Mit ‘Kinder’ getaggte Beiträge

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt.
Wie ohnmächtig eine Gesellschaft auf die Herausforderungen der Zeit reagieren kann, die ihr ganzes Leben und Streben einem Führer (in gegenwärtigen Fall das Geld) unterordnet, sieht man grade an der Stadt Essen.
Wer die Stadt Essen kennt, kann im Endeffekt die hohe Zahl der Säufer verstehen. Und so will die Hochburg der Arbeitslosigkeit nun an alte deutsche Traditionen anknüpfen. Zucht, Ordnung und Disziplin. Drei urdeutsche Tugenden, die wie in diesem Landstrich praktiziert, sollen nun eine Renaissance erleben. Wobei Zucht, Ordnung und Disziplin immer nur von anderen verlangt wird und nie von den Einheimischen selbst oder besser gesagt, nur die Menschen, die sich der Alltagsprostitution, der Ausbeutung durch Erwerbsarbeit, der Scheinheiligkeit der christlichen Gesellschaft, der Doppelmoral und dem offen ausgelebten Faschismus entgegenstellen. Besser noch, wenn solche Menschen neben der Sucht nach Geld noch einer weiteren Sucht wie Alkohol oder Drogen verfallen sind.

Pick-up-Essen-ohauerha
So hat man nun in der Ruhrmetropole das Projekt „Pick up“ gestartet, in dem arbeitslose Alkoholabhängige seit Neuestem nicht mehr nur auf öffentlichen Plätzen herumlungern, sondern diese sauber halten sollen. Als Gegenleistung erhalten die Schnapsdrosseln und Schluckspechte 1,25 Euro die Stunde (brutto) und als zusätzlichen Anreiz 3 Flaschen Bier pro Tag, die dann auch nur in den dafür vorgesehenen städtischen Räumlichkeiten verzehrt werden dürfen.
Auf lange Sicht erhofft sich die Stadt Essen davon, nicht nur dass ihre Straßen und Plätze sauberer werden sondern auch die Erschließung von neuen Berufs- und Geschäftsfeldern. Stellt die Stadt Essen nun Räumlichkeiten zum Ausschank und Verzehr von Alkoholika zur Verfügung, wird sie sich als Gastronom ein neues Standbein erobern und somit den Sozialsystemgastronom als Ausbildungsberuf ins Leben rufen. Der Sozialsystemgastronom ist eine Mischung aus Sozialarbeiter, Therapeut, Sommelier und Tresenschlampe, der/die sich bestens mit den Bedürfnissen seiner/ihrer illustren Kundschaft auskennt.

haumichum_HartzIV SChrei1
Allerdings erkennt man an solchen Projekten nicht den Sinn und Nutzen und versucht Feuer mit Feuer zu bekämpfen. Doch handelt es sich bei den herumlungernden Säufern um Fachkräfte! Ja, Fachkräfte. Denn wer auf der Straße lebt, der hat damit tagtäglichen Umgang, kennt alle Unebenheiten, ist Experte, ergo Fachkraft. Geführt wird dieses Projekt von öffentlich Bediensteten, die selbst während ihrer Arbeitszeit zur Pulle greifen, denn: „Jedem Deutschen seine Fahne.“ (Laut Statistik gibt es über 36% Alkoholiker und der Sucht nahe stehende Personen unter den öffentlich Bediensteten und Beamten sowie Ärzte und Polizisten, die sich auch während der Arbeit gerne mal einen hinter das Brett vor dem Kopf gießen)

