Mit ‘finale’ getaggte Beiträge

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten.

Fußball! Deutschland gegen die USA. …
Also für so langweiligen Fußball hätten unsere Rasenballerinas gar nicht erst nach Brasilien fliegen müssen. Den Sprit hätte man sich echt sparen können.
Die Amis in unschuldigem Weiß, die Bundestruppe in martialischem Polizeischwarz.
Da waren wenigstens farblich die Trikotagen in geschichtlicher Hinsicht klar definiert.
Das war so zäh und unmotiviert, sodass wir neben dem Spiel diskutierten, warum es im Fußball keinen Mindestlohn gibt. Mehr als acht fuffzich die Stunde war doch keiner wert von denen, oder?

Brot und Spiele für den Allesfresser

Brot und Spiele für den Allesfresser

Man hätte wenigstens die eine oder andere Blutgrätsche erwarten können.
Eine fürs TIPP Abkommen, eine für die ständige Spionage und Totalüberwachung, eine für die weltweiten Morde, die sie demokratische Kriege nennen, eine für die aufgezwungene Totalverblödung und Vollmanipulation und und und….

Selbst bei uns im Viertel. Totenstille. Wo sonst das konsumgeile Brot und Spiele Prekariat einem mit Gegröle und Vuvuzela Getröte auf den Sack geht, herrschte Totenstille. Hatten wohl alle Angst, dass bei zu lautem Fangejubel der Ami einen direkt per Drohne das Rudelgucken sprengt, sowie sonst nur pakistanische Hochzeitsgesellschaften…

Mehr als ein 1:0 durfte wohl gegen den Big Brother nicht sein und das war schon eine Unverschämtheit und wird Konsequenzen nach sich ziehen…
Nee, nee… Passiert nichts, war nur Spaß. Schließlich braucht man uns noch als Pufferstaat und Mittler im großen Endspiel zwischen der so genannten Elite, die sich auf dem Rücken der Bürger dumm und dämlich verdient und denen, die es wie immer auszubaden haben, wenn kranke Mörder die Lust packt, Menschen um ihre Lebenszeit zu bringen.

Da kann man es schon fast verstehen, warum man bei uns so eine lustige Polit- Glaubens- und Wirtschaftsmelange findet.

Hätte man noch vor wenigen Jahren skandiert, dass der „Westen“ mal mit Gauck und Merkel eine „DDR Doppelspitze“ zum Leid, sorry… Leithammel hat, der Staatsschutz persönlich hätte einen in die Klapse gesperrt und den Schlüssel weg geschmissen.

Deutschland, der löchrige Laib Hartkäse zwischen der russisch-amerikanischen Käsereibemühle.
Aber was soll’s. Kritik ist daran eh zu spät, da 95 % des deutschen Staatsvermögens schon längst verramscht und privatisiert worden ist. So bleibt für das ungebildete und naive Volk nur noch die harte Rinde, die allerletzten bitteren Brocken vom sonst so wohlschmeckenden Käse.
Sind wir doch mal ehrlich. Da es immer nur ums Geschäft geht, muss nun der letzte Rest der Rinde so lange gestreckt werden, damit er noch an den dummen Bürger verkauft werden kann.

Fällt ja auch nicht auf, wenn das Kaffeepulver mit billigem Malz oder Torf gestreckt wird, Tütensuppen mit Holzspänen und Fruchtjoghurts mit Baumwollfäden.
Es ist dem doofen Konsumentenvieh schließlich auch völlig egal.
Hauptsache Billich! Da spielt es auch keine Rolle, wenn man das Grillfleisch schon vormariniert kaufen kann, dass meist nur deswegen mariniert wird, damit man die alte Gammelscheiße endlich loswerden kann. Kunde! Friss das, mehr biste eh nicht wert.

So auch mit dem Parmesankäse! Ja nun, denken Sie etwa, das klein geschredderte Fusselzeugs, watt man Ihnen als Parmesankäse in Tüten verkauft, wäre etwa echt?
Klar, zu einem gewissen Bestandteil, der jedoch auch gestreckt werden muss….
Die Kasse muss schließlich klingeln, damit Deutschland der Motor der Wirtschaft bleibt… (Hoffentlich ist der Motor ein Diesel, denn als Deutscher hab ich ein Problem mit Vergasern…. )

Armut verbindet!

