Mit ‘fliegen’ getaggte Beiträge

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt.
Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut. Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen.
Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst.

(Kann Spuren von Wahrheit enthalten. Also nix für Menschen mit einer Verumsintoleranz.)

Die Geschichte wiederholt sich wirklich. Wieder treibt der weiße Mann den schwarzen Mann in die Boote. Nur geht es diesmal nicht rüber nach Amiland, wo er damals Baumwolle durch das Absingen von Bluesmusik und das Tanzen von Stepptanz zum blühen gebracht hat, sondern nach Europa.

Also dahin, woher einst die Flüchtlinge herkamen, die hier keine Anschlussverwendung mehr fanden und dann rüber machten nach dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten.
Dort brachten sie dann die Ureinwohner der Reihe nach um und enteigneten sie in god they trust. Alles nur des Fortschritts wegen und natürlich unter der Fuchtel der Christianisierung und der Kapitalisierung. Denn der Christian, der ist der einzige Gott und der entschuldigt heute noch alle Amoral und alles asoziale Verhalten, wenn es darum geht ein Wirtschafts- und Gesellschaftssystem aufrecht zu erhalten, was dem Menschen mehr schadet als das es Früchte bringt.
Der amerikanische Traum ist schon lange ausgeträumt und für die maroden Schiffe der Menschenhändler liegt Europa näher als der amerikanische Kontinent.
Zumal in den USA gerne Nichtweiße durch die Polizei erschossen werden. Einfach so. Allein im März 2015 sind 111 Menschen durch die Polizei getötet worden. Und das nur im März. Alles in allem sterben in den USA bis heute mehr Menschen durch die Staatsgewalt, als damals an der innerdeutschen Grenze.
Dort wurden Flüchtlinge getötet, wenn sie raus wollten, heute lässt man sie ertrinken, wenn sie rein wollen.
Flüchtlinge, die sich nur eins ersehnen. Ein Leben in Frieden und Freiheit, ohne dass ihnen ständig irgendwelche Drohnen um die Ohren fliegen, die ihre Familien und Freunde töten oder von den eigenen Leuten gerichtet werden, falls sie der falschen Ethnie angehören. Oder, was noch sadistischer ist… wenn Staaten und oder Wirtschaftsunternehmen das Geld in Terroristen investieren, damit diese dann in ihrem Namen schlachten und sagen, es sei Gottes Wille. Da will man nicht drüber nachdenken, was passieren kann, wenn so ein amerikanischer Drohnenpilot in Rammstein auch an einer kruden Persönlichkeitsstörung leidet, einen auf Lubitzwings macht und Kaiserslautern mit Kaschmir verwechselt. Nicht auszudenken, oder???

Tja. Zuhause können Flüchtlinge nicht bleiben, weil der Westen den Krieg in ihren Heimaten schürt und den Terror unterstützt, in der Hoffnung, dass dann weniger hier ankommen und mehr vor der eigenen Haustür sterben.
Doch auch dafür ist gesorgt. Denn nach der Schmach Menschenschlächter und die Herrenrasse zu sein, die alles ausmerzt, was nicht dem hellhäutigen Ideal entspricht, so schießt der deutsche Soldat heute mit Gewehren, die nicht treffen, hat Panzer, die nicht fahren und Fluggerät, was nicht fliegt und Bomben werfen kann. Ja, Uschi. Wir sind Humanisten geworden. Große Humanisten. Das ist familienfreundlicher Krieg.

Ja! Der Weg in die Freiheit ist mit Leichen und Opfern gepflastert. Und da ist man schon froh, wenn einem die Selektion abgenommen wird und man für das Sterben von Flüchtlingen im Mittelmeer keine Verantwortung übernehmen muss. Obwohl man selbst mit seiner hart verdienten Kohle diesen Zustand weiter am Leben hält.

Da muss man sich wirklich an den Kopf packen und sich fragen, wie abgewichst man sein muss, wenn man das Sterben in aller Welt selbst mitfinanziert und sich dann aufregt, wenn es Menschen aus fremden Ländern bis hier hin schaffen. Doch auch hier stellt man sich die Frage, wenn Wasser schon kein Menschenrecht mehr sein soll, warum dann ein Recht auf Leben haben. Ist doch einem eh nur geschenkt worden. Und watt nix kostet, datt is auch nix, so der Volksmund.