Hartz-vier-ohauerha-ente
„Wenn das Projekt Schule macht, dann können wir es auf andere Bereiche von Suchtverhalten ausweiten und weitaus mehr arbeitsferne Menschen für die Anschlussverwendung nach erfolgreicher Alkoholikerkarriere begeistern.“ So ein Wirtschaftsweiser aus dem ach so menschenfreundlichen und gütigen Beraterpool der Christdemokraten aus dem Hause Bertelsmann. Zukünftig sollen auch arbeitslose Sexsüchtige in den Genuss eines solchen Projektes kommen und für 1,25 Euro (brutto) sowie 3-mal Fellatio am Tag, Präservative und anderen Dreck aus dem Unterholz an Autobahnraststätten klauben.
Arbeitslose Pädophile sollen demnach auch 1,25 Euro und 3 Sammelbildchen von lieben Kindlein dafür erhalten. Erwerbslose Spielsüchtige sollen denselben Betrag pro Stunde erhalten plus drei Rubbellose am Tag. Fresssüchtige dito plus ein halbes Schwein, das mal als Rind, das als Pferd deklariert wurde auf Toast zu den Mahlzeiten erhalten. Sie sehen, wie viel gutes Potential dahinter steckt. Es ist nun mal nicht alles Scheiße, was aus den Hirnen kranker Staatsverformer kommt.
Die öffentliche Hand sieht dadurch einen bedingten Aufschwung und natürlich lassen sich dadurch die sowieso schon gefakten Arbeitslosenzahlen erst richtig schön rechnen. Es hat etwas von einer Generalmobilmachung, wenn heute sogar schon dem Bodensatz der Gesellschaft die Teilhabe am Sozialwesen oder besser gesagt am Kapitalismus schmackhaft gemacht werden soll. Denn da kennt der Deutsche ja nix.
Er ist quasi besessen davon, dass jeder und alles noch schnell vor dem Auseinanderbrechen der gewohnten Strukturen aktiv von der Güte und Gnade des christlich demokratischen Verständnisses des Geld und Arbeitskreislauf überzeugt werden soll. Da muss jeder ran, da muss jeder mit! Keiner bleibt verschont, sogar nicht mehr der vierbeinige Liebling und Kinderersatz, Stichwort Paralympics für Hunde.
Trotzdem treibt der Wahnsinn weiterhin stille Blüten und die Massen- und Langzeitarbeitslosigkeit wird auch weiterhin die Herausforderung des Jahrtausends bleiben. Und das alles nur, weil der Bürger sowie seine Chefetagen aus Politik, Industrie und Wirtschaft einfach schlichtweg zu doof oder abgewichst sind, die wahren Zeichen der Zeit zu erkennen und humanistisch sowie perspektivisch zu denken. Das kommt davon, wenn man nur in Zahlen denkt und das Menschliche mit rechten und linken Füßen tritt. Darin haben wir nicht nur geschichtliche Erfahrungswerte und leben in einer Zeit des neu definierten Sozialrassismus. Wenn es darum geht…. Darin sind wir sogar überqualifiziert!
Und da kommen wir nun zum politischen Lattenknaller der Woche, dem zynischen Sprengstoffgürtel der GroKo aus SPD und CDU. Denn wie wir wissen steht unser Land für die Ganzheitlichkeit und macht keinen Halt bei einer Zwischenetappe zum erhofften Endsieg des göttlichen Geldes. Denn nach der Anschlussverwendung kann nur was folgen? Richtig! Die Abschlussverwendung.

