Mit ‘Welt’ getaggte Beiträge

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten dieser brennenden Welt.
Auch diese Woche haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und dem Volk und seinen Organen aufs Maul geschaut. Wir schreiben es, damit Sie es nicht denken müssen.
Schön geht anders. Doch lesen Sie selbst. Ein Artikel, so verrrrrrrrückt wie unsere Zeit. Doch!!! Aufgepasst! Kann Spuren von Wahrheit enthalten. Also nix für Menschen mit einer Verumsintoleranz.

„Hey! Wen ziehen wir denn heute durch den Kakao?“
„Kakao? Nee, das ist zu nah an Ausbeutung von Kindern dran.“
„Quark?“
„Nee, Ausbeutung von Milchvieh…“
„Hm… sollen wir übern Flieger schreiben?“
„Je suis germanwings oder was? Den Fokus mal auf die armen Luftfahrtaktien Inhaber legen…. Wie gehts denen eigentlich?“
„Nee. Bei allem Respekt. Das tut man nicht. Da können sich andere ihre Mäuler drüber zerreißen.“
„Nun gut. Dann einfach nur das, was so aus dem Kopp kommt. Du fängst an und ich schreibe?“
„Okay. Dann mal los…“

„Was ist das bloß, hm? Da gehen an einem Arbeitstag, an einem kalten Mittwoch im März ca. 25 000 Bürger in Frankfurt auf die Straße, um der EZB zum Einzuch in ihren Finanzphallus Brot und Salz zu reichen und watt hörsse von der menschlichen Geste, das die Demonstranten nur auf gute Nachbarschaft anstoßen wollten….. hm?

Da hörse nix von. Die einzigen, die gefeiert haben, das waren nur die 25 People vonne geladenen Ausbeuter Gäste, die sich nach ner Mega Portion Gyros mit fett Tzatzikii am Buffett nen Ast lachten über die, die sich für sie im 48 Stock, hoch über dem Pöbel für 2000 brutto im Monat die Fresse von Miet-Ultrademonstranten aus dem rechten und linken V-Mann Gewalt-Show-Truppen Ensemble voll hauen lassen müssen.

Die neuzeitlichen Jubelperser im Kaputzenpulli und politischem Auftrag. Bombe Alda, Bombe sach ich Dich. Knaller. Aber nu pass auf. Geht zurück zu Thema, verstehse. Geht da auch um Dich dazu. Da habns doch so ein paar Knalltüten echt auf die Kette gekrischt und ham das ganse Systhem zum einschtürzen gebracht, Alda. Krass, oda? Krasse Scheiße, sag ich dich. Alles heute kaputt und so. Keine Zukupft, nix ahm Staart. Weiß auch nicht Alda, was hat da Job oder so noch für Sinn? …

Jaja, ich weiß. Ihr werdet euch fragen, was das soll….Was schreiben die den für nen Mist…
Das kommt halt dabei raus, wenn unsere Kinder in der Schule nach Gehör schreiben lernen. So was könnt ihr dann in Zukunft öfter lesen und euch selbst zusammen reimen, was der Verfasser eigentlich sagen wollte. (In Bezug auf präpositionsloses Deutsch „Isch geh Bahnhof“ oder „Isch lauf Kino“)

Es muss nicht immer nur der Samen vom Papa oder datt Ei vonne Mutti sein, wenns Kindle nach neun Monaten so deppsch oder krank auf die Welt kommt. Die Sozialisierung und Gifte in Umwelt, Nahrung und Kleidung tun ihr Übriges. Da ist mittlerweile so viel Mist drin, der einen irgendwann krank werden läßt, da ist Rauchen noch das Gesündeste gegen.“

„Stimmt. Damals, 1986 nach der Tschernobyl Katastrophe warnten Wissenschaftler schon vor steigenden Krebsraten in Europa als Langzeitwirkung der Strahlung. Doch lange durfte dieses Meinungsbild nicht in der Öffentlichkeit bleiben.“

„Jeder Vierte siecht heute an Krebs dahin. Die Warner von damals wurden gaaaaaanz schnell ausgeblendet, weil man da schon wußte, dass man den Folgen der Atomarkatastrophe niemals Herr werden wird.
Genauso wenig, wie man Herr über die Lage in den Endlagern wird. Die Asse tropft, Gorleben und die anderen Endlager tief unter der Erde sind nicht sicher. Die erzählen doch nur Mist. Es geht nur ums Finanzielle. Der Mensch ist scheiß egal. Das Pack brauchste doch nur für zum Ausbaden und als Zahlmeister für die Schweinereien, die andere anstellen.
Nach Tschernobyl haben wir wochenlang kein frisches Obst und Gemüse gegessen, Fleisch…. Oh Gott…. Pilze???? Ohauerha….. Kinder damals zum Spielen nach draußen schicken? Was hatte man für ein schlechtes Gefühl, was war man ohnmächtig, weil man Strahlung nicht spürt und nach ein paar Wochen war alles wieder beim Alten.
Hat doch keiner mehr ein Wort drüber verloren, wie das mit den Spätfolgen sein wird. Jeder vierte stirbt heute an Krebs…..“

„Und außerdem…. was das gekostet hätte… Das sind Summen, die nie einer bezahlen kann und wird. Der atomare Grekxit. Für die Folgen wird nie einer grade stehen.
Das Leben geht weiter, die Wirtschaft kann man nicht stoppen. Und überhaupt… das bisschen Strahlung. Da fällt das Gift in der Nahrung und in der Kleidung gar nicht mehr auf. Der Pharmaindustrie kann das nur Recht sein, hat ihren Kundenkreis sicher.
Da ist es doch ein Glück, dass es eine Vielzahl von Nebenschauplätzen gibt, derer man sich bedienen kann, um von den Katastrophen und der Wirklichkeit abzulenken.“

„…. Ablenken…. der ist gut…. Nebenschauplätze…. sehr gut….“

„Beispiel: Schau doch mal, wie bekloppt die Hatz nach Kiffern ist. Hanf…. Einstiegsdroge. Tod und Teufel, Sucht und Gefahr für Leib und Leben! Da verballern Leute sooo viel Kohle in „Prävention“ und angeblicher Aufklärung doch sind se nicht in der Lage, die ständig steigende Zahl der Toten durch Krankenhauskeime (akt. zw. 30000 und 40000 p. a.) in den Griff zu kriegen.

Verstehste…. was sind das für Heuchler? Auf der einen Seite gilst Du als Connaisseur, als önophil. Als Schätzer des Schönen, als stilvoller Mensch, wenn Du nen ganzen Keller voller guter Tropfen aus den besten Anbaugebieten hast. Roten und Weißen…. hmmmmm lecker….. Doch hab mal nen Keller voller Hanfpflanzen… Ohauerha…

Vielleicht steht in den zukünftigen Geschichtsbüchern: „Der dritte und letzte Weltkrieg gilt heute noch als der große Weinkrieg. Denn als es die Politiker geschafft hatten, die Zecher genauso vor die Kneipen zu treiben, wie die Raucher…. da drückte jemand endlich den großen roten Knopf. Da wars aus. Da wollten die Leute nicht mehr. Ausbeutung, Unterdrückung und Morde, das war ihnen alles egal. Doch als es um ihren Suff ging…

„Da standen dann keine Leute mehr vor dem EZB Bau und reichten Brot und Salz…. Sie trieben die Verantwortlichen der Krise in den Turm und warteten auf die zwei angeheuerten Flieger…. Verrückt, was??? Ja, so sind wir. Zuzutrauen ist es dieser verrückten Welt.“

„Und gleich zum Nächsten Thema. Jawoll! Lass sie uns tothauen mit Wörtern und mit Themen, bis sie gar nicht mehr wissen, was sie eigentlich hier lesen, um was es geht. Lass sie uns nur mit Worten füttern, die sie zwar lesen können aber verstehen……
Ja…. lass uns alles in einen Topf schmeißen und kräftig rühren und alles vermengen, damit keiner mehr weiß, wohin der Hase läuft. Auf zum nächsten Thema!“

„Und dann war da noch der Equal pay day für die Mädels.
Immer wieder das Selbe. Wenn nicht die Griechen nachem Geld heulen, dann sinds die Frauen. (So stehts inner Zeitung, ja…. wir geben das nur wieder, verstehse?).

Frauen-Quote

Oder Quote…. pfffff….. Klar, das Hochschlafen darf nicht an Attraktivität verlieren, sonst vernachlässigen die Mädels ihr Äußeres und verkaufen sich nicht mehr wie billige Flittcherl ans „Modediktat“. Was das anrichtet…. ohauerha…. Bestes Beispiel für den weiblichen Wahnsinn ist mal wieder die Frau Jolie. Ja, die, die sich von der Pharmaindustrie sponsern läßt, hat sich die Eierstöcke entfernen lassen. Braucht se als Quotenfrau eh nicht mehr und sie wären ja nur hinderlich im Laufe der Karriere.

Die Mädels… Da prangern se tagsüber die Ungerechtigkeiten oder die Beschneidung von Frauen an und abends hocken se mit nem Becher Eiscreme vor Germany’s next Topmodell. Verrückt, was? Völlig irrational.“

„Das ist ne hormonelle Sache. Das macht das Östrogen im Kopf. Wen schon mal eine Östrogendominanz bzw. Progesteronmangel geplagt hat, der/die/das kann es nachvollziehen, dass mit zuviel Östrogen im Körper der Hang zur Irrationalität und zur Bewusstseinseintrübung, halt Honig im Kopp…..“

„Du meinst also: Welche Frau träumt nicht davon einmal eine Prinzessin zu sein… Spätestens zu ihrer Hochzeit muss das knallen. Das Kleid, die Frisur, die Gäste, die Locäääääschion, das Büffee, das volle Programm. Dafür tun Frauen alles.

Sich einmal wie eine Prinzessin fühlen wollen. Hm… Wenn die Hochzeit der schönste Tag im Leben ist, dann kanns ja dann nur noch bergab gehen…. Will sagen. Für die paar Stunden eine Prinzessin zu sein… eine Tochter eines Königs…. eine Despoten… eines Herrschers und Knechters…. ohauerha…. Um sich einmal im Leben wie eine Prinzessin zu fühlen, würden Frauen jeden Pakt mit dem Teufel eingehen und alles nur Erdenkliche und Unerdenkliche tun…. Dafür setzen die Mädels sogar die komplette Welt aufs Spiel, um einmal im Leben eine Prinzessin sein zu können.

Prinzessin-Hochzeit

Aber nu mal im Ernst Mädels…. Kostenolse Pille für Hartz vier Empfängerinnen bis zum 27 Lj…

Das hört sich erstmal gönnerhaft an, doch ist die Gefahr zu groß, dass es irgendwann heißt: „Sie werden zu 100% sanktionert, wenn sie nicht verhüten…“
Riecht echt braun, das. Was? Wieso nicht direkt nur noch Kinder aus dem Reagenzglas? Wieso noch eine emotionale Bindung zu etwas aufbauen, was de bald wie ausm Kaugummiautomaten ziehen kannst? Und wieso die Brut aus der Petrischale nicht noch 18 Jahre im Labor reifen lassen, bis sie aus dem Gröbsten raus sind? Natürlich gechipt und akademischen Titel und 30 Jahre Berufserfahrung. So ein Kind aus der Retorte ist halt nicht wie frisch gepresst, gell…“

„Jawoll! Retortenkiddis auf amazon, die dann mit ner Drohne statt vom Storch gebracht werden….Das macht dann auch die monatlichen Blutungen der Frauen überflüssig und ja dann vielleicht werden se dann zu 4/4 anstatt wie bisher zu 3/4 bezahlt. Its a fuckin way to equal pay….“

„Hm…. equal pay on every day… da wird wohl nix draus, Mädels. Nicht in der traditionellen, extremen Form des Patriachats. Biologisch gesehen gibts da ein Problem. Das wissenschaftliche Verständnis ist leider immer noch so konservativ und geht davon aus, dass eine Frau, bedingt durch ihre Mensis, nur drei Wochen im Monat voll einsatzfähig ist.

Kurz gesagt, wenn Mädels die Maler im Keller haben, dann werden se in dieser Woche irrational, was die Entscheidungs- und Leistungsfähigkeit stark hemmt und somit der Arbeitsstätte nicht zuträglich ist. Wenn dann noch starkes Fasten dazu kommt….

Frauen wollen doch immer schlank sein und brechen die Nahrung gleich wieder aus, damit se bloß der gesellschaftlichen Lüge entsprechen. Sag ihnen nie die Wahrheit! Frauen wollen immer belogen werden, damit sie später wieder was zum Schnattern haben.“

„Exzessives Fasten, so weiß man ja…. geht einem schon nach kurzer Zeit aufs Brötchen im Denkeimer. Das macht wirklich Honig im Kopp. Weiß man ja auch von religiösen Christen, die viel Fasten und während körperlicher Beanspruchung nicht die volle Leistung bringen können. Und wenn sie dann noch 152 mal am Tag ihr Handy anbeten müssen für Selfies oder zum Schnäppchenshoppen im Netz….. Ohauerha….. Das geht nicht lange gut… Wie wirr im Kopp langes Fasten macht, dass sieht man oft bei den Klumschen Zicken, die Model werden wollen oder müssen, weil se sonst nix können oder einfach nur arbeitsscheu sind, was klassische Berufe angeht.“

„Also, die Regel bedingt, dass sie von 52 Wochen im Jahr nur 40 davon klar anwesend sind? Rechne das mal auf die 41 Millionen Bundesbürgerinnen um und hoch… hm….“

„Was für ein volkswirtschaftlicher Schaden durch das „Frausein“ dem Staat dadurch entsteht. Und dafür vollen Lohn? Universum behüte…. Genauso unlösbar wie das Griechenproblem, so wie die Presse immer sagt. Oder bald das Finnische, das Spanische, italienische, ukrainische, amerikanische Problem, und so weiter.“

„Müsste ihr verstehen Mädels…. das ist Wirtschaftsmathematik, das ist Ökonomie, Steuer, Finanz, Buchhaltung….. Was ein Stress, wie? Da wundert es uns schon ein wenig, warum man sich damit so eine Panik macht.

Ist doch ganz einfach: Damit Mann und Frau gleich viel verdienen, muss man einfach nur die Gehälter der Männer auf das Niveau der Frauen runter bringen…. was das dem Staat wieder einbringen würde…. Das da noch keiner vonne CDU/CSU oder von ihrem Hackenknecht, der SPD, drauf gekommen ist…. die nehmen es doch sonst auch vonne Lebendigen. Setzt den Männerlohn einfach auf Frauenniveau. So einfach ist das…. soooooo einfach…. und schon haben die Mädels, das was sie immer wollten. Gleichheit.“

„Und immer noch keine positive Berichterstattung über die 25000 friedlichen Demonstranten, die der EZB zum Einzuch Brot und Salz…..“

„25000 friedliche Menschen. An einem Werktag im kühlen März. Gegen Ausbeutung, Bankenrettung, sozialer Unfrieden im Land, Bildungs und Gesundheitsnotstand…..
Hörste nix von, oder? Das findet gar nicht statt. Man sah nur die Gewalt, den Exzess und den Schrei nach noch mehr Überwachung, weil es da kranke Hirne gibt, die denken, dass Frieden gleich Arbeitslosigkeit gleich kein Umsatz gleich kein Gewinn gleich keine Party mit Koks und Nutten ist.“

„Tja, so ist das nun mal, wenn man ein paar Hunderttausend im Jahr verdient und auf die blickt, die sich für 2000 brutto im Monat für einen die Fresse einhauen lassen müssen. Sind halt Staatsdiener, die müssen das ja. Und welch gönnerhafte Geste kommt vonne Politik? 6 Euro mehr Kindergeld und 2,5% mehr Rente für die Alten. Danke an die Humanisten, die großen Heiler und Weltenlenker. Danke. Danke. Danke.“

„Ach, in der Ukraine da töten se wieder Menschen und die USA provoziert den Iwan und spielt mit 100 Radpanzern den Treck gen Westen nach. Über Autobahnen quer durch halb Europa. Ein Rückzug ist das bestimmt nicht. Nicht umsonst bekommt der Schokoaddi Porodingenskirchen wieder Milliarden deutscher Steuerkohle in den Pöter geblasen.“

„Lieber gebense de Kohle für zum Töten aus als wie für mehr Sozial un so. Und natürlich Geld für pädagogische Meisterleistungen, wie „Schreiben nach Gehör“, die nur noch mehr zur Konditionierung auf strunzdumm dienen.“

„Schreiben nach wie se sprichst…. Hammer, echt….. Ich werd bekloppt. Sollte ich mal irgendwann nach dem Ableben eine Bewertung über das Leben schreiben können. Dann werd ich mich nicht zurück halten und schreiben: „Die Erde! Tolle Ausstattung, geile Grafik, viel Action, Spaß und Liebe. Im Grunde genommen alles geil. Aber die Mittspieler, kaum einer nüchtern zu ertragen. So was von…. ohauerha…“

„Ach, egal. Komm, lass uns in den Weinkeller flüchten und froh sein, das wir keine Kiffer sind. Hoch die Tassen! Besser wird es nie wieder werden. Dafür wird man schon sorgen.

Bleiben Sie uns gewogen.
Lesen Sie nächste Woche, wenn wir noch nicht atomisiert worden sind etwas anderes aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft.
Bleibt uns nur die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt.
Wenn euch unsere Arbeit gefällt… Wir sagen jetzt schon mal Danke für den Support, der unsere Arbeit erleichtert.
Vielen Dank. Hier der Link zu unserem Support: http://wp.me/p2KG6k-eA

Unser Dank für das ausgezeichnete Bildmaterial geht an:
EGON
Karikaturist und Pressezeichner
http://www.toonsup.com/egon
Ohauerha
AfK
Links zum Selbstnachlesen:
Arm trotz Arbeit: https://buergerstimme.com/Design2/2015/03/arm-trotz-arbeit-hochfinanzen-haben-die-wirtschaft-zerstoert/

http://altonabloggt.com/2015/03/21/verheizt-und-aufgeladen/

http://www.spiegel.de/politik/ausland/nato-in-osteuropa-usa-starten-strassenmarsch-a-1024942.html

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/behaelt-das-jobcenter-bewusst-hartz-iv-zurueck-90016486.php

http://schnake.square7.ch/wp/?p=11388

http://de.wikipedia.org/wiki/Nuklearkatastrophe_von_Tschernobyl

http://www.welt.de/gesundheit/krankheiten-a-z/article113359927/Jeder-vierte-Deutsche-stirbt-an-Krebs.html

http://krisenfrei.de/deutschland-wird-von-washington-regiert/

http://www.spiegel.de/panorama/leute/angelina-jolie-hat-sich-eierstoecke-entfernen-lassen-a-1025212.html

Werbeanzeigen

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten.

Sonntag war wettermäßig der erste schöne Tag in diesem Jahr und so kam es, dass wir ganz spontan die Grillsaison für unser Team eröffneten. Mit diesem frühlingsfrischen Gruß wollen wir allen den geilsten Sommer ihres Lebens wünschen, den wir uns selbst und unseren Leuten bescheren können. Einen Sommer mit viel Spaß, Unbeschwertheit, Frieden, Freiheit und Leichtigkeit in der Runde der Freunde und Familien. Einen Sommer in dem wir wieder Achtung, Würde und ein Miteinander leben in einer Welt ohne Ausgrenzung und Verfolgung auf Grund geschlechtlicher, körperlicher, ideologischer und religiöser Beheimatungen und persönlichen Wurzeln. Das setzt eine Reformbereitschaft unserer Gesellschaft und deren Systeme sowie Glaubensrichtungen voraus.

Oder glauben Sie etwa, Sie bekommen eine größere Wolke als Engelchen im Himmel, wenn Sie ihrer Sekte oder ihrer Lieblingspartei auch noch ihr ganzes Vermögen und ihr geschenktes Leben überschreiben? Glauben Sie wirklich, dass ein Gott Sie bevorzugen würde, weil Sie so etwas Banales wie „viel Geld“ besitzen? Glauben Sie wirklich, diese These wäre die Achillessehne eines allgemeingültigen Schöpfers, eines Strippenziehers hinter den Kulissen des Universums? Glauben Sie etwa, Gott wäre käuflich und das von Menschen, die die meisten natürlichen Gesetzmäßigkeiten und gute Sitten missachten?

Wenn Sie das wirklich glauben gehören Sie zu einer der größten Risikogruppen, die die höchste Belastung für die Allgemeinheit, die Solidargemeinschaft und den Staatshaushalt ausmacht!

Glauben Sie wirklich, dass eine Wirtschaft, die heute nur noch auf der Ausbeutung des Humankapitals, der internationalen Wo-men Power basiert, das ausgerechnet Sie davon profitieren, wenn Sie diese Halsabschneider immer wieder aufs Neue wählen? Glauben Sie das wirklich, dass eine Politik der sozialen Ausgrenzung, Erniedrigung und Sanktionierung von Millionen von Menschen, die man durch die Hartz fear Gesetzgebung die Lebenssubstanz und die existenzielle Berechtigung entzieht einen gesellschaftlichen Erfolg darstellt?  Glauben Sie wirklich den manipulierten und zensierten Botschaften der Medienhandlanger und politischen PR Abteilungen wie zum Beispiel: „Sozial ist, was Arbeit schafft.“ Oder „Das Wir entscheidet“? Wobei der neue Slogan der SPD schon hart an der Plagiatsgrenze vor sich hin dümpelt, da dieser Werbespruch schon lange von einer Leiharbeitsprostitutionsfirma in Gebrauch ist.  

CDU-Logo-OhauerhaSPD-Logo-Ohauerha

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie krank und selbstherrlich muss man sein, die Schaffung von Arbeitsplätzen als barmherzigen Akt der Nächstenliebe des wohlwollenden Samariters in einer Highspeed Rationalisierungszeit über alles erhaben darzustellen. Wir besitzen doch tatsächlich die Frechheit, Menschen auszugrenzen und sie dafür auch noch selbst verantwortlich zu machen, wenn man ihnen die selbstbestimmte und freie Erwerbstätigkeit abspricht und sie um ihre Zukunft bringt. Krank ist so etwas. Ganz einfach nur krank! Politik und Wirtschaft grenzen durch gezielte Verknappung von Erwerbsarbeit, Ressourcen, Waren und Gütern Menschen vom Leben aus und tragen damit die Hauptverantwortung für die Missstände in unserem Land und dem restlichen Europa. Die andere Gruppe von Hauptverantwortlichen stellen die dar, die dieses System jeden Tag aufs Neue mit ihrer Arbeits und Konsumkraft, ihrer Wahlstimme und ihrer religiösen Überzeugung künstlich am Leben halten, als seien sie dessen willige Geisel mit Stockholm Syndrom.

Glauben Sie wirklich, dass man somit langfristig wirtschaftlichen und existenziellen Erfolg hat und es als allgemeingültiges Lebensmodell weiterführen soll, nur weil es schon immer so war und sich auch so schnell nicht ändern wird, außer es wird ein weiterer Krieg vom Zaun gebrochen und inszenierte „Terroranschläge“ halten die Menschen in Angst und Schrecken.

Sehen Sie, viele heiße Themen stehen in der Grillsaison 13 auf dem Speiseplan. Apropos Speiseplan.

Angrillen-Grill-BBQ-Ohauerha

Denken wir bitte auch an die, die sich auch in diesem Sommer wieder kein Grillgut, keine ausreichende Ernährung und Perspektive sowie keinen schönen Sommer leisten können. Hartz fear, ein barbarischer Akt menschlichen Versagens. Eine beschämende Misshandlung und Missachtung der Menschenrechte, die immer mehr Menschen in unserem Land betrifft und vorsätzlich ausgrenzt und Sie und uns alle weiter in die Richtung einer neuen faschistischen Diktatur zwingt. Was hindert uns bloß daran, die Märkte zu öffnen und wieder mehr Menschen eine Perspektive, ausreichende und qualitativ unbedenkliche Ernährung, umfassende Bildung und exzellente medizinische Versorgung, sowie ausreichendes Obdach und Schutz zu gewähren? Was hält uns davon ab? Vielleicht weil es ein anderer so will, weil nur er davon einen Vorteil davon zu haben scheint? Die Welt steht uns allen in vollem Umfang zu, denn nur so erklärt sich die Gnade der Geburt und des Lebens. Alles andere ist kontraproduktiv und völlig unwirtschaftlich und menschlich degeneriert.

Wenn wir nun alles einmal zusammenziehen und zwischenbilanzieren, was spricht denn gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen in ausreichender Höhe, sagen wir mal 2000 Euro europaweit für die Menschen unserer Länder. Was spricht dagegen, wenn das jetzige auf Schulden aufgebaute System noch nie funktioniert hat und wir umdenken? Nun fragen Sie bitte nicht nach der Finanzierung vom BGE, denn den jetzigen Zustand bekommen wir ja auch nicht mehr finanziert. Das System ist genauso tot wie die Sau, deren Teile wir auch in diesem Jahr wieder auf den Grill schmeißen! Was meinen Sie, was das Beschäftigungsplätze und Innovationen schafft, wenn man Menschen ihre Existenz in Frieden und Sicherheit einfach zugesteht ohne Wenn und Aber? Es würde sich ressourcengünstig auf die Länder und ihre Menschen auswirken und bisher ungeahnte Möglichkeiten bieten. Durch eine umfassende Existenzsicherung schaffen wir damit bessere Ausbildungen und viel größere Qualifikationsmöglichkeiten. Wir schaffen wieder Kultur, Kunst, Bildung und wirtschaftliche sowie gesellschaftliche Grundstöcke, die Menschen wirklich fördern und sichern. Was hindert uns bloß in unserer persönlichen Einstellung daran, es Menschen besser gehen zu lassen?

Was glauben Sie? Haben Sie den Mut und Verantwortungsgefühl den eigenen Standpunkt noch einmal zu überdenken und sind Sie schon dafür bereit?

Wir wünschen Ihnen eine tolle, glückliche und zufriedene Zeit, sich als Mensch selbst wahrzunehmen und sich selbst genießen zu können.

Wir verabschieden uns für heute und wünschen Ihnen einen guten Appetit und viel Schwein (als Glückssymbol) für die nächste Zeit.  

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Bleiben Sie uns gewogen.

Ihr Udo Schüller

 

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten.

Vielen Dank, dass Sie uns wieder lesen. Ein mittlerweile weltweiter Leserkreis bestätigt Ihnen und uns, dass wir mit unserem Blog nicht ganz falsch liegen.

Momentan weht eine recht steife Brise und die soziale Kälte ist schier unerträglicher als die eisigen Temperaturen. So wie wir sehnsüchtig die Sonne und die Wärme erwarten, so sollten wir uns auch mal wieder daran erinnern, was es heißt, die Sonne und die Wärme wieder in uns selbst zu spüren.

Sonnenlicht fördert die körperliche Konstitution. Sonnenlicht lässt alles auf dieser Welt ersprießen. Sonnenlicht gibt allem; neben Wasser; die entscheidenden Grundelemente des Lebens mit. Doch…

Wem gehört eigentlich das Sonnenlicht? …

Nach der Trinkwasserprivatisierungsdebatte doch eine berechtigte Frage, oder? Wem gehört das Tageslicht und wie können es diese faschistoiden und nur selbstgerechten Eliten aus Politik, Kirche und Wirtschaft am besten zu ihrem Gott, dem Geld machen? Wahrscheinlich hat das Papst Benedikt XIV. durch sein intensives meditatives Beten heraus gefunden, dass kein Sterblicher die Kraft hat, sich gegen diesen Geldgott aufzulehnen und den Kampf gegen die Unmenschlichkeit der PKW-Eliten (P olitik, K irche, W irtschaft-Eliten) gewinnen zu wollen. Das wird nie ein Papst können, der ein Alter jenseits der 50 Jahre hat. Deswegen wählt man wohl auch nur alte Männer ohne akute heterosexuelle Körperkontaktsbeziehungen zum moralischen Oberhaupt der Agentur für Glauben in Rom, denn alte Männer können sich körperlich nicht mehr gegen die ewig jugendlich wirkende Potenz des Gottes Mammon wehren.

Wenn wir einen Glaubensführer brauchen, dann einen, der geistig sowie auch körperlich die Kraft und den Willen hat, voran zu gehen im Kampf gegen den internationalen Terrorismus der Banken und der Wirtschaften. Wählt wen ihr wollt, außer ein paar warmer Worte werdet ihr sowieso nicht viel mehr zu erwarten haben. That’s all.

Wir brauchen Perspektiven für die Menschheit, für uns selbst und unsere Kinder. Perspektiven, die noch außerhalb unseres Verständnisses von unserer heutigen Gesellschaftsordnung liegen. Das geht nur, wenn wir uns gewaltfrei in Europa solidarisieren, denn wir sind die Leidtragenden, wir sind die Gäule, die den Karren mit unserer Arbeits und Konsumkraft aus dem Dreck ziehen müssen. Und wenn da das Zaumzeug nicht sitzt, dann drohen die Pferde ihren Dienst zu versagen.

Recht so ihr Rösser! Versagt euren Dienst! Lasst die prunkvolle Kutsche der PKW Eliten im Morast stecken und rettet euch selbst!

Doch denke, am rettenden Ufer wird schon wieder die nächste Kutsche auf euch warten. So kann es wirklich nicht weiter gehen. Zypern zeigt es doch grade wieder ganz deutlich. Wir retten nicht Zypern, wir retten nicht Griechenland, wir retten nicht Europa, wir retten keinen davon. Wir retten fast nur deutsche Banken, angeführt von der deutschen Bank. Einer Bank, die mit Nahrungsmitteln spekuliert, mit eurer Lebensgrundlage, eine Bank, die jetzt schon am Trinkwasser sehr gut verdient, an eurer Lebensgrundlage und verbrieftes Menschenrecht. Hat sie aber eine sensible Stelle. Wie verwaltet die Deutsche Bank heute noch die Vermögen und den Grundbesitz der Opfer des 2. WK und wissen das deren Nachfahren wirklich? Da gibt’s noch Milliarden, die so vor sich hin schlummernd Zinsen bringen. Diese Zinsen müssen irgendwie verwaltet und ins Verdienen gebracht werden. Nur mal so zum Nachdenken.

Banken sehen zu, dass ihr in Abhängigkeiten geratet, die in dieser Misere münden, in der wir heute stecken. Banken haben Hitler finanziert, sie finanzieren jeden Terror und die Mafia und eure Armut und Abhängigkeit sowie eure sklavisch ergebene Unselbstständigkeit. Da macht es keinen Sinn, gegen rechts oder links zu sein und dagegen oder dafür zu protestieren. Seid ihr doch auch nur billige Laiendarsteller ohne Text in einer schrecklichen Horrorinszenierung, die sich zum Happy End hin selbst richten wird.

Wer gegen die Parteien in diesem Land protestiert hat meist die politische Gegenideologie inne. Die Rechten fordern: „Schmeißt die Linken aus dem Land!“. Die Linken fordern:“ Schmeißt die Rechen aus dem Land!“. Beide Seiten sind jedoch für sich ein Teil der vorherrschenden gesellschaftlichen Gesamtkonstruktion und unserem Land abträglich.

Wir fordern: „Schmeißt sie alle raus! Alle! Die Politiker mit samt ihren Wählern. Schmeißt sie endlich alle raus. Egal ob rechts oder links! Raus!

Haut ab, ihr CDUler, ihr SPDler und ihr Grünen! Haut ab ihr FDPler und ihr rechten und linken! Ihr habt unserer freiheitlich demokratischen Gesellschaft schon genug Schaden zugefügt.

Go-Now

Macht endlich den Menschen in unserem Land Platz, die an wirklichen Fortschritt und Existenz für mehr Menschen glauben und in dieser Vision aufgehen. Haut ab, ihr habt versagt! Es gibt Menschen, die es besser können.“

In diesem Sinne.

Bleiben Sie mir gewogen.

Ihr Ruben Kick