Bürger! Du willst Frieden und Freiheit? Jetzt mal nur so in die Runde gefragt…. nur für Dich oder auch für andere Menschen? Du willst Dein Land für Dich, weil „mir sann mir“ und es mit keinem teilen, der bei seiner Flucht nicht sein eigenes Land mitbringt und fast die selbe Sprach spricht (bis auf sächsisch). Du willst, dass das Fremde in seinen Heimaten bleibt? Hm… dann machste was falsch. Überleg mal bitte… Je länger Du damit beschäftigt bist auf hohle Parolen zu hören und Hetzereien hinterher zu hängen, je länger Du dieses System weiter befeuerst und irgendeiner Phantasie nachläufst… hm…. bist Du da nicht selbst schuld an der Misere? Vor diesem Hintergrund wird jede rechte Demo gegen Überfremdung doch zu einem wehklagendem Spazier-Kreuz-Gang gegen die eigene Unfähigkeit menschliche Regungen zu zeigen. Die wollen nicht, das sich auch nur irgendetwas zum besseren verändert. Die jammern nur ihrer eigenen Beliebigkeit nach und signalisieren so die Bereitschaft sich der vorgegebenen Ausbeutungs- und Asozialpolitik völlig zu unterwerfen und demonstrieren auch noch gegen etwas, obwohl sie für etwas sein müssten. Doof, was?
Naja, Bildung war ja noch nie eine deutsche Tugend. Sonst wären mehr Menschen davon betroffen und sonst würde man sich nicht so einen Mist zusammen wählen und das auch noch als „Wertegemeinschaft“ auszugeben.

Recht auf Mensch sein-1

Da kannste der Politik und den Medien nicht die Schuld in die Schuhe schieben, wenn Du so denkst. Wie soll denn ein gesunder Geist durch die pompösen Hallen der Eliten wehen, wenn aus dem Schoß der Bürger Krankes im Oberstübchen heranwächst und wuchert? Die Elite ist nur so gut, wie sie sich aus der Geisteshaltung des Volkes heraus destilliert. Nun gut… natürlich hängt auch viel damit zusammen, welch krankes Zeugs auf den Akademien und Universitäten gelehrt wird und nicht allzu selten werden Posten mit totalen Versagern besetzt. Leider wird Wissen auch im 21. Jahrhundert nicht zum Guten sondern nur all zu oft zum Gegenteil eingesetzt. Wahrscheinlich auch einer der Gründe, warum Religion so gut funzt, schaut man sich einmal die Zahlen der Analphabeten in den einzelnen Ländern dieser Erde an. Denn wer nicht schreiben und lesen kann, der muss sich eben darauf verlassen, dass das stimmt, was einem irgend so ein Hansemann vorbetet. Man ist abhängig von fremden Menschen, die meist nichts Gutes im Schilde führen und denen es nur um die eigene kleine Macht geht.
Und ist es nicht der Analphabetismus in afrikanischen, asiatischen und orientalischen Ländern, so ist es die Borniertheit in den westlichen Staaten. Der Mensch ist wohl doch nicht so schlau, wie er immer vorgibt sein zu wollen.

Wir haben alle Möglichkeiten dazu, eine bessere Welt zu erschaffen. Doch dazu brauchts wohl erst wieder einen großen Krieg auch in Europa. Vielleicht ist der Mensch in 500 bis 1000 Jahren endlich soweit, dass sich ein neuer Zeitgeist etabliert. Vielleicht geht es auch nur durch Zwang, weil man nach dem nächsten Krieg nur noch diese Möglichkeit dazu hat. Doch warum erst wieder Menschen quälen und sterben lassen? Für was? Für Banken und eine kleine Schar an Günstlingen? Ist das Deine Auffassung von Gottergebenheit oder bist Du nur das Opfer falscher Konditionierung? „Weils halt immer so war und man nix gegen machen kann?“ Man findet bestimmt eher ein Endlager für den Atomscheiß, als das man sich zum Frieden und zum Leben bekennen kann. Grade jetzt, 70 Jahre nach dem Ende des WK 2 sich vorne hinzustellen und die Opfer zu bejammern und gleichzeitig und mit jedem Tag, mit jeder Stunde und mit jeder Minute für neue Opfer, die dem selben System anheim fallen, zu sorgen…. was für eine Farce, was für eine Verarsche.

Auf den Flüchtlingsbooten trennt sich die Spreu vom Weizen. Denn wer in Europa lebend ankommt, der muss eine Fachkraft sein. Zumindest hat er gezeigt, dass er sich über Wasser halten kann. Und wer das kann, der muss Ahnung haben bzw. über Wissen verfügen, wie so etwas geht. Und wehe so ein Boot ist nicht randvoll mit qualifizierten Fachkräften! Weil Fachkräfte…. ja…. die werden hier gebraucht. Der Europäer ist sich zu schade dazu, sich den Arsch selbst abzuwischen, zu doof fürs Handwerk, zu faul zum Arbeiten und generell, egal was er auch anstellt, er ist seinen eigenen Unternehmern und Arbeitgebern immer zu teuer und überqualifiziert.

Und wenn der Europäer mal eine gute Idee hat, die sich lohnt, dann ist sie schon längst beim BND und bei der NSA. Denn wenn die Amis eins können, dann ist es Show machen, da es an eigenen Inspirationen mangelt, was auf deren Bildungspolitik zurückzuführen ist.
Aber das weiß Mutti längst alles. So wie sie wahrscheinlich auch wusste, dass man nicht mit Privatmaschinen über die Ukraine fliegt. Doch diese Warnung ist ihr bestimmt nur entfallen, so wie sie durch die Welt jetet und miles and more sammelt…. Da vergisst man leicht mal etwas Wichtiges an seine Freunde weiter zu leiten. Sind doch eh nur Zivilisten, die sonst noch ihr Leben lang Geld gekostet hätten.

Merkel-NSA
So muss auch der weiße Mann Opfer bringen für Gewinne und Dividenden. Was sind schon 298 Insassen der MH 17 Maschine, wenn es darum geht mit Faschisten Geschäfte zu machen und den Pausenclown für die USA zu spielen. Klar… bevor der Russe in Rotterdam steht.
Jaja…. so ticken Leute da draußen. So denken die, so meinen sie.
Wahnsinn, was? Die Welt ist voller Verrückter. Da freut man sich doch direkt, wenn mal ein depressiver Pilot…. halt…. streiche depressiv, setze persönlichkeitsgestört… Na, wenn man an diesen Vogel denkt…. hm…. wie viele persönlichkeitsgestörte Menschen sitzen in Amt und Würden und sind Entscheidungsträger…. wieviele Menschen die wohl schon auf dem Gewissen haben? Und die bekommen jeden Monat ihr Gehalt, ihren Lohn, ihre Bezüge und ihre Diäten aufs Konto gezahlt. Kranke Typen, die jetzt noch mehr Geld verlangen und dafür gerne den Tod von vielen Menschen in Kauf nehmen. Schließlich lebt man nur einmal und nach mir die Sintflut. Da wundert es uns auch nicht, dass Menschen solch eine Meinung vertreten, wie wir sie gestern Abend an einem gut bürgerlichen Stammtisch in einem Wirtshaus in der Düsseldorfer Altstadt mit anhören mussten:
„Näää… und jetzt auch noch datt im Tibbet, Fründe. Ich saach nur eens. Spendet! Spendet bloß watt datt Zeuch hält nach em Tibbet hin. Die hatten ja noch nie watt und jetzt han die noch winnijer als datt watt se vürher jehatt hatten. Un bevor die jetzt uch noch hee hin kumme wolle… Spendet denne bloß so viel Geld wie möglich, denn nur Geld hält die bei sich zu huus.. Viel Geld, suns sinn die bald uch noch hee. Loss die mool lieber bei sich blieve, dann stelle mir denne noch ne Obi oder ne ahle Praktiker mitten in die Pampa. Dann künne die schön an ihrer Hüüser bastele un mir machen noch en Jeschäfff…. Dann han die uch schnell wieder Tourismus. Dann künne mir zu denne, bevor die zu uns kumme, die Tibetanier. Also…. jeder ne Zehner un en Tütt voll ahle Klamotte ussem Keller un joot is….“

