://www.nachdenkseiten.de/?p=14397

Advertisements

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten.

Hoppla! Schon Anfang Mai. Da wird es höchste Zeit, sich einmal mit der Urlaubsplanung für dieses Jahr zu befassen, wenn es dafür nicht schon viel zu spät ist…
Wirklich. Eile ist angesagt, um noch einmal in ferne Länder oder Städte zu reisen, bevor…

Ja! Sprechen wir es aus. Bevor es knallt. Denn das ist doch das Thema dass die Menschen bedrückt, sie verängstigt und sie unsicher macht. Das ist doch das Thema, worüber keiner richtig sprechen und keiner drüber nachdenken will.
Das Thema, bei dem man sogar lieber heute noch als morgen quasi in Urlaub flüchten will.

Flugreisen?
In Zeiten, in denen Flugzeuge einfach so spurlos verschwinden können. Und das bei DER Überwachung.
Zugreisen?
Wo man doch schon beim schieren Anblick von südländisch aussehenden, schwarzhaarigen Bartträgern mit kleinem Handgepäck einen trockenen Hals und einen feuchten Schritt bekommt?
Ne Busreise?
Auf unseren Straßen? Mit müden, ausgelaugten, unterbezahlten und frustrierten ukrainischen Busfahrern, die in Gedanken mehr in der Heimat sind als auf der Autobahn.
Mit dem eigenen PKW?
Bei den Spritpreisen? Es würde ja auch die Urlaubsplanung versauen, wenn man mal die Augen aufmacht.

Wo soll es denn hingehen in diesem Jahr?
Wieder zum Komasaufen und Resteficken nach Malle, zum Koksen und LSD Trippen nach Ibiza?
Mit dem Billigbumsbomber nach Asien, den Arbeitssklaven in den Nähereien zeigen wie gut sich die Billigklamotten am fetten, feisten, aufgeschwemmten Wanst machen, die dort für den westlichen Touri unter Horrorbedingungen zusammen genäht werden?
Oder doch mal was ganz Exklusives?
Auf Robert Geissens Spuren nach Dubai. In die herztote Nekropole des monumentalen Wirtschaftsfaschismus, in der Ausbeutung und Krieg in aller Welt ein Gesicht durch Hochhausfassaden bekommt. Oder schon die Reise nach Brasilien zur WM gebucht, hm? Ne WM der korrupten Spiele und der Sklavenarbeiter die den Tod auf den Baustellen fanden, so wie in Katar?
Spart vielleicht der eine oder andere schon auf die Olympiade im atomar verstrahlten und Krebsverseuchten Japan?

Wie wäre es denn mit einem schönen Wanderurlaub in Bosnien?
Dort kann man heute noch die Landminen und anderes Tötungsgerät der Nato aus dem Unterholz klauben.
Auch immer gern genommen werden Trekking Touren durch die schönen grenznahen polnischen Wälder, die dazu benutzt werden, um die Altautos aus dem Westen zu entsorgen, die hier durch teure Abwrackprämie schmackhaft gemacht wurden.

Bleiben wir doch vielleicht im eigenen Land, gehen auf Städtereisen und schauen uns einmal an, wo Kohl und seine CDU die Billionen an Widervereinigungskosten versenkt haben.
Schauen wir uns doch einmal die Betriebe selbst an. Zalando, Amazon, Tönnies, drei der erfolgreichsten Ausbeuter.

– Kurzer Ausritt: „Liebe BAA. Da vermittelt ihr Menschen hin? Schämt ihr euch nicht? Und dann habt ihr auch noch die Frechheit, Menschen zu sanktionieren, die sich weigern bei solchen Ausbeutern zu arbeiten? Ihr seid Mittäter in diesem Falle.“ Wenn selbst RTL schon diese Missstände aufzeigt und einem Millionenpublikum zugänglich macht. RTL! Wirklich! DIE!

Da wird es echt Zeit für ein bedingungsloses Grundeinkommen in Höhe von mindestens 2495,96 Euro pro Person am dem 16. Lebensjahr. Dann müssen sich Menschen nicht mehr selbst so für solche Jobs prostituieren. Und dabei meine ich nicht die Firmen, denn es würden sich mehr Menschen überlegen, ob sie sich und das anderen antun wollen, in dem sie sich für Geld hergeben müssen und andere Menschen unterdrücken und ausbeuten. Ganz nebenbei würde es die aktuelle Kriegsgefahr und die Endzeitwähnungen gebannt, denn wenn mehr Menschen zufriedener sind, dann klappt das auch mit der Verteilung für mehr Menschen besser. Das kann man in Statistiken nachlesen, die nicht öffentlich gemacht werden, weil sie ausschließlich dem Zweck der jetzigen Drangsalierung dienen. Es würden es sich mehr Menschen zweimal überlegen, welche Richtung im Leben sie einschlagen wollen, denn ein gewisses Maß an persönlicher Zufriedenheit und Perspektive erhöhen die Zahl der Menschen, die besonnener durchs Leben gehen können. Selbst die Kriminalitätsrate würde sich soweit zurück fahren, weil Menschen nicht mehr für den eigenen Lebensunterhalt klauen und morden gehen müssen.

Was meinen Sie, warum grade jetzt auf einmal Verbesserungen auf dem amerikanischen Arbeitsmarkt zu vermelden sind. So geht’s auch: Mach die Leute so lange arm und halte sie künstlich vom Arbeitsmarkt fern, bis sie hungrig, durstig, schmutzig und freiwillig zum Militärdienst angekrochen kommen.

Da erübrigt sich die nächste USA Reise, die Jungs kommen eh alle bald wieder rüber. Horror, was? Ist auch ekelig, wenn man mal die Augen weit aufmacht und sein Haupt von der Vereinsamungsmaschine, dem Smartphone löst.

Wem das zu stressig ist und nach innerer Einkehr sucht, der kann sich ganz traditionell auf den Jakobsweg begeben und einen kleinen Schlenker machen an der deutsch-französischen Grenze entlang.
Da, wo die ganzen maroden Atomkraftwerke stehen. Wenn uns der Ami oder der Russe nicht die A-Bombe auf den Kopp schmeißen, da kommt noch der Franzmann mit einer alten Rechnung oder warum stehen sonst die marodesten Atompötte der Franzosen grade an der Grenze? Dafür ein freundschaftliches Merci, amour.

Fahren Sie doch einfach nach Griechenland, nach Spanien oder nach Portugal, dahin wo die Armut dank Bankenausbeutung ganz sichtbar geworden ist. Da schießt man doch gerne das eine oder andere Urlaubsfotos von und mit den Einheimischen, wie sie sich aus Verzweiflung von Häusern stürzen oder wo Frauen im Straßengraben Kinder gebären, weil sie kein Krankenhaus aufnimmt dank fehlender Krankenversicherung.
Länder, die kurz vor „Rumänien-Status“ stehen, dank unserer vor Glück schreienden Konsumgier.
Wir sind schlimmer als jede billige Cracknutte vom Frankfurter Bahnhof oder Bahnhof Zoo. Für den nächsten schnellen Konsumtrip tun wir doch alles. Oder ist das nur eine traumatische Handlung, weil wir mit dieser Schnelllebigkeit uns selbst von unseren niedersten Trieben ablenken wollen.
Ist das die Angst vor uns selbst und die Mutlosigkeit, die Fresse aufzukriegen?

Ägypten, Syrien, Libanon, Afghanistan, Pakistan, Indien, Iran, Irak, China, Afrika, Südamerika, Japan, Korea? Na? Noch mehr Reiselust bekommen?

Urlaub. Die schönste Zeit des Jahres

Urlaub. Die schönste Zeit des Jahres

Oder doch dieses Jahr, auf Grund der drohenden Weltkriegsgefahr etwas näher an der Heimat bleiben und die Ostsee Anrainerstaaten touristisch heimsuchen? Da fällt es noch nicht so auf und das wird den einen oder anderen Chemtrailbegeisterten nun ganz aus der Fassung bringen, wenn wir ihn nun sagen müssen, dass das Gift nicht nur gesprüht wird sondern seit dem ersten Weltkrieg munter vor sich auf dem Grund des Ostseetümpels vor sich hinrottet und das Wasser atomar, biologisch und chemisch verseucht und den Badegast körperlich von unten nach oben statt von oben nach unten versehrt macht.

Wie wäre es mit der meinungsfreien Türkei, die dem christlichen Urlauber sehr wohl gesonnen ist.
Sich die Balearen teilen mit dauerbesoffenen Russen und Engländern? Fresse voll wegen ner Badeliege?

Was? Schwarzes Meer? Odessa soll ja sehr schön sein um diese Jahreszeit. Dort herrscht grad Bombenstimmung für Abenteuertouris. Das ist das, was dem Dschungelcamp noch fehlt. Wilde Kannibalen, die sie jede Nacht heimsuchen. Wie ich unsere pervertierte Medienlandschaft kenne, werden sie bestimmt bald so ein Format an den Start bringen.
Hat mich eh ein wenig gewundert. Sonst sah man bisher immer die aktuellsten Livebilder von den schönsten Treffern der Amis bei Nacht. Hach, was das ein Spaß. Noch bombastischer wie Rhein in Flammen. Doch aus dem Osten siehste kaum was. Das kann allerdings daran liegen, dass man die militärischen Zielkoordinaten noch nicht an die Presse freigegeben hat.
Wie sonst lässt es sich erklären, dass bei all den Kriegen zuvor die Kamera immer exakt genau darauf zielte, wo die Rakete einschlagen sollte…. Finde den Fehler!

Wer einen Bildungsurlaub machen will, dem sei die USA sehr zu empfehlen. (Jaja. War nur ein Spaß! USA. Bildungsreise! Schenkelklopfer!)
Für Hardliner bietet man dort Reisen an, bei der die Rückreise umsonst ist, wenn sie sich dann in einem Bodybag oder in einer Zinkwanne antreten lässt.
Bleiben Sie in den USA bloß von fremden Grundstücken fern und wenn Sie ihre Kinder dorthin schicken, packen Sie ihnen eine schusssichere Weste mit in den Urlaubstornister.

Ach! Sie schon wieder? Wie? Wir sind zynisch? Hallo? Wir fassen hier nur mal die aktuelle Sachlage zusammen, die in den letzten Wochen über den Ticker der Amerikafreundlichen und einseitigen Presse gelaufen sind. Wir schreiben das nur zusammen, was bisher geschehen ist in unserer Welt. Das ist REAL.

Ohauerha! Werden Sie sagen, wenn Sie noch Worte in der staubtrockenen Kehle haben.
Da bleibt man doch lieber zu Hause im eigenen Land oder im nahen Umland und zählt die Panzertransporte, die durch Österreich, Ungarn, Polen etc. Richtung Osten gehen.

Um fremde Kulturen kennen zu lernen brauchen Sie nicht mehr weit weg zu fahren. Fahren Sie nach Dortmund und schauen Sie sich dort die Wanderarbeiter an, die hier unter Scheißbedingungen vor sich hin vegetieren und für Jobs missbraucht werden, die hier keiner mehr machen will und kann. Dafür brauchen wir doch die Einwanderer. Dafür sind sie uns alle gut genug. Oder die billigen Nutten, bei denen auf dem Strich unter Strich nix mehr bei rum kommt. Frauen so zu degradieren, dass sie nun schon für fast um sonst die Beine breit machen sollen, was sonst nur für teuer Geld und oder die Ehe galt.

Wie wäre es denn mal mit einer Busrundreise im eigenen Land. Vorbei an den größten Ausbeuterbetrieben der Fleisch- und Lebensmittelindustrie, entlang der schönsten Straßenstrichs im Grenzgebiet im Osten? Das Urlaubsmitbringsel, das man sich dort mitbringen kann verschwindet meist nach sechs bis acht Wochen Penizillinkur und juckt dann auch nicht mehr so doll beim Wasserlassen. Aber ein wenig Schwund ist ja immer.

Wer gerne ganz unter sich ist, dem stehen noch die arisch reinen und Ausländerbefreiten Zonen im deutschen Osten zur Auswahl.
Darauf trinkt man doch gerne ein gutes deutsches Bier in einer Nichtraucher Nazikneipe in Brandenburg und Umland. Wer sich dort schnell mit Einheimischen anfreunden will, der braucht fürs Bestellen einer Lokalrunde nur den rechten Arm ganz ganz hoch heben.
Und wenn „die Rechten“ schon bei Friedensdemos auftauchen, dann geht denen richtig der Stift. Weil beim drohenden Krieg mit dem Osten hat sich das dann mit dem 1000 jährigen Reich auch erledigt.
Tja. Da bleibt man doch besser daheim und schießt hier noch ein paar Fotos. Wer weiß, wie lange hier noch die Steine auf einander stehen, denn der Krieg rückt mit jedem Tag näher an uns heran.

Wir sind es selbst schuld und unsere Untätigkeit auf der einen Seite und unsere Werktätigkeit auf der Anderen; also unser Zutun durch Arbeit, Konsum, Wahlstimme und blindem Glauben; tun ihr Übriges dazu.
Wir wollen es nicht anders. Es sind nicht „die Banken“ oder „die Eliten“ alleine dran schuld.
Wir alle hängen mit drin, weil wir untätig sind, feige, gierig und verblendet.
Weil unsere Ärsche den Banken gehören.
Oder habt ihr schon die Hütte, den Wagen, die Schrankwand oder das Smartphone abbezahlt?
Wir alle, egal ob auf Abwegen nach rechts oder links oder sonst wohin. Nur mit einem Unterschied:
„Heute kann keiner mehr sagen, er hätte davon nichts gewusst.“
Und die Ausrede: „Ich hatte dafür keine Zeit, ich musste arbeiten gehen.“ Dient nur als zynische Floskel, weil man die Hosen gestrichen voll hatte und das Maul wieder einmal nicht aufbekommen hat.
Wir wünschen Ihnen einen schönen Urlaub und viel Vorfreude bei der Planung.
Bleiben Sie uns gewogen.
Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.
Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon
Und hier noch etwas in eigener Sache, wenn Sie uns ein wenig unterstützen möchten, dann tun Sie sich keinen Zwang an. Wir würden uns sehr freuen und bedanken uns jetzt schon mal bei Ihnen. Vielen Dank. Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA
Ohauerha
AfK

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten.

Sommer, Sonne, Sonnenschein!
Das muss genossen werden!
Wir bedanken uns bei euch für euer Interesse und verabschieden uns in die wohlverdiente Sommerpause.

Bleibt uns gewogen.