Armut verbindet!

Es hält sich nun seit mehreren Wochen das Gerücht, das dem Tütenparmesankäse menschliche Hornhaut untergemischt wird, der un- bzw. freiwilligen Organspendern entnommen wird. Hornhaut hat, klein geschreddert, dieselbe Konsistenz wie Parmesan und kommt vom Aroma und Geschmack dem italienischen Hartkäse gleich.
Lang leben Mama Miracoli und ihre Hornhautschrunden an ihren Quadratlatschen!
Miracoli, was von Wunder kommt. Klar ist es ein Wunder, denn Kapitalisten wundern sich immer wieder, wie doof doch der Konsument ist und was für Scheiße man dem Depp verkaufen kann und er dann auch noch sacht: „Is lecker.“ Ohauerha!

Hätten se nicht gedacht, was? Hallo!!! Es geht darum GELD zu machen! Sonst nix!
Es geht nicht um gesunde Ernährung und Reinheit der Produkte. Es geht auch nicht um ihre Gesundheit. Oder denken Sie immer noch das Rauchverbot in Kneipen diene Ihrer Gesundheit? Träumerle, echt….

In Kneipen macht der kleine Mann Kommunikation und Stammtischpolitik.
Kommunikation die durch das Ausgrenzen von Menschen gestört werden sollte und die German Gemütlichkeit in den Brauhäusern ist für die Füße. Das war nur ein Mittel der Meinungsbeschneidung und Verhinderung von sozialen Kontakten und Austausch untereinander. Damit hat man massiv den Volkesfrieden gestört und Menschen gegeneinander aufgehetzt. Also die, die das Spiel durchschaut haben und denen, die so doof sind und meinen, es wäre aus gesundheitlichen Gründen. Alleine dafür wäre gestern Abend wieder eine Blutgrätsche fällig gewesen.

Es geht nur ums Geld und um wirtschaftliche Zahlenwerte oder besitzen Sie etwa noch Geld, das wirklich Ihnen gehört und über das Sie selbstbestimmt verfügen können?
Es geht nicht mehr darum, selbst Geld zu verdienen, sondern ausschließlich darum, um an Ihnen bzw. Uns Geld zu verdienen.
Wäre ja noch schöner, wenn der Bürger die Erfahrung machen dürfte, dass man mit Arbeit und Leistung wirklich Geld verdienen darf. Nichts gegen Arbeit und Leistung.
Das ist etwas Positives und kann Spaß machen. Aber nicht für uns.

Geld wird nur am Bürger vorbei transferiert und landet nicht im eigenen Säckel, da wo es hin gehört. Man kann nicht mehr von verdienen sprechen, wenn man Geld direkt wieder für die existenziellen Grundbedürfnisse aus den Händen geben muss.
Schaut man sich die Verzinsung an oder die maschmeyersche Masche zur Geldvernichtung in Sachen Riester, Rürup oder LV Rentenvorsorge, bekommt man nur noch das Kotzen und würgt das Billigfressen der Konzerne wieder nach oben.

Das ist Zwang und riecht nach Frondienst und Ausbeutung, sonst nichts.

Und damit sich auch daran nichts ändert, gaukelt man einem dieses Szenario schon seit Jahrtausenden vor, das Arbeit und Leistung sich für den arbeitenden Menschen lohnt. Oder bleibt bei Ihnen am Monatsende noch genug über, sodass Sie perspektivisch denken können und Ihr Leben planen?

Nee… so nicht! Wenn man schon zu wirtschaftlichem Denken motiviert wird, dann sollte es sich auch für den Menschen rechnen lassen. Doch was ist das für eine Rechnung, wenn dieses System darauf ausgelegt ist, dass bei dem nicht das ankommt, der es tagtäglich mit Blut, Schweiß und Tränen verdient, wenn nicht für sich selbst. Hallo? Bin ich das Sozialamt der Welt, dass ich Geld nur für andere erwirtschafte und nicht für mich selbst?
Jaja… ich weiß, es ist schwer zu verstehen, wenn man sonst nichts anderes kennt als doof und unreflektiert einer dumpfen Masse zu folgen? Hätte man mal in der Schule bloß besser in Mathe aufgepasst, was?