Da sagen wir nur: „Danke weißer Mann für so viel Verständnis und Nächstenliebe.“ Und so was geht dann Sonntags wieder mit Kind und Kegel in die Kirche und heuchelt den großen Menschenfreund. Uns wundert nichts mehr.

Bleiben Sie uns gewogen.
Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.

Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.
Wenn euch unsere Arbeit gefällt… Wir sagen jetzt schon mal Danke.
Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon
Ohauerha
AfK
Links zum Selbstnachlesen:
MH 17 Absturz: http://www.n-tv.de/ticker/Boeing-laut-russischen-Experten-von-Rakete-abgeschossen-article15047811.html
Wieder Tote im Mittelmeer: http://www.tagesschau.de/ausland/fluechtlinge-327.html
Wieder Tote in der Ukraine: http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/6595568/ukraine-konflikt-fordert-erneut-todesopfer.html
Demokratie nur eine Maskerade: http://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2015-05/russell-brand-interview-buch-revolution-film-emperors-new-clothes

Werbeanzeigen

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt.
Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut.
Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen.

Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst.
Kann Spuren von Wahrheit enthalten. Also nix für Menschen mit einer Verumsintoleranz.

Wer sie hat, kennt den Teufel. Wer sie nicht hat, sollte ihn nicht kennen lernen wollen.

Depressionen, meine sehr geehrten Damen bis Herren. Eine Zivilisationskrankheit, die sich in unserer Zeit nur noch potenzieren kann. Depressionen können die eigene Biochemie bis hin zu unserer Sozialisierung, unserem Umgang mit uns selbst, mit der Umwelt, den eigenen Erfahrungen und dem Spiegeln der eigenen Persönlichkeit mit der Gesellschaft und umgekehrt als Auslöser haben. Depressionen, die nach außen dringen und durch seelischen und körperlichen Schmerz erkennbar werden, können allerdings auch nur das fertige Puzzle sein, was 10.000 Teile vorher, erst zusammengesetzt, ermöglichen. Der berühmte Tropfen auf den heißen Stein.

Enttäuschungen, fehlende Perspektiven, gesellschaftlicher, beruflicher, privater Druck , Traumata, Existenzangst, Gewalt, die Frage nach der eigenen Existenz bis hin zur Reaktion der eigenen biochemischen Botenstoffen untereinander und das schon angefangen ab der Geburt, also wichtige Bestandteile der eigenen, persönlichen Persönlichkeit können Auslöser für Depressionen sein und laufen nun Gefahr zum absoluten Sicherheitsrisiko für die Industrie und Wirtschaft, sowie Alltag zu werden.
Doch müssen tragische Einzelfälle auch als solche angesehen werden und nicht als neuer Trend begriffen werden. Menschen, die nicht schon als depressionsgefährdet geboren wurden, sind nicht frei von der Gefahr, sie im Laufe ihres Lebens selbst zu erfahren. Jeder kann davon getroffen werden.
Je weiter der Mensch sich entwickelt, jedenfalls in diese Richtung, wird es nicht ausgeschlossen sein, dass das nur der Startschuss war für Menschen in solchen Ausnahmesituationen. Und dabei macht es keine Ausnahme, ob nun ein „verwirrter Jugendlicher an einer Schule Amok läuft oder jemand in einer Entscheidungs- und oder Führungsposition ein großes Unheil anrichtet und sogar Dritte mit einbezieht.

Was ist mit Führungspersönlichkeiten und Manager aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft, die jeden Tag auf Grund vorherrschender allgemeiner Problematiken Entscheidungen treffen, die auch Dritte in schwere Nöte oder sogar in den Tod treiben.
Siehe Hartz vier, siehe Griechenland, siehe Krieg, Ausbeutung, das Tagesgeschäft eben auf unserem Planeten.

Was ist mit Personen, die jeden Tag entgegen jeder Ethik und menschlichem Empfinden Entscheidungen treffen, die schlicht gesagt falsch sind.
Was macht das mit Menschen, die nur im Sinne eines Systems denken, um diesem zu dienen, jedoch Menschen dabei verletzen oder töten? Was macht das mit der Psyche derer und wie sind die Langzeitfolgen?

Das was wir heute als Gesellschaft empfinden, hat sich bisher doch leider immer weiter von dem entfernt, was das Leben an sich ausmacht. Das Leben ist ein einzigartiges Geschenk, egal als wer und was man geboren wurde. Das Leben ist wunderbar.

Jeder, der einmal die Hölle der Depressionen durchschritten hat, wird es kennen. Wenn man merkt, dass es Möglichkeiten gibt aus dem Teufelskreis heraus zu treten und er sich endlich relativieren kann. Natürlich mit fachlicher Hilfe.
Die Regeln, die wir uns selbst auferlegen und dieses Gesellschaftskonstrukt in seiner Form erst möglich werden lassen. Sie sind zu einem Dornenkorsett für das menschliche Leben und für die Existenz geworden.

Druck von außen, Leistungsdruck, Versagensängste, Stress und fehlende Qualität durch wirtschaftliche Vorgaben. Immer schneller, weiter, höher auf der einen Seite und auf der anderen immer billig, billiger und noch billiger gehen zu Lasten der gesamten Gesellschaft.
Da ist es dann auch ganz leicht, jemandem den schwarzen Peter zuzuschieben und ihn zum „Täter“ zu erklären. Es wäre schier undenkbar, wenn man im Nachhinein feststellen müsste und besonders ZUGEBEN müsste, dass es an der Qualität des Arbeitsmaterial oder an der Firmenpolitik läge. Was ist, wenn die Lufthansa doch gewusst hätte, dass…? Hm? Da geht es um Milliarden. Geld versteht sich, nicht Menschen… Wir haben ja auch bislang immer noch keinen BER, was braucht man da auch ne Airline für…

So bleibt die Frage wohl auch in Zukunft ungeklärt, ob es sich wirklich um eine menschliche Tragödie handelt oder es doch vielleicht eher den Vorgaben und Voraussetzungen zuzuschreiben ist.
Ein Billigprodukt ist eben nicht das Selbe wie das Original. Und damit es so schön billig bliebt, müssen halt eben auch bestimmte Dinge eingespart werden, damit die Kasse stimmt und sich der Chef, der Anleger und Aktionär freut. Und… was lassen wir selbst im Endeffekt zu? Wie oft ist es schon zu Stress mit dem Chef, zu Abmahnungen und Entlassungen gekommen, weil man bestimmte Dinge auffe Schicht zu Recht bemängelt, die aber von Seiten der Leitung nicht abgestellt werden, weil sonst die Kasse nicht mehr stimmt? (Um es mal ganz einfach darzustellen). Sagste was, wird es zwar zur Kenntnis genommen, geht es doch weiter so. Sagste dann noch mal was, sitzte im Personalbüro oder beim Chef und bekommst die Papiere. Chefs haben selbstbewusste und aufrichtige Mitarbeiter nicht gerne, sie hassen sie! Angepasste Vögel, die alles in sich rein fressen und nicht aufbegehren, die alles stillschweigend hinnehmen dagegen sehr willkommen. So werden viele Büros und Arbeitsplätze zum idealen Nährboden für psychische Krankheiten.

Nun! Langsam kennen wir ja unsere Pappenheimer und wissen wie sie ticken. Gab es doch auch grade in der jüngsten Vergangenheit (~ ab 100 Jahre zurück) viele Kranke, die in Führungspositionen ganze Völker gerichtet haben. Da müssen wir uns fragen, wem schenken wir unser Vertrauen. Auf welche warmen Worte hören wir, in der Hoffnung nicht belogen zu werden und im schlimmsten Fall das eigene Leben einbüßen, weil der Anleger und Aktionär sonst depressiv wird? Sollten da nicht nur Piloten zukünftig auf ihre geistige Gesundheit, sondern auch gerade Politiker, Lobbyisten, Banker, Kirchenvertreter etc. alle halbe Jahre auf „alles richtig in der Rumsmurmel“ überprüft werden? Bei der aktuellen Weltlage hat man das wohl schon sehr lange versäumt, denn wir baden im Blut der Opfer unserer Vorstellungen und Widerlichkeiten.

Depressionen können heilbar sein auf unterschiedliche und ganz individuelle Art und Weise. Damit müssen sich dann die Kollegen beschäftigen…
Trotzdem unken böse Zungen, dass Depressionen nicht heilbar sind. Denn ist die Therapie gut verlaufen und man selbst wieder stabil, wird man zurück geschmissen in eine Welt, die aber so was von krank ist und der perfekte Nährboden für neue Depris. Bleibt also die Frage offen, ob Depressionen wirklich heilbar sind.

Wie wir unser schönes System kennen, wird es sich, nachdem sich der Sturm der Anteilnahme gelegt hat, fragen, wie es nun weiter gehen soll. Und da kommen wir zum absoluten Lieblingswort: Überwachung! „Da müssen noch schärfere Bestimmungen, Regeln und Gesetze her. Da muss mehr an Überwachung und Beobachtung her. Da muss jeder nun alles offen legen“.
Unser System ist so verrückt, dass bald jeder…. Jeder! Der mal nen schlechten Tag auffe Schicht hat als „depressiv“ eingestuft werden kann und so als Risikofaktor für das Unternehmen wird, für das er arbeitet oder dann gearbeitet hat…. Ein neues Druckmittel der Arbeitgeber, teure und ältere Mitarbeiter loszuwerden und die Jüngeren noch schneller auszupressen. So ist der Kreislauf. Da sind wir doch alle geil drauf. Das wollen wir doch alle, oder? Erfolg durch selbstaufopfernde Leistung um bloß nicht als Versager zu gelten. Doch ist man ein Versager, wenn man sich abgrenzt, mal Nein sagt und die Finger von Sachen lässt, die sowieso nur ins Auge gehen können? So wird jeder, der muckt, nicht spurt oder über eine Art jugendliche Nonchalance verfügt zum Sicherheitsrisiko für Arbeitgeber.

Jeder, der nicht bei 3 vorm Chef lächelt und immer nur gut drauf ist, der läuft Gefahr seinen Job los zu werden. Jeder, der mal schlecht geschlafen hat oder dem es ein wenig Unwohl ist…. der wird zum Risiko fürs ganze Unternehmen. Grade Frauen. Adieu Quote, jede Mensis ist betriebsgefährdend und kostet den Unternehmer nur Geld. Bares Geld! Darum gehts doch…. wir sind doch ne Wirtschaftsmacht. Also…. scheißt auf die Gefühle! Wir buckeln doch für alle anderen…. so wie die Presse immer schreibt. Deutschland ist doch das einzige Land, was in Europa arbeitet…. so die Stimmen aus dem Orkus der Medien. Und da sind wir wohl auch noch stolz drauf, auf so viel Verschleiß und auf das Treten nach unten. Auf Menschen, die das System schon geschluckt und ausgekotzt hat.

Kranke kosten das System viel zu viel Geld und nun hat man noch mehr Möglichkeiten, Menschen zu kündigen, die der Firma zu teuer geworden sind. Nun hat man endlich eine Erklärung, wie man „depressive“ Mitarbeiter schneller los werden kann. Doch ist es das System an sich, woran Menschen krank werden. Diese sollen dann therapiert werden, um sich anschließend wieder in das selbe kranke System zu reintegrieren. Finde den Fehler!
Die Pharmaindustrie reibt sich jetzt schon mal die Hände und freut sich.

Depris-Depressionen

Happy pills am Arbeitsplatz, Drogen und Fressen für die Unkündbarkeit und noch mehr gläserner Bürger, weil mal dieser Tage noch im TV damit geprotzt hat, wie einfach es ist mit einer Smartphone App technische Geräte zu manipulieren und oder Autos und sogar Flugzeuge fernsteuern kann. Werden jetzt alle Handyuser zu Terroristen? Jetzt, nach dem Lockerbie der Zivilisationskrankheiten, an der wir selbst schuld sind, weil wir es einfach weiter gewähren lassen? Was ist mit den Kinderkrankheiten, die der Flieger per se hat? Na, Gott bewahre, lass se da nix für finden, sonst ist die Lufthansa pleite….. und dann die Aktien…. und dass muss dann wieder der Deutsche ausbaden und noch mehr schuften und noch sich noch mehr entfernen vom Menschsein-Gefühl und dann knallt wieder irgendwann einer durch und wieder ist es eine Tragödie…. und wieder und wieder und wieder….
Ohauerha…

Zum Glück fragen wir uns auch nicht, da wir einen Schuldigen haben, wie es mit der Maschine aussah…. Je billiger, desto mehr wird von vornherein gespart. An allen Kanten und Ecken. Aber das ist ja völlig egal, denn entscheidend wird sein…. wenn sich die Trauer mal gelegt hat…. entscheidend wird sein, was die Börse sagt und wieviele Millionen Schadensersatz Germanwings besonders an die amerikanischen Passagierhinterbliebenen zu löhnen hat und wie sich das wieder auf die Gestaltung der Firmenpolitik, Löhne und Arbeitszeit auswirken wird. Denn dann muss wieder mehr gespart werden, bevor die Airline verkauft wird und dann der Kreislauf wieder von vorne losgeht…. So, wird der Wahnsinn in der Welt nie aufhören. So nie.

Aber zum Glück wissen wir ja jetzt alle! Es war ein DEPRESSIVER! Hurra. Wir haben einen Schuldigen. Wir brauchten auch einen, egal wie und warum. So weit darf es gar nicht kommen, dass die Realität nun nur noch völlig verzerrt für wahr genommen werden kann, weil die Wirklichkeit sich anders als die eigenen Vorstellungen entwickelt, aus welchen Gründen auch immer. Es ist schon längst die Zeit für Reformen in unserer Gesellschaft, in unserem Handeln und Tun.

Bleiben Sie uns gewogen.
Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.

Wenn euch unsere Arbeit gefällt… Wir sagen jetzt schon mal Danke.
http://wp.me/p2KG6k-eA
Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon

Ohauerha
AfK
Links zum Selbstnachlesen:
Lockerbie: http://de.wikipedia.org/wiki/Lockerbie-Anschlag
Was Chefs nicht mögen: http://www.berlinonline.de/themen/jobs-und-ausbildung/bewerbung-und-arbeit/karriere/2371484-1013992-was-man-beim-chef-niemals-tun-sollte.html
Wenn Psychopathen im Chefsessel sitzen: http://www.fr-online.de/karriere/-psychopath-chef-manager-vorgesetzer-charakter-gewissenlos-kalt,1473056,23958322.html
Hilfe bei Depressionen: http://was-hilft-bei-depressionen.de/?gclid=CK3Xi8nOz8QCFS7MtAodNDcAXw

http://www.deutsche-depressionshilfe.de/

 

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt.

Bonn – Nach der UN-Resolution gegen Reiseaktivitäten potentieller Terroristen, die sich im Ausland in so genannten Terrorcamps ausbilden lassen, macht die Regierung jetzt ernst.

„Als gute Deutsche greifen wir ein Verfahren auf, das sich in der Geschichte bereits bewährt hat. Der Reisepass von allen bekennenden Muslimen wird ab sofort mit einen gut sichtbaren Stempel markiert. Darüber hinaus sind Funk-Aufnäher für T-Shirts, Jacken und Mäntel angedacht, die auch in der Dunkelheit weithin sichtbar sind und über Satellit geortet werden können.“

Die Aktion „Mach mit – Stopp den Reiseterror“ beginnt in der 40. Kalenderwoche und soll zügig abgeschlossen sein. Ab Montag haben sich sämtliche Muslime in Deutschland, mit ihren Papieren an den öffentlich bekannt gegebenen Sammelstellen einzufinden. Jeder kann helfen!

„Die UN-Resolution 2178 verpflichtet uns, hart und rücksichtslos gegen Reisende durchzugreifen. Wir rechnen mit Widerstand, auf den wir vorbereitet sind“, so ein Sprecher der EU-Kommission.

Deutsche Sicherheitsbehörden wurden angewiesen, die Maßnahme robust zu begleiten.

„Die Resolution zwingt uns, die Reisefreiheit für deutsche Bürger grundsätzlich zu beschränken. Jeder Reisende kann auch ein Terrorist sein“, so ein Unionssprecher. „Dafür haben wir schließlich der Resolution einstimmig zugestimmt – sonst würde das ja wohl keinen Sinn machen.“

Ab sofort werden sämtliche Reiseaktivitäten in Datenbanken erfasst und an die USA zur weiteren Bearbeitung übermittelt. Reiseveranstalter, Busunternehmen, Reedereien, die Deutsche Bahn und sämtliche Fluggesellschaften wurden angewiesen, die Daten aller Reisenden zu sammeln und den zuständigen Stellen mitzuteilen.

Aus Hinterzimmern der Bundesregierung wurde Ohauerha zugetragen: „Wir befinden uns im Krieg gegen den Terror und da kann sich das Stimmvieh und Kanonenfutter nicht einfach aus dem Staub machen. Wo kommen wir denn dahin? Die Leute müssen endlich begreifen, dass wir Politiker es ernst meinen, wenn wir von Krieg sprechen. Da kann es nicht sein, dass ausgerechnet die ihre Koffer packen, die bereit sind, mit aller Härte und Rücksichtslosigkeit in den Kampf zu ziehen. Wer kämpfen will, der ist auch hier willkommen. Dann aber bitteschön gegen Russland und zur Absicherung unser wirtschaftlichen Interessen auf der ganzen Welt. Wir müssen, ähnlich wie die IS, eine Willkommenskultur für den Krieg schaffen und endlich diese Friedensschwätzer in ihre Schranken verweisen. 69 Jahre Frieden in Deutschland sind genug. Die kriegen einfach den Hals nicht voll und wollen immer noch mehr Frieden. Jetzt ist Schluss damit und das ist auch gut so!“

Die UN-Resolution verpflichtet Deutschland und Europa zum bedingungslosen Informationsaustausch mit den USA. Bei Zuwiderhandlung sind harte Wirtschaftssanktionen oder sogar ein militärisches Vorgehen zwingend vorgesehen.

Flug-Sicherheit-Reise-Ohauerha-1

Auf die Frage, was denn eigentlich von der EU übrig bleibt, wenn künftig auch noch die Reisefreiheit wegfällt, antwortete ein Sprecher der EU-Fraktion: „Die Sorgen der Bürger sind unbegründet. Die Zahlunion, die eine totale Absicherung krimineller Banken mit europäischen Steuergeldern vorsieht, bleibt in jedem Fall erhalten. Dafür haben sie uns schließlich gewählt und dafür stehen wir.“

Erste Reisegesellschaften haben bereits angekündigt, die UN und Deutschland auf Schadenersatz zu verklagen. Führende Wirtschaftssprecher erwarten eine kurzfristige konjunkturelle Delle. „Die positiven Effekte, die eine Kriegsdynamik entfaltet, werden die negativen Effekte jedoch schnell überwiegen“.

Hartz vier Opfer wird die neue UN Resolution nicht betreffen, da deren Reisefreiheit sowieso durch die Residenzpflicht an der Grenze des zuständigen Postleitzahlenbezirks endet. Bleiben Sie uns gewogen.

Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.

Wenn Sie uns unterstützen möchten, dann tun Sie sich bitte keinen Zwang an.
Wir würden uns sehr freuen und bedanken uns jetzt schon mal bei Ihnen.
Vielen Dank.

Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon
Ohauerha
AfK
siehe auch: http://www.spiegel.de/politik/ausland/foreign-fighters-sicherheitsrat-stimmt-resolution-zu-a-993608.html oder
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/is-islamischer-staat-maas-erwaegt-schaerfere-strafen-gegen-extremisten-a-993693.html