Job-Center-Abschlussverwendung-ohauerha
Wie uns ein schwarz rot goldenes Vögelchen aus Regierungskreisen gezwitschert hat nimmt man in der deutschen Politik nun ein Gesetz aus Belgien auf und legt es auf die deutsche Asozialgesetzgebung um. Demnach hat es der belgische Sexualstraftäter Frank Van Den Bleeken nun für sich erstritten, dass er freiwillig aus dem Leben scheiden darf. Er sitzt seit über 30 Jahren im Knast und gilt als nicht therapierbar. (Bei uns wäre so was nicht passiert. Hier gibt man gerne Intensivstraftäter gerne neue Chancen durch den Zusammenbau von Spielzeugautos, wie vor einiger Zeit in Liquor Valley, Bayern.)
„Wenn wir so weiter machen wie bisher, werden wir nie Herr über die Geißel der Marktwirtschaft. Unser Bestreben wird weiterhin sein, die Wirtschaft und Industrie soweit zu fördern, dass jedes Unternehmen, dass eine bestimmte Größe erreicht hat, sich an den internationalen Börsen notieren kann. Geld regiert nun mal die Welt und Menschen…… ja, davon gibt’s halt eh zu viel…“ So Bundeskanzlerin Dolores Zirkel bei einer Benefizgala zu Gunsten Not leidender Pelztierkeuler in Handlangen an der Strunz. Was man von Seiten der politischen Führung nun damit sagen will ist ganz einfach:„Wenn man für sich selbst begriffen hat oder es der ARGE Fallmanager so will, dass es so nicht weiter gehen kann, wenn also gilt: „Man soll gehen, wenn es am Schönsten ist“… wollen wir als Christdemokraten dem Wunsch des Bürgers nachkommen und ihn im Rahmen von „Foltern statt Fördern“ mit all unseren Mitteln bei seiner Eigenständigkeit unterstützten. Wer nun also keine Anschlussverwendung mehr findet und trotzdem aus der Langzeitarbeitslosigkeit entfliehen will, für den bereiten wir grade parlamentarisch den Weg für die Abschlussverwendung vor.
Die Abschlussverwendung ist für Langzeitarbeitslose und andere Personen gedacht, die unser omnipotentes und alleingültiges Wirtschaftsystem nicht mehr braucht. Ihnen soll es nun ermöglicht werden, auch ohne lange Bürokratie, stupides Errechnen von vielleicht erreichten Rentenansprüchen und Eingliederungsvereinbarungsgedöns aus dem Erwerbs-Leben ganz zu scheiden. Dafür überlegen wir uns schon mal die Attraktivität der Abschlussverwendung durch Anreize zu erhöhen. Wir denken da an das Aufheben der Residenzpflicht, einer Erhöhung des Regelbedarfs ums 12 Euro zusätzlich, einer rückzahlungsfreien Übernahme der Kosten für die Erstausstattung von Erdmöbeln und einem sechs wöchigen Naherholungsurlaub vor Beginn der mit dem ARGE Sachbearbeiter vereinbarten Abschlussverwendung. Also die letzte Reise vor der letzten Reise.“ (die Kanzlerin lächelt) Bundesarbeitsvernichterin Aldrenja Banahles zeigte sich entzückt von der Unverfrorenheit der Worte der kalten Kanzlerin und sagt dem Projekt von Seiten der SPD ihre vollste Unterstützung zu. „Wer nicht arbeitet, der soll auch nicht essen. Dafür aber wenigstens ruhig liegen.“ So Frau Banahles heiter weiter.

Penner-Pick-up-Essen-Ohauerha-1
„Wir werden allen den Kampf ansagen, die sich zwischen uns und unserem Führer dem Geld stellen. Schließlich sind wir nur an den Wählerstimmen interessiert und nicht am Menschen selbst. Wer TV Formate wie „Schwiegertochter gesucht“ einmal gesehen hat, der weiß, dass es genug unwertes Leben in unserem eigenen Land gibt und diesen niederen Kreaturen neben dem Kampf gegen den internationalen Terrorismus, der Krieg im eigenen Land erklärt werden muss. Das passt ja momentan ganz gut, denn unsere Bundeswehr kommt ja auf Grund der Probleme mit ihrer Mobilität sowieso nirgends hin. Stehende Armeen kosten nur Geld und das ist grad knapp bei uns. Und außerdem nimmt uns in diesem Jahrhundert die IS, die orientalische SA (Schlägertrupp Allahs), den Zwist mit den Juden ab. Schließlich gehört der Islam aus diesem Grund zu Deutschland, das schafft freie Ressourcen!“ Ließ Bundesfinanzphilister Wolfram Sträuble am selben Abend noch verlauten.
Na, wenn das nicht gute Aussichten sind, was die Vollbeschäftigung angeht. Es geht also wirklich langsam aufwärts mit Deutschland. Trotzdem kommen schon die ersten Bedenken aus dem mittelständischen Handwerk, die sich durch die weitere Rationalisierung und Automatisierung unter Druck gesetzt fühlen.
Der Dachverband deutscher Prothesenhersteller und Orthopädieschuster (DDPuO) zeigt sich empört über die staatlich begleitete Endlösung auf Rezept von Erwerbslosen.
„Alleine durch die neuen 3 D Drucker wird sich bald jeder ohne natürlich gewachsene Anzahl von Gliedmaßen ausgestattete Mensch, sowie Ex Soldaten mit Extremitätenverlust durch Feindbeschuss, seine orthopädischen Hilfsmittel ausdrucken können ohne die Hilfe von Fachkräften in Anspruch zu nehmen. Denselben Tenor hörte man auch schon von Zahntechnikern. Beide Berufsverbände rechnen mit einem sehr großen Mitgliederverlust in den nächsten Jahren und einer bewusst gesteuerten Arbeitsplatzvernichtung von Seiten der Politik, Wirtschaft und Industrie. „Wir waren bisher auf alles gefasst. Aber mit so einem radikalen Umbau der bürgerlichen Sozialstruktur haben wir nicht gerechnet und sehen diesem Prozess mit Sorge entgegen.“ So ein leitender Arbeitnehmervertreter zwischen zwei Runden Bommerlunder. Ohauerha!
Bleiben Sie uns gewogen.
Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.
Wenn Sie uns unterstützen möchten, dann tun Sie sich bitte keinen Zwang an.
Wir würden uns sehr freuen und bedanken uns jetzt schon mal bei Ihnen.
Vielen Dank. Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon
Ohauerha
AfK
Und hier noch mal zum selber nachlesen:
Straße fegen, Freibier kassieren:

http://www1.wdr.de/studio/essen/themadestages/freibier108.html
Belgischer Sexualstraftäter erhält Recht zu sterben:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/sterbehilfe-belgischer-sexualstraftaeter-erhaelt-recht-zu-sterben-a-991792.html
Behinderte Hunde:
http://starke-handicap-pfoten.de/handicap/paralympixx—die-etwas-andere-hundeolympiade.php
Philister (Ästhetik):
http://de.wikipedia.org/wiki/Philister_%28%C3%84sthetik%29

Werbeanzeigen

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt. Anstatt ein vernünftiges Gesetz gegen Kinderpornographie zu erlassen und die lieben Onkels und Tanten bis an ihr Lebensende zu jagen wie NS Verbrecher macht es sich die Staatsmacht mal wieder ganz einfach. Täterschutz geht halt immer vor Opferschutz.

So liebe Eltern – ab sofort ist Schluss mit lustig. Ihr werdet uns Politikern künftig nicht mehr auf der Nase herumtanzen, sondern bitteschön jede Kröte schlucken, die wir Euch vorsetzen.

Hier macht keiner mehr das Maul auf. Immer dieses Geschrei nach mehr frühkindlicher Betreuung, kleineren Kindergartengruppen, mehr Erziehern, mehr Lehrern, besserer Ausstattung von Schulen, Ausbildungs- und Studienplätzen für alle … Klappe halten.

Es soll sogar Eltern geben, die insgesamt für bessere Lebensbedingungen demonstrieren und die beklagen, dass Politiker die Zukunft ihrer Kinder gefährden. Was soll das? Ab jetzt heißt es: Schön zu Hause bleiben!

Selbstverständlich haben Eure Kinder in Deutschland keine Zukunft. Oder glaubt Ihr allen Ernstes, dass wir hier für jeden Rotzlöffel eine Ausbildung oder eine Arbeitsstelle anbieten?

Pustekuchen – Ihr Träumer. Ihr denkt doch nicht wirklich, dass nach der aktuell anstehenden europäischen Bankenrettung und unseren neusten Kriegsplänen auch nur noch ein Cent für Eure Zukunft übrig bleibt.

Wie naiv seid Ihr eigentlich? Schlaraffenland ist abgebrannt. Wir geben Euer Steuergeld ja aus – nur nicht für Euch Deppen. Ihr seit doch nur Steuervieh und Kanonenfutter, das wir brauchen, damit wir auch die nächsten 800 Mrd. Euro in die schmierigen Hände von Anlegern und Banken überführen können. Wann kapiert Ihr das endlich?

Dafür haben wir in Europa eine topp funktionierende Polit-Mafia installiert, die alles aber auch wirklich alles dafür tut, dass Eure Kohle weg ist und Ihr immer noch verschuldet bleibt. Ist das nicht geil?!!! Jetzt hilft uns sogar noch Blackrock dabei, Eure Penunsen möglichst schnell und effizient abzugreifen.

Wir sind schon gut – jawoll, Ihr Büttel. Na, na, na – jetzt mal hier nicht aufmüpfig werden.