Arbeit rechnet sich nicht und deswegen herrscht diese ständige Bedrohung mit sozialem Abstieg und Ausgrenzung. Deswegen treibt man immer mehr Menschen in den Niedriglohn und in Hartz fear. Hauptsache der Arbeitssklave ist immer mit etwas beschäftigt und macht sich keinen Kopp um die wirklichen Dinge, die ihn betreffen.

Dieser Tage sagte ein Kumpel zu mir: „Weißte was Ruben, ich habe die Schnauze gestrichen voll. Ich habe Zeit und Geld investiert und mich ausbilden lassen, ich habe qualitativ hochwertige Abschlüsse und Qualifikationen, mir den Arsch bis zur Halskrause aufgerissen um jetzt bekomme ich keinen Gegenwert für meine Leistungen mehr? Jetzt erzählt man mir, ich wäre „ÜBERQUALIFIZIERT“ und das wäre der Grund für meine Arbeitslosigkeit. Ich bin es also auch noch selbst schuld oder wie? Und da draußen gibt es genug konservative Arschlöcher, die wirkliche Verbesserungen unter allen Umständen zu verhindern wissen. Da gibt es Menschen, die solche braunen Sprüche wie: „Wer nicht arbeitet soll auch nicht essen!“ mit jeder Faser ihres Dasein als legal und gerechtfertigt unterschreiben würden. Da draußen gibt es ein Heer an Menschen, die nun jeden Tag auf mir und Millionen andere rumtrampeln, sie als faules Pack ausgrenzen und am liebsten tot sehen würden. Das sind SchXXXX, dreckige XXXX, verachtenswerte XXX, XXXX, XXXXXXX, XXXX, XXXX XXXXXXX! Das sind Bürger, die man genauso ächten muss wie Landminen! Jeder Idiot verdient nun an mir, außer ICH selbst! Ne, so nicht! Ich bin doch nicht der Vollidiot für andere! Und solche Typen nenne sich dann auch noch christlich, demokratisch, sozial etc…. Da reicht es noch lange nicht, wenn der Latino Franzl nur die Mafia exkommuniziert und aus der Ökumene ausschließt. Wenn es darum ginge, müssten die Kirchen leer sein. Frag doch mal in Deinem Pfarrbüro nach, wie so ein guter Christ zum Beispiel zum #BGE steht. Die schmeißen Dich hochkant aus dem Büro! Als ob sich die Katholiken wirklich gegen die Kriminellen auf jeder gesellschaftlichen Stufe stellen würden. Ich lach mich tot. Man kann echt nur froh sein, das einem in der christlichen Welt die körperliche Beschneidung erspart bleibt. Die Wirtschaftliche und die damit zusammenhängende persönliche Beschneidung reichen schon aus in Sachen menschlicher Unversehrtheit.
Also ich seh zu, dass ich nur noch das konsumiere, was ich wirklich brauche, der Rest soll mir mal den Buckel runter rutschen. Meine persönliche Lebenszeit ist mir viel zu wertvoll als das ich sie an irgend so einen Sklaventreiber vergeude!
Ich bin Fachkraft! Ich hab Ahnung und Wissen! Und das macht mich heute zum Staatsfeind, der vom Ami überwacht werden muss, weil er Wissen hat und wer Wissen hat, der weiß auch, dass diese Form unseres Systems falsch und inhuman ist! Ich bin nicht die kleine Nutte für den Bonzen, ich halte meinen Arsch nicht mehr für solche WiXXXXX hin! Kein ausreichender Lohn heißt auch keine Leistung für den Ausbeuterboss! Basta! Ich hab fettich!“ (genehmigter Auszug aus einem Kneipengespräch mit einem Bürger des Landes)

Halt Du sie doof, ich halt sie arm! Hat mal ein Banker zu einem Geistlichen gesagt.

Katholische Kirche hält Armut für des Menschen Zier

Katholische Kirche hält Armut für des Menschen Zier

Da weißte doch Bescheid. Wie blöd muss man eigentlich sein, sich selbst jeden Tach in die Fresse zu schlagen? Wie blöd? Das Leben ist mehr als nur Glauben, Maloche, Konsum, wählen und Fresse halten.

Tja, was hat man uns in den 80ern noch alles erzählt, wie frei wir wären und das wir alles tun können, was wir wollen. Wie sehr hat man uns damit geködert, uns jeden Traum in Freiheit und Frieden ermöglichen zu können. Wie oft hat man uns angelogen, wir hätten die Möglichkeit auf ausreichend Geld für qualitative Arbeit?
Und heute? Heute sind wir weiter von dem entfernt, als jemals zuvor.
Immer mehr Menschen verlieren ihren Job und werden zur Alltagsprostitution im Niedriglohn gezwungen. Wie vielen Menschen hält man ihre Chancen vor und gibt sie nur denen, die mit der goldenen Zuckerzange im Allerwertesten geboren wurden oder wo der Papa die richtigen Beziehungen hat um die nichtsnutzige Brut unter zu bringen. Schaut euch doch mal die Nieten an, die auf Positionen sitzen, die sie nicht ausfüllen können, weil ihnen die Grundlagen dazu fehlen. Bestes Beispiel ist der einfache Büttel, dieser „nur“ technische Zeichner“ der sich als Dipl. Ing. ausgab und mit für den Schaden am Berliner Nichtflughafen zur Verantwortung zu ziehen ist.
Doch auch der…. der wird abgefunden und weiter befördert. Was meinen Sie, was Sie für Augen machen werden, wenn Sie nach Ihrer Bypass OP erfahren, dass ihr Chirurg bisher nur Spüler in der Mensa war? Klasse was?

Wir wollen es nicht anders. Wir wollen, dass alles beim Alten bleibt und sich bloß nichts ändert. Hauptsache, wir können auch morgen noch das komplette Internet volljammern, wie schlecht die Welt ist und wie wir ausgebeutet werden. Aber wehe, es spricht einer mal Tacheles und fordert das für sich ein, was er wert ist.

Lieber lässt man Menschen wieder auf sich schießen und sie sich gegenseitig umbringen. Lieber erzählt man Soldaten und anderen Mördern im Staatsauftrag, sie würden es für ihr Land tun und nur aus patriotischer Liebe für ihre Heimat tun. Sie tun es nur für Geld! Also, werter Herr Papst. Da wartet noch viel Arbeit auf Sie, wenn Sie auch dieses Geschmeiß aus Ihren Tempeln treiben wollen. Der Letzte, der dies versuchte, der endete mit weit gespreizten Flügelchen am Lattenkreuz als ewige Warnung für jeden, der sich für das Leben an sich einsetzt und nicht für ein Jahrtausend altes Ausbeutersystem, das mehr Menschen das Leben gekostet hat und scheinbar nur auf Lügen basiert. Bleiben Sie uns gewogen.

Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.

Und hier noch etwas in eigener Sache.
Wenn Sie uns unterstützen möchten, dann tun Sie sich bitte keinen Zwang an.
Wir würden uns sehr freuen und bedanken uns jetzt schon mal bei Ihnen.
Vielen Dank.

Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon
Ohauerha
AfK

Advertisements

Meine sehr geehrten Damen bis Herren.

         Glückwunsch! Ich habe Sie grade überprüft.

Sie sind nicht infiziert und besitzen noch Ihren wachen, eigenständigen Geist.

Ich hoffe, dass es Ihnen gut geht und dass das auch so bleiben wird.

Noch pubertär in der Zeit aber doch schon ganz groß, was das Nacheifern seines am 31.12.11 dahingeschiedenen Kollegen 2011 angeht, so präsentiert sich das junge 12.

Wetten, dass bald ein Remake des Titels „Final Countdown“ der 80er Jahre Band Europe auf den Markt kommt?

Die Begleitmusik zur tröstenden Untermalung des Untergangsszenarios, dass von den Siebengescheiten aller Länder und Zeiten immer vorausgesagt wurde und wird.

So ist der Mensch. Wenn schon Untergang, dann aber bitteschön mit Musik und viel Tamtam.

Erinnert mich immer an die Filmszene aus dem schwarz/weiß Klassiker „Titanic“.

Dort spielte die Band auch beharrlich für die Schiffbrüchigkeitsanwärter bis die eiskalten Wogen des Atlantiks über dem großen Pott zusammen schlugen.

Mit jugendlicher Leichtfüßigkeit tritt nun 12 in die Fußstapfen von 11.

Kaum zwei Wochen alt und schon einen Freitag der 13.!

Noch narkotisiert und überkalorisiert vom Trubel des letzten Jahresendzeitfestes; das wie in all den Jahren zuvor immer hübsch begleitet wird vom Terrorsonggedudel „Last Christmas“ der 80er Jahre Tanzkapelle Wham; nimmt man die aktuellen Nachrichten noch gar nicht so richtig für wahr.

Heitere Meldungen wie:

„Jedes herkömmliche Flaschenbier hat jetzt mehr Prozent als die FDP!“

gehen im gewohnten Tempo des Nachrichtenniagaras unter.

Wir sind ja auch schließlich nicht zum Spaß hier auf Erden.

Wo kämen wir da auch hin, wenn wir einfach nur dem Leben an sich entsprechen würden und den Kopf einschalten, bevor wir handeln.

Lieber übergeben wir unsere persönliche Verantwortung als Mensch gerne an politischen, kirchlichen und wirtschaftlichen Illusionsstrukturen ab.

Hauptsache wir alle können uns freisprechen von der Verantwortung für das tägliche Morden für Konsum und Gier.

Auch wenn man dafür immer mehr an persönlichen Freiheiten einbüßen muss.

Der allerneueste Terrorakt gegen die Demokratie und die Freiheit kam ganz schnell und unverhofft und war ganz leicht mit einem Mausklick durchgeführt.

Die Mär der infizierten Rechner, die ab März vom FBI abgestellt werden.

Heute ist es noch ihr Rechner, morgen sind Sie es, der abgestellt wird.

Wie das Prinzip aussieht durfte man am heimischen Rechner miterleben.

Kaum hatte man dns-ok.de eingegeben und die Entertaste noch nicht ganz durchgedrückt, schon hatte man das Ergebnis.

Dns-ok.de, ein von der deutschen Telekom bereit gestellter Service.

Die Telekom muss es ja wissen.

Sie ist Expertin darin, was es heißt Mitarbeiter und Kunden zu bespitzeln und Anleger mit Volksaktien das letzte Hemd auszuziehen.

Da aber das FBI höchstpersönlich bestimmt hat, dass es alle infizierten und nicht überprüften PC im März diesen Jahres einfach abschalten wird, hat man der Weisung aus Amerika unbedingte Folge zu leisten.

Schließlich sind die vereinigten Saaten von Armerika Experte in Sachen Humanismus, Demokratie und Freiheit.

Jedenfalls seit dem Zeitpunkt an, seitdem Nichtweiße auch aufs selbe Klo im Fastfoodrestaurant dürfen sowie die Herrenrasse, die das Land durch Raub, Mord, Ausgrenzung und Unterdrückung zu dem gemacht hat, was es heute ist.

Der globale Problembär unter all den Schurkenstaaten und ihren Erfüllungsgehilfen.

Aber es sind nicht die Länder an sich, es sind die Menschen, die sie bevölkern.

Hinter all den Systemen stehen Menschen wie Sie und ich.

Menschen, die meinen, dass es nur so geht und dass ihr System das Beste sei.

Alle wirtschaftlichen Systeme, die der Mensch bisher aufgebaut hat haben nicht standgehalten und sind an sich selbst erstickt.

Egal wie man ein System nennt, es bleibt ein krimineller Akt, bei dem Menschen versklavt, ausgegrenzt, verfolgt, gefoltert und ermordet werden.

 

Steck einen Mörder in eine Uniform und schon ist es kein Mord mehr.

Gib einem Kriminellen all deinen Besitz, er wird ihn bestimmt für Dich in Frieden, Demokratie und Freiheit investieren.

Glaube den Gelehrten der Politik, Kirche, Wirtschaft und Medien und sie werden sogar für dich denken.

Gehe hin und arbeite für Deinen Herrn und konsumier seine Produkte, denn nur er weiß, was das Beste für Dich ist.

Sei einfach, folgsam und persönlichkeitslos.

…und wenn Du über keine eigene Persönlichkeit, kein eigenes Profil verfügst, lege dir schnell eins auf Facebook zu.

Das passt zu dir, du Avatar… du gewöhnliches Passbildchen mit phantasievoll geschmückter Zeitschiene.

 

 

Bei solchen Thesen ist man dann heilfroh, wenn man auf dns-ok.de einen grünen Balken sieht.

Aber wie gesagt, das ist nur ein Testlauf.

Ich habe mich echt über die Geschwindigkeit gewundert, mit der dieses Programm arbeitet.

So schnell ging bei mir noch nie eine Internetseite auf.

Das ist nur schon mal ein Vorgeschmack auf das was noch kommen wird.

Bevor Sie in Zukunft Ihre Mitteilungen ins Netz stellen, müssen Sie den Inhalt Ihrer Message an die Nation oder Ihren Freundeskreis mit Hilfe einer Seite wie dns.ok.de überprüfen lassen.

Ja! Sie hören richtig! Da ist sie endlich, die Internetzensur.

Das wurde ja auch Zeit. Bei dem ganzen Mist, den hier jeder im Elektropostnetz ohne Überprüfung und Restriktion bei Nichtgefallen von sich geben darf.

Die Zensur ist wieder ein weiterer Eingriff in Ihre immer weniger werdenden Persönlichkeitsrechte.

Wen stört das schon?

Den durchschnittlichen Vollhorst, der sein intellektuelles Happahappa aus der Bild-Zeitung oder von Manipulationsmedien wie RTL bezieht und jeden Sonntag seinen Zehner in den Klingelbeutel in der Kirche schmeißt, bestimmt nicht.

Dieser Vollhorst wählt schließlich auch die Parteien von Rot über Gelb bis hin zu Schwarzbraun.

Er glaubt den Inszenierungen, weil er davon Schmerzen bekommt, wenn er sein Hirn selbst aktiviert ohne vorher lieb um Erlaubnis zu betteln.

Und, was das  Schlimmste ist, dieser Vollhorst denkt, dass seine Meinung allgemein gültig ist.

Er verbreitet sie auch noch und findet unter der schier unendlichen Zahl der Vollhörste auch noch Gleichgesinnte.

Dieselben Spinner mit gleichen Meinungen.

Hach, was werden Sie freudig gucken, wenn bald dna-ok.de am Start ist.

Dann werden Sie sich wieder an einem grünen Balken erfreuen dürfen, wenn Ihre DNA vom System soweit geprüft worden ist, dass Sie sich weiterhin hemmungslos reproduzieren dürfen.

Alleine in Deutschland birgt das ein breites Gefahrenfeld.

In den letzten 50 Jahren hat die Qualität der Spermien des deutschen Mannes um 50% nachgelassen.

Nur noch mal just for Info: In den Spermien ist das Erbgut, also Ihr genetischer Code enthalten, dass aus einer milchigen Eiweißflüssigkeit im besten Fall mal einen gescheiten Menschen werden lassen sollte.

Was aus der minderen Qualität der kleinen weißen Soldaten resultiert bekommen wir jeden Tag zu spüren.

Fachkräftemangel und Dumpinglöhne.

Was will man von Menschen erwarten, die per se nur noch zu 50% ihrer Leistung im Stande sind?

Das die auch nicht das verdienen können, wie einer der über Ausbildung und Wissen verfügt, ist doch ganz klar, oder?

Nicht auszumalen, was die fortwährende Östrogenisierung von Lebensmitteln, Trinkwasser, Kleidungsstoffe und Umwelt noch oben als Sahnehäubchen drauf setzt.

Um einen Nebeneffekt der Östrogenisierung zu veranschaulichen.

Biologisch männliche Gesellschaftsmitglieder „verweiblichen“ immer mehr, was sich auch in ihren Interessen wiederspiegelt.

Anstatt rein männlichen Verhaltensstrukturen nachzueifern; also Fussball, Kraftsport und blindlinks blöd für einen geistesgestörten Vorturner in den Krieg zu ziehen; entdecken immer mehr männliche Gesellschaftsvertreter ihre musischen Talente (eher dem weiblichen Geschlecht zugeschriebenen).

Lieber trällern sie dem Dieter Bohlen ein Liedchen vor als zum Bund zu gehen.

Was ja aus pazifistischen Aspekten nicht schlimm ist.

Schlimm sind nur die Selbstüberschätzung und der unverrückbare Glaube, man hätte Talent.

Talent für irgendwas halt ohne es klar definieren zu können.

An solchen Menschen wird klar, wie wichtig Verhütung wirklich ist.

Nicht nur zum Schutz vor Geschlechtskrankheiten und HIV, sondern der Schutz vor Vollhörsten!

Was wäre in der Vergangenheit der Menschheit alles an Führern, Ideologen bis hin zu einfachen unselbständigen Lebensformen, wie Mitläufern erspart geblieben.

Was hätten wir auf diesem Planeten wirklich für ein Paradies, wenn’s nicht andauernd diese Spinner gäbe, die einem den ganzen Spaß am Leben nehmen.

Das lässt die Vermutung anstellen, dass das nicht von ungefähr kommt.

Betrachtet man unsere gesellschaftliche und technische Entwicklung, kann man heute schon vermuten, dass da mehr hinter steckt, als wir heute schon zu wissen zugeben können.

Wissenschaftler ist es vor einiger Zeit schon gelungen, Nachrichten und elektrische Impulse in die Vergangenheit zu senden.

Heute schon.

Das heißt, dass es in Zukunft möglich sein wird, Reisen in der Zeit zu ermöglichen und dabei Einfluss auf die gesellschaftliche Entwicklung von heute, gestern und vorgestern zu nehmen.

Wir hätten wirklich ein völlig entspanntes und friedvolles Miteinander auf dem Planeten, auf dem für alle Menschen gesorgt ist.

Aber nein! Immer wieder kommt da einer quasi aus dem Nichts daher und stürzt die Menschheit in gewaltbetonte Auseinandersetzungen.

Noch nennen wir es „Schicksal“ und den „Gang der Dinge“ an sich.

Vielleicht empfangen heute schon Menschen Impulse aus der Zukunft, das nennen wir dato noch Bauchgefühl, Vision oder Trieb.

Es spricht vieles gegen den menschlichen Intellekt, wenn aus bisher oberflächlich betrachteten Mitläufer und Vollhörsten Mörder werden, die Kriege und Auseinandersetzungen anzetteln, wenn sie bei sich selbst und ihrer Menschlichkeit geblieben wären.

Irgendeinen Impuls von außen muss es geben, der nicht mit Logik, Ethik und Rationalität zu erklären ist.

Das nennt man dann Krieg. Krieg als ultimative Lösung für wirtschaftliche Probleme untereinander.

Was für eine absolute Absurdität.

Da schicken Mütter ihre Söhne in Kriege, machen sie zu Mördern und Erfüllungsgehilfen oder zu Leichen und Opfer. Das kann doch nicht in Ihrem Sinne sein, oder?

Warum haben diese Frauen unter höllischen Schmerzen einem Kind das Leben geschenkt, wenn es eh nur als Konsument, Systemsklave, Mörder oder Opfer dienen soll?

Das soll ein Kind der Liebe sein?

Ihnen, verehrte Mütter wäre so manch eine Schwangerschaftsdepression und uns allen ein weiteres Opfer ihres unüberlegten Reproduktionstriebes erspart geblieben!

Die Väter in Spe natürlich mit eingeschlossen! Auf ihre Art versteht sich.

Wir alle sterben doch eh irgendwann einmal, also warum Andere um Ihr geschenktes Leben bringen?

Aus reinem Neid, Gier und Hass auf Menschen anderer Kulturkreise?

Lassen wir den Anderen einfach so wie er ist. Das Leben ist eh schon viel zu kurz, wir werden nie etwas auf Erden besitzen und ein Guthabenkonto gibt auf der anderen Seite des Daseins nicht.

Dass das nur reine Utopie ist, ist klar. Nur eine kleine wirre Geschichte. Frivol und amüsant!

Warten Sie nur ab!

Warten Sie ab, bis man wirklich alle Daten über Sie beisammen hat und Ihnen durch Ihr Lieblings-Sozialnetzwerk Ihr Reproduktionspendant zugeteilt wird.

Dann ist endlich Schluss mit der freien Liebe, der hemmungslosen Kopulation und dem Couchsurfing im Flatrate-Puff.

Abschließend bleibt wirklich nur die Hoffnung auf eine bessere Verhütung als bisher.

Das würde uns in Zukunft vor solchen Menschen schützen, die das zu verantworten haben, wie die Welt geworden ist.

In diesem Sinne.

Bleiben Sie mir gewogen.