Mit ‘Putin’ getaggte Beiträge

Sehr geehrte Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt.

Nach der vernichtenden Cyberattacke auf die gesamte IT-Technik der Bundesregierung soll nicht nur die Soft- und Hardware ausgetauscht werden sondern gleich die ganze Regierung auf Bundes-, Landes- bis auf Kommunalebene. „Alles ist verseucht mit Viren, nichts arbeitet mehr so wie es arbeiten sollte. Wir stehen vor einem großen Debakel. Dem größten seit der Machtergreifung der CDU/CSU in diesem Land. Alle Hirne sind infiziert, jede Handlung und jede menschliche Regung der Abgeordneten, Lobbyisten und Bundestagsmitgliedern und Mitarbeiter werden schon lange von den USA bzw. NSA fremdgesteuert. Das ist das erste Mal, dass sich ein Computervirus auf den Menschen übertragen hat. Wir müssen handeln und zur Not nicht nur die IT und die Abgeordneten austauschen sondern gleich deren Wähler mit. Um zu erfahren, ob man selbst verseucht ist oder nicht davon betroffen, führt der dt. Bundestag einen kurzen Selbsttest ein. Jedes einzelne Parteimitglied ist verpflichtet, sich das eigene Parteiprogramm noch einmal an der Pförtnerloge des Bundestages selbst laut vorzulesen. Glaubt man sich dann selbst den Quatsch der da drin steht, ist man infiziert und wird gelöscht.“ teilte uns ein Sprecher der Bundesregierung mit, der sich nach dem Interview selbst auflöste. Drannen sie bleiben. Wir laufen sie auf dem Haltenden. Ohauerha. Bleiben Sie uns gewogen.
Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.

Merkel-Wahl-Eid
Wenn euch unsere Arbeit gefällt… Wir sagen jetzt schon mal Danke.
Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon
Ohauerha
AfK

 

Links zum, na Du weißt schon…:

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/cyberangriff-bundestag-trojaner-kam-durch-link-in-e-mails/11907560.html

 

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/cyberattacke-auf-bundestag-es-droht-ein-millionenschaden-a-1038178.html

 

 

Werbeanzeigen

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten.

Bezug nehmend auf die aktuelle geopolitische Lage und dem immensen Propagandamist auf allen Kanälen, der den Durchschnittsbürger seit Monaten schon auf Krieg und Vernichtung einstimmen soll, muss man sich die Fragen stellen:
„Ukraine Krise nur eine Finte? Wollen die Russen die DDR zurück?“
„Führt Uschi von der Leyen ein Pfandsystem auf Handfeuerwaffen ein?“
Gibt es bald eine Abwrackprämie für deutsche Panzer in aller Welt?“

Solche Fragen diskutierten wir vor ein paar Tagen in Düsseldorf auf einer Benefizgala zu Gunsten Not leidender Pelztierkeuler.

Fangen wir jedoch mal von Vorne an.
Seit einiger Zeit liest man fast täglich von Bombenentschärfungen der Altlasten aus dem 2. Weltkrieg. Ist Ihnen das auch schon aufgefallen?
Da fragt man sich doch nach dem Warum man erst jetzt damit beginnt, die Dinger ausfindig zu machen? Muss etwa der alte Mist aus dem Boden, um Platz zu schaffen für neue Überraschungen, die da auf uns warten?
Schließlich ist es der Erde egal welcher Idiot die Bomben schmeißt, es geht nur um die Vernichtung von Leben und dem Gewinn kranker Profiteure, weil so viel ungenutztes Humankapital, das dieses System erzeugt hat, lässt sich einfach nicht mehr rechnen und ernähren.
Da müssen wir nun alle mal in den sauren Apfel beißen und es uns bedingungslos gefallen lassen, wenn das Wirtschaftssystem, das man bislang mit seiner Arbeits- und Konsumkraft tatkräftig unterstützt hat, keine Lust mehr auf die Menschen hat, die es befeuern, das man Sie und uns einfach ohne Sie und uns zu fragen vertreiben, sanktionieren und sogar töten kann.

Hartz-fear-Arbeitslager

Knapp 10 Millionen Deutsche wurden seit 2005 auf dieses Horrorszenario unfreiwillig und sehr dilettantisch schon mal vorab in einem Breitband Realitätstest auf eine schwere, verlust- und entbehrungsreiche Zeit unter Einbeziehung ihrer Grundrechte und Freiheiten vorbereitet. Hartz vier, einer der wesentlichen Schritte in Richtung Wirtschaftsdiktatur und gewissenlose Vorbereitung von Krieg und Vernichtung.

Die so genannten Hartz vierer.
Die zukünftige deutsche Elite nach dem großen Knall? Dann kommt endlich die Zeit für all die noch lebenden einheimischen Fachkräfte, denen man ihren Job genommen hat und ihnen suggeriert, sie wären zu teuer, zu alt und zu erfahren. Die Zeit des bedingungslosen Grundeinkommens #BGE ist längst überfällig, da nicht der Bürger für die Krise und die Arbeitslosigkeit verantwortlich ist, sondern Politik, Kirche und Wirtschaft. Sie allein steuern die Gesellschaft und an ihnen liegen auch die Fürsorgepflicht und die körperliche sowie geistige Unversehrtheit ihrer Bürger, die gerne arbeiten würden, jedoch mit einer grausamen Asozialgesetzgebung um Haus und Hof gebracht wurden. Das ist Enteignung in Reinform.

Mittlerweile dürfte jedem aufgeschlossenen Gegenwartsrealist klar sein, warum Wahlen, politische Systeme, bei denen die Macht von Einzelpersonen oder Gruppen ausgeht, in der Korruption, Ausgrenzung, Unterdrückung, Prostitution, Gewalt und Mord zum Tagesgeschäft gehören immer wieder zu Kriegen und Mord führen werden. Der lustige Comic in dem der Banker zu dem Pfaffen sagt: „Halt Du sie dumm, ich halt sie arm.“ enthält mehr Wahrheit, als je zuvor gedacht und vermutet.
Doch die Trägheit der Masse, die als Ewigkeitsschuld genauso schwer wiegt wie alle anderen Verbrechen bisheriger Führungspersönlichkeiten und Krisenprofiteuren wird auch heute wieder jeden Mucks und jedes noch so kleine Aufbegehren verhindern.

Die-Kalaschnikows

Ein Dankeschön dazu gilt dem Propagandajournalismus der Redaktionen, die nichts unversucht lassen, den Bürger zu manipulieren und ihn wissentlich im Unklaren lassen. Lieber jammert, klagt und erträgt der durchschnittliche Bürger sein Schicksal, als das er auch nur einen Ton gegen das noch vorherrschende Ausbeutungssystem aufbegehrt. Geld und Glaube, zwei gefährliche Fiktionen die immer wieder zu Mord und Totschlag führen sind dem Bürger sein Allerliebstes und er verteidigt seine Droge wie eine aidskranke Kracknutte vom Hartgeldstrich direkt hinter der Grenze.
Für sein GELD und seinen GOTT tötet der Mensch gerne seinen Nächsten. Dafür lässt er sich auch gerne verarschen und sich zur patriotischen Killermaschine abrichten, die doch allen Ernstes glaubt, er würde seine Heimat verteidigen. So naiv muss man erst mal sein!

Wie wir es schon einmal schrieben:

Krieg ist die zynischste Art der Bankenrettung! Sonst nichts.

Jeder Soldat tötet nur für Geld, Anerkennung und stellvertretender Bereicherung für den, der mit Krieg, Glauben und Waffen die Welt in Geiselhaft hält.
Soldaten schützen nicht die Heimat und Menschen, sie töten für Banken, Finanziers und Profiteure.
Erlauben Sie uns bitte diesen Zynismus. Wir würden nie auf so eine Idee kommen, doch die Zeit lässt es leider zu.
Kabarett und Satire hätten nicht genug Stoff, wenn es nur Liebe und Harmonie gäbe.
Zum Glück gibt es in unserem Land ein Heer von Comedians, lustige Tanzbären, die die Realität in farbige Worte fassen. So lacht sich das Volk in den Krieg!

Angie-Waffen-Ohauerha
Wir können es doch.
Anno 1989 haben wir es bewiesen, wie es friedlich und gesittet, ohne Tote und Zerstörung von Immobiliar geschehen kann, wenn ein Volk sich dazu entschließt, ein ganzes System in die Knie zu zwingen, Grenzen einzureißen und eine marode Ideologie abzuwickeln. (Obwohl da auch ein wenig Futterneid der Ossis mitschwang, denn sie waren alle geil auf Westprodukte und ließen sich billig einkaufen. Im Schnitt mit einem Kilo Bananen und 100 deutsche Mark, heute knapp 50 Euro. Zu diesem Kurs haben sie ihre idyllische Spreewaldgurkenrepublik an die Geldsau billigst verramscht.)
Wir haben es bewiesen, dass man mit seiner Vergangenheit abschließen kann und seine historischen Despoten und Schlächter dahin schicken kann, wo sie wirklich hin gehören. Was natürlich nicht heißen soll: „Aus den Augen, aus dem Sinn.“
Die Geschichtsbücher sind voll von Erzählungen von Staatsmännern und ihren Zöglingen, die diesen Landstrich auf Erden zum Zentrum einer alles vernichtenden Hölle haben werden lassen.
Woraus danach die Teilung Deutschlands und die DDR, also eine Art Promi Big Brother nur ohne Promis aber dafür mit viel Big Brother, resultierte.

Da schafften wir einen historischen Akt in der Weltgeschichte….
Nunja…. So historisch war die Wiedervereinigung auch wieder nicht, denn schaut man mal in die Bücher des Projektes DDR (wie bei jedem neuen Geschäft gehört ein anständiges Zahlenwerk dazu… so ne Art Businessplan), war es abzusehen, das diese Insel der sozialistischen Tagträumerei nur eine gewisse Halbwertszeit haben sollte. War die Firma DDR etwa nur auf knapp 50 Jahre ausgelegt, weil sie sowieso zum Scheitern verurteilt war und von keinem richtig Ernst genommen wurde?
Kann man schließlich alles im Voraus berechnen. Man muss es sogar, denn in der Wirtschaft, der Politik und im abendländischen Glauben zählen nur harte Fakten, flüssige schwarze und rote Zahlen und nichts als Lügen.
Die DDR musste irgendwann untergehen und wer ihr immer noch nachtrauert, der hat bei der Allgemeinbildung in der Schule nicht ganz so oft die Augen auf gehabt.
Da jammert man ewig über die Verbrechen der Vergangenheit, verschließt jedoch leider die Augen und Ohren, wenn es darum geht, Unrecht, Leid und Tod in der Gegenwart zu verhindern. Würde einem ja auch keiner glauben wollen, wenn so ne Merkel, Kohl, Schröder, Fischer, Obama, Bush und wie sie alle heißen, sich plötzlich vor dem internationalen Gerichtshof wieder finden, so wie die Verbrecher der Vergangenheit in Nürnberg oder später Den Haag.

Putin-Baer-Ohauerha

Den Despoten der Vergangenheit hat man ja auch vorher jahrelang das Vertrauen geschenkt, ihnen zugejubelt und sich von ihnen vor-führen lassen.
In jeder Staatform wird so lange am Bürger rummanipuliert, bis er das glaubt und im Blute verinnerlicht hat, was einem von Oben herab um die Ohren und Augen gehauen wird. Deswegen auch jetzt erst der Konflikt in der Ukraine. Vorher war die Zeit noch nicht reif und noch nicht alle Machtmittel ausgespielt, damit der Bürger auch dran glaubt, es wäre richtig, auf Menschen zu schießen und fürs ach so tolle Vaterland zu töten. Politik, Kirche und Wirtschaft sind nur die PR Agenturen der Kriegswirtschaft, die Seelenverkäufer des Todes und der Verdammnis. Es sind die Spießgesellen und Handlanger schwer kranker Menschen, die nur drei Dinge kennen: GELD, MACHT und PERSÖNLCIHER VORTEIL. Das macht sie geil, berauscht sie, nur so fühlen sich diese Kranken lebendig.
Mit der Wende schafften es die Bürger sogar, weltweit führend zu werden, eine Vorbildfunktion zu übernehmen, in dem wir anderen zeigten, wie man Konflikte löst ohne viel Schaden an Humankapital und den Vermögenswerten des Staates anzurichten. (Das Kohl (CDU) damals die Rentenkassen plünderte für „seine“ Wende, das steht auf einem anderen Blatt.)

Und nun? Für was wuschen wir uns von den Sünden der Vergangenheit rein, wenn jetzt wieder Kräfte von außen dafür sorgen, dass eine neue Hölle über gesamt Europa hereinzubrechen droht? Ob der Iwan diesmal wieder an der Spree stehen bleibt? Haben heute alle Navis im Panzer. Toll, die Errungenschaften der Moderne, die kleinen hilfreichen Geister der Technik und Möglichkeiten der Erleichterung der täglichen Arbeitsaufgaben. Da weiß der Stahlwannenkutscher direkt, welche Sehenswürdigkeiten als erste weggebombt werden müssen.

Ach…. Wo wir grade mal beim Thema Errungenschaften der Moderne angekommen sind…
Billigfluglinien! Für 19,90 durch Europa….
Da müssen se Mal drauf achten….
Die Fluggesellschaften verzeichnen seit dem Ausbruch der Ukraine Krise und dem Stress mit den Typen aus dem Nahen Osten, also diesen Schlächtern aus dem IS –lam, die alle vorherigen Despoten in den Schatten stellen, zu den Wochenenden hin eine höhere Fluggastzahl. Klar… Pünktlich zum Wochenende reiben sich die professionellen Killer und auch Hobbysoldaten, die bisher ihre Fertigkeiten nur an der Playstation unter Beweis stellen konnten, das Sandmännchen aus den Augen und auf geht’s zum munteren Töten gegen Bares und das noch ganz schick in Naherholungsgebietsnähe.
Für einen Nebenverdienst von ab 300 $ pro Tag darf der verwirrte und völlig falsch konditionierte Freizeitlandser an den Fronten beim Iwan und bei den Wüstensöhnen nach kurzer Einweisung kräftig mitmischen.
Freitags nach der Arbeit in den Flieger und sonntags abends vielleicht wieder zurück, wenn’s einen nicht selbst getroffen hat, damit man Montags morgens pünktlich wieder in Deutschland auf der regulären Arbeit ist.
Na… ob alle privaten Kämpfer ihren Nebenerwerb bei den deutschen Steuerbehörden auch angemeldet haben und Steuern abführen?
Da geht dem deutschen Fiskus eine Menge Geld durch die Lappen…
Grade jetzt, wo wir den gemeinen Ostmann dazu gebracht haben, bei uns als Billiglohnsklave auf dem Bau zu arbeiten…. Wer soll denn nun noch unsere Hütten fertig stellen, wenn man knapp 1000 Dollar am Wochenende schwarz nebenbei verdienen kann und sich nicht mehr kaputt ackern muss auf deutschen Baustellen?
Tja… 8 Euro fuffzich Mindestlohn zahlt sich da nicht mehr aus… Haben wir doch gleich gesagt…. Höhöhö….
Wer wischt uns zukünftig nun den Arsch ab, wenn die „Gastarbeiter“ zum Geldverdienen lieber wieder nach Hause fliegen….
Wenn’s einen beim Frontscharmützel getroffen hat, hat man… wenn man richtig gebucht hat und der Veranstalter gut aufgestellt ist… oft sogar noch das Glück, das man seinen Rücktransport in einer originalen Bundeswehr Flugmaschine erleben darf. Das gibt’s dann als Leckerchen noch oben drauf… zu der kugelsicheren Weste, der Bleispritze, ner Flatrate für die passende Munition plus ein tolles Erinnerungsselfie mit dem Oberst oder sonst einem Mörder, der für die Scheiße am Krisenherd mitverantwortlich ist.
Tja, das kommt dann dabei raus, wenn man Erdgas und Treibstoff beim Russen ordert aber keine Penunsen mehr hat, um dafür zu zahlen. Und nun kann der Westen zukünftige Konjunktureinbrüche schön den waffengeilen Typen in die Schuhe schieben.
Sie werden es nie lernen, dass sie nicht ihre Heimat verteidigen und dafür ihr Leben lassen sondern nur für Banken, Finanziers und wirklich ganz kranke Arschlöcher, die Töten und so richtig geil finden.
Es ist schon erschreckend, wenn man bedenkt, dass die Ukraine noch pleitererer ist als wie Griechenland. Komisch nur, dass man für Waffen und anderes Tötungsgerät auf einmal Geld ohne Ende hat aber den Menschen ein erträgliches Leben garantieren, das war noch nie drin.
So was darf man nicht vergessen und sollte für ewig ein Mahnmal sein, dass es dazu nie wieder kommen darf.
Soso… also nur so was, ja? Sollten sich nicht auch andere Staaten, wie die USA, Russland, Israel, China, England, Spanien, Frankreich etc. an das auf ewig erinnern, was ihre Soldaten und kriminellen Herrscher der Menschheit angetan haben?

Wir in Deutschland haben damit abgeschlossen, obwohl oder grade wegen der täglichen Dosis historischer Grausamkeiten, die uns die Medien rund um die Uhr vorsetzen.
Selbst in den Schulen wurde und werden die Gräueltaten immer wieder behandelt, damit die Kinder schon früh von der Ewigkeitsschuld erfahren. Nunja…. Nicht an allen Schulen. Steht zwar im Lehrplan, doch leider gibt es neben normalen Lehrern auch solche mit stark braun eingefärbter Überzeugung, die sie ihren Schützlingen Häppchenweise beibringen und immer wieder ihre Nazimarken setzen.
So etwas prägt natürlich auch und wir sollten so konsequent sein, nicht nur die pädophilien Lehrer aus dem Unterricht zu verbannen und ihnen ein Berufsverbot verabreichen, nein… auch den rechten und konservativen Lehrern, von denen eine große Gefahr für die Schüler ausgeht.
Sie können sagen was Sie wollen, es färbt sich immer wieder durch und gegen diese Veranlagung ist man ebenso machtlos, wie gegen das „Liebhaben von süßen Kinderchen“.
Es lebe der Irrationalismus! Keiner weiß mehr vor hinten und vorne ist.
Was ist Propaganda, Lüge oder Wahrheit?
Da hat man nun einen neuen Sprengstoff entwickelt, der in Verbindung mit menschlichen Körperflüssigkeiten nicht mehr als solcher zu erkennen ist.
Diesen neuartigen Sprengstoff machen sich Terroristen zu nutzen, in dem sie verstärkt Frauen als Selbstmordattentäter anwirbt.
Der Sprengstoff, als Tampon getarnt, lässt sich von Frauen bequem während ihrer Mensis einführen und ist wie gesagt bei Kontakt mit Körpersäften nicht mehr zu erkennen. Selbst Sprengstoffspürhunde des Zolls haben keine Chance.
Internationale Flugsicherheitsbehörden arbeiten schon an einer Gesetzeseingabe, die es Frauen während ihrer Periode verbieten soll, Flugzeuge zu benutzen oder gar gänzlich am öffentlichen Straßenverkehr teilzunehmen.
Das ist auch der eigentliche Grund, warum das mit der doofen Maut nicht hinhaut, denn weibliche Kfz-Halter sollen in Zukunft nicht all zu sehr benachteiligt werden, denn bei Teilnahmeverbot am Straßenverkehr können Frauen öffentliche Verkehrswege nur noch an 3 von 4 Wochen im Monat teilnehmen.
Man rechnet da schon an einer niedrigeren Maut für Frauen.

Tja, Mädels… das war’s dann wohl mit der Gleichberechtigung. „Der Islam gehört zu Deutschland“ (frei nach so nem Politkasper) Wenn das nicht mal eine Kampfansage an die Emanzipation ist und eine Absage auf die real gelebte Gleichstellung von Mann bis Frau. Lieber lassen sie irgendwann doch die Sharia zu, genauso durch die Hintertür wie das Schächten oder das Herumschneiden an kindlichen Pimmelchen und Vaginchen als jemals der Frau ihren Platz in der Gesellschaft zuzugestehen.
War ja abzusehen, wenn sich das selbstherrliche Patriarchat lieber die Homoehe gönnt, als die wirkliche Gleichberechtigung voran zu treiben.
Die kluge Hausfrau weiß das ja aber schon längst und der Rest der blondierten, gestrafften, gesaugten, unterpolsterten, gespritzten und gebotoxten Dummchen wird es dann merken, wenn es in der Brigitte die ersten Schnittmusterbögen für Ganzkörperburkas auch endlich hier bei uns im fortschrittlichen Westen gibt. Hm… müsste der § 3 des Grundgesetztes wohl so lauten: Männer als Frauen sind gleichberechtigt…
Es fehlt halt immer noch an real gelebter Gleichstellung und Wertigkeit, die dem terroristischen und religiösem Wahn einer so genannten Weltislamisierung leider nach wie vor Tor und Tür öffnet. Da fragt man sich doch, warum solche Typen überhaupt in den Westen kommen, wenn sie demokratische Länder für Brutnester der Ungläubigen halten. Bombt euch doch lieber vor der eigenen Tür zu Tode und geht bitte keinem Anderen damit auf den unbeschnittenen Sack! Ohauerha!

Das nur mal so am Rande. Ich weiß, wir schweifen ab und kommen von Hölzchen auf Stöckchen. So ist das nun mal in den wirren Zeiten des Countdowns zur kollektiven Verdammnis. Nichts ist mehr normal, keine Ordnung, kein roter Faden und alles durcheinander.
Was spielt es auch noch für eine Rolle? Wieso sich bei immer weiter zurückgehenden Lebens- und Erwerbsperspektiven überhaupt noch anstrengen?
Wieso sich einen neuen Job suchen und sich mit seinen Steuern an der Finanzierung der Mordindustrie beteiligen? Wieso? Lohnt sich der Kauf einer Langspielplatte noch? Oder eines Fortsetzungsromans???

Hartz-fear-Erniedrigung
Wieso die Selbstachtung vor sich selbst gänzlich verlieren und sich an dieser Art des Systems beteiligen, wenn man genau weiß, dass es anders und besser geht?
Wieso sich freiwillig einer Gesellschaft inkonsequenter Menschen aussetzen, die sich und andere freiwillig opfern, nur des Geldes und des Glaubens Willen?
Das kann nie im Sinne eines Schöpfers gewesen sein. Sonst wäre er kein Schöpfer sondern Abrissunternehmer geworden. Ohauerha!
Bleiben Sie uns gewogen.
Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.

Wenn Sie uns unterstützen möchten, dann tun Sie sich bitte keinen Zwang an.
Wir würden uns sehr freuen und bedanken uns jetzt schon mal bei Ihnen.
Vielen Dank.

Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon
Ohauerha
AfK

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten.

Vielleicht erinnern Sie sich noch wie viele selbsternannte Gutmenschen und Zukunftsretter vor der Europawahl in den zahlreichen sozialen Netzwerken gutgläubig und gehirnerweicht dazu aufriefen, dass man zur Wahl zu gehen hat.

„Nur wer an der Wahl teilnimmt, der kann auch mitbestimmen und aktiv die Zukunft verändern!“

So der Slogan von Menschen die das System immer noch nicht verstanden haben und sich deren Bildung und Wissen leider nicht in der Tiefe manifestiert hat.
Dieser Aufruf scheint seine Wirkung nicht verfehlt zu haben und traf viele der Europäer mitten in ihr Herz, das sie dann fassten um schließlich doch noch zur Europawahl zu gehen. Damit ihre Stimme auch wirklich mitgezählt wird handelten sie nach dem Motto: „Doppelt hält besser!“ Oder dreifach oder vierfach. Ist halt manchmal auch eine Frage des Preises.

„Zeit“-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo (http://www.youtube.com/watch?v=-5frwdVwMgk) war wohl nicht der Einzige, der vaterlands- und muttererdentreu seine eine Wahlstimme zum Kanon ausbaute und mehrmals zur EU Wahl den Wahlkuli mit Zaubertinte auf den Wahlzettel fallen ließ.

Es müsste nun jedem Dummschwätzer in unserem Land aufgefallen sein, dass seine Wahlstimme nicht so systemrelevant ist, wie es sich das beherzte, betriebsblinde und treu dem Ausbeuterkapitalismus ergebene Stimmviech sich immer wünscht.

„Alle Macht geht vom Volke aus!“
Bei dem Bildungs- und geistigem Zustand einer großen Bevölkerungsschicht wird klar, das unser Grüßaugust Gauck recht hat, wenn er sagt, dass der Bürger die angeblich großen Zusammenhänge nicht begreifen kann. Das heißt aber auch, dass alle Wahlen bisher ungültig sind, da man mit Menschen, die nicht ganz klar in der Oberhirse sind keine Geschäfte machen darf. Da gibt’s auch ein Gesetz für oder gegen oder so.

Lieber Bürger! Schau doch mal, wer wem welche Parteispenden zukommen lässt und wer davon profitiert und dann schau mal, welche Interessen nach einer so genannten Wahl durchgesetzt werden. Na? Immer noch nicht begriffen. Ohauerha. Dann wird klar, das sich auch in Zukunft nichts ändern wird, der Krieg sich auf ganz Europa ausweiten wird und wir nur noch hoffen können, das es schnell und wenig schmerzhaft wird und man nicht lange unter der Atompest zu leiden hat.

Wäre es nicht so traurig, wir könnten echt drüber lachen.
… und dafür bezahlt man dann „Steuern“, um mit seiner eigenen Kohle auch noch beschissen zu werden. Klasse Sache das.
Allein aus diesem Grund fällt es uns schwer, das Ergebnis der EU Wahl anzuerkennen und natürlich auch im gleichen Atemzug das Ergebnis der Wahl in unserem Land. Denn der Beschiss auf EU Ebene macht keinen Halt vor den einzelnen Ländern. Ja, wir zweifeln auch das Ergebnis zu Gunsten der CDU und der SPD, sowie die Prozentzahlen der anderen Parteien an. Diese Aussage muss gestattet sein, auch wenn es den tumben Wählern dieser kriegstreibenden Parteien nicht gefallen wird. …. Jaja…. Auch Ihr, die Ihr sie gewählt habt seid Schuld an der Misere. Für das Volk sollte die Demokratie, die Freiheit und der Frieden gedacht sein. Jetzt habt Ihr sie und tretet dieses Geschenk mit Füßen.

Zu alle dem unterstützt das Berliner Dollhouse aktiv Faschisten in der Ukraine, wohlwissend, dass man im eigenen Land den rechten Arm nicht mehr heben darf.
Es ist schon paradox, das man von oberster Stelle im Staat auf der einen Seite ein enges wirtschaftliches Band mit dem Iwan knüpfen will aber trotzdem Sanktionen verhängt, die eigentlich nur dem eigenen Land schaden. Wenn man mal gegenrechnet wird einem schnell klar warum.
Russische Oligarchen sind hier bei uns sehr willkommen, da sonst Baden Baden baden geht. Was wäre diese furzlangweilige Nekropole ohne das Geld der reichen Ostossis, die sich hier ihren wohlverdienten Wellness Urlaub nach harter „Arbeit“ gönnen. Harte Arbeit ja, weil Ausbeutung und Beschiss der Bevölkerung lange geplant sein muss und seine Inszenierung Knochenarbeit ist.

Außerdem wollen die Ehenutten der durch die Bank kriminellen Oligarchen ihr Geld in schöne funkelnde Sachen investieren, in Pelze und all die Dinge, die das Luxusleben erleichtern. Der Lohn fürs Beine breit machen.
Daher werden, um die Staatsbilanzen zu schönen, die Gewinne aus Drogengeschäften und Prostitution neuerdings mit ins Bruttosozialprodukt mit eingerechnet.
Und wer es nicht ganz bis zum Oligarchen geschafft hat, der besucht Deutschland auch ganz gerne. Nicht des Urlaubs wegen, sondern um die Wohnungen und Häuser der Bürger systematisch auszurauben und sich das anzueignen, was die Hansels vom RTL II Trödeltrupp noch nicht zu Kasse gemacht haben.

Gönnen wir es diesem kriminellen Gesindel aus dem Osten doch, denn bald werden sie nicht mehr so viel Spaß an ihrem Urlaub in Deutschland haben, denn der Ami hat sich wieder angekündigt.
Diesmal kommt er nicht über die Normandie und auch nicht erst, wenn es schon lange Krieg gibt, er kommt jetzt schon mal pro forma, um den Schutz der NAhTOd Partner zu garantieren. Danke Schabrak Obama. Das war dann wohl ein weiteres Halali zum letzten Gefecht und der neuen Aufteilung von Europa. Wir sind jetzt schon gespannt; falls wir dann noch leben sollten; durch welche Länder dann der neue „Antiimperialistische Schutzwall“ gehen wird.

Wer löscht den Brand in der EU?

Wer löscht den Brand in der EU?

Jaja…. „Von deutschem Boden darf nie wieder ein Krieg ausgehen“ So die Jammerfloskel, die seit dem 2 WK die Runde macht. Bislang ist das auch noch nicht geschehen, denn die Ami Kasernen sind exterritoriales Gelände und gehören nicht zu Deutschland. Logisch, oder?

Bei diesem Hintergrund wird schnell klar, warum man in den letzten Jahren jedes kleine Pupsnest mit einem Flughafen versehen hat. Dabei ging es wohl nicht um so genannte Prestige Objekte, um Arbeitsplätze oder schnellere Flugverbindungen für Urlauber. Die Gebäude sind egal, es geht nur um die Landebahnen! Schließlich will der Besatzer sicher und strategisch seine mörderische Kriegslogistik schnell an den Krisenherd bringen.

Apropos Herd. Trifft sich ja ganz gut, das man da schon in unserem Land so schlau war und eine christlich demokratische Hausfrau zur Verteidigungsministerin krönte.

Diese Frau hat doch allen ernstes vor, die Bundeswehr zu dem attraktivsten Arbeitgeber von Deutschland ausbauen. Aha…. Soso….

Sach mal Uschi von der Landser! Geht’s noch?
Wie kann man bei einem Job mit Anschussverwendung, bei dem das Töten und Getötet werden zum Tagesgeschäft gehört als Arbeitgeber bezeichnen?
So viel „Fachkenntnis“ scheint sie von der Materie nicht zu haben. Mit dieser Frau ist der Posten völlig falsch besetzt und rechtfertigt noch nicht einmal einen Mindestlohn von acht fuffzich für die Tötungsministerin, die wenigstens monroe’esk das „Happy Birthday“ für eine Soldatin anstimmte. So isse, die Mutti zwei.

Als Ministerin für Arbeit und Soziales hat sie ja bewiesen, wie gut sie Menschen durch den nichtmilitärischen Arm der Kriegsmaschinerie, sprich Hartz fear, um ihr Leben bringen kann. Aber reicht das alleine schon aus, um sich für ein Amt als Verteidigungsministerin zu qualifizieren?

Bundeswehr…. Attraktiver machen…. Ich lach mich tot. Wie denn, hm? Kindersitze im Leo Panzer, den man so schön noch mit „Phantasieland“, „Kevin und Chantal an Bord“, mit „Pur“, „Rammstein“ oder „Ich bremse auch für Tiere“ Aufkleber verzieren kann? Töten in Teilzeit oder auf 400 Euro Basis?
„Jetzt einsteigen! Werden Sie Kampfbomber Pilot im Nebenerwerb.“

Grade bei ihr und auch bei fast allen im Bundestag merkt man, dass diese Vögel halt keine Fachkräfte sind und nur die Hand aufhalten. Es lebe die Wirtschaft, denn sie legitimiert zu allem. Neben dem Glauben an die Pharisäer in den Kirchen, Tempeln, Moscheen und Synagogen.

Der Krieg hat nie aufgehört und nun wird schnell klar, warum es auch noch nie einen Friedensvertrag gegeben hat. Man muss schon damals damit gerechnet haben, dass der Ami wieder kommen will, frei nach Trude Herr: „Niemals geht man so ganz.“ (Sorry Trude aber der Titel allein passt sehr gut.)

Der Ami kommt, der Ami kommt ganz unverhofft und schnell und prompt.

Davon wird der Bürger nicht viel mitbekommen, weil er einzig und allein damit beschäftigt sein wird, seine in Hotellobbyies pissende und für Pleitebanken Werbung machende Mannschaft beim public viewing anfeuern wird.
So ein Fußballer hat eben Vorbildfunktion und da darf man da auch mal nicht so genau hinsehen, wenn einer von den Rasenpussies mal ein paar Euro Steuern veruntreut.
Er hat halt viel für Deutschland getan, der Uligarch. Hat den Fußball voran gebracht und dem Soccer Nachwuchs beigebracht, seine Blase unter Kontrolle zu halten.
Bei all dem bierseligen Jubelrausch für die deutsche Mannschaft wird es keinem auffallen, wenn amerikanische Militärfahrzeuge durch die Straßen huschen. Und schon gar nicht wird es dem deutschen Durchschnittsdepp auffallen, wenn in der Zeit der WM wieder Gesetze durchgewunken werden, die ihn wieder mehr um seine demokratische Freiheit gebracht werden. Also so wie vor vier Jahren.

Dem Soldaten will gesagt sein, dass er sein Leben nicht für seine Heimat opfert, sondern nur aus rein wirtschaftlichen Gründen gieriger Profiteure sich und andere ums Leben bringt. Wie wir schon mal sagten: „Krieg ist die zynischste Art der Bankenrettung!“ Das hat mit Patriotismus und Vaterlandsliebe nichts mehr zu tun.

Der Patriot, der Patriot. Eine Mischung aus Patri-arsch und Vollidiot.

Sind wir denn alle verrückt geworden? Oder blind? Oder doof? Sind wir mittlerweile auf dem rechten und auf dem linken Auge blind? Ist uns schneller Konsum wichtiger als unser Leben an sich? Wieso noch Kinder zeugen, wenn wir sie sowieso in den Tod schicken? Ist der Krieg notwendig, weil es gegen Dummheit, Gier und Ignoranz kein Serum, kein probates Mittel von Monsanto gibt, das vor diesen Viren schützt?
Muss der Tod von Millionen von Menschen sein, weil die Menschheit an sich sonst keine Möglichkeit hat, sich vor einer Ansteckung mit diesem Virus zu schützen und zu entledigen? Scheint wohl so.

Wir sehen mit Angst und Sorge auf unsere Zukunft.
Ja…. Zukunft. Welche denn?

Deutschland, besser Europa wird grade zerrieben zwischen den Machtansprüchen von Ost und West. So sagt man dem Bürger, der sich selbst schon für ausreichend schlau hält.
Doch was eint Ost und West und worin verstehen sich beide blendend wie die besten Freunde? Na??? Na??? Richtig! Der gebildete Ohauerha Satireblog Leser weiß es. Genau! In der Wirtschaft, im Kapital, in der unermesslichen Gier und der Dummheit seiner Untertanen.

Die Achse des Bösen dreht sich wie ein Dönerspieß zwischen Washington und Moskau und jeder will sich noch schnell ein Scheibchen vom Brätling Europa abschneiden, bevor die Erde verbrannt ist und für jahrhunderte unbewohnbar sein wird.

Diesmal kann wirklich keiner sagen, er oder sie oder es hätte nichts davon gewusst. Grade diese Vögel haben den meisten Dreck am Stecken.
An den Opfern der Vergangenheit können wir nichts mehr ändern. Es ist grundlegend wichtig, das daran immer erinnert wird. Grade in dieser Zeit in der man mittlerweile offen sehen kann das die Mechanismen zur Ausbeutung und Unterdrückung von Menschen zugunsten einer faschistischen Terrorherrschaft der Kapitalmafia und deren Handlanger, die sich seit her als „Demokratie“ tarnt und verkauft, noch diffuser greifen und der Nazi- und Stasizeit in Nichts aber auch in gar nichts nachsteht.
Der braune Gedanke überlebte bis heute, gegen die Stasi ist man heute noch fast machtlos und so wiegen sich die Täter der Gegenwart in Sicherheit. Sie tuns im gleichen guten Glauben an ein System wie ihre Vorgänger und sie tun es für Geld, was ihnen selbst nie gehören wird. Sie tuns für ein wenig kurzfristige Glückseligkeit, die der Konsum zur Betäubung der eigenen Seele verspricht.

Natürlich wird wegen der ständigen Überwachung der Bürger durch amerikanische Institutionen nicht ermittelt werden, da jeder der sich kritisch äußert wohl bald mit einem Bein im Knast steht oder zumindest seinen Job verlieren wird und von dem semiintellektuellen Teil der Bevölkerung in gewohnter Bild Zeitungsmanier an den Pranger gestellt wird.
Dabei müsste grade bei diesen Menschen das Gehirn einwandfrei funktionieren, da es scheinbar bisher noch nicht oft benutzt wurde.
Hier wird deutsches Recht bewusst gebrochen. Vergesst also die Strafprozessordnung, sie hat scheinbar keine Gültigkeit.
Scheiße! Echt. Wie kann man nur so etwas von oberster Seite zulassen und den Weg zu einer Anarchie light frei machen?

Bürger! Du wirst auf Schritt und Tritt überwacht und gelenkt.
Das kennt man ja schon seit einiger Zeit. Wie wäre es sonst möglich gewesen, eine große Zahl von Juristen und Journalisten damals aus ihren Jobs zu entfernen, die seiner Zeit gegen die Einführung von Hartz vier klagen und schreiben wollten.

Wie gesagt, gegen die Opfer der braunen Vergangenheit können wir nichts mehr tun außer immer wieder darauf hinzuweisen, das so etwas wirklich nie wieder geschehen darf. Über 80 Millionen weltweite Opfer der letzten Diktatur aus kranken Persönlichkeiten und deren finanziellen Unterstützern, Förderern und Profiteure sollten für die Ewigkeit als Warnsignal gelten.

Der Unterschied zwischen einer elektronischen Fußfessel und einem Smartphone?
Mit einer Fußfessel kommste nicht ins Internet.

Wir bemitleiden heute schon jedes Opfer, das sich zum Sklaven seines Smartphone macht und auch noch so blöd ist, für seine eigene Überwachung teuer Geld zu bezahlen. Wer heute immer noch seinen ganzen Lebensmüll bedenkenlos naiv ins Netz stellt und alle Daten von sich preisgibt, der hat das Internet immer noch nicht verstanden.

Wir haben es anno 89 geschafft, die Mauer friedlich und ohne Tote nieder zu reißen.
Das soll uns mal einer nachmachen. Das wird sonst keiner schaffen.
Was der Widervereinigung dienen sollte, sieht heute eher aus wie das Öffnen der Büchse der Pandora. Das wird man Deutschland in Zukunft vorwerfen, da man für das mörderische Spiel der Banken, Investoren und Profiteuere der Tötungswirtschaft wieder einen Schuldigen braucht, der angeblich für diese Krise verantwortlich ist.

Dabei sind nur die die Schuldigen, die diese Krise durch ihre Alltäglichkeit in Beruf, Konsum, Wahlstimme und Glauben weiter befördern. Kleingeister eben, die sich nichts anderes vorstellen können und ihr kleines kurzes Glück in der Unterwürfigkeit suchen und gegen jeden und alles hetzen, was sie in ihrer Gier, Ignoranz und unerträglichen Dummheit stören könnte.
Zum Glück sind nicht alle Bürger so oberflächlich wie die Masse an manipulierten Leuten, die nicht merken, dass sie in ihrer Entscheidungsfreiheit immer mehr beschnitten werden.

Das wissen wir ja alle, denn Gauck hat es ja gesagt, wie doof der Bürger im Eigentlichen ist und wie leicht es er seinen Despoten und Herrschern macht, ihm dabei zu helfen ihn selbst auszubeuten, zu gängeln und auf Schritt und Tritt zu überwachen.

Also. Bloß nicht zu kritisch sein! Bloß nix sagen, die „german Angst“ geht um, die Meinungs- und Pressefreiheit löst sich grade gänzlich in Wohlgefallen auf.

Dazu ist auch anzumerken, dass Verlage die Weisung haben den europäischen Büchermarkt mit amerikanischer Frühstücksliteratur zu überschwemmen und somit es für inländische Autoren erschwert bis fast unmöglich wird, ihren Stoff an den Mann zu bringen.
Es ist halt ein einträgliches und gelenktes Geschäft, für teuer Geld US-Literatur oder was man dafür hält, einzukaufen, diese hier übersetzen zu lassen und somit bleibt weder Förderung, Geld noch Platz für eine größere Bandbreite an heimischer Literatur und Autoren. Ein nahezu perfektes Beispiel, das auch hier nicht „der Ausländer dem Deutschen“ die Arbeitsplätze wegnimmt. Es sind die Konzerne und Klitschen, die für die Ausgrenzung heimischer Erwerbsarbeiter verantwortlich ist.
Doch es ist leichter die Hetze gegen Ausländer zu manifestieren, weil der rechte Sektor deckungsgleich ist mit dem der Wirtschaft. Dort sollte man mal verstärkt nach den wahren „Nazis“ suchen, die mit ihrer Ideologie und Systemhörigkeit zum Kapital für die Arbeitslosen selbst verantwortlich sind.

Man hört immer wieder die selben Phrasen von Verlegern, die noch nicht unter der Fuchtel von random house, Bertelsmann oder anderen Selektierern stehen, dass „die Idee zwar gut sei aber man keine Ressourcen frei hat, es nicht in den angeblichen Zeitgeist passt und man bloß keine kritische oder an der Gegenwart orientierte Literatur verlegen will und kann.

„Das können wir unseren Lesern heute nicht mehr zumuten. Da sind zu viele Worte im Text. So viele Worte kann doch keiner mehr lesen!“
So schrieb es mir mal einer dieser rückgradlosen Verleger und mir wurde direkt klar, was das bedeutet. Da treffen andere die Entscheidung für mich und halten mir wirklich Informationen vor.
Also… nicht nur Gauck hält den Bürger für doof. Nein, auch Verleger und andere so genannte „Entscheider“. Die Einzigen, die dieses perfide System der Überwachung, Manipulation, Gängelung, Sanktionierung, Ausgrenzung und Prostitution noch nicht begriffen haben, scheinen die Wähler von Parteien wie CDU/CSU, SPD, Grüne, AfD und dem restlichen rechten und linken Spektrum zu sein. Die sind wirklich strunzdumm, kurzsichtig und naiv oder so was von abgewichst, das ihnen unsere Gesellschaft und unser Dasein auf diesem Planeten nicht wichtig genug erscheint. Außer dem eigenen kleinen stümperhaften Dasein natürlich. Nach mir die Sintflut eben.
Der Druck ist mittlerweile so groß, dass es keinen Ausweg mehr gibt.
Denn…. Es darf nur gedruckt werden, was entweder für Kinder ist, einem von vornherein gelenkten Mainstreambild entspricht oder aber Amerikafreundlich ist. Dem ist ja auch im Grunde genommen nicht viel entgegen zusetzen, wenn es nicht nach Kontrolle, Lenkung und Manipulation der Massen stinken würde, so wie es schon Domitzlaff in Goebbels Bettlektüre „Propagandamittel einer Staatsidee“ schrieb und heute noch in allen großen Redaktionen des Landes zum Standard gehört, denn Manipulation ist alles und der Bürger wird zu dumm zum zum erklärt…

Den Verlagen scheinen die Hände gebunden zu sein. Auch hier muss man leider wieder auf die Vergangenheit verweisen, da die Bemühungen der Amerikaner schon in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts darauf abzielten, die deutsche Kunst und Kulturszene zu unterwandern, damit sie den Vorstellungen der Amerikaner entsprechen. Wie sonst hätte es damals schon Gespräche zwischen Böll, dem CIA und dem Verlagshaus Kiepenheuer und Witsch gegeben? Diese Frage und noch viel mehr muss behandelt werden, damit man sich nicht an Fabeln und Theorien festsetzt sondern an den realen Fakten orientiert, wie es nun mal ist. Bleiben Sie uns gewogen.

Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.

Und hier noch etwas in eigener Sache.
Wenn Sie uns unterstützen möchten, dann tun Sie sich bitte keinen Zwang an.
Wir würden uns sehr freuen und bedanken uns jetzt schon mal bei Ihnen.
Vielen Dank.

Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon
Ohauerha
AfK