Mit ‘Volk’ getaggte Beiträge

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt.

Nicht mehr rauchen, weniger trinken, abnehmen, mehr Sport treiben und so weiter.
Wer kennt sie nicht, die guten Vorsätze fürs anstehende Jahr.

Erlauben Sie uns, keinen Rückblick aufs vergangene Jahr zu posten, es war alles in allem scheiße genug. Auch wenn das Glück im Kleinen liegt und der ein oder andere den ein oder anderen Erfolg zu verbuchen hatte. 2014 war bisher das schlimmste Jahr in der Geschichte der Menschheit und hat uns dank CDU/CSU und ihrer sozialdemokratischen Handlanger näher an einen neuen kalten Krieg gebracht, als wir es jemals dachten.

Der Bürger wird immer mehr enteignet, entrechtet und ausspioniert und ist der zahlende Idiot fürs neue 1000 jährige Reich unter der Fuchtel internationaler Banken, Krimineller, Gewinnler und schwer kranker Personen in Entscheidungspositionen. Und trotz dass er das weiß, der Id… , sorry besorgte Bürger… wählt er immer und immer wieder die selben Idioten an die Macht, vertraut ihnen blind und nimmt sich dann das Recht heraus mit dem Jammern und Klagen anzufangen, wenn es eh schon längst viel zu spät ist. Man sieht es ja grade an der Dresdner Pegida (Persönlichkeitsgestörte Exzonis gegen Dingenskirchen), die auf ihren Demos gerne „Lügenpresse… Lügenpresse…“ skandieren, doch insgeheim zu Hause die Bildzeitung im Abo haben und den MDR gucken.

(laut unserer Umfrage bei 1000 Dresdner Pegida Demonstranten gaben 675 zu, die Bild Zeitung regelmäßig zu lesen, 193 Personen gaben an, die Bild Zeitung sogar zu abonieren und als ihre Hauptinformationsquelle zu nutzen…. merkste selbst… nicht wahr….???)

Gerne missbrauchen diese Vögel auch den Freiheitsslogan „Wir sind das Volk!“

Einen Scheiß seit Ihr! Ihr Spacken.
Wer sich so unreflektiert an den Hals von rechten oder linken Extremisten wirft… na… der muss sich wohl noch mal 40 Jahre hinter einer Mauer durchmendeln. Der hats echt nicht verstanden. Wenn Du Frust hast, dann definiere klar Deine Meinung. Denn an Deinem Frust bist Du selbst schuld. Hättest den ganzen Quatsch von Kohl, Schröder, Merkel und Konsorten nicht glauben brauchen.
Wir Wessis dachten echt, nach 40 Jahren Zone wärst Du ein wenig schlauer und abgewichster, was schlechte Kopfschusspolitik, die an Mauern endet angeht.
Du protestierst doch nicht wirklich gegen eine Überfremdung. Du bist doch nur sauer, weil es im Döner kein Schweinegeschnetzeltes mit Rahmsoße und Kraut gibt und weil es in der türkischen Sprache mehr Umlaute gibt als in Deinem Dialekt. Ohauerha, echt.

Und für so was ham wir Dresden wieder aufgebaut. Einen Zaun drum und gammeln lassen hätte es auch getan, wenn man sieht, wie diese einst so stolze Stadt zu einer Neuauflage der Feldherrenhalle mit Bürgerbräukeller Charme wird. Das wird dem Führer nicht gefallen, wenn sein Nachfolger ausm Osten ist…. Das war ihm damals schon einen Touch zu slawisch und undeutsch. Doo guggste Genösse….

Kurz gesagt: Die Wirtschaft brummt und der doofe Bürger sucht sich einen Stellvertreter, den er für sein eigenes Versagen nun zum Generalschuldigen macht.
Das die Wirtschaft….. UNSERE EIGENE WIRTSCHAFT…. Asylanten und Zuwanderer braucht ist doch logisch, Einwanderer gibt’s halt schon zum halben Preis, was sonst ein einheimischer Bürger als Arbeitskraft kosten würde. …

Ratten-Faenger

Wenn hier einer was auf die Fresse verdient hat, dann sinds die edlen Herren aus den eigenen Reihen. Deutsche, die Dir Vollhonk Deinen Job vorenthalten, weil Du per se zu teuer bist und zu anspruchsvoll. Für einen wie Dich bekommt Dein Ausbeuterchef zwei für, verstehste…. Das ist der niederträchtige Grund der CDU/CSUler einen auf christlich, weltoffen und moralisch zu tun. Die denken nur ans Geschäft und nie an Dich, Du Wicht. Das ist aber nicht die Schuld von irgend einem Ausländer. Dich verarschen die eigenen Leute!!!!
Jetzt ham wir extra langsam geschrieben, damit Du mitm Lesen mitkommst…. Hastes jetzt endlich begriffen?

So oder so ähnlich wollten wir eigentlich unser heiter obszönes Systembashing für 2015 beginnen.

Das Pariser nicht immer sicher sind, weiß ich schon, seitdem mir meine Ex ein fremdes Kind unterschieben wollte, aber das… 07.01. Paris.

Wir trauern um die Opfer dieser verrückten Welt und dem sinnlosen Streben nach Macht und jeglicher Art von Kriegsvorbereitungen.

88000 Flics jagen zwei moslemische Brüder, die ein Massaker in der Charlie Hebdo Satiremagazin Redaktion anstellten.
Gott, oder wie auch immer ihr diesen fiktiven Charakter nennen wollt, hat dem Menschen den Humor geschenkt. Bei so vielen Arschgeigen auf diesem Planeten tut es echt mal ganz gut herzhaft zu lachen.
Naja, 88000 Bullen stehen auf einmal Gewehr bei Fuß. Die wollen doch alle mal live raus und üben. Ist doch langweilig immer nur vom Ballern und Töten im Staatsauftrag in der Kaserne zu reden. So eine schicke Uniform will doch auch getragen und gezeigt werden.
Und wer schon mal ein Massaker geplant hat, der weiß… Im kleinen Terroristenratgeber steht auf Seite 1 ganz oben als aller erster Punkt: „Lasse niemals deinen Perso im Fluchtwagen liegen, ganz besonders wenn Du töten willst.

Mehr wollen wir zu dem Thema nicht beitragen. Nicht aus Angst sondern aus anhaltender Fassungslosigkeit und weil schon alles dazu gesagt worden ist.

Free-your-mind-ohauerha

Und so wie Dir die eigenen Freunde die Jobs vorenthalten, so bekämpfen sie Dich und schieben es anderen in die Schuhe. Jaja… die transatlantische Freundschaft…. Hat immer so was von…. Kennste bestimmt…. Wennse mal bei Tempo 140 aus einem fahrenden Auto gegen den Fahrtwind gekotzt hast…. was Dir da an gallebitteren Bröckchen ins Antlitz zurück schlagen…. das ist TIPP, CETA und all der ganze Wahnsinn der Amis, die gerne ihre Mörder in unserem Land parken. Das ist der große Freund aus Übersee. Mehr brauchts nicht mehr an Worten.
Wir verweisen allerdings in unseren Links unten zu ganz interessanten Artikeln.

Und wir fragen uns, wie viele Opfer brauchen wir noch?
Des Weiteren fragen wir uns, warum wir alle auch noch so doof sind und finanzieren den Terror und die Toten im Grunde genommen auch noch selbst durch das Erbringen von Arbeitsleistungen, Konsum, Steuerabgaben und blindem Glaube an eine fiktionale Obrigkeit gleich mit?

Ja! Sie, Du und ich. Wir alle schleppen uns jeden Tag auf die Maloche und finanzieren dem Terror seinen Lohn! In einer globalisierten Welt gehen wir auch für das fürstliche Einkommen von unseren Mördern jeden Tag schuften, verstehste…. Dann doch lieber wieder bei den eigenen Leuten investieren und das bedingungslose Grundeinkommen einführen, was über kurz oder lang unabdingbar wird, will man die Gesellschaft zusammenhalten. Friede den Hütten und Krieg den Palästen!

Als ob es um „Glauben“ an sich gehen würde. Nicht Gott hat uns erschaffen sondern wir ihn. Das ist die Essenz der Schöpfungsgeschichte, die unvollständiger nicht sein kann, sich im Laufe der Jahrtausende abgenutzt hat und immer wieder anders interpretiert wird, so wie es grade en vogue ist und nur denen von Nutzen ist, die damit einen Reibach machen wollen und nichts anderes können, als andere Menschen zu manipulieren, unterdrücken, auszubeuten oder auch zu töten.

Der Glaube wird erst dann interessant, wenn man mit ihm durch ist.
Erst wenn man sich auf den Weg gemacht hat, die Fesseln dieser Versklavung zu sprengen…. Doch das muss jeder für sich selbst erfahren. Erfahren, was Frieden wirklich bedeutet.
Frieden wird es niemals auf diesem Planeten geben, wenn wir nicht alle den Mut aufbringen, die wahren Schuldigen, die Strippenzieher und Profiteure dieses Mordsystems zur Verantwortung ziehen, sie nicht mehr wählen und ihre Scheiß Produkte nicht mehr konsumieren.

Die, die Mörder ausbilden, sie finanzieren und in alle Welt versenden und sie dann nach Deutschland zum schlafen schicken, da sie ja nicht übern großen Teich dürfen.

Und das ist nur möglich, weil wir alle dieses System, dieses Krebsgeschwür weiter künstlich am Leben halten. Man sagt uns, dass der Mensch an etwas höheres, an etwas über ihm glauben muss, damit er immer und zu jeder Zeit sein eigenes Versagen an jemanden anderen abgeben kann. Er glaubt ja auch, dass er sich mit einem Obolus im Klingelbeutel von Sünde und Verfehlungen frei kaufen kann.

Mensch! Was bist Du doof…. Gott ist nicht käuflich, er ist nicht korrumpierbar, er ist Schöpfer und kein Abrissunternehmer. Bisher hat er auch noch nie einen Rechenschaftsbericht oder eine Bilanz vorgelegt, ob seine Unternehmung überhaupt das abwirft, was er verspricht. Bislang war es nur so, dass die Pfaffen und Prediger davon fett und rund wurden, also Menschen aus Fleisch und Blut.
Tja… und solche Sozialschmarotzer, die nur auf Kosten anderer leben, sich Paläste bauen lassen und andere Menschen zur Prostitution zwingen, denn Erwerbsarbeit in einem auf Schulden aufgebauten Wirtschaftssystem ist nichts anderes wie ganz billiges Anschaffen gehen… solche Schmarotzer füllen mit ihrem ach so tollen Jet Set Leben die Gazetten und Medien und gehen einem damit ganz gehörig auf den Sack. Dieses Jet Set Leben basiert nur auf der Ausbeutung anderer.

Wer träumt denn nicht davon, vor Geld zu stinken und sich angeblich alles erlauben zu können?
Und sie erlauben sich auch alles damit, weil sie einem erzählen, jeder könnte es schaffen, man muss nur hart genug arbeiten. Was nur die halbe Wahrheit ist. Man muss nur so viele Menschen wie möglich zu etwas zwingen, was sie vielleicht eigentlich gar nicht wollen.

Stellen Sie sich mal selbst eine entscheidende Frage:
„Würden Sie gerne einer Tätigkeit nachgehen, in einem warmen Büro mit Fenster sitzen und Menschen sanktionieren müssen, wenn Sie dafür kein Geld bekommen würden?“
Ihnen würde doch der Anreiz fehlen, die Motivation und der Glaube an die Richtigkeit ihres Tuns, denn schließlich bekommen Sie ja Geld für Ihre Tätigkeit. Und mit diesem Geld kann man sich dann wieder etwas kaufen und sich selbst damit bestechen und belügen, man wäre schließlich fleißig und hätte für diese Brosamen ja auch noch gearbeitet. Ihnen könnte es doch scheiß egal sein, was der andere tut und ihn einfach leben lassen, oder? Was mischen Sie sich denn in die Belange anderer, fremder Menschen ein? Ist das ein Zwang oder empfindet man Spaß an so was?

Doch so wie wir alle unserer Berufung nachgehen und Geld damit verdienen, so verdient so ein Terrorist auch sein Geld damit…. Verstehen Sie…. ? Es geht nicht um Glauben, es geht ums Geld, sonst nichts. Der Glaube ist nur eine Fiktion, wohin gegen Geld als Grundlage für Ruhm, Ehre, Anerkennung und einen vollen Magen verkauft wird.
Dass so ein uralter Taschenspielertrick immer noch funktioniert zeigt, wie perfide die Manipulationen arbeiten und wirken.
Da nützen auch keine Wahlen, hach…. Nee…. Nicht schon wieder…. Müssen wir denn wirklich alles tausendmal erklären?

So wie wir keinen Rückblick mehr auf 2014 machen, so halten wir uns auch schwer zurück mit Prognosen für dieses Jahr. Machen Sie sich allerdings gefasst auf noch mehr Tote, auf noch mehr Schwätzer, deren Stunde nun kommt und uns alle noch mehr in Richtung Krieg, Hass, Armut und Perspektivlosigkeit steuern werden.
Es wird uns wieder egal sein und wir werden so weiter machen wie bisher.

Bleiben Sie uns gewogen.
Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.
Wenn Sie uns unterstützen möchten, dann tun Sie sich bitte keinen Zwang an.
Wir würden uns sehr freuen und bedanken uns jetzt schon mal bei Ihnen.
Vielen Dank.

Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon
Ohauerha
AfK
Links zum Selbstnachlesen:
Mörder bleiben Mörder: http://www.nachdenkseiten.de/?p=24499#more-24499

Ein guter Ansatz: http://www.nachdenkseiten.de/upload/pdf/150108_ken_jebsen.pdf

Es stinkt zum Himmel: http://www.alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/01/die-offizielle-charlie-hebdo-story.html

Charlie: https://www.youtube.com/watch?v=FvoCpwQ3TY0

BA will Erwerbslose ausspionieren: http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/ba-will-hartz-iv-bezieher-bei-facebook-beobachten-90016397.php

Die Geschichte stinkt: http://www.alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/01/ich-bin-charlie-trieft-vor-heuchelei.html

http://www.handelsblatt.com/politik/international/attentat-in-paris-die-blinden-flecken-der-geheimdienste/11208776.html

Das 4. Reich?: http://www.contra-magazin.com/2015/01/ukraine-europa-und-das-vierte-reich/

http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/terroranschlag-paris-hollande-ein-mitverursacher

Werbeanzeigen

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten.
„Die direkte Demokratie birgt Gefahren, wenn über „hochkomplexe Themen“ abgestimmt wird, sagte der deutsche Bundespräsident Gauck bei seinem Gastauftritt in der schönen Schweiz.
Wer also über den Teller hinaussehen will, sollte wenigstens den Rand halten können.
Zitat: „Für komplexe Fragen wie etwa die Euro-Rettung oder auch der Zuwanderung ist es besser, Entscheidungen einem professionalisierten Politikbetrieb zu überlassen“. Klar. Eine chirurgische Operation am offenen Herzen lässt man auch besser von einem ausgebildeten Arzt vornehmen, als wie von der Fußpflege von nebenan.
Er traut dem gemeinen Bürger also nicht zu, sich ein Urteil über politische Themen zu bilden. Soso… Als Mitglied und Obergrüßaugust der repräsentativen Demokratie, in der erst einmal zwischen „Freunden“, also Lobbyisten und parteipolitischen Leistungsbezieher einiges an Geld fließen muss, bis es dann zu einseitigen Entscheidungen kommt, muss er sich schließlich auch in diesem Sinne äußern.
Wer kackt sich und seinen Lieben denn schon gern selbst ins Nest? Erinnern wir uns doch bitte an die letzten Bundestagswahlen, wie viel Geld von wem an wen geflossen ist und was im Endeffekt daraus resultiert. Und nun: „Finde den Fehler!“

Ist der deutsche Bürger zu doof zum Milch holen?

Ist der deutsche Bürger zu doof zum Milch holen?


Industrie und Wirtschaft sind mit Lobbyisten sehr stark vertreten, dahingegen aber fehlt eine Lobby der Bürger, in der sich Gelder sammeln, damit endlich mal im Sinne der Bürger entschieden wird. Und da liegt wohl auch die Krux, denn würden wir als Bürger über eine Institution Gelder sammeln und sie dann den Parteien spenden, sähe die Parteienlandschaft in Deutschland wohl ganz anders aus und auch die Wahlergebnisse würden sich von den Prognosen stark unterscheiden und nicht anders herum. Dann kann man das Kind aber auch nicht mehr Demokratie nennen.
Es ist immer wieder ein Erlebnis und riecht doch ein bisserl nach Vorausplanung, wenn die Wahlprognosen so nah an den endgültigen Ergebnissen dran sind. Da tut sich kaum etwas. Komisch, oder? Da sind wohl dieselben Zahlenverdreher und Schönschreiber am Werk, wie beim ADAC?
Nun, das heißt aber auch, dass die Bürger Geld sammeln müssten, damit in ihrem Sinne entschieden würde und nicht nach dem Gusto von Industrie und Wirtschaft. Also! Auf! Wenn nun alle die, die unzufrieden sind mit ihrem Leben und ihrer Funktion im großen Getriebe des Motors Deutschland, dann kämen sicherlich; bei nur einem Euro von Jedem; über den Daumen gepeilt schnell 30 bis 40 Millionen Euro zusammen. „Wer die Musik bestellt, der bezahlt sie auch. Basta.“ Es ist doch lächerlich, jemanden dafür zu bezahlen, dass er es gutheißt, dass Menschen, die ihn gewählt haben ausgebeutet und um ihre Lebenszeit gebracht werden. Und jetzt kommt mir nicht mit Mindestlohn oder so einem Käse.
Das wäre mal eine Parteispende, die auch die unsägliche Diätenerhöhung überflüssig machen würde. Den Betrag spenden wir dann der CDU und kaufen sie uns und uns endlich frei von der Knute der Alltagsprostitution der Vertreter und Günstlingen von Wirtschaftsparteien, die nur Gewinnzahlen und Bilanzen kennen und kaum Menschlichkeit, Moral, Ethik und Humanismus.
Jawohl! Legen wir zusammen und weg mit CDU/CSU, SPD und all den anderen Leistungsbeziehern, die uns auf der Tasche liegen und nur das machen, was Unternehmer wollen, die sowieso keinen Bock drauf haben, Löhne und Gehälter in ausreichender Höhe zu zahlen, damit der Bürger über die Runden kommt und sein Leben planen kann.
Es sind die Unternehmen und Betriebe dieser Welt, die für die Krisen auf unserer Erde verantwortlich sind und nicht die Menschen generell. Also haben auch diese die Pflicht und Verantwortung, für die Missstände aufzukommen und der Bürger hat ein Anrecht auf soziale Leistungen wie Arbeitslosengeld oder auch Hartz vier. Er ist heute nicht mehr hauptverantwortlich für seine Erwerbslosigkeit. Grade in einem System, in dem man Menschen mit Qualifikationen mit denen in einen Topf schmeißt, die selbst zum Milchholen zu doof sind. (Na, zu doof ist keiner. Es hat nicht jeder die Veranlagung und das Talent dafür, selbst aus seinem Leben etwas zu machen).
Denn sind wir doch mal ehrlich, so kann es doch nicht weiter gehen. Dieses System besteht nun seit tausenden von Jahren und hätten viele Menschen einmal einen Blick in Bücher geschmissen, würde ihnen aufgefallen sein, dass fast sämtliche große Schriftsteller der Zeit, wie Shakespeare, Goethe, Schiller, Tschechow, etc., auch schon über dieselben Missstände geschrieben haben, die wir auch heute haben. Es ist immer wieder das SELBE. Immer und immer wieder und der Wahnsinn hört nicht auf, solange wir Menschen von der Bildung fern halten. Das sind ganz arme Menschen, die glauben müssen, was andere ihnen sagen, weil sie keine Ahnung von nix haben. Menschen, die sich von Predigern und Pseudogelehrten zu deren Zwecken manipulieren lassen und das auch noch öffentlich zugeben, sich so als Unwissend outen.
Es hat sich nie etwas geändert und kommt dem Gewohnheitsrecht gleich, das die Eliten auf Kosten anderer weit über dem Durchschnitt leben können. Jeder, also Menschen mit und ohne Arbeit unterstützen es und treiben es weiter voran. Wieso sie also weiterhin finanzieren, wenn sie Entscheidungen treffen, die nur ihnen selbst zu Gute kommen?
Klar, ist jetzt alles ein wenig einfach und vielleicht auch kindlich dargestellt, aber ich bin ein Bürger und ich verstehe nichts von Politik und direkter Demokratie. Ich bin ja dumm. So wie alle anderen, die dieses System immer noch nicht verstanden haben. Denn hätten sie es verstanden, hätten wir heute nicht die größte Klagemauer der Welt, die sich soziale Netzwerke nennen.
Und da muss der liebe Herr Gauck mal einen Blick rein geschmissen haben, denn sonst wäre er nicht dieser Auffassung. Man braucht nur mal bei der Bild Zeitung in die Kommentare zu schielen, wenn das Schmierblatt wieder einmal über Hartz vier Bezieher her hetzt.

Bild Zeitung macht schön! Man muss sich nur damit einreiben.

Bild Zeitung macht schön! Man muss sich nur damit einreiben.

Da postet ein Gros an hochfrustrierten Menschen einen gefährlichen Scheiß, bei dem man fast den Eindruck gewinnen kann, dass sie der Meinung sind, dass für Erwerbslose nur eine Lösung in Frage kommt, die der Endgültigen. Über Juden und andere Ausländer müssen sich solche Leute öffentlich in Zurückhaltung üben, bei der nationalen Geschichte. Zum Glück hat man da einen für die Stellvertreter-Endlösung, den faulen, arbeitslosen Dreckshund gefunden. Der ist ja nicht fremd, der kommt von hier und dagegen kann ja keiner was haben, oder? (Jajaja…. Locker bleiben! Ist nicht unsere Überzeugung, wir fassen nur mal den Sinn verschiedener Kommentare von Menschen in unserem Land zusammen. Menschen, die angeblich über ausreichend Bildung verfügen. Da fängt der Faschismus doch schon früher an als befürchtet und ist tief verwurzelt im Unverständnis und im Unvermögen, sich selbst weiter zu entwickeln).
Gleichzeitig haben solche Menschen auch noch Verständnis für solche Menschen wie Hoeneß, die ja so hart für ihr Geld gearbeitet haben.
Wie hart hat er denn sein Geld verdient? Mit Würstchen, die Menschen herstellen, die er Scheiße bezahlt hat und mit Anlagenspielereien, die ihm Banker empfahlen, die auch nichts Gutes im Schilde führen und denen Menschen scheiß egal sind. (Sonst würden sie dem Bürger nicht so einen Mist verkaufen wie die Riester Rente oder andere Anlageprodukte, die nur andere reich machen und nicht den, der sein Leben lang mühsam spart.)
Über solche brisanten Themen darf sich dann der gemeine Bürger mit seinen Postings beteiligen und fühlt sich dann auch noch bestätigt, wenn er von anderen denselben Mist liest. Da frage ich mich doch, warum solche Menschen noch die Zeit finden, sich neben ihrer ach so harten Fronarbeit mit privaten Postings im Internet zu beschäftigen. Müssten die nicht arbeiten? Solche Menschen will man doch nicht als Kollegen haben und auch nicht im Freundeskreis. Isso. Solche Menschen haben Jobs. Sie sitzen in Büros, in Verwaltungen, Geschäften, Betrieben und Praxen. Und… wer so eine Meinung hat, dem soll man auch noch eine gute Arbeit und eine ehrbare Einstellung zutrauen? Allein dadurch, dass man sich tagtäglich mit so einem undifferenzierten Pack auf der Arbeit abgeben muss, müsste dem Arbeitsentgelt noch eine Schmerzensgeldpauschale zugerechnet werden und so die Löhne wieder steigen.
Hochfrustrierte Leute, die den ganzen Tag nur Schokolade fressen und sich abends wundern, dass sie nicht scheißen können. Und wer an Verstopfung leidet, der kann nicht im Fluss sein und mit sich im Reinen. Der versteht wirklich dieses System nicht und darf trotzdem überall seinen Sermon posten und jammern, jammern, jammern. Sie verstehen es wirklich nicht, wenn sie jeden Gott verdammten Tag ein auf Schulden und Ausbeutung basierendes Wirtschaftssystem mit ihrem täglichen Konsum, ihrer täglichen Arbeitskraft, ihrer Wahlstimme und ihrem Glauben am Leben erhalten und somit einen Großteil der Verantwortung tragen, dass Menschen jeden Tag dadurch ums Leben kommen.
„Stell Dir vor, dass Du es durch Deine eigene Einstellung selbst Schuld bist, wenn Dein Kind, ein anderes Familien oder Freundeskreismitglied oder Du selbst um die Perspektiven gebracht wird und in Hartz vier landet. Ist er/sie/es dann auch eine faule Sau und muss weg, hm? Und wohin mit ihm/ihr? Auch ins Gas? Hauptsache dem, für den Du arbeitest geht es gut und Du selbst hast nichts davon? Hetzt Du dann genauso über deinen Nächsten, wie Du es bisher aus Dummheit und Einfältigkeit getan hast?“
Diese Menschen, die kritische Masse der Gesellschaft, verhindern durch ihre Einfalt, dass sich Verbesserungen einstellen. Das sind die wahren Mörder der Demokratie, die interaktiven Kofferbomber, die mit jedem Jammerposting einen neuen Brandsatz zünden, anstatt dass sie einmal in ihrem Leben ihr Hirn benutzen und sich auf ihre Menschlichkeit besinnen. Doch leider verdient man mit Menschlichkeit keine Kohle, wird kein Topmodell, Superstar, Dschungelkönig oder bekommt auch keinen Job mit Karriereaussichten.
Wir brauchen auch keine gescheiten Menschen mehr sondern nur noch Auslieferfahrer für die billige Chinascheiße. Wir brauchen nur noch Handlanger, die Stellen mit Aufstiegschancen verteilen sich nur mit Beziehungen an die, denen Geld das Wichtigste im Leben ist und weder Freund noch Feind kennen. Hauptsache Konsum mit Geld, was sowieso nur eine Leihgabe ist und sich selbst aus sich schöpft und neu generiert. Also, wieso regen sich solche Menschen über Missstände auf, wenn genug Geld und Perspektiven da sind? Es ist genug für alle da, macht euch mal keine Sorgen. Es ist nur eure Angst, eure Gier und euer Neid, es könnte jemand auch nur einmal im Leben etwas haben was Zufriedenheit heißt.
Nicht das Sie jetzt denken, das wir Anarchie oder sonst irgend einen Quatsch brauchen. Wir brauchen nur mal durch das jetzige System feucht durchwischen, es auf den neuesten Stand bringen und Tools anlegen, die uns Menschen helfen, damit wir uns aus dieser Sklaverei befreien. Hm…. „Wir“ bestimmt nicht und wenn, nur Menschen, die sich mit voller Empathie dem Leben widmen und über ausreichende Talente und Qualifikationen verfügen, jedoch nicht die Kaste, die jetzt am Start ist. Das „Wir“ ist ja mit der Inklusion der SPD in die CDU gestorben. Doch das scheint wirklich zu komplex für den Bürger zu sein, verstehe es wer es wolle. Bleiben Sie uns gewogen.
Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.
Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon

Und hier noch etwas in eigener Sache, wenn Sie uns ein wenig unterstützen möchten, dann tun Sie sich keinen Zwang an. Wir würden uns sehr freuen und bedanken uns jetzt schon mal bei Ihnen. Vielen Dank.
Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA

Ohauerha
AfK

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten.
Das System in dem wir leben produziert heute mehr Erwerbslose als dass es Arbeitsplätze schafft und wenn, dann nur noch für so billig wie möglich oder am besten für ganz umme. Reguläre Leistung wird zwar gefordert, doch das Geld dafür will keiner zahlen.
Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass das jetzige System ein wenig reformiert werden muss, um der Unzufriedenheit und die wachsende Perspektivlosigkeit in der Bevölkerung Einhalt zu gebieten. Das so etwas ganz einfach geht, dass beweist die BMWsche Quandt Spende von knapp 700000 Euro an die CDU und schwups ist die neue Abgasnorm vom Tisch.
Man muss also einfach nur der CDU Geld in einer ihrer Öffnungen tief genug rein schieben und schon wird das gemacht, was man will.
Trotzdem sind die 700000 Euro von den Herrschaften Quandt nur Peanuts. Stellen Sie sich bitte einmal vor, wenn jeder einzelne Bürger nur einen Euro spenden würde, kommen wir allein schon bei den Menschen, die das System ins soziale Aus geschickt hat auf rund 8,9 bis 12,5 Millionen Euro. Die braucht man dann nur noch an die CDU zu spenden. Dann muss sie das tun, was wir wollen. Schmeißen wir die alten Kader endlich raus und befreien uns von dem muffigen Dunst der Bevorteilung.

So geht Politik heute

Wenn Sie dieser Tage auch nur einen Politiker oder Wirtschaftler sagen hören: „WIR MÜSSEN IN DIE ZUKUNFT INVESTIEREN“, glauben Sie ihm oder Ihr kein Wort. Liebe Kinder, auch wenn eure Eltern euch mal wieder vorhalten, dass sie alles nur tun, damit ihr es einmal besser haben sollt, als eure Eltern… Schaut euch einfach nur mal um, was sie aus dieser wundervollen Welt bisher gemacht haben. Schaut euch um, was sie euch hinterlassen. Die letzten großen Investitionen, Pläne und Visionen haben dazu alle geführt, dass genau das Gegenteil von dem eingetroffen ist, wie wir es alle haben wollten, oder?
Fangen wir damit an und hören mit der ganzen Jammerei im Netz auf. Lernen wir uns selbst wieder kennen, bevor wir Leuten wieder Glauben schenken, die Sachen skandieren wie: „Die Renten sind sicher“ oder „Es wird keine betriebsbedingten Entlassungen geben und jetzt geb mir mal ne Flasche Bier“. Wenn wir nun von jedem Menschen in unserem Land, der noch an eine Perspektive für sich und für diesen Landstrich glaubt auch nur einen Euro bekommen könnten, da kämen Millionen zusammen. Die spenden wir dann an die CDU und haben nicht nur eine Lobby sondern auch endlich das Sagen im eigenen Land. Kaufen wir uns die CDU, zersetzen sie und bauen die Politik neu auf. Sie will es nicht anders, sie hat es nicht anders verdient. In diesem Sinne. Bleiben Sie uns gewogen.