Schon vergessen: Schau doch mal ins Fotoalbum, Du schmutziger Löffel, du… . Wenn da mal nicht der kleine Max mit Julia nackt im Planschbecken spielt. Und Du hast das auch noch fotografiert. Glaubst Du denn tatsächlich, dass man mit solchen Fotos zu Hause, hier in Deutschland noch rumprotestieren sollte. Eher nicht, Du Träumerle.

politikergefahr

Wofür haben wir denn unsere politikhörige Mainstreampresse? Ganz genau – um Leute wie Dich mal ganz schnell kalt zu stellen.

Haltet einfach den Ball flach und lasst uns unsere Arbeit machen. Kapiert?!!!

Na also – geht doch.

Eure geschätzte und von Euch gewählte Bundesregierung
Und hier noch mal für alle Wähler-Spacken zum selber nachlesen – Mann, Mann, Mann:

Bundesregierung will Sexualstrafrecht verschärfen:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/paedophilie-heiko-maas-will-neue-gesetze-gegen-kinderpornographie-a-992052.html

Wie Blackrock jetzt ungeniert in Europa Politik macht, könnt Ihr hier nachlesen:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/ezb-sitzung-mario-draghi-und-die-wunderlampe-13127148.html

http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/nachrichten/umstrittene-zusammenarbeit-ezb-laesst-sich-von-blackrock-beraten/10618058.html

Unsere neue EU-Kommission:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Oettinger-wird-EU-Kommissar-fuer-digitale-Wirtschaft-und-Gesellschaft-2389054.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/eu-juncker-stellt-neue-kommissare-vor-a-990457.html

… und Schluss mit störender Demokratie:
http://www.boeckler.de/DE7CFF2DDA6E4D4B8968DDFA8568434D13952.pdf

Bleiben Sie uns gewogen.

Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.

Wenn Sie uns unterstützen möchten, dann tun Sie sich bitte keinen Zwang an.
Wir würden uns sehr freuen und bedanken uns jetzt schon mal bei Ihnen.
Vielen Dank.

Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon
Ohauerha
AfK

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten.
Wenn wir uns die Welt heute einmal ansehen und darüber nachdenken, was wir aus unserer Lebensgrundlage gemacht haben, kann einem angst und bange werden. Da möchte man gerne noch einmal ganz von vorne anfangen und zurück ins Glied! Jaja… des Vaters Glied. Fangen wir wirklich lieber noch mal ganz von vorne an, denn in Mutters Schoß ist’s schon zu spät und das Übel ist unumkehrbar, wenn man in ganz jungen Jahren nicht schon ausgeschabt werden will.

Jetzt müsste wohl auch der letzte Olympionike in seinen Proteinshake kotzen, wenn er die aktuelle Lage beim Russen verfolgt. Da haben sich die Medaillen doch voll gelohnt, oder? Ja! Seht euch eure Medaillen in aller Ruhe an! Das ist euer Preis, ihr unmündigen Tanzbären!
Das war wohl auch die Bedingung der Banken und der Investoren an den Erz KGB’ler, dem Erz- K atholischen G ebets B ruder Putin: „Wir bauen Dir ein eigenes utopisches Sport Neverland, mit dem Du Dich neben all die Großen aus der Geschichte stellen kannst und dafür räumst Du mal ein wenig im dekadenten Westen auf.“ Geht ja auch nicht so weiter so! Dafür hat es sich der Westen mit knapp 5 Mrd. Euro wohl kosten lassen, was die Koordination des Maidan Putsches angeht. Liebe Ukrainer. Ihr kämpf keinen patriotischen Kampf für euer Land, ihr kämpft nur für internationale Banken und Anleger. Lasst euch ruhig weiter blenden von den süßen Verlockungen, ihr werdet es noch früh genug merken, was es heißt um Perspektiven, Jobs, Familie, Erspartes und Würde gebracht zu werden. Das wäre nämlich der Preis, den ihr noch an den Westen zahlen werdet.

Zwischengedanke:
Hatten die West Alliierten nicht anno 90/91 mit dem Osten ein Abkommen abgeschlossen, dass ehemalige Satellitenstaaten der UdSSR niemals Teil der westlichen Allianz werden dürfen?“
Nun. Dann lasst uns noch einmal ausgelassen Karneval feiern, bevor der Iwan bald in Köln Deutz am Rhein steht.

Iwan-Rhein-Invasion

Geht schließlich auch nicht weiter so, oder? Deutschland kam diesmal nicht mit Panzern in die kalte Heimat, sondern mit seiner mörderischen Erstschlagwaffe, dem Euro, dem Unkraut Ex der Amisbesatzung. Und das kann Putin nicht einfach so auf sich sitzen lassen.
Eigentlich ist die Situation auf der Krim nix anderes als eine Liebeserklärung des Westens an den Osten, denn dem Westen gefällt das öffentlich und freizügig gelebte System der allumfassenden Korruption. Ein Tool, was in seiner Qualität dem Westen noch fehlt und an dem bisher nur ein Altkanzler, ein gewisser Gas-Gerd, dran kräftig schnuppern durfte. Was uns nun noch fehlt ist die öffentliche Anerkennung und Duldung des Beschisses, des Nepps und der Lust auf weitere kriminelle Handlungen und Machenschaften.

Merkel-Wahl-Eid

Die ganz stinknormale Integration der Gier und des Tötens. In Russland ist das der Alltag. Wer am besten bescheißen kann, ist ganz oben.
Da muss zum Beispiel jeder stinknormale russische Verkehrsbulle a la Toto und Harry jeden Monat eine Prämie an seinen Oberen abtreten. Macht er es ein paarmal nicht, dann verliert er erst seinen Job, dann sein Leben. So einfach ist das! Und wir machen uns hier einen Kopf um unsere Scheißdrecks Arbeitslosen. Diesem Gesindel. So rottet man es langsam aus und braucht diesmal keine Gaskammern, wenn sie sich gegenseitig… naja…. Lassen wir das.
Die Geschichte immer wieder wieder zu käuen ist so was von Scheiße und verklärt den Blick auf die blutgetränke Gegenwart, die in keinster Weise den Schandtaten der Vergangenheit nachsteht.
Es macht unempfindlich für die eigenen gegenwärtigen Belange. Die heutige Zeit kann sich mit der unter dem Scheiß Hitler messen und übertrifft sie sogar bei Weitem, allein wenn man bedenkt, dass hier vor Ort in den letzten Jahren mehr Menschen durch Hartz vier gestorben sind wie durch terroristische Anschläge. Ohauerha….
Tja, es ist ein Paradebeispiel, dass Faschismus und Kapitalismus durchweg deckungsgleich sind. Damals waren es die Nazis, heute sind es die Kapis, die Kapitalisten. Das zeigt aber auch, dass Wahlen bisher nicht viel gebracht haben und nur der betäubende Äther fürs Volk sind, damit es die Fresse hält. Gleiche Scheiße, nur anderes Klo.

Eine Frage: „Wie habt ihr euch gefühlt, als ihr einmal etwas total toll gemacht habt? Vielleicht den Führerschein bestanden oder ein Diplom, ein Examen, einen nicht gekauften Doktortitel selbst und rechtschaffen erworben oder einfach nur mal wieder harten Stuhl gehabt? Was war das für ein Gefühl des Glücks, das ihr ganz stolz in euch gefühlt habt? Ein einmaliges Gefühl, das nur euch gehört, weil ihr etwas geschafft habt, was vielleicht kein anderer hätte schaffen können? War das nicht schlichtweg GEIL?
Watt meint ihr, wie sich Putin grade jetzt nach seiner Drecks Olympiade fühlt. Er hat etwas geschafft, was kaum einem anderen obliegt. Ganz weit draußen, fern von jeder Realität. Der König einer neuen Utopie. Er, Putin, der Gott des Schwarzmeerbadestrandes der es im Gegensatz zu den allwissenden Deutschen geschafft hat, ein sportliches Germania in der Pampa zu schaffen, wenn die deutschen Deppen noch nicht einmal einen simplen Flughafen bauen können auf dem man nur landen kann jedoch nicht abfliegen?
Man könnte fast meinen, dass das Versagen der Billiglohnnutten aus dem Osten, die auf dem Bau gearbeitet haben alle auf Putins Sabotagegehaltsliste stehen. Da wird doch jeder polnische Ein-Euro-dreißig-Nettolohn-auf-dem-Bau-am-Tag-Bausklave schnell zum Widerstandskämpfer, wenn er seinen Job so Scheiße wie möglich ausführt.
Putin ist in einem absoluten Höhenflug. Er, der Heilsbringer des Imperiums mit den lang zurückliegenden Wikingerwurzeln. Putin erlebt eine innere Geilheit, die nur ein Kapitalist in sich erleben kann und bei der auch kein Bunga Bunga mehr hilft. Endlich zu den ganz großen, harten Jungs zu gehören…. Bei dem Gedanke daran bleibt man lieber für sich unter sich, ganz ohne Koks und Nutten.
Tja…. Die Fotos, die Putin mit nacktem Oberkörper zeigt, wurden stellenweise öfters geteilt wie die Bilder von so süßen, freizügigen Kinderchen, die hier kranke Wixer sammeln, wie andere Pokémon Karten oder Ü Eier.
Fakt ist auch, dass Putin nicht weiter auf die schleichende Klimaerwärmung warten kann, bis selbst im arktischen Sibirien die Orangenhaine blühen und Flip Flops zum Kassenschlager werden. Er brauchs eisfrei für die Wirtschaft und seine Pipelines.

Ost-West-Raketen

Aber Fakt ist auch, dass wir weder einen Ostruck nach links brauchen und schon gar keinen nach rechts. Nachher heißt es wieder, wir wären die Nazis. Wir brauchen keine weiteren Revolutionäre, die rechtem Gesindel den Boxhandschuh reichen, keine Oligarchen und keine Ostverhältnisse. Wir brauchen endlich empathische Menschen mit Ideen und Mut zu Reformen.

Putin braucht Zugang zu den eisfreien Häfen. Im Mittelmeer hängen ihm schon die Yanks am Arsch und er tut Gutes, wenn er seine aggressive homophobe Ausgrenzungspolitik so weiterführt. Der muslimische Raum wird es ihm danken, wenn man mal sieht, wie sie sich über den Westen lustig machen da dieser Weiber und Schwule öffentlich anerkennt. War wohl watt viel in den letzten Jahren, watt?
Erst eine Frau als Kanzlerin, dann ein homosexueller Außenminister, jetzt auch noch eine familienfreundliche Krieg und Mordministerin und dann noch eine „Groko“ mit dem Charme einer Waldorfschul Förderklasse, die sich außer sich selbst die Bezüge zu erhöhen, nix an den Start bekommt. Klar müssen die Politversager mehr verdienen, denn die Preise für Koks, Nutten und Kinderbildchen haben sich inflationär dem Ölpreis angepasst. Die Wixer, echt.

Bei all den Ereignissen und wenn man dann noch einen Blick auf die Vergangenheit wirft…. Da hoffen wir nur, dass uns dieses Resümee erspart bleibt und sich die Geschichte nicht wiederholt.
Wir brauchen keinen neuen seitengescheitelten Schluchtenscheißer aus Ösiland mit ungünstiger Sozialprognose, an dem sich selbst die strengsten Eltern der Welt und die Supernanny die Zähne ausgebissen hätten, keinen braunaffinen bayrischen Gottesstaat aus dem die braune Scheiße wieder nach Deutschland schwappt, wir brauchen keinen neuen Führer und auch nicht noch mehr Arschlöcher, die für so was arbeiten. Wir brauchen weder schwarz, braun, noch rot. Wir brauchen Menschen, die dem Leben zuträglich sind und nicht noch mehr Beifang, das sein Leben nicht auf die Kette bekommt, sich verleiten lässt und sein Leben für Nichts wegwirft.

Die Demokratie ist ja nicht so schlecht, wenn sie endlich ein paar Reformen erleben würde und die Typen endlich zur Rechenschaft gezogen werden würden, die für das heutige Desaster verantwortlich sind.
Bei solchen Perspektiven möchte man schon fast gerne ein Schweitzer sein, oder?
Jaja… halten Sie es gerne ruhig weiter für Satire.
Dass es uns noch nicht von den Sitzen gerissen hat und wir schreien: „Es reicht nun wirklich!“, ist beschämend. Tja… der Deutsche geht halt nur noch zu Karneval oder zum Rauchen auf die Straße….
Aalau und Helaf.
Bleiben Sie uns gewogen.
AfK
Ohauerha.